Wie groß muss das Netzteil dimensioniert sein?

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von thobit, 06.01.2008.

  1. thobit

    thobit Routinier

    Dabei seit:
    11.04.2006
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Moin!
    Da mir meine alte Hauptplatine durchgeschmort ist will ich mir mal wieder ein bisschen modernere Hardware zulegen.

    Ich plane:
    AMD Athlon 64 X2 4400+ EE
    Nvidia Geforce 8600 GT
    1 GB RAM
    SB Audigy (aus meinem alten System)
    1x Sata II Platte
    1x DVD Brenner (aus altem Rechner)

    Reicht dafür mein altes 420 Watt Netzteil, oder sollte ich es lieber etwas größer auslegen? Das Netzteil ist noch recht neu und auch leise, weshalb ich nicht extra ein neues kaufen wollte.

    MfG
    thobit
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ritschie, 06.01.2008
    Ritschie

    Ritschie SuSE-User

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    1.216
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D-Bayreuth
    Netzteilwahn ist Quatsch. Dadurch wird kein Rechner schneller. Ich denke, 420W dürften langen. Versuch's einfach aus.

    Gruß,
    Ritschie
     
  4. #3 beomuex, 06.01.2008
    beomuex

    beomuex Routinier

    Dabei seit:
    11.03.2007
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde außerdem den Prozessor durch was besseres ersetzten.
    zB: http://www.alternate.de/html/product/details.html?articleId=231161

    ...wegen den paar €uro....

    Wieso 1 GB Ram?

    DDR2 ist doch so billig wie nie! Für 100 € bekommst bei e-bug 4 GB!
    Wenn du auch ein wenig zocken willst, würde ich zu einer 8800 GT raten.
    Was willst für ein Board?

    Gruß beomuex
     
  5. #4 Mike1, 06.01.2008
    Zuletzt bearbeitet: 06.01.2008
    Mike1

    Mike1 Niederösterreicher

    Dabei seit:
    21.12.2006
    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Es kommt wenig auf die Watt-Zahlen an sondern mehr darauf wie viel Ampere es liefern kann, und das es von einem Namhaften Hersteller ist.
    Es wurden mit 400W Netzteilen auch schon PC mit nem Quadcore, mehreren Festplatten und 2 8800Ultras unter Last stabil betrieben...

    AMD Athlon 64 X2 5200+ EE 90nm
    http://geizhals.at/deutschland/a260218.html
    83€
    günstiger und besser

    Board würde ich ein Gigabyte GA-P35-DS3 empfehlen.
     
  6. #5 beomuex, 06.01.2008
    Zuletzt bearbeitet: 06.01.2008
    beomuex

    beomuex Routinier

    Dabei seit:
    11.03.2007
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    0
    Jap, meiner ist aber "boxed" der 5200+ tray, braucht er halt noch ein Gebläse.

    Meine Empfehlung fürs Brett:

    MSI K9N *SLI* Platinum

    Kannst auch alles andere nehmen aber BITTE kein Asrock
     
  7. #6 Mike1, 06.01.2008
    Zuletzt bearbeitet: 06.01.2008
    Mike1

    Mike1 Niederösterreicher

    Dabei seit:
    21.12.2006
    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Arctic Cooling Alpine 7 Pro
    http://geizhals.at/deutschland/a303345.html
    7€
    und trotzdem leise und kühlt ausreichend.(vorallem für die EE Version...)

    Warum kein Asrock? Ich hatte mit denen noch keine schlechten Erfahrungen...mit "edel" Herstellern wie ASUS jedoch schon..

    €: falschen Kühler erwischt, korrigiert
     
  8. #7 beomuex, 06.01.2008
    beomuex

    beomuex Routinier

    Dabei seit:
    11.03.2007
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    0
    Naja Asrock ist Lowest-End, für ein Büro-Pc vllt prima aber für mehr auch nicht.
     
  9. #8 Mike1, 06.01.2008
    Zuletzt bearbeitet: 06.01.2008
    Mike1

    Mike1 Niederösterreicher

    Dabei seit:
    21.12.2006
    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Ich möchte da nur an Verkaufs-Schlager wie das AsrockDualSATA2 erinnern, das ich übrigens selber hatte, und das, obwohl es nur ~50€ gekostet hat besser als so manches 80€ Board war. Ich denke das Asrock an den richtigen Stellen spart...ich brauche kein SLI/CF, keine 12 USB Anschlüsse, kein 200 Seiten Handbuch mit schönen farbigen Bildern usw.
     
