welches unix für einen einsteiger??

Dieses Thema im Forum "Unix Derivate & sonst. Unix Fragen" wurde erstellt von h2o471, 05.12.2005.

  1. h2o471

    h2o471 Grünschnabel

    Dabei seit:
    05.12.2005
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neckargemünd
    hallo leute,

    ich arbeite seit 5 jahren ausschließlich unter suse und würde gerne
    auf ein richtiges unix umsteigen. welches der varianten kann man
    empfehlen, auch mit blick auf die weiterentwicklung des systems?

    ich dachte an solaris oder freeBSD. was spricht dafür oder dagegen?

    ich danke euch für eure hilfe. :)

    grüße aus heidelberg
    mirko jerschabek
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Ich würde dir ja eher zu FreeBSD raten - Solaris rennt nicht unbedinnt schnell (und vorallem nicht mit jeder Hardware).

    FreeBSD wäre sicherlich ein guter (vorallem auch was Dokumentation angeht!) Einstieg.
     
  4. #3 MrFenix, 05.12.2005
    MrFenix

    MrFenix Executor

    Dabei seit:
    16.10.2004
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Siegen, NRW
    Jap kann ich nur bestätigen. Eventuell, wenn du mit Freebsd nicht klark kommen solltest könnte DesktopBSD ( http://www.desktopbsd.net ) etwas für dich sein, wobei ich denke, dass das nicht nötig sein wird.
     
  5. #4 tigersclaw, 26.12.2005
    tigersclaw

    tigersclaw Grünschnabel

    Dabei seit:
    03.11.2003
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Wobei Solaris durchaus eine Alternative ist, zumal wenn man aus der Linux Welt kommt. Die Unterschiede sind ja recht gering, zumindest wenig tragisch ...
    Ich denk auch, FreeBSD oder Solaris wären da die richtigen Lösungen.

    Gruss
    TC
     
  6. #5 Thinker, 26.12.2005
    Thinker

    Thinker Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2005
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde dir ja NetBSD empfehlen :)
    Was auch ganz interessant sein würde, ist GNUDarwin.

    Aber wenn du mal ganz viel Zeit haben solltest, nimm Plan9. Das ist mein liebling ;)
     
  7. Sharoz

    Sharoz Mitglied

    Dabei seit:
    10.11.2005
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Wobei Plan9 meiner Erfahrung nach auch etwas wählerisch ist, was die Hardware angeht. Zumindest habe ich es noch nicht so wirklich auf meiner Maschine zum Laufen bekommen. Und auch VirtualPC und VMWare haben mich bis dato im Stichgelassen :-(

    Naja, was solls, dann bleibe ich halt bei meinem Win / NetBSD duo ;-)

    Sharoz
     
  8. #7 DennisM, 26.12.2005
    DennisM

    DennisM Moderator u. Newsposter

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    4.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/NRW/Essen
    Ich finde Plan9 zwar interessant, aber ich würde es nicht wirklich als "Arbeitssystem" verwenden, es unterstützt wirklich kaum Hardware und wirklich weiterentwickelt wird es afaik auch nicht mehr.

    MFG

    Dennis
     
  9. #8 hoernchen, 26.12.2005
    hoernchen

    hoernchen UBERgarstiges nagetier

    Dabei seit:
    17.02.2005
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    0
    plan 9 find ich eher bedenklich wegen der lizenz (nicht ganz so deftig wie oracle, aber doch).

    wuerde aus meiner bescheidenen erfahrung zu freebsd raten, da gibts recht schnell auch erfolge und die installation ist auch kaum ein problem.
    wenn du allerdings keine scheu vor einarbeiten hast, waer openbsd eine option.
    (und wenn du deine waschmschine neu aufsetzen willst, nimm netbsd ;-))
     
  10. #9 Ritschie, 26.12.2005
    Ritschie

    Ritschie SuSE-User

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    1.216
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D-Bayreuth
    Der war wirklich gut! Mich würde nur interessieren, was genau Du damit gemeint hast. Ist NetBSD so stabil oder so rückständig, um damit ne Waschmaschine zu steuern?

    Gruß,
    Ritschie
     
  11. #10 tobiedl, 27.12.2005
    tobiedl

    tobiedl Tripel-As

    Dabei seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Weder noch, ist eine Anspielung auf die Tatsache, da NetBSD als das portabelste Betriebssystem gilt und auf 54(oder waren es mehr) Plattformen läuft und das man es eben auch auf einem Toaster installiert bekommen hat: siehe http://www.embeddedarm.com/news/netbsd_toaster.htm
     
  12. #11 tigersclaw, 27.12.2005
    tigersclaw

    tigersclaw Grünschnabel

    Dabei seit:
    03.11.2003
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0

    .... und genau das ist die Stelle wo ich wieder zurück ins Heim möchte.
     
