Welche Linux-Distro verwendet Ihr und warum? #2

Dieses Thema im Forum "Member Talk & Offtopic" wurde erstellt von marcellus, 26.12.2011.

?

Welches Linux-Distro verwendet Ihr?

  1. Slackware/Vektor oder drauf aufbauende Linux-Distro

    3 Stimme(n)
    5,6%
  2. RedHat/Fedora oder drauf aufbauende Linux-Distro

    2 Stimme(n)
    3,7%
  3. SUSE/OpenSUSE oder drauf aufbauende Linux-Distro

    9 Stimme(n)
    16,7%
  4. Debian/Ubuntu oder drauf aufbauende Linux-Distro

    24 Stimme(n)
    44,4%
  5. Mandriva oder drauf aufbauende Linux-Distro

    0 Stimme(n)
    0,0%
  6. Gentoo oder drauf aufbauende Linux-Distro

    5 Stimme(n)
    9,3%
  7. Sorcerer oder drauf aufbauende Linux-Distro

    0 Stimme(n)
    0,0%
  8. Knoppix, Gibraltar oder andere CD-Base-Linux-Distro

    0 Stimme(n)
    0,0%
  9. andere Linux-Distro (z.B.: BlueWall GNU/Linux)

    7 Stimme(n)
    13,0%
  10. kein Linux! (z.B.: *BSD, Solaris oder MacOS)

    4 Stimme(n)
    7,4%
  1. #1 marcellus, 26.12.2011
    Zuletzt bearbeitet: 02.01.2012
    marcellus

    marcellus Kaiser

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    0
    Wie schon in "Welche Linux-Distro verwendet Ihr und warum?" hätte ich hier gern wieder eine Abstimmung wer welche Distribution verwendet und eine kurze Begründung, wieso genau diese.

    Ich wollte diesen neuen Thread aufmachen, um den Leute, die innerhalb der letzten paar Jahre Distribution gewechselt haben auch die chance zu geben neu abzustimmen.

    E: ich sollte vielleicht gleich anfangen.

    Ich verwende exherbo Gnu/Linux, da es eine sehr straff organisierte sorcebasierte rolling release distribution ist. Einem wird nichts aufgezwungen und es ist einfach selber Änderungen durchzuführen.

    Es basiert zwar nicht auf gentoo, passt aber vermutlich am ehesten in die Ecke.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 schwedenmann, 26.12.2011
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    Hallo

    Weiterhin Debian-Sid als Hauptsystem auf 90% meiner Rechner, daneben gönne ich mir Archlinux und Sabayonlinux.

    mfg
    schwedenmann
     
  4. glako

    glako Eala Frya Fresena!

    Dabei seit:
    27.05.2007
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    umme Ecke
    Mein Hauptsystem ist Arch, einfach weil ich es mag.
    Daneben nutze ich aber auch Fedora, meine Frau Ubuntu.
     
  5. #4 LusH, 26.12.2011
    Zuletzt bearbeitet: 26.12.2011
    LusH

    LusH Jungspund

    Dabei seit:
    25.12.2011
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home/tim
    Ich nutze als Hauptsystem das Rolling Release PCLinuxOS.

    Als Nebensystem meist:
    - openSUSE
    - ArchLinux
    - Ubuntu
    etc.

    PCLinuxOS weil es eben ein RollingRelease ist.
    Einmal installieren, immer aktuelle Software und nie mehr neu installieren.

    openSUSE, Ubuntu co. zum testen.
     
  6. B-52

    B-52 Routinier

    Dabei seit:
    08.08.2011
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bern (CH)
    Immer noch Debian Squeeze auf Workstation und Laptop.
    Grund: Ich weiss es nicht genau. Bin via Ubuntu schlussendlich bei Debian gelandet und es gefällt mir.
     
  7. #6 HeadCrash, 26.12.2011
    HeadCrash

    HeadCrash Routinier

    Dabei seit:
    16.05.2009
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bayern
    Privat:
    diverse Ubuntus auf Netbook, Notebook und dem Homefileserver
    Debian auf meinem Webserver

    Beruflich:
    diverse SuSE und Debian

    Gründe:
    Ubuntu weil ich damit bis jetzt sehr gut gefahren bin was Hardware Unterstützung angeht und es auf Debian basiert.
    Debian weil es mir vom Paketmanagement her besser gefällt als SuSE.

    mfg
    HeadCrash
     
  8. nikaya

    nikaya Guest

    Immer noch Debian in allen Schattierungen:
    Hauptsystem = Debian stable (genauer Kanotix)

    Ansonsten noch zum rumspielen Debian {Testing;Unstable}, Ubuntu, Gentoo, Arch.

    PS: Arch fehlt in der Liste. Passt nirgendwo rein und wird von so einigen Usern benutzt.
     
  9. #8 xbeduine, 26.12.2011
    xbeduine

    xbeduine ausgesperrt

    Dabei seit:
    09.09.2007
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Privat: Fedora auf Desktop und Notebook, Scientific Linux auf Server.

    - Fedora: hab bisher noch nichts besseres gefunden. Bei mir läuft als DE aber openbox
    - Scientific Linux: Einfach weil es ein RHEL-Klone ist und die selben Systemtools wie Fedora hat. SL6 wurde schneller freigegeben als wie CentOS 6.

    Work: Fedora auf Notebook, RHEL auf Server

    - Fedora: siehe oben
    - RHEL: Oracle DB und WLS zertifiziert, nomachine NX Server Support, IBM DB2 zertifiziert und unsere Kunden haben es im Einsatz.
     
