Wie gibt man der Community etwas zurück

Dieses Thema im Forum "Member Talk & Offtopic" wurde erstellt von Kesar_Neron, 10.05.2007.

  1. #1 Kesar_Neron, 10.05.2007
    Kesar_Neron

    Kesar_Neron Tripel-As

    Dabei seit:
    25.03.2006
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    mich interessiert schon seit geraumer Zeit, wie ich einen eigenen Beitrag zur OpenSource Community beitragen kann.

    Daraus resultiert eine Frage:

    Wie und ob - Beteiligt ihr euch an Projekten? Wenn ja, wie tut ihr das?
    Wie war es - Habt ihr euch an Projekten beteiligt und es nun wieder sein gelassen? Wie war euer empfinden?

    Naja, kurz und knapp... Erzählt doch einfach mal, ob und wie ihr zu einem Projekt gekommen seit, wie es euch dort geht, was ihr da so tut, etc.

    Vielen Dank schon einmal für interessante Antworten.

    Gruß

    Kesar_Neron
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 bitmuncher, 10.05.2007
    bitmuncher

    bitmuncher Der Stillgelegte

    Dabei seit:
    08.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    0
    Jeder, der hier im Board Support leistet, unterstützt ja allein dadurch schon die OS-Community. Andere Möglichkeiten wie Spenden an einzelne Projekte, deren Programme man oft nutzt, sind meist auch herzlich willkommen. Außerdem kann man sich natürlich mit entsprechenden Programmierkenntnissen auch an Projekten beteiligen, indem man Fehler behebt, wenn man welche findet und entsprechende Patches an das Projekt schickt oder neue Features in Programme implementiert. Man sollte halt darauf achten, daß man den Coding-Style des Projekts einhält.
    Als Firma, die Software entwickelt ist die Beteiligung an der OS-Community auch recht einfach. Bei uns ist z.B. großteils Linux im Einsatz und aufgrund dessen hat unser Chef entschieden einzelne Projekte von uns als OpenSource zur Verfügung zu stellen. Sicherlich geht das nicht bei allem und in jeder Firma, da eine Firma ja auch von irgendwas leben muß.
     
  4. #3 icehawk, 10.05.2007
    icehawk

    icehawk PIRAT

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    www.piratenpartei.de
    man kann auch Anleitungen, Manpages und dergleichen schreiben, bzw. übersetzen.
     
  5. #4 Jehova1, 10.05.2007
    Jehova1

    Jehova1 Routinier

    Dabei seit:
    22.08.2006
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wo die wilden Kerle wohnen
    Bugs zu melden kann recht hilfreich sein und wenn die Möglichkeiten dafür gut umgesetzt sind tue ich mein Bestes.
     
  6. #5 gropiuskalle, 10.05.2007
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Feedback in jeder Form ist ein sehr wichtiger Beitrag - abgesehen von bugreports (die schon deshalb wichtig sind, weil viele Programmierer nur einen Rechner zum Testen haben) haben Entwickler oft eine ganz andere Auffassung bezüglich der Bedienung einer Anwendung (GUI-Oberfläche, Optionen etc.), denn meist ist ihnen erstmal wichtig, dass die Funktionen grundsätzlich laufen und nicht so sehr, dass alles mit möglichst wenigen Mausklicks bewerkstelligt werden kann.

    Man kann sich übrigens auch einfach mal bedanken. Eine gute Möglichkeit dafür bietet z.B. KDE-apps.org, wo man nicht nur die neuesten Versionen vieler populärer Proggies findet, sondern auch den Entwickler loben, auf die Schulter klopfen und zum Weitermachen anfeuern kann.
     
  7. pinky

    pinky König

    Dabei seit:
    11.08.2004
    Beiträge:
    795
    Zustimmungen:
    0
    Naja, es gibt viele Möglichkeiten, je nachdem was man eben auch am besten kann:

    - Wenn man gut Programmieren kann: Software schreiben, bugs beheben
    - Wenn man sich mit Software zwar gut auskennt aber nicht so der Programmier-Profi ist: bugs melden und bei anderen Planungen der Weiterentwicklung helfen (feature requests, Verbesserung der usability)
    - Wenn man ein guter Schreiber ist oder mehrere Sprachen spricht: Dokumentation schreiben und/oder übersetzen
    - Wenn man mal ein paa Euro übrig hat ( ;) ): Vielleicht auch einfach mal spenden
    - Wenn man gut Reden kann: "Werbung" machen indem man über ein Projekt berichtet, Vorträge hält, vielleicht bei Messeauftritten mithilft usw.
    - "Erste Hilfe" leisten in Foren, Mailinglisten usw.


    Persönlich bin ich Fellow der FSFE (www.fsfe.org) und Unterstütze damit die imho sehr wichtige Arbeit der FSFE, die jedem Freien Software Projekt zu gute kommt. Ansonsten beteilige ich mich immer wieder mal im Übersetzer-Team der FSFE (Webseiten Übersetzen, Newsletter, Pressemeldungen usw.) und mache "Werbung" für Freie Software (Erkläre die Themen um Bewusstsein dafür schaffen usw.). Außerdem habe ich schon ab und zu kleinere Codeteile zu dem einen oder anderen Projekt beigetragen.

    Bestimmt habe ich die eine oder andere Möglichkeit jetzt auch noch vergessen, aber wie du siehst gibt es viele Möglichkeiten und ich denke jeder kann sich irgendwo einbringen, wenn er will.
     
