Why i will never buy a Zen product again.....

Dieses Thema im Forum "Member Talk & Offtopic" wurde erstellt von supersucker, 26.12.2006.

  1. #1 supersucker, 26.12.2006
    Zuletzt bearbeitet: 26.12.2006
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    wenn mal jemand eine besonders unverschämte Firma kennenlernen will, sollte er sich mal einen Zen Creative mp3-player holen:

    - Player lässt sich NUR mit Firmensoftware überhaupt ansprechen obwohl es im Prinzip nur ein simpler USB-Stick ist (also auch Musik rüberziehen usw. geht NUR mit Zen-Software
    - Diese Software gibt es NUR für Windows XP, unter z.B. Windows 2000 lässt sie sich nicht mal installieren.
    - von all dem steht in der Produktbeschreibung natürlich überhaupt NICHTS.

    Hab jetzt mal folgende email an Zen geschrieben und bin gespannt auf die Antwort:

    Zum Glück hab ich auf meinem Firmenlaptop noch ein XP-Installation.......

    Falls sich hier jemand ein Produkt von denen kaufen wollte, tut es lieber nicht, soviel Unverschämtheit darf man nicht unterstützen.......
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. hehejo

    hehejo blöder Purist

    Dabei seit:
    12.10.2003
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stein (Mittelfranken)
    Das ist schon heftig.
    Ich frag mich aber auch immer, warum die meisten ihre Player so bauen, dass man diesen nicht einfach als Wechselmedium einbinden kann.
     
  4. Jabo

    Jabo Aufgabe ohne Minister

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Weil du genau das dann könntest: Es einbinden und freischnauze Daten drauf tüddeln, so wie es *dir* paßt. Und wo kämen wir da hin?

    Es gibt Leute auf der Welt, die wollen eigentlich gar nicht, daß es überhaupt legal Geräte zu kaufen gibt, auf die du einfach mp3-Files überspielen kannst. Das wird wohl die Zukunft dieser handlichen kleinen Player sein: Nur noch mit Vista und DRM-verdongelt bis an den Kragen. Das ist zumindest die Vision.
     
  5. #4 Edward Nigma, 26.12.2006
    Edward Nigma

    Edward Nigma Back again!

    Dabei seit:
    30.08.2003
    Beiträge:
    1.193
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Erde
  6. chb

    chb Steirer

    Dabei seit:
    01.06.2003
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ÖSTERREICH
    Das sind diese neuen mp3 Player die man nur mit irgendwelchen obskuren Media Protokollen beschreiben kann. Hier mal ein Link:
    http://gnomad2.sourceforge.net/
     
  7. oBdA

    oBdA Mitglied

    Dabei seit:
    13.11.2002
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    man kann sich ja problemlos VOR dem Kauf eines Produkts hinsichtlich seiner Linuxkompatibilitaet informieren. Wenn man nichts findet, kann man davon ausgehen das es nicht funktioniert.

    Zu Zen: Ich habe hier einen Zen Micro mit 6GB und der laeuft prima unter Linux. Ich persoenlich finde den Zen besser als den iPOD mit dem ich gelegentlich hantieren musz.

    iTunes ist dabei der groeszte SCHEISS mit dem ich je zu tun hatte. Unter Linux soll es Alternativen geben, kann ich aber nicht ueberpruefen, da ich hier keinen iPOD habe und meine schlechten Erfahrungen damit mir Warnung genug sind.

    Noch was an die iPOD-Besitzer: Kann es sein das die letzte iPOD-Generation nicht nativ mit MP3's umgehen kann, sondern alles mit Hilfe von iSchrott in AAC konvertiert?
     
  8. #7 root1992, 26.12.2006
    root1992

    root1992 von IT-Lehrern besessen

    Dabei seit:
    02.01.2006
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Märchenwald
    Das ist eine Frechheit. Mein mp3-player hab ich jedes Jahr umgetauscht, weill die billigen einfach nicht für den dauerbetrieb geeignet sind. Erst 256MB dann 512MB dann 1Gb. Wollte mir vor kurzem einen 2Gb holen, aber es gab keinen, also hab ich das Geld wiederbekommen. So hab ich aber keine Probleme gehabt, sie vom Unix her zu mounten.

    Wenn man ihn umtauscht, empfehle ich die Daten vorher zu Schrettern. Ich hab mit einem C-Prog noch 8000Dateien angelegt. Insg. 1GB. Er hat sich nichtmehr starten lassen ;)
     
  9. #8 -darkchild-, 26.12.2006
    -darkchild-

    -darkchild- Eroberer

    Dabei seit:
    21.05.2006
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hoffe der Anwortbrief wird dan auch gepostet wuerd mich naemlich doch mal interesieren was sie dazu sagen ^^

    MfG -darkchild-
     
  10. #9 kbdcalls, 26.12.2006
    kbdcalls

    kbdcalls Master of Universe

    Dabei seit:
    16.10.2006
    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    0
    Wenn er überhaupt eine bekommt.
     