  10. #9 tuxlover, 26.12.2011
    tuxlover

    tuxlover Der den Tux knuddelt

    Dabei seit:
    26.10.2005
    Beiträge:
    2.106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    berlin
    keine mehrfachnennung möglich.ich wollte debian und suse ankreuzen.
     
  11. #10 gropiuskalle, 27.12.2011
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    openSUSE als Hauptsystem und FreeBSD, um nicht am Tellerrand kleben zu bleiben.

    Ich nutze openSUSE seit Ende 2005 und bin mit der Zeit immer zufriedener geworden, insbesondere das Selbstverständnis und die Ausrichtung des openSUSE-Teams finde ich sehr vernünftig, das passt einfach auf meine Art der Nutzung.

    BSD ist anders als Linux und einige Unterschiede finde ich einfach →sehr interessant.
     
  12. myth88

    myth88 Haudegen

    Dabei seit:
    02.06.2007
    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Italien
    Meist Ubuntu / Mint und Derivate weil ich mich schon dran gewoehnt habe. Auch Debian gefaellt mir, allerdings bin ich nun etwas am Testen... :P
     
  13. #12 betaros, 27.12.2011
    betaros

    betaros Computerspezi

    Dabei seit:
    02.02.2008
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    Hauptsächlich nutze ich Arch und in mehreren VM's schwirren Debianinstallationen herum.

    Arch: Rolling Release, immer was zu basteln, sehr anpassungsfähig und großer lernfaktor
    Debian: stabil, sicher, ein Stein in der Brandung ;)

    betaros
     
  14. #13 kartoffel200, 27.12.2011
    kartoffel200

    kartoffel200 AMD Fanboy Since 2003

    Dabei seit:
    12.03.2007
    Beiträge:
    938
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    L wie localhost
    OS:
    -Debian Squeeze
    -Windows Vista

    Grund:
    Debian
    Hardware Generation Dual Core läuft perfekt. Seit Google Chrome hat man als Debianer ohne Backports und gefriggel einen aktuellen Browser mit Flash etc. Der Rest kann gerne veraltet sein.

    Vista
    Linux AMD64 geht nicht mit der Juniper VPN Software. Ebenso habe ich keine Lust auf Adour, Rosengarden und Jack. Windows ist installiert und eine Software kann alles dank VSTi erfüllen. Plug ins gibt es reichhaltig... naja und halt ein paar Spiele.
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. B-52

    B-52 Routinier

    Dabei seit:
    08.08.2011
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bern (CH)
    + was lernen wir nun aus #2
    Debian ist und bleibt mit > 33% die populärste Distribution... :devil:
    gruss b-52
    [windows-user kennen eine solche diskussion nie!]

    @all - sorry fürs pushen..........
     
  17. Gast1

    Gast1 Guest

    Fedora FTW :D

    Grund:
    Die Qualität von openSUSE wurde immer schlechter, ich konnte bei 11.3 und 11.4 nicht einmal drucken.

    Hatte anschließend KUbuntu installiert (etwa ein halbes Jahr) welches mir komplett den Spaß an Linux genommen hatte. Bei Kubuntu (11.04) funktionierte gar nichts, die Software lief extrem unzuverlässig, nach einem update funktionierte flash nicht mehr, und gefühlt jedes 2. Paket war fehlerhaft (unvollständige Abhängigkeiten, oder nicht lauffähige Software).

    Als ich dann kurz davor war mich zwischen Windows 7 (das System kann nichts) und DesktopBSD (ich kann nichts) zu entscheiden habe ich mit Fedora Linux eine Letzte Chance gegeben.

    Und tatsächlich war Fedora ein Linux wie ich es noch von vor einigen Jahren kennen gelernt habe - ein Benutzerfreundliches, stabiles und zuverlässiges System das Spaß macht weil es einfach funktioniert. Man muss zwar anfangs etwas Zeit investieren bis alle Multimedia-geschichten laufen, aber dafür erspare ich mir das ständige fixen von irgendwelchen Problemen die ich bei openSUSE/Kubuntu hatte.
     
Thema:

Welche Linux-Distro verwendet Ihr und warum? #2

Die Seite wird geladen...

Welche Linux-Distro verwendet Ihr und warum? #2 - Ähnliche Themen

  1. Welche linux-Distro kann man auf ein mac-book-pro aufspielen?

    Welche linux-Distro kann man auf ein mac-book-pro aufspielen?: Ich würde gerne linux auf eine Partition meines Mac-Book-Pros aufspielen. Ubuntu fragt bei der Installation nicht nach einem root-pw, will es aber...
  2. Welche Linux-Distros, gab es früher?

    Welche Linux-Distros, gab es früher?: Moin Moin, ist hier ggf noch nen uhr alter Tuxer, der mir sagen kann, welche Distrubtionen es zu Zeiten des 386 / 486 früher alles gab. und...
  3. Welches Linux-Distro verwendet Ihr und warum?

    Welches Linux-Distro verwendet Ihr und warum?: Welche Linux-Distro verwendet Ihr und warum? ...Ooooo das sollte hier garnicht erscheinen... war nur eine Abrutscher auf ENTER, als ich die...
  4. Welche Linux-Distro verwendet Ihr und warum?

    Welche Linux-Distro verwendet Ihr und warum?: Welche distrubtions gefällt euch am besten? hi, also ich find suse ganz ok und knoppix auch! was sind eure favoriten?und wieso? und was...
  5. Welche Paketquellen sind empfohlen? -CentOS 7.2.15.11

    Welche Paketquellen sind empfohlen? -CentOS 7.2.15.11: Hallo liebes Forum. Es scheint mir wie eine plumpe Anfängerfrage, jedoch habe ich zu dem Thema nichts sinnvolles gefunden. Ich habe CentOS...