  10. oBdA

    oBdA Mitglied

    Dabei seit:
    13.11.2002
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    @Mike1: Kann dem nur zustimmen, des weiteren ist das eine Tocher von ASUS (soweit mir bekannt) und die liefern sogar ein BIOS-Update fuer Phenom Prozessoren. In meinem Fall ein billiges mit onboard Graphik. Und NEIN, ich brauche kein 3D, da ist nicht mal ein X drauf, reiner Rechenknecht.
     
  11. thobit

    thobit Routinier

    Dabei seit:
    11.04.2006
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Platine kommt nForce 520 von ASUS rein. Das reicht für mich vollkommen. Zocken nur noch "ältere" Sachen wie CS:Source. Dafür sollte das reichen. Das lief auch auf meinem alten Rechner (Athlon Thunderbird 1200, Geforce3Ti200, 512MB RAM), wenn auch etwas suboptimal
    Habe inzwischen auch auf 2 GB RAM aufgerüstet. Mehr ist finanziell nicht drin.


    mfg
    thobit
     
  12. #11 kartoffel200, 06.01.2008
    Zuletzt bearbeitet: 06.01.2008
    kartoffel200

    kartoffel200 AMD Fanboy Since 2003

    Dabei seit:
    12.03.2007
    Beiträge:
    938
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    L wie localhost
    Ich hab bei meinem neuen Rechner ein Cooler Master Netzteil mit 430 Watt und mein PC ist hungriger als deiner.
    X2 4600+ und eine HD2900Gt + 4 Laufwerke.
    Ich würde dir das ans Herz legen. Die Cooler Master sind stabil günstig und gut.
    http://www.alternate.de/html/product/details.html?articleId=227135
    Sonst kaufe Enermax. Bloß kein Noname da kannst du dinger erwischen die so schwanken in Sachen Spannung das du nicht mal deinen PC richtig herunterfahren kannst.
     
  13. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 Tomekk228, 06.01.2008
    Tomekk228

    Tomekk228 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.08.2007
    Beiträge:
    2.417
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home/tomekk/
    haha, da kennst du elitegroup nicht :D

    DIE sind lowest end :D
     
  15. #13 Ritschie, 06.01.2008
    Ritschie

    Ritschie SuSE-User

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    1.216
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D-Bayreuth
    Er will aber keins kaufen, sondern sein altes behalten. Wer lesen kann, ist klar im Vorteil ;)

    Gruß,
    Ritschie
     
Thema:

Wie groß muss das Netzteil dimensioniert sein?

Die Seite wird geladen...

Wie groß muss das Netzteil dimensioniert sein? - Ähnliche Themen

  1. Großbritannien fördert Bürgerbeteiligung durch die Initiative »Digital by Default«

    Großbritannien fördert Bürgerbeteiligung durch die Initiative »Digital by Default«: Großbritanniens Government’s Digital Service (GDS) hat 2015 die Initiative »Digital by Default« gestrafft, um Richtlinien zur Erstellung...
  2. Linux Foundation vergrößert Leitungsteam

    Linux Foundation vergrößert Leitungsteam: Die Linux Foundation hat drei Personen Open-Source-Gemeinschaft in ihr Team berufen. Nicko van Someren wird Technikchef (CTO), Chris Aniszczyk...
  3. Broadcom 5715 verursacht grosse Probleme mit POE-Switch

    Broadcom 5715 verursacht grosse Probleme mit POE-Switch: Hallo zusammen Habe gerade festgestellt dass der in meiner Sun Ultra45 verbaute Broadcom BCM5715 ziemlich Probleme hat wenn man über einen POE...
  4. Nvidia Jetson TX1: 1 TFLOPS auf Kreditkartengröße

    Nvidia Jetson TX1: 1 TFLOPS auf Kreditkartengröße: Nvidia hat ein Rechenmodul auf ARM64-Basis vorgestellt, das dank des eingebauten Grafikprozessors eine Leistung von 1 TFLOPS erreichen soll. Dabei...
  5. Großbritannien setzt auf LibreOffice, Frankreich debattiert über Open Source.

    Großbritannien setzt auf LibreOffice, Frankreich debattiert über Open Source.: Großbritanniens Beschaffungsbehörde für Informations- und Kommunikationstechnik (ITC) hat einen Vertrag mit dem britischen Unternehmen Collabora...