wie Alte Kernelversionen unter Debian entfernen

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von Dosenbier, 27.04.2014.

  1. #1 Dosenbier, 27.04.2014
    Dosenbier

    Dosenbier Mitglied

    Dabei seit:
    23.07.2013
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    heute ist das neue Image mit dem Kernel update installiert worden von "linux-image-3.2.0-4-amd64:amd64 3.2.54-2" auf "linux-image-3.2.0-4-amd64:amd64 3.2.57-3"
    nun wollte ich alle alte Kernelversionen entfernen, mit

    Code:
    apt-get autoremove --purge $(dpkg -l 'linux-*' | sed '/^ii/!d;/'"$(uname -r | sed "s/\(.*\)-\([^0-9]\+\)/\1/")"'/d;s/^[^ ]* [^ ]* \([^ ]*\).*/\1/;/[0-9]/!d')
    danach passiert aber leider nichts

    Code:
    Paketlisten werden gelesen... Fertig
    Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut.
    Statusinformationen werden eingelesen.... Fertig
    0 aktualisiert, 0 neu installiert, 0 zu entfernen und 0 nicht aktualisiert.
    dpkg --list 'linux-image*' zeigt folgendes
    Code:
    Gewünscht=Unbekannt/Installieren/R=Entfernen/P=Vollständig Löschen/Halten
    | Status=Nicht/Installiert/Config/U=Entpackt/halb konFiguriert/
             Halb installiert/Trigger erWartet/Trigger anhängig
    |/ Fehler?=(kein)/R=Neuinstallation notwendig (Status, Fehler: GROSS=schlecht)
    ||/ Name                                          Version                     Architektur                 Beschreibung
    +++-=============================================-===========================-===========================-================================================================================================
    un  linux-image                                   <keine>                                                 (keine Beschreibung vorhanden)
    un  linux-image-2.6-amd64                         <keine>                                                 (keine Beschreibung vorhanden)
    un  linux-image-2.6-openvz-amd64                  <keine>                                                 (keine Beschreibung vorhanden)
    un  linux-image-2.6-vserver-amd64                 <keine>                                                 (keine Beschreibung vorhanden)
    un  linux-image-2.6-xen-amd64                     <keine>                                                 (keine Beschreibung vorhanden)
    pi  linux-image-3.2.0-4-amd64                     3.2.57-3                    amd64                       Linux 3.2 for 64-bit PCs
    
    Ich danke euch für eure Mühe.

    lg und ein schönes Restwochenende
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 schwedenmann, 27.04.2014
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    Hallo

    Du brauchst nichts zu entferne, das kernel-image heiß 3.2.04 , das update auch, du brauchst alko nichts entfernen, das wird nur überschrieben, erst wenn 3.10, oder 3.13.1 instlliert würde beim update, hättest du was , zum Entfernen.
    So hast du auch nur auch image, nämlich 3.2.0.4

    mfg
    schwedenmann
     
  4. #3 Dosenbier, 27.04.2014
    Zuletzt bearbeitet: 27.04.2014
    Dosenbier

    Dosenbier Mitglied

    Dabei seit:
    23.07.2013
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Danke schwedenmann

    und was ist mit den anderen einträgen "linux-image-2.6-*"

    Müssen die erhalten bleiben, oder können die entfernt werden? und wenn ja, wie

    reicht da z.b
    Code:
    apt-get autoremove --purge kernel-image-2.*
    um alle zu entfernen


    LG
     
  5. #4 tgruene, 27.04.2014
    tgruene

    tgruene Routinier

    Dabei seit:
    02.02.2012
    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    0
    Die Kernel, die installiert sind, befinden sich alle im Verzeichnis '/boot'. Mit 'dpkg -S' bekommst Du die Paketnamen, mit 'uname -r' die Version des laufenden Kernels:
    Code:
    tg@hermes:~$ dpkg -S /boot/vmlinuz-3.1*
    linux-image-3.12-1-amd64: /boot/vmlinuz-3.12-1-amd64
    linux-image-3.13-1-amd64: /boot/vmlinuz-3.13-1-amd64
    tg@hermes:~$ uname -r
    3.13-1-amd64
    
    wenn ich also zufrieden mit dem laufenden Kernel bin, kann ich das alte Paket entfernen: 'aptitude purge linux-image-3.12-1-amd64'.
    In Deinem Fall ist nur ein Kernel installiert, die erste Zeile von 'dpkg --list' mit 'un' bedeutet, dass die entsprechenden Kernel nicht bei Dir installiert sind. Wie also schwedenmann bereits gesagt hat, musst Du gar nichts machen! (Mein Beispiel bezieht sich auf Debian testing, bei Debian stable werden generell keine neuen Versionen installiert, nur patches der existierenden.
     
  6. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

wie Alte Kernelversionen unter Debian entfernen

Die Seite wird geladen...

wie Alte Kernelversionen unter Debian entfernen - Ähnliche Themen

  1. Alte Kernelversionen entfernen

    Alte Kernelversionen entfernen: Hallo, ich möchte alte Kernelversionen entfernen. Wie geht das? . . . EDIT (autom. Beitragszusammenführung) : . BOING. Hat sich erledigt... :D
  2. Dateiinhalte vergleichen - Neue Sätze dann ausgeben

    Dateiinhalte vergleichen - Neue Sätze dann ausgeben: Liebe Forumsmitglieder, ich benöte mal wieder Eure Hilfe: Ich möchte 2 Dateien vergleichen. Datei-1 hat z.B. 100 Datensätze mit mehreren Feldern...
  3. Open365 als Alternative zu Microsofts Office 365

    Open365 als Alternative zu Microsofts Office 365: Open365 ist eine Open-Source-Alternative zu Microsofts Office 365 und Google Drive, die es erlaubt, Dokumente online zu erstellen und Dateien über...
  4. html seite runterladen und die Inhalte als .txt-Date speichern

    html seite runterladen und die Inhalte als .txt-Date speichern: Hallo! Ich bin noch neu auf dem Gebiet, von daher denke ich sind meine Fragen für manche von euch recht simpel. Mit den Standardbefehlen habe ich...
  5. LibreOffice veranstaltet Fehlerjagd

    LibreOffice veranstaltet Fehlerjagd: Das LibreOffice-Projekt hat angekündigt, vom 15. bis 17. Januar die mittlerweile dritte öffentliche »Bug Hunting Session« für Version 5.1 der...