  13. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Gerade Linux-Umsteigern wuerde ich am ehesten zu FreeBSD raten. Es ist von der Bedienung zu Linux ziemlich aehnlich und man bekommt seine gewohnten LNX-Programme auch problemlos mit diesem System zum Laufen. Meine Erfahrungen damit: sehr stabil, sehr schnell und sehr sicher (wenn richtig konfiguriert).
    Solaris koennte bald eine Option werden, wenn OpenSolaris sich ein wenig weiter entwickelt. Was ich daran nicht mag sind die langen Boot-Zeiten, weswegen ich es auf einer Workstation auch nicht empfehlen wuerde. Im Server-Bereich ist es allerdings kaum schlagbar.
    Zu NetBSD kann ich leider noch nichts sagen, da ich es bisher nie wirklich benutzt habe, lediglich mal zum Anschauen installiert.
     
  14. #13 Thinker, 28.12.2005
    Thinker

    Thinker Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2005
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    ok ok
    @Sharoz
    Mit der Hardwareunterstützung sieht es wirklich momentan Mager aus. Besonders wenn es um so sachen geht wie USB, usw.

    @DennisM
    Plan9 wird noch weiterentwickelt, und das wird (soll) sich in nächster Zeit so auch nicht ändern. Im August gab es Vermutungen das Plan9 eingestellt wird, da das Bell Labs Managment die Abteilung 1127 aufgeteilt hat. Naja wurde aber später dementiert.
    Plan9 wird täglich aktualisiert.

    Meine 2 Cent dazu
    ;)
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. mcas

    mcas Routinier

    Dabei seit:
    29.12.2005
    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    ich arbeite zu Hause mit FreeBSD und kann es Umsteigern nur empfehlen. Als Doku kann ich den Umsteiger - Guide von wiki.bsdforen.de empfehlen.
    Mit Solaris habe ich beruflich zu tun und würde sagen das es für den heimischen PC doch etwas "too much" ist. Bei sun ist im übrigen auch eine Menge Doku zu Solaris frei verfügbar.
    Ab Solaris 10 ist das Startsystem auch nicht mehr so wie bei einem "normalen" Unix sondern über svc Methoden gesteuert.
     
  17. indigo

    indigo Haudegen

    Dabei seit:
    21.03.2003
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    bin übrigens gerade dabei, mir die Iso der Nexenta OS Live-CD runterzuladen..so wie ich lesen konnte, soll es sich dabei um Open Solaris handeln und KDE 3.4 mit drauf sein..das Paketmanagement soll von Debian übernommen worden sein - na, ich bin mal gespannt, wie's so ist :)
     
Thema:

welches unix für einen einsteiger??

Die Seite wird geladen...

welches unix für einen einsteiger?? - Ähnliche Themen

  1. welches linux/unix?

    welches linux/unix?: .
  2. Uralt PC Welches Linux/ Unix kann ich nutzen?

    Uralt PC Welches Linux/ Unix kann ich nutzen?: Hi ihr, also ich habe auf dem Dachboden einen alten Laptop gefunden... Einen IBM 760XL mit Dockinstation. Das würde ich nun sehr gerne nutzen....
  3. welches Unix/Linux auf Celeron-400MHz mit 384MB RAM

    welches Unix/Linux auf Celeron-400MHz mit 384MB RAM: Hi @ll, :hilfe2: würde gerne Unix/Linux auf einer alten Kiste installieren und frage mich welches OS am besten/schnellsten darauf laufen würde....
  4. Welches Linux/Unix für Server

    Welches Linux/Unix für Server: salute! Ich setze gerade einen Debian LAMP Server auf. Es läuft alles prima die installation läuft fröhlich dahin .....! Ich wollte...
  5. suche 32-Bit Kompatibilitaetsbibliothek für Debian Wheezy amd64 -- Welches Paket?

    suche 32-Bit Kompatibilitaetsbibliothek für Debian Wheezy amd64 -- Welches Paket?: Hallo Community, möchte eigentlich xampp auf meinem System [3.2.0-4-amd64 #1 SMP Debian 3.2.39-2 GNU/Linux] installieren. Leider bekomme ich...