  8. brahma

    brahma Netzpirat

    Dabei seit:
    06.12.2005
    Beiträge:
    709
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    Da ich selber ein Projekt habe (Nein, steckt noch arg in den Kinderschuhen, man kann noch nix testen) und dieses ganz eigenützig als Lehrnobjekt habe, beteilige ich mich nicht an anderen Projekten, zumindest nicht regelmässig.

    Was man aber machen kann sind Bugs einsenden, das kann jeder. Da ich Debian Unstable auf dem Rechner habe, finde ich da von Zeit zu Zeit auch welche ohne groses Zutun. Mein überschüssiger Traffic des Webservers (2000 GB/Mon. verbrat ich nie) nutze ich z.B. um ISO-Images zu seeden in das Torrent-Netzwerk. Auch wieder nicht ohne eigennutz, denn das sind eigentlich nur die Isos die ich selber auch haben wollte ;)

    Aber was viele vergessen: Die Projekte brauchen nicht nur Programmierer! Genauso braucht man Übersetzer, Supporter,....

    Im Grunde leistest Du gerade hier was für die Community in dem Du anderen hilfst, das ist manchmal mehr wert als eine gute Doku oder das 3. Programm zum PDFs lesen, auch wenns andere Vorzüge hat ;)

    Wenn man sucht findet man immer was zu tun, und dabei geben viele der Community auch schon was zurück ohne es zu merken. Dafür brauchst Du nur mal ins Forum zu sehen: Devilz, Wolfgang, gropiuskalle,... um mal nur ein paar zu nennen, alle würde das hier sprengen ;)
     
  9. #8 BloodyMary, 10.05.2007
    BloodyMary

    BloodyMary Pornophon

    Dabei seit:
    15.03.2005
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bayern
    Die OS Idee liegt ja nicht nur in Software Projekten, sondern auch z.B. in der Wikipedia. Es reicht eigentlich schon wenn man sich dort an einer Diskussion beteiligt, oder einfach mal eventuelle Rechtschreibfehler korrigiert.
    Was Software betrifft wurde eigentlich schon alles gesagt.
    @Pinky: Ich will auch Dokus&Manuals übersetzen. Wie realisiere ich das am besten?
     
  10. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 bitmuncher, 10.05.2007
    bitmuncher

    bitmuncher Der Stillgelegte

    Dabei seit:
    08.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    0
    @BloodyMary: Wikipedia würde ich eher unter den Begriff des Open-Document fassen. Nicht umsonst gibt es für Dokumente und Quelltexte (Source) verschiedene Lizenzen. Nur sehr allgemein gehaltene Lizenzen (mir eigentlich die liebsten) decken beide Gebiete ab.

    Zu deiner Frage, wie du dich an Übersetzungen beteiligen kannst: Viele Programme und vor allem grafische haben ihre Interfaces so gebaut, daß es zentrale Sprachdateien (locales) gibt. Bei KDE kann man dann z.B. kbabel benutzen um weitere Übersetzungen hinzuzufügen. Wichtig ist aber auch, daß Dokus übersetzt werden. Dafür nimmt man sich einfach eine Doku und teilt dem Projekt mit, in welche Sprache man es übersetzen will. Sofern keine Einwände kommen (was wohl bei OS-Projekten eher selten der Fall sein dürfte), schickt man dann die fertige Übersetzung an die Mailingliste des Projekts oder wendet sich an die Stelle, die als Anlauf für Übersetzer angegeben wurde (Projektleiter, spezielle Websites des Projekts u.ä.). Allerdings sollte man dann auch in Zukunft einen Blick auf die Aktualisierung der Übersetzung haben.
     
  12. pinky

    pinky König

    Dabei seit:
    11.08.2004
    Beiträge:
    795
    Zustimmungen:
    0
    bitmuncher hat die Frage ja im Prinzip schon beantwortet. Einfach sich auf der Seite des entsprechenden Projekts umschauen, die meisten haben da Infos für Dokumentation und Übersetzungen und meistens auch eine entsprechende Mailingliste wo das ganze koordiniert wird. Wenn du garnichts findest, würde ich mich an die normale Entwickler-Mailingliste wenden.
     
Thema:

Wie gibt man der Community etwas zurück

Die Seite wird geladen...

Wie gibt man der Community etwas zurück - Ähnliche Themen

  1. gibt es eine deutsche LinuxFromScratch community und eine Subdivision hier?

    gibt es eine deutsche LinuxFromScratch community und eine Subdivision hier?: gibt es eine deutsche LinuxFromScratch community und eine Subdivision hier?
  2. AMD gibt CodeXL 2.0 im Quellcode frei

    AMD gibt CodeXL 2.0 im Quellcode frei: AMD hat sein Debugging- und Profiling-Tool, CodeXL, in der Version 2.0 veröffentlicht. Zugleich hat das Unternehmen die Verfügbarkeit des...
  3. awk: warum gibt close -1 zurück ?

    awk: warum gibt close -1 zurück ?: Hallo, bei diesem Gawk-Skript liefert close() ein -1 zurück. Warum ? Das File sortiert.txt wurde erfolgreich von sort angelegt ... Ist ein close...
  4. Microsoft gibt Visual Studio Productivity Power Tools frei

    Microsoft gibt Visual Studio Productivity Power Tools frei: Microsoft gibt erneut Werkzeuge für Entwickler auf GitHub frei. Diesmal handelt es sich um die Productivity Power Tools für Visual Studio....
  5. Croteam gibt Quellen der Serious Engine 1 frei

    Croteam gibt Quellen der Serious Engine 1 frei: Der hinter Spieletiteln wie »Serious Sam« und »The Talos Principle« stehende Entwickler »Croteam« hat die Quellen seiner »Serious Engine 1«...