Welche Distri unterstützt ATI HD2600 PRO ?

Dieses Thema im Forum "Grafik / Video" wurde erstellt von hassbrot, 04.01.2008.

  1. #1 hassbrot, 04.01.2008
    hassbrot

    hassbrot Jungspund

    Dabei seit:
    04.01.2008
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Morgen ..

    ich würd meim neuen PC gern mal wieder was gutes tun und Linux draufschmeißen :)

    Hab bisher neben WinXP Pro immer Suse 8.2 Pro genutzt.


    Nun hätte ich gern mal Ubuntu ausprobiert, habe jedoch leider gelesen, dass es bei Ubunt Probs mit ATI-Grakas geben soll ??

    Wenn ja, welche Distri untersützt meine HD-2600 PRO ?

    Und noch ne Frage am Rande:
    Ist ne 64-Bit Linux Version zu empfehlen (AMD Athlon64 4000+)?
    Oder gibt's da auch so Probleme wie mit der 64er von WinXp (wohl kaum, oder? :) ... also auch von der Softwareunterstütztung, usw ??


    Besten Dank schonmal ...
    Armin
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. rikola

    rikola Foren Gott

    Dabei seit:
    23.08.2005
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    0
    Mit 64bit sollte es keine Probleme geben, zumal Du auf einem 64bit System 32bit Software laufen lassen kannst.

    Wo hast Du gefunden, dass es Probleme geben sollte? Mit dem Treiber 'ati' solltest Du wohl X zum Laufen bringen. Falls Du 3D-Beschleunigung moechtest, kannst Du den Treiber direkt bei ATI abholen. Soweit ich weiss, wird Ubuntu unterstuetzt. Wenn nicht, versuchst Du es mit dem .deb-Paket fuer Debian, sollte sich wohl recht aehnlich installieren lassen.
     
  4. #3 hassbrot, 04.01.2008
    hassbrot

    hassbrot Jungspund

    Dabei seit:
    04.01.2008
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Alles klar, super ;)

    Klingt ja auch recht vielversprechend :)
    Werd mir denn mal Ubuntu holen, 's testen und mich wieder rührn ...

    Danke für die Antwort, schönes WE !
     
  5. #4 Ferdinant, 04.01.2008
    Zuletzt bearbeitet: 04.01.2008
    Ferdinant

    Ferdinant Doppel-As

    Dabei seit:
    24.12.2006
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Unterm Dach
    Eigentlich sollte jede Distribution die Ati-Treiber ("ati", proprietär) abkönnen, auch wenns unter (K-/Edu-/Go- und sonstwie-)Ubuntu immer nen kleiner Krieg ist, prinzipell gehts nach kleineren Arbeiten dran immer. Anbei bemerkt sei Folgendes: Die .deb-Pakete vom aktuellen Treiber, der weit besser als der in den Debian und Ubuntu Repos ist, kann man mithilfe des Ati-eigenen installers erstellen, ABER für Ubuntu sind die eigentlichen Treiberpakete unbrauchbar ("xorg-driver-fglrx"), sondern nur das mitgenerierte "fglrx-source" paket kann man benutzen um nen vernümpftigen Treiber zu bekommen, in der neusten Version kompiliert das sogar den Treiber gleich selbst ;). Ich habe das nur angemerkt, weil ich bald 3 Tage gebraucht hab um das rauszufinden und anderen die Mühe ersparen will.

    Die normalen Anwendungsprogramme aus den Repos laufen, bei Ubuntu zumindest, auch auf 64-bit Systemen wunderbar und es ist eigentlich alles vorhanden, was man so braucht. Ich habe ebenfalls eine 64-bit Version von (K)Ubuntu und bin vollauf zufrieden. Allerdings habe ich das unbestimmte Gefühl, das Wine auf 64-bit Systemen schlechter läuft, als auf einem 32-bit System, kann aber sein, dass das bloße Einbildung ist.
     
  6. #5 Athur Dent, 04.01.2008
    Athur Dent

    Athur Dent Handtuchhalter

    Dabei seit:
    08.12.2006
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Ja, es gibt "kleine" Probleme mit 64 Bit, bei openSuse 10.2 z.B. braucht man etwas mehr mühe Java und Flash im Firefox laufen zu lassen. Aber generell ist die 64 Bit Unterstützung von Linux sehr gut und steht in keinem Vergleich zu irgendeiner XP 64 Bit Unterstützung.
     
