Wie ist ein kompletter Umstieg möglich (Psychologisch)

Dieses Thema im Forum "Member Talk & Offtopic" wurde erstellt von Kesar_Neron, 06.06.2006.

  1. #1 Kesar_Neron, 06.06.2006
    Kesar_Neron

    Kesar_Neron Tripel-As

    Dabei seit:
    25.03.2006
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich hoffe ich werde nun nicht missverstanden. Des öffteren stelle ich bei mir selbst fest, dass obwohl ich keinerlei Berührungsängst mit dem Thema Linux/BSD mehr habe und schon ein paar Jahre die meisten meiner Aufgaben mit einem Unixähnlichen System verrichte (private Aufgaben, Berufliche Aufgaben, Hobbieaufgaben,...) ich mich immer wieder dabei erstappe Windows zu booten um die selben Aufgaben zu erledigen, wie ich es auch unter Linux/BSD hätte machen können.

    Nun muss ich dazu sagen, dass es mir von beginn an schwer gefallen ist unter einer grafischen Oberfläche zu arbeiten. Das heißt ich verspührte in mir den innerlichen Zwang alles aber auch wirklich ALLES in einer Konsole machen zu können/müssen.

    Dementsprechend umständlich sind mir die einfachsten Aufgaben vorgekommen.

    Nun habe ich mich zusammengerissen und bemühe mich die gegebenen Tools zu benutzen, welche unter den diversen WMs existieren.

    Nichts desto trotz würde mich interessieren, wie es euch möglich ist komplett umzusteigen. Mir kam es - und kommt es immer noch - manchmal merkwürdig vor mit einem solchen System Produktiv zu arbeiten, da das "altbekannte" fehlte und der Support nicht gerade auf meiner Seite steht (habe niemanden, den ich ansprechen kann, geschweige denn mit dem ich mich austauschen kann).

    Also kurz, wie ist es euch möglich gewesen komplett umzusteigen und welche Eindrücke habt ihr davon getragen.

    Ich freue mich auf eure Antworten.

    Gruß

    Kesar
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 DennisM, 06.06.2006
    DennisM

    DennisM Moderator u. Newsposter

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    4.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/NRW/Essen
    Naja, ich verstehe das Problem nicht so wirklich, einfach kein Windows mehr booten. Oder du haust es komplett runter. Ich habe auch noch Windows installiert allerdings brauche ich es nur für meine Freundin und Civ4 :P

    MFG

    Dennis
     
  4. #3 Kesar_Neron, 06.06.2006
    Kesar_Neron

    Kesar_Neron Tripel-As

    Dabei seit:
    25.03.2006
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    natürlich ist das DIE Lösung. Mir geht es eher um den Wohlfühlfaktor und das "altbekannte". ich habe selbstvrständlich auch schon deinen Weg eingeschlagen und kam auch zurecht. Nur das Gefühl bei der Sache war eben ein anderes. Als ich mir meinen MAC gekauft habe, hatte ich quasie nicht die Wahl und konnte demnach auch nicht "flüchten".
     
  5. #4 DennisM, 06.06.2006
    DennisM

    DennisM Moderator u. Newsposter

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    4.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/NRW/Essen
    Naja ich denke das musst du für dich selbst entscheiden. Du kannst ja versuchen dich zu zwingen nur GNU/Linux zu benutzen und irgendwann tust du es automatisch.

    MFG

    Dennis
     
  6. #5 Kesar_Neron, 06.06.2006
    Kesar_Neron

    Kesar_Neron Tripel-As

    Dabei seit:
    25.03.2006
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    es geht nicht wirklich darum, dass ich den Umstieg nicht schaffe. Ich bin eigentlich zufrieden wie ich mit meinem System/meinen Systemen arbeiten.

    Mich interessiert nur der Werdegang der anderen und das, wass sie dabei erfahren.
     
