Welche Distri für Server

Dieses Thema im Forum "Umfragen" wurde erstellt von Luke512, 04.01.2006.

  1. #1 Luke512, 04.01.2006
    Luke512

    Luke512 Foren As

    Dabei seit:
    21.11.2005
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leutz

    wer kann mir, einem noch noob bei linux, sagen welche Distri am besten für einen Server geeignet ist. Habe z.Zt. noch einen Windoof 2003 Server laufen und auf den Clients Fedora Core 4 (damit komme ich recht gut zurecht). Auf dem Server soll folgendes integriert werden:

    - Fileserver
    - Faxserver mit einer FritzCard PCI als Hardware
    - Mailserver

    als Hardware habe ich einen PII 350 mit 512MB, Adaptec 7880 onboard, 1x50GB SCSI für das System und 1x120GB IDE für die Daten. (ww. auch noch einen PIII 667 mit 512MB ohne SCSI und nur 20GB HDD für das System)

    Habe im Netz gelesen das Fedora da nicht so zu empfehlen sei, jedoch wäre das bzgl. der Konfiguration und Systempflege natürlich einfacher für mich. Wie sind da eure Erfahrungen?

    Gruss Eric
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. dramen

    dramen Routinier

    Dabei seit:
    13.01.2005
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    also ich finde dass es egal ist welche distri du dafür einsetzt, denn die config-files sind bei jeder distribution gleich. natürlich musst du dich bei der ganzen sache auch mit der sicherheit auseinander setzen aber es ist ja bekannt dass man jede distri sicher bzw. unsicher machen kann.

    ich persönlich bevorzuge gentoo und debian (nicht wegen der server-fähigkeit, sondern wegen der handhabung), aber das ist eine frage dessen mit welcher distri du am besten vertraut bist bzw. welche du bevorzugst.
     
  4. #3 StyleWarZ, 04.01.2006
    StyleWarZ

    StyleWarZ Profi Daten Verschieber

    Dabei seit:
    05.03.2004
    Beiträge:
    1.929
    Zustimmungen:
    0
    Hello, stimme dramen vollkommen zu. Du kannst auch ein Suse nehmen und das ohne Grafik laufen lassen. Hatte bis jetzt folgendes als Homeserver im Einsatz..
    1. Gentoo
    2. Ubuntu
    3. Freebsd

    Vor/Nachteile

    Je nach dem was für Hardware du hast eignet sich 1/3 nicht wirklich. Denn beim kompilieren geht das einfach zu lange und du brauchst deine Systemresourcen nicht für den Serverdienst sondern um das System zu aktualisieren. Was ja nicht wirklich der Sinn und zweck ist. Mit Ubuntu war ich sehr zufrieden als Server. Gleich wie Debian nur mit aktuellen Packeten.

    Grüsse Style

    PS: Da es n'Win2003 Server ist wirst schon gute Hardware haben :devil:
     
  5. sono

    sono Sack Flöhe Hüter

    Dabei seit:
    31.01.2004
    Beiträge:
    1.299
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    http://webfrap.de
    Also meine Persönliche Vorliebe ist bei Ubuntu oder Debian was Server angeht.
    Im Moment sind die meisten meiner Server auf Debian.

    Ich will mir aber mal NetBsd reinziehen , dass soll nicht schlecht für Serverzwecke sein.

    Gruß Sono
     
  6. niLs

    niLs òle òle

    Dabei seit:
    10.06.2004
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Debian!
     
  7. #6 Goodspeed, 04.01.2006
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Egal, welche Distribution ... DAS solltest Du erstmal ändern ...
     
  8. #7 schwedenmann, 04.01.2006
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    serverdistri

    Hallo


    Ist geschmackssache

    Debian
    BSD
    Gentoo
    eisfair wäre auch einen Blick wert


    Mfg
    schwedenmann

    ich persönlich würde Debian oder eisfair nehmen, je nachdem welche Hardware und was du damit alles amchen willst.
     
  9. #8 Schlubber, 04.01.2006
    Schlubber

    Schlubber Aurox ,Win XP User

    Dabei seit:
    14.12.2004
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home/schlubber
    Ich würde dir entweder OpenBSD oder NetBSD empfehlen must dich halt einbischen mit dem Thema BSD ausereinander Setzten.
     