  7. #6 hassbrot, 04.01.2008
    Zuletzt bearbeitet: 04.01.2008
    hassbrot

    hassbrot Jungspund

    Dabei seit:
    04.01.2008
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    >> nach kleineren Arbeiten

    Nagut, die hat man ja meistens wenns ums Hardwareinstallation bei Linux geht ...
    Legen die meisten Hersteller ja noch nicht so Wert drauf, da Zeit und Geld zu investieren.


    Mal schaun ob ich die zum Laufen bekomm, der Download ist in 2 Mins fertig ;)
    Habe halt nur nachgefragt, weil ich in google zu hd-2600-pro treiber und linux / ubuntu recht wenig gefunden hab ...

    Aber villt klappts ja auch einfach *g ..


    *edit*

    Naja, hab eigtl. auch nicht damit gerechnet, dass das gleich "wirr" ist wie beim Kommerzbruder :)

    Da ich Opera benutzte (wobei ich zum Testen auch an und ab FF/IE brauch) werd ich da denk ich keine Probs haben - wenn ich mich nicht irre, bieten die selbst Linux (64) Versionen an :)
    .
    .
    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
    .

    *update*

    So, leider gibt's vor der Installation berreits die ersten Hürden:

    - Beim Partitionieren will der mir meine größte Partition "verkleinern" ...
    da ich dem nicht ganz traue, dass der nicht doch was kaputt macht, wollt ich von meinen Arbeitsdaten schnell ein Backup auf meinen anderen WinXP rechner rüberladen. Leider findet Ubuntu diesen Im Netz nicht =/

    - dann will ich die nun auf einen free-upload-hoster laden, finde jedoch keine Option, beim Archivieren ein Passwort zu vergeben - naja, vielleicht kann man ja später noch WinRar installieren.

    Jetzt lad ich gerade 150MB ins Inet :)
     
  8. #7 Athur Dent, 04.01.2008
    Athur Dent

    Athur Dent Handtuchhalter

    Dabei seit:
    08.12.2006
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Stichwort: Samba

    Backup -> immer gut
    Vor der Verkleinerung der Platte, solltest Du nochmal Dein Windowssystem defragmentieren.
    man packer
    packer -? oder --help
    welcher Packer?
     
  9. #8 hassbrot, 04.01.2008
    Zuletzt bearbeitet: 04.01.2008
    hassbrot

    hassbrot Jungspund

    Dabei seit:
    04.01.2008
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Installiert hab ich Ubuntu nun ...

    Automatische Grafiktreibererkennung scheint nicht zu funktionieren.

    Wenn ich den ATI Linux Treiber von ATI geladen habe, wie kann ich den hier einbinden?
    Etwas Yastaehnliches wie bei Suse kann ich leider nicht finden.

    Gruss ...


    *edit*
    Und wenn ich zb. Opera installieren will: "Wrong Architecture: i386" hm...
    Gibt es vielleicht eine Seite, die SoftwarePakete für Ubuntu bereitstellt?
    Bei Suse hatte ich sowas ... rpm-search oder so?
     
  10. Mike1

    Mike1 Niederösterreicher

    Dabei seit:
    21.12.2006
    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
  11. sinn3r

    sinn3r Law & Order
    Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2006
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wentorf
    http://wiki.ubuntuusers.de/apt-get
     
  12. #11 hermann4, 04.01.2008
    hermann4

    hermann4 Firmware v.3.1

    Dabei seit:
    29.09.2006
    Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Opera scheint es nicht für 64 Bit Systeme zu geben
    Musst du wohl mit Firefox und Co. auskommen
     
  13. #12 hassbrot, 04.01.2008
    Zuletzt bearbeitet: 04.01.2008
    hassbrot

    hassbrot Jungspund

    Dabei seit:
    04.01.2008
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hm ... aber unter den unterstützten Treibern ist meine Graka (hd2600) leider nicht mit dabei - macht das was?

    Es könnte sein, dass Ubuntu "fglrx" automatisch installiert hat.
    Ich denke der erkennt die HD2600 nur nicht.