  7. #6 Ritschie, 06.06.2006
    Zuletzt bearbeitet: 06.06.2006
    Ritschie

    Ritschie SuSE-User

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    1.216
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D-Bayreuth
    Bei mir kam der endgültige Umstieg zu dem Moment, als ich aufgehört hab, zu erwarten, dass alles sofort funktioniert und mit der SuSE 9.3 (die find ich perfekt und läuft bei mir so einwandfrei, dass ich nichts mehr vermisse). Ich nehm mir die Zeit, Probleme eins nach dem anderen und ganz in Ruhe vorzunehmen (falls denn welche auftauchen). Hilfe gibt´s genug im web - so wie z.B. in diesem Forum hier.

    Ursprünglich hatte ich Linux im Dualboot mit w2k. Mit jeder fälligen Neuinstallation hab ich dann Rechner für Rechner windowsfrei gemacht. Es läuft jetzt auf zwei Rechnern und einem Laptop SuSE 9.3 und nur auf dem Laptop befindet sich noch ne w2k-Festplattenleiche. W2k hab ich mittlerweile an nen Kumpel verschenkt und ne XP Home (war beim Laptop dabei) im Auktionshaus verhöckert.

    Gruß,
    Ritschie
     
  8. #7 DennisM, 06.06.2006
    DennisM

    DennisM Moderator u. Newsposter

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    4.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/NRW/Essen
    Dann passt allerdings dein Topic nicht so wirklich :P

    Bei mir wurde es immer mehr zur Sucht, neue alternative Sachen auszuprobieren und plötzlich wollte ich nix anderes mehr. ;)

    MFG

    Dennis
     
  9. #8 StyleWarZ, 06.06.2006
    StyleWarZ

    StyleWarZ Profi Daten Verschieber

    Dabei seit:
    05.03.2004
    Beiträge:
    1.929
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab Windows einfach Platt gemacht und nicht mehr installiert. So kann ich es auch nicht mehr booten. Uns das seit zwei Jahren mehr oder weniger glücklich.
     
  10. dizzgo

    dizzgo Lernbereite Riesenratte

    Dabei seit:
    04.08.2005
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /ch/sg///
    Hallo zusammen

    Ich verstehe das Problem des OP sehr gut. Genau so ist es mir auch ergangen. Aber eigentlich finde ich ist das gar kein Problem, sondern eine Chance...

    Als ich mit Linux herumzuexperimentieren begann dachte ich auch, 'wie kann ich bloss komplett umsteigen?', doch mittlerweile verwende ich auf meinem Wohnzimmer-Server Linux, auf meinem Notebook WinXP, bei der Arbeit hab ich Solaris und w2k3 Server und osX auf meinem iBook...

    So verwende ich immer das OS/Programm das mir für die/das bevorstehende Arbeit/Vergnügen am besten erscheint. Und ich merke, dass ich immer weniger Win benutze nicht weil ich unbedingt will, sondern weil es sich so ergibt.

    Ich denke das wichtigste im Zusammenhang mit *nix ist Zeit! Genau so wie du dich (wahrscheinlich) über Jahre an Win gewöhnt hast wirst du dich über die Jahre an *nix gewöhnen... (Wenn es dann so sein soll ;))

    Gruss
    d22
     
  11. #10 slasher, 06.06.2006
    slasher

    slasher König

    Dabei seit:
    22.03.2006
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    0
    was ist das hier? Beweihräucherung an der eigenen Person? *g* Wir sind in einem Unixboard und von Windows will ich nix lesen :-).
     
  12. #11 Kesar_Neron, 06.06.2006
    Kesar_Neron

    Kesar_Neron Tripel-As

    Dabei seit:
    25.03.2006
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    0
    Hi StyleWarZ

    Genau um die letzten vier Worte geht es mir... Was bedeutet mehr oder weniger glücklich für dich?
     