  10. #9 shivarulez, 04.01.2006
    shivarulez

    shivarulez Mitglied

    Dabei seit:
    03.11.2005
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Ubuntu oder Debian ist die beste Wahl fürn Server - Habe mit beiden Distris gute Erfahrungen gemacht
     
  11. #10 Luke512, 20.01.2006
    Luke512

    Luke512 Foren As

    Dabei seit:
    21.11.2005
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    alos ubuntu habe ich mal installiert..jedoch fragt er mich bei der installation nirgends nach nem root passwort und dann nach der installtion kann ich nix mehr ändern..werde das aber nochmal probieren..habe bestimmt nen fehler gemacht

    danke für die antworten

    gruss eric
     
  12. #11 Goodspeed, 20.01.2006
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Such doch mal hier um Forum zum Thema "Ubuntu und root-Passwort" und Du findest min. 100 Treffer, warum was wie eingestellt ist und funktioniert ...
     
  13. #12 lordlamer, 20.01.2006
    lordlamer

    lordlamer Haudegen

    Dabei seit:
    15.05.2003
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    hamburg
    eher debian sarge als ubuntu.

    debian ist ausgereifter!

    würde ich auch eher empfehlen!

    ausserdem würd ich gentoo oder so nie für nen server einsetzen. sorry aber aufm server kompilieren? das gehört da irgendwie nicht hin!

    mfg frank
     
  14. mcas

    mcas Routinier

    Dabei seit:
    29.12.2005
    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    wenn du nebenbei was lernen willst hast du bei Linux gentoo zur Wahl oder du gehst auf BSD da kannst du eigentlich jedes der 3 grossen BSDs nehmen ganz nach deinen Vorlieben.
    Wenn du lieber erstmal was haben willst, was schnell funktioniert und relative "problemlos" einzurichten ist für einen noob kann ich dir nur Fedora oder Debian Sarge ans Herz legen.
    Ubuntu hab ich zwar noch nicht in der Serverversion getestet aber die anderen Versionen hatten Zeiten wo du mit Updates zu viel kaputt gemacht hast deshalb lieber ein "normales" Debian sarge.
    mfg
    mcas
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Cyber

    Cyber .:DISTORTED:.

    Dabei seit:
    16.05.2003
    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D -> BW -> Karlsruhe
    Hängt der Server nur in nem LAN oder hat er Kontakt zur Aussenwelt?

    Ich hab selbst bei einem Bekannten in der Firma mehrere Fileserver unter FC4 laufen (sogar mit linux-ha und drbd) und die rennen ohne probleme. Allerdings gibts auch nur 3 Personen die darauf zugreifen.

    Ansonsten würd ich auch Debian empfehlen oder mal nen Blick auf Solaris werfen.
     
  17. #15 Luke512, 29.01.2006
    Luke512

    Luke512 Foren As

    Dabei seit:
    21.11.2005
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    also der server soll in erster linie als file und fax server dienen, die mail server funktion wäre nice to have aber nicht zwingend..den internet verkehr macht ein fli4l router und der läuft tadellos und ich agiere nach dem motto: never change a running system!
    zugreifen möchte ich mit 4clients..also überschaubar wie ich meine..
    mein gedanke war eben mit nur einer distri zu arbeiten..aber ich werde mir mal debian ansehen

    gruss eric
     
Thema:

Welche Distri für Server

Die Seite wird geladen...

Welche Distri für Server - Ähnliche Themen

  1. Welche Distri für Programming from the Ground Up

    Welche Distri für Programming from the Ground Up: Hallo! Ich möchter gerne das Buch Programming from the Ground Up durcharbeiten. savannah_nongnu_org/projects/pgubook/ Da geht es um Programmieren...
  2. rpm: welche Distribution in welcher Version?

    rpm: welche Distribution in welcher Version?: Ich habe eine Software als Paket im rpm-Format, weiss aber nicht, fuer welche Distribution sie erstellt wurde. Unter Debian stable fehlen z.B....
  3. Welche Linux-Distri. kommt mit EeePC 1201HA klar

    Welche Linux-Distri. kommt mit EeePC 1201HA klar: Hallo, die letzten Tage habe ich versucht Linux auf ein EeePC 1201HA zu installieren. Versucht habe ich es mit CentOS5.5, Ubuntu 10.04 und...
  4. Einstieg in Unix, welche Distribution?

    Einstieg in Unix, welche Distribution?: Hallo an alle, Ich habe einen Rechner welchen ich als zweit PC verwenden möchte. Ich habe vor ein Unix System darauf zu installieren, ich weiss...
  5. Welche Linux-Distribution benutzt ihr?

    Welche Linux-Distribution benutzt ihr?: Moin, so, da es hier anscheinend diese wohl allbekannte Frage noch nicht gibt, hab mich mich entschlossen, eine Umfrage zu starten (Aber bitte...