  11. #10 Floh1111, 26.12.2006
    Floh1111

    Floh1111 Realist

    Dabei seit:
    06.06.2006
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg (Niedersachsen)
    Also wer jetzt noch einen kleinen schnuckeligen MP-3 Player sucht:

    Treckstore I-beat Jump wahlweise mit 512 oder 1GB (vieleicht auch 2GB weis ich aber nicht)

    Keine zusatzsoftware (nur unter win 98 ), Problemlos unter linux mountbar, schickes design, gut lesbares display, eignet sich herforragend zum datentransport.

    MFG
    Floh1111
     
  12. nikaya

    nikaya Guest

    TrekStor ist meine erste Adresse wenn es um Speichermedien geht,habe erst jetzt eine USB-Festplatte gekauft.In den Datenblättern ist auch immer Linux mit aufgeführt:
    TrekStor-MP3
     
  13. #12 gropiuskalle, 26.12.2006
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Weil es hier so schön reinpasst: --> Shark von Optix - den hab' ich kürzlich meiner Nichte geschenkt. Netter Player, der prima mit Linux funktioniert.

    Ansonsten empfehle ich Player mit wechselbaren Speichermedien, z.B. meinen steinalten Pontis SP 600, der sich immerhin auf 4GB aufbretzeln lässt und den man manchmal noch bei ebay oder so für fast umsonst kaufen kann. Mit CF / SD-Karten kommt jedes Linux zurande.
     
  14. #13 x-lette, 26.12.2006
    x-lette

    x-lette Mitglied

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Danke für den Beitrag, habe herzlich gelacht!:D
    Mal im Ernst: glaubst du tatsächlich, Creative interessiert sich für deine Meinung? Zudem noch in einem Brief formuliert, den ein Achtklässler sauberer verfassen könnte. :think:
    Ich nutze seit fast zwei Jahren einen Zen Touch mit 20GB. Unter Linux. Es funktioniert!
    Ja, man braucht spezielle Software. Aber es gibt sie.
    Ein Verweis auf gnomad2 wurde ebenfalls schon gepostet.
    Es gibt Hersteller, die bauen eigene Protokolle und sitzen drauf wie die Glucke auf dem Ei, aber das ist hier nicht der Fall.
    Daß eine SW nur für WinXP und nicht für Win2k existiert ist ein anderes Problem und m.E. nicht so gravierend, da Win2k nun wirklich nicht mehr aktuell zu nennen ist (ich habe auch noch nen Win98 unter VMWare laufen, aber ich beschwere mich nicht).
    Informiere dich nächstes mal einfach vorher, wenn du etwas kaufst und vor allem, bevor du lauthals herumkrakeelst und Firmen schlecht machst.

    Gruß
    XL
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. heady

    heady Routinier

    Dabei seit:
    13.12.2005
    Beiträge:
    424
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Herzen Europas
    Diese Diskussion bringt mich "schon wieder" auf die Idee eines Onlineshops,
    die nur Unix/Linux(usw...) kompatible Hardware/Software verkauft bzw. betreibt.

    Ist in meinen Augen sicher eine Marktlücke, wenn es nicht schon welche gibt
    (Keine Ahnung ob!) Denn Leute, so wie wir, die quasi nicht das M-Produkt verwenden wollen, wollen auch das kompatible Zeug dazu haben...
     
  17. #15 root1992, 26.12.2006
    root1992

    root1992 von IT-Lehrern besessen

    Dabei seit:
    02.01.2006
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Märchenwald
    soviel ich gelesen habe, stand da nicht, dass es für win2k ist. Das win2k ist meiner Meinung nach eins der stabielsten winversionen überhaupt. Jedenfalls im Vergelich mit anderen hat meins die wenigsten Abstürze auf Lans.
    Ich glaub zwar nicht, das er eine Antwort bekommt, aber ein Versuch ist es Wert. Ich hab auch Canaon angeschrieben wegen der Software zu meiner Kammera, aber hab nach Jahren keine Antwort.
     
Thema:

Why i will never buy a Zen product again.....

Die Seite wird geladen...

Why i will never buy a Zen product again..... - Ähnliche Themen

  1. [Arch/ACPI] charging at zero rate - will never fully charge.

    [Arch/ACPI] charging at zero rate - will never fully charge.: Moin, seit dem ich neulich auf mein Netbook mal wieder Arch Linux installiert habe und dort dann ACPI raufgeschmissen habe, erkennt er zwar...
  2. Neverwinter Nights - Charakter installieren

    Neverwinter Nights - Charakter installieren: Hallo Leute, habe Nwn- Schatten von Undernzit (NWN 1 - Teil2) genau so installiert, wie es für Linux beschrieben auf der Bioware-Homepage steht....
  3. Probleme bei der Installation von Neverwinter Nights

    Probleme bei der Installation von Neverwinter Nights: Habe mir gerade die tars von der Bioware Homepage besorgt. Habe wie in der Anleitung beschrieben die Dateien entpackt (in /usr/local/nwn). Dann...
  4. Neverwinter Nights

    Neverwinter Nights: hi leute, ich habe früher mit großer begeisterung Neverwinter Nights gespielt, unter Windows. Und zwar auf diesen Persistant Worlds. (Manche...
  5. fedora 4 friert bei Onlineverbindung ein

    fedora 4 friert bei Onlineverbindung ein: Hi Leute. Ich habe eine DSL Onlineverbindung (ipv6 deaktiviert, ppp streaming aktiviert) ansonsten Standardeinstellungen. Wenn ich online...