  13. #12 slasher, 06.06.2006
    slasher

    slasher König

    Dabei seit:
    22.03.2006
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    0
    sorry, aber ich "beömmel" mich hier gerade köstlich :-). Ohje, mein Chef guckt schon...
     
  14. #13 Kesar_Neron, 06.06.2006
    Kesar_Neron

    Kesar_Neron Tripel-As

    Dabei seit:
    25.03.2006
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    0
    Hi slasher,

    schön, das dich der Thread belustigt. Ich finde die Psychologie die hinter dem ganzen steckt einfach sehr interessant. Firmen und Privatpersonen müssen meiner Meinung nach einfach einen Grund, oder überzeugung besitzen, warum sie diesen Weg gehen.

    Ich denke, das man es auch einfacher haben kann, wenn man es denn möchte. Jeder der sich die "Arbeit" eines Umstiegs macht, muss doch etwas dahinter sehen, was er erreichen will.

    Wenn ich mich einfach in meiner Umgebung umsehe, dann erblicke ich viele, viele Menschen, die es nicht tuen. Nicht weil sie Linux/BSD nicht kennen (dafür sorge ich schon), sondern weil sie den einfacheren Weg gehen... Immerhin ist eine gewisse Art von Support hitner bezahlten Programmen (um nur ein Stichwort zu nennen). Dieser support fällt unterschiedlich aus... zum einen gibt es mit sicherheit mehr Kollegen, die einem helfen können und zum anderen eine Firma, der man auf den Schuh pinkeln kann *G*.

    Gruß
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Edward Nigma, 06.06.2006
    Edward Nigma

    Edward Nigma Back again!

    Dabei seit:
    30.08.2003
    Beiträge:
    1.193
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Erde
    Hier mal ein Tipp von mir. :)
    Ein kompletter Umstieg wirst du nur schaffen, wenn du akzeptierst das GNU/Linux und die *BSDs einfach anders sind. Habe so das Gefühl, daß du still und heimlich deine altbekannten Windows Apps vermisst.
     
  17. #15 slasher, 06.06.2006
    slasher

    slasher König

    Dabei seit:
    22.03.2006
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    0
    es gibt einfach Menschen, die sich für die Thematik Computer nicht intensiv interessieren und die froh sind, dass sie "im internet surfen" können :-).
     
Thema:

Wie ist ein kompletter Umstieg möglich (Psychologisch)

Die Seite wird geladen...

Wie ist ein kompletter Umstieg möglich (Psychologisch) - Ähnliche Themen

  1. Kompletter Neuanfang

    Kompletter Neuanfang: Moinsen Ich habe hier einen Rechner. Diesen möchte ich jetzt komplett neu aufsetzen. Jetzt ist meine Frage folgende. Ich benötige ein...
  2. Kompletter Anfänger sucht Starthilfe

    Kompletter Anfänger sucht Starthilfe: Einen wunderschönen guten Abend. Seit einiger Zeit beginne ich mich etwas für alternative Betriebssysteme zu interessieren, letztendlich schon...
  3. Befehl für Auflistung kompletter Hardware?

    Befehl für Auflistung kompletter Hardware?: Erstmal "Hallo", ich bin hier neu dem Forum beigetreten und hoffe Hilfe von euch zu bekommen :D Gibt es einen Unix-Befehl, bei dem ich die...
  4. Europäisches Parlament fordert mit Nachdruck Umstieg auf Open Source

    Europäisches Parlament fordert mit Nachdruck Umstieg auf Open Source: Das Europäische Parlament fordert die Europäische Kommission auf, dafür zu sorgen, dass proprietäre Software in allen EU-Institutionen mit...
  5. Das Europäische Parlament fordert mit Nachdruck den Umstieg auf Open Source

    Das Europäische Parlament fordert mit Nachdruck den Umstieg auf Open Source: Das Europäische Parlament fordert die Europäische Kommission auf, dafür zu sorgen, dass proprietäre Software in allen EU-Institutionen mit...