    >> http://wiki.ubuntuusers.de/apt-get
    Leider ist das Linux-Treiberpakert von ATI kein "Archiv im Debianformat"



    *edit*
    >> Opera scheint es nicht für 64 Bit Systeme zu geben
    >> Musst du wohl mit Firefox und Co. auskommen
    Mist ... dann muss ich mir wohl doch schnell die 32er draufpatchen ...
    Lieber lad ich nochmal, bevor ich in Zukuft jedes Programm erst mühsam zum Laufen bekommen muss.

    Wobei ich dann grad am überlegen bin, ob ich dann doch lieber eine Suse Version nehme,
    da dort nunmal die meiste Hardware unterstützt wird soweit ich weiß ...
    Zumindest scheint die ati*.run NICHT für Ubuntu zu sein ...

    Ohh man, schon traurig, wenn man so wenig weiß wie ich =/
    Hab mich leider viel zu wenig mit dem Thema Linux geschäftigt bzw wenn dann wieder alles vergessen =(
     
  14. sinn3r

    sinn3r Law & Order
    Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2006
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wentorf
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Blender3D, 04.01.2008
    Blender3D

    Blender3D Vitamin C++

    Dabei seit:
    17.09.2007
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /root
    Ist das denn so schwer sich mit google zu helfen, indem man fglrx + download sucht? Wenn du das Ding dann auf der Platte hast kannst du uns ja mal sagen, was du dir gedownloadet hast und dann können wir mal überlegen, wie man das installieren könnte. *.sh, *.bin - Programme kann man durch einfaches Aufrufen via der Shell installieren, Sourcecodes tragen ein README mit sich rum, welches die benötigren Infos enthält und *.rpm-Packete kann man mit rpm installieren. Mehr zu Thema rpm findest du unter dem Befehl man rpm auf deiner Shell!!!

    Grüße, Blender3D
     
  17. #15 Mike1, 04.01.2008
    Zuletzt bearbeitet: 04.01.2008
    Mike1

    Mike1 Niederösterreicher

    Dabei seit:
    21.12.2006
    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Ich vermute mal das die Liste bloß nicht aktuell ist, einsetzen solltest du das Tutorial trotzdem können. Ansonsten folge dem zweiten von mir geposteten:
    http://wiki.ubuntuusers.de/ATI-Grafikkarten/fglrx/Manuelle_Treiberinstallation (wobei das durch die aktuellsten Treiberversionen, bei denen sich das Prozedere geändert hat etwas unübersichtlich geworden ist)

    @Blender: Ich nehme an das er das "ati-driver-installer-8.443.1-x86.x86_64.run" File haben wird...
     
Thema:

Welche Distri unterstützt ATI HD2600 PRO ?

Die Seite wird geladen...

Welche Distri unterstützt ATI HD2600 PRO ? - Ähnliche Themen

  1. Welche Distri für Programming from the Ground Up

    Welche Distri für Programming from the Ground Up: Hallo! Ich möchter gerne das Buch Programming from the Ground Up durcharbeiten. savannah_nongnu_org/projects/pgubook/ Da geht es um Programmieren...
  2. rpm: welche Distribution in welcher Version?

    rpm: welche Distribution in welcher Version?: Ich habe eine Software als Paket im rpm-Format, weiss aber nicht, fuer welche Distribution sie erstellt wurde. Unter Debian stable fehlen z.B....
  3. Welche Linux-Distri. kommt mit EeePC 1201HA klar

    Welche Linux-Distri. kommt mit EeePC 1201HA klar: Hallo, die letzten Tage habe ich versucht Linux auf ein EeePC 1201HA zu installieren. Versucht habe ich es mit CentOS5.5, Ubuntu 10.04 und...
  4. Einstieg in Unix, welche Distribution?

    Einstieg in Unix, welche Distribution?: Hallo an alle, Ich habe einen Rechner welchen ich als zweit PC verwenden möchte. Ich habe vor ein Unix System darauf zu installieren, ich weiss...
  5. Welche Linux-Distribution benutzt ihr?

    Welche Linux-Distribution benutzt ihr?: Moin, so, da es hier anscheinend diese wohl allbekannte Frage noch nicht gibt, hab mich mich entschlossen, eine Umfrage zu starten (Aber bitte...