Welch Distros eignen sich für rEFit?

Dieses Thema im Forum "MacOS X / Darwin" wurde erstellt von minipig, 12.08.2009.

  1. #1 minipig, 12.08.2009
    minipig

    minipig Doppel-As

    Dabei seit:
    06.01.2006
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe seit kurzem ein MacBook Pro, auf dem ich gerne Linux als zweites Betriebssystem installieren würde. Zunächt mal habe ich rEFit installiert. Aber der zweite Schritt ist schiefgegangen. Mein Suse 11.1 ist nach der Installation der Software eingefroren. Danach habe ich mir verschiedene Distibutionen aus einer Bücherei ausgeliehen, u.a. Red Hat, das nur "controller jammed" gemeldet und nichts installiert hat, und Ubuntu7.10, das mich aufgefordert hat, eine "driver update"-cd einzulegen, die ich nicht habe usw. Mit welcher Distro bzw. Optionen komme ich zum Ziel? Ich würde mir zB. auch eine Ubuntu-Distro kaufen, wenn ich wüßte, daß mir die "driver update"-cd weiterhilft. Oder gibt es neben rEFit andere Möglichkeiten Linux auf einem Mac zu installieren?

    Tschüß minipig X(X(
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Cappy

    Cappy Eroberer

    Dabei seit:
    13.06.2005
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Hallo minipig!
    Meines Wissens nach geht es auch mit Bootcamp.
    Als distro würd ich dir Debian empfehlen, das zwar
    recht komplex in der Bedienung ist, dafür aber inzwischen
    dank des neuen Installationsprogramms, das auch auf dem
    Mac grafisch funktioniert, recht einfach zu installieren ist.

    Grüßle

    Cappy
     
  4. #3 tomfa b68, 12.08.2009
    Zuletzt bearbeitet: 12.08.2009
    tomfa b68

    tