Welche Distri koennt Ihr empfehlen Suse - Ubuntu - Debian - Mandriva

Dieses Thema im Forum "Installation & Basiskonfiguration" wurde erstellt von Linux_starter, 22.06.2007.

  1. #1 Linux_starter, 22.06.2007
    Linux_starter

    Linux_starter Tripel-As

    Dabei seit:
    19.12.2006
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Warschau
    Hallo zusammen !

    Ich habe jetzt eine Zeit lang Vista getestet und habe nun genug von dem sch.... ! Nun moechte Ich mein Laptop gern mit Linux erfreuen. NUn moechte ich eigentlich folgendes haben. Fuer mich sollte es auf einem Fortgeschritten Level sein. Was aber auch dabei sein sollte ist KDE fuer meine Frau (Sie braucht halt Ihr Windowsoberflaeche. Ich habe momentan folgende Distris bei mir:
    Opensuse 10.2 - denke ist fuer Anfaenger (habe ich schon gehabt)
    Ubuntu 7.04 - denke ich auch fuer Anfaenger (habe ich noch nich getestet)
    Mandriva 2007 - ist auch mehr fuer Anfaenger (kurze Zeit genutzt)
    Schlakware 11.0 - Fortgeschrittene User ??? (Nie genutzt)
    Debian 4.0 Fetch - keine Ahnung (Nie genutzt)

    So welcher der Distris koennt Ihr mir als Fortgeschrittenen User empfehlen. Aber muss auch so konfigurierbar sein, das meine Frau auch was damit anfangen kann.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. towo

    towo Haudegen

    Dabei seit:
    16.05.2003
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Pößneck
    Ja
     
  4. #3 Linux_starter, 22.06.2007
    Linux_starter

    Linux_starter Tripel-As

    Dabei seit:
    19.12.2006
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Warschau
    damit kann ich leider nicht wirklich viel anfangen :-)
     
  5. towo

    towo Haudegen

    Dabei seit:
    16.05.2003
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Pößneck
    Mit soch einer Frage kann auch niemand was anfangen!
    Frag 5 Leute, welche Distro und Du bekommst 6 Antworten!
    Klingt komisch, iss aber so.
     
  6. #5 Linux_starter, 22.06.2007
    Zuletzt bearbeitet: 22.06.2007
    Linux_starter

    Linux_starter Tripel-As

    Dabei seit:
    19.12.2006
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Warschau
    OK dann vielleicht ein wenig mehr. Ich Brauche nur mein Openbox (heisst glaube ich so) zum Arbeiten. Natuerlich sollte es mehr oder weniger fuer Buero sein. Meine Frau nutzt es nur Internet und Spiele also eigentlich ueberall machbar. Ich will mit WLan arbeiten. PHP + Apache (zum Testen). Naja das ganze sollte Sicher sein (sind ja eigentlich alle) und natuerlich frei anpassbar. Was man ja eigentlich auch ueberall hat. Ich suche eigentlich eine neue Herausforderung :-)

    Was ich noch vergessen habe: Die Distri sollte Laptop tauglich sein und nicht so ewig booten wie Opensuse (auch nach Abspeckung).
     
  7. Zico

    Zico Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    16.04.2004
    Beiträge:
    1.559
    Zustimmungen:
    0
    Also mal jetzt von deinen Vorschlägen ausgehend:

    Wenn es für dich "fortgeschrittener" sein soll, nimm Debian oder Slackware.
    Diese kannst du auch (wie jede Distribution) mit KDE einrichten, damit es "Windows-mäßig" ausschaut. Es ist lediglich eine Frage der Konfiguration. Alle deine Ansprüche, lassen sich auf jeder Distribution verwirklichen (Bootzeit ebschleunigen funktioniert AUCH mit openSuSE, je nach Konfiguration und Hardware natürlich).

    Also im Grunde ist s völlig egal - du kannst auch ein Mandriva/SuSE etc. vollkommen ohne GUI konfigurieren. Bei Slackware beispielsweise beleibt dir dann nur nichts anderes übrig. :)
     
  8. #7 Linux_starter, 22.06.2007
    Linux_starter

    Linux_starter Tripel-As

    Dabei seit:
    19.12.2006
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Warschau
    Natuerlich ich bin auch schon fast dabei Debian zu nehmen. Haben die denn auch so eine starke Kommunity wie Opensuse oder Ubuntu ? Bei den beiden ist es ja mit Software, Forum und Support nicht wirklich ein Problem. Wie sieht es da bei Debian aus ?
     
  9. sinn3r

    sinn3r Law & Order
    Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2006
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wentorf
    Ubuntu baut zu 90% - 100% auf Debian auf. Und Debian ist eine der Weitverbreitesten Distributionen überhaupt. Sollte kein Problem mit dem Support geben^^
     
  10. #9 hofmannc11, 22.06.2007
    hofmannc11

    hofmannc11 der der mit dem Tux tanzt

    Dabei seit:
    17.01.2007
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Langensalza
    Ich kann mich Zico nur anschließen, würde dir aber empfelen auch mal PCLinuxOS www.pclinuxos.de bzw. Sam 2007 http://sam.hipsurfer.com/news.php anzusehen, bassieren auch beide auf Mandriva, Sam ist sehr schlank und extrem schnell hat auch bei wunsch eine schöne 3d Oberfläche. PCLinuxOS ist eigendlich fast das selbe. Das beste bei beiden ist, das vorallem Sam 2007 sehr gut auf Laptops läuft und, das es sich um installierbare Live Cds hadelt.
     
  11. #10 Linux_starter, 22.06.2007
    Linux_starter

    Linux_starter Tripel-As

    Dabei seit:
    19.12.2006
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Warschau
    Danke mal fuer die Informationen. Also das Sam2007 sieht ja mal auch sehr gut aus. Wenn es natuerlich auch schlank und schnell ist, dann ist es Ideal fuer mich. Ich werde mir jetzt erst mal Debian drauf machen und dann mal weitersehen. Aber das SAM 2007 werde ich mir auch mal downloaden wenn ich mal wieder eine normale Internetleitung habe und nicht meine UMTS Karte :-)

    Ich glaube ich koennte mit jedem Linux arbeiten :-)

    Jetzt werde ich mal schauen wie mir das Debian gefaellt :-) Und naechste Woche werde ich mir mal das Sam 2007 ziehen und auf die Zweite Partition machen und dann vergleichen.

    Danke mal fuer eure Inspirationen :-)
     
  12. defcon

    defcon Kaiser
    Moderator

    Dabei seit:
    22.08.2005
    Beiträge:
    1.486
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bruchsal
    Das heißt Etch, und nicht Fetch. ;)
     
  13. #12 keks, 22.06.2007
    Zuletzt bearbeitet: 22.06.2007
    keks

    keks nicht 1337 genug

    Dabei seit:
    17.01.2007
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    mich wundert es das das große geflame (noch) nicht stattgefunden hat, wie es bei solchen fragen doch üblich ist...
    Nein jetzt im ernst:
    Jeder wird dir etwas anderes empfehlen!
    Am besten selber ausprobieren.

    Wenn du es anfängerfreundlich haben willst solltest du aber zu einer weit verbreiteten und vielleicht im Moment "gehypten" Distribution greifen, da du wahrscheinlich mehr howtos usw, die speziell auf diese Distribution gerichtet sind, finden wirst.
    Ubuntu ist im Moment so ein Kanditat.
    Suse (ich bin kein suse fan) könnte ich dir auch empfehlen, ich war doch positiv überrascht als ich mir mal wieder die neuste openSuse installiert habe.
    Läuft (fast) out of the box und du kannst wirklich sehr viel per Mausschubsen machen (deutsch).
    Wie gesagt es ist Geschmackssache!


    [edit]
    toll das kommt davon wenn man die ersten Antworten nur überfliegt!
     
  14. Leu

    Leu Grünschnabel

    Dabei seit:
    24.07.2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Tuxi70

    Tuxi70 Jungspund

    Dabei seit:
    07.04.2007
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Ich hatte ne Zeitlang Redhat, später dann Fedora, auf meinen Rechnern. Auf meinem Laptop habe ich jetzt die aktuelle Kubuntu am rennen. Die Installation verlief problemlos. Alles an Hardware wurde erkannt. Auch das wLAN - BCM4318 [AirForce One 54g] - wurde einwandfrei installiert mit WPA. Wenn ich meine heimische Workstation mal neu aufsetzen muss, wird es ein Kubuntu sein.

    Ich gebe meinen Vorrednern aber Recht. Man muss ausprobieren und das für sich das Beste installieren. Man kann einen nur Tipps geben, die aus eigenen Erfahrungen basieren.

    Bye Michael
     
  17. ice77

    ice77 Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2005
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    hiho
    also ich hab früher Fedora genutzt (und hab es immer noch auf einer alten WS). Auf dem Lappy nutze ich die neueste Kubuntu... und ich muss sagen diese Distri nimmt dir halt wirklich sehr vieles ab. Denke als nächstes werd ich Debian antesten... wie gut Etch ist :-).

    Der Vorteil von Kubuntu ist z.B. dass du Propietäre Treiber ohne suchen einfach per apt-get installen kannst. Ob diese in den Debian Repositories zu finden sind... wage ich mal zu bezweifeln :-)
     
Thema:

Welche Distri koennt Ihr empfehlen Suse - Ubuntu - Debian - Mandriva

Die Seite wird geladen...

Welche Distri koennt Ihr empfehlen Suse - Ubuntu - Debian - Mandriva - Ähnliche Themen

  1. Welche Distri für Programming from the Ground Up

    Welche Distri für Programming from the Ground Up: Hallo! Ich möchter gerne das Buch Programming from the Ground Up durcharbeiten. savannah_nongnu_org/projects/pgubook/ Da geht es um Programmieren...
  2. rpm: welche Distribution in welcher Version?

    rpm: welche Distribution in welcher Version?: Ich habe eine Software als Paket im rpm-Format, weiss aber nicht, fuer welche Distribution sie erstellt wurde. Unter Debian stable fehlen z.B....
  3. Welche Linux-Distri. kommt mit EeePC 1201HA klar

    Welche Linux-Distri. kommt mit EeePC 1201HA klar: Hallo, die letzten Tage habe ich versucht Linux auf ein EeePC 1201HA zu installieren. Versucht habe ich es mit CentOS5.5, Ubuntu 10.04 und...
  4. Einstieg in Unix, welche Distribution?

    Einstieg in Unix, welche Distribution?: Hallo an alle, Ich habe einen Rechner welchen ich als zweit PC verwenden möchte. Ich habe vor ein Unix System darauf zu installieren, ich weiss...
  5. Welche Linux-Distribution benutzt ihr?

    Welche Linux-Distribution benutzt ihr?: Moin, so, da es hier anscheinend diese wohl allbekannte Frage noch nicht gibt, hab mich mich entschlossen, eine Umfrage zu starten (Aber bitte...