Welchen Tintenstrahler, vergleichbar mit IP4000?

Dieses Thema im Forum "Drucker / Scanner" wurde erstellt von myth88, 26.05.2009.

  1. #1 myth88, 26.05.2009
    Zuletzt bearbeitet: 26.05.2009
    myth88

    myth88 Haudegen

    Dabei seit:
    02.06.2007
    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Italien
    Ja, das ist eigentlich die Frage...

    ...das mit dem IP4000 geht mir langsam auf'n Senkel, Qualitaet ist nicht so gut, mit Open Drivern, selbst TurboPrint will nicht richtig laufen...

    Deshalb suche ich einen vergleichbaren Tintenstrahler, mir hoher Qualitaet (Foto), der nach Moeglichkeit auch so billige kompatible Patronen hat (0.70-3.00 Euro beim IP4k).
    Und das alles noch Linux kompatibel...moeglich?

    Gegoogelt habe ich natuerlich, aber nicht wirklich was gefunden...vielleicht hat ja jemand Erfahrung mit einem netten Geraet, was erschwinglich ist?

    MfG
    MyTh

    EDIT: Ein Farblaser wuerde mich ja auch reizen, aber ist wohl etwas teuer :/
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 kartoffel200, 26.05.2009
    kartoffel200

    kartoffel200 AMD Fanboy Since 2003

    Dabei seit:
    12.03.2007
    Beiträge:
    938
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    L wie localhost
    Also ich hab mit Epsontreibern gute Erfahrung gemacht, habe aber nie die aktuellsten Drucker.
     
  4. myth88

    myth88 Haudegen

    Dabei seit:
    02.06.2007
    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Italien
    Was mich jetzt natuerlich doch reizt, waere ein Farblaser, wo es aber auch guenstige Compatible-Toner gibt...

    ...weiss da jemand was?

    Oder hat jemand einen direkten Tipp zu Tintenstrahler?
     
  5. myth88

    myth88 Haudegen

    Dabei seit:
    02.06.2007
    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Italien
    Niemand eine Idee?

    Druckt ihr alle keine Foto's, oder nur unter Windoze? :P
     
  6. #5 pferdefreund, 29.05.2009
    pferdefreund

    pferdefreund Doppel-As

    Dabei seit:
    26.12.2007
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Fotos drucke ich auf Fotopapier am Automaten bei Schlecker, Media-BLöd oder so.
    Die sind von der Qualität gut, das Papier ist gut und haltbar sind sie auch.
    ... und dazunoch billiger, wie privat auf nem Tintenpisser. Hab da nur gute
    Erfahrungen gemacht - für was gibts denn USB-Sticks ? Mein Tintenpisser läuft nur
    ab und an für Hausaufgaben vom Töchternchen.
     
  7. myth88

    myth88 Haudegen

    Dabei seit:
    02.06.2007
    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Italien
    Naja, so hoch muss die Quali gar nicht sein...

    ...aber jetzt hat mich der Wahn vom Laser gepackt :P Ich suche mal...aber ich kann keine Farblaser mit kompatiblen Toner finden :/
     
  8. myth88

    myth88 Haudegen

    Dabei seit:
    02.06.2007
    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Italien
    Nochmal Update:

    Ich habe den Brother DCP-145C gefunden, der aber scheinbar auch nicht reibungslos mit Linux funzt...

    ...aber immerhin gibt es fuer den auch 2-Euro-Patronen...

    Kennt da vielleicht was vergleichbares von HP, oder was auch immer komplett unter Linux lueppt?

    Scanner muss nicht sein ;)
     
  9. SiS

    SiS Routinier

    Dabei seit:
    12.02.2007
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Also ich habe einen Canon iP5200R. Läuft inzwischen auch gut unter Linux OHNE Turboprint.
    (Ich muss allerdings sagen, dass ich noch keinen richtigen Fotodruck probiert habe und nicht weiß wie er sich da hält).
    Patronen habe ich bei Ebay für ~18€ für eine kompletten Satz (also 5 Patronen) gefunden. Entspricht also ca. 3,60€ pro Patrone...
     
  10. #9 myth88, 30.05.2009
    Zuletzt bearbeitet: 30.05.2009
    myth88

    myth88 Haudegen

    Dabei seit:
    02.06.2007
    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Italien
    Also da bekommst du die hier viel billiger ;)

    Die Sache ist die, das der IP4000 mit den Ubuntu drivern nur mit 600x600 DPI drucken will...und nicht mit mehr...

    ...die wuerden ja auch reichen, wenn nicht immer so doofe Streifen mit drauf waeren... :/

    EDIT: Ok, das mit den Streifen ist jetzt nicht mehr so schlimm, nachdem ich den IP4K an mein Lappi mit Windoze angeschlossen habe, und mal den schwarzen Printhead saubergemacht habe...

    ..ist jetzt zwar nicht optimal, aber bis ich was bessere finde, ist es ok ;)
     
  11. #10 myth88, 07.01.2010
    Zuletzt bearbeitet: 07.01.2010
    myth88

    myth88 Haudegen

    Dabei seit:
    02.06.2007
    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Italien
    Hat jemand von euch (unter Linux natuerlich :P ) einen der auf der Schachtel abgebildeten Drucker?

    Laeuft der einwandfrei unter Linux?

    Vielleicht wuerde ich mir naemlich einen Epson besorgen ;)

    [​IMG]
     
  12. #11 Der_Da_93, 07.01.2010
    Der_Da_93

    Der_Da_93 irgendwie

    Dabei seit:
    01.06.2007
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    127.0.0.1
    Nur wegen dem Farblaser noch:
    Also ich glaub selbst in der gehobene Preisklasse wirst du keine finden, der auch nur in etwa an die (Bilder!) Druckqualität eines 40€ Tinte rankommt.
    Hier bei mir steht ein Brother 9450(ca 800€) und ein HP Deskjet 3255 (ca.30€), der wirklich die besseren Bilder druckt.


    **Sieht natürlich bei text anders aus.....
     
  13. myth88

    myth88 Haudegen

    Dabei seit:
    02.06.2007
    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Italien
    Ja, ich habe die Idee auch schon lange fallengelassen ;)

    Mal sehen...ich denke es lohnt sich mehr die Turboprint Driver zu kaufen...
     
  14. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. myth88

    myth88 Haudegen

    Dabei seit:
    02.06.2007
    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Italien
    So, da mir der IP4000 nicht gehoert, ich ihn zurueckgeben muss, kommt schon der neue Drucker!

    Bestellt habe ich einen Brother DCP-385C. Dies, weil es LinuxTreiber gibt, der Drucker nicht viel kostet, und nebenbei es auch noch 2,80 Euro Patronen (bei shoxx.com) gibt :D

    Wie dann alles laeuft, werde ich berichten, sobald er da ist ;)
     
  16. myth88

    myth88 Haudegen

    Dabei seit:
    02.06.2007
    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Italien
    Kleine Rueckmeldung zu dem Drucker.
    Er laeuft einwandfrei, egal unter welchem OS. Auch die Druckqualitaet ist sehr gut.
    Kann ich nur weiterempfehlen!
     
Thema:

Welchen Tintenstrahler, vergleichbar mit IP4000?

Die Seite wird geladen...

Welchen Tintenstrahler, vergleichbar mit IP4000? - Ähnliche Themen

  1. Anfänger Frage: Welchen Standard wählen

    Anfänger Frage: Welchen Standard wählen: Hallo, früher wußte ich nie wie ich anfangen muß. Heute weiß ich einfach anfangen und mir alles selbst beibringen. Was ich mich aber noch...
  2. Mail Transport Agent auf installieren? Welchen? Oder keinen?

    Mail Transport Agent auf installieren? Welchen? Oder keinen?: Hallo. Normalerweise ist bei einem Debian Linux System ja vorgesehen, dass ein Mail Transport Agent installiert ist. Bei dem Debian Wheezy ist...
  3. Welchen MTA nehmen?

    Welchen MTA nehmen?: Welchen MTA würdet ihr nehmen? Exim4 oder Postfix? Oder was ganz anderes? Welcher ist einfacher zu administrieren, bzw einfacher von Hand per...
  4. An welchen Projekten arbeitet ihr zurzeit?

    An welchen Projekten arbeitet ihr zurzeit?: Wollt mal wissen an welchen Projekten ihr gerade arbeitet! Meiner einer arbeitet gerade an einen Rapidshare Uploader(Mono C#) und an einer HP...
  5. Welchen Multiprotokoll-Chat-Client benutzt ihr?

    Welchen Multiprotokoll-Chat-Client benutzt ihr?: Nunja, ganz einfach... :D Vielleicht kann man ja so auf neue gute Programme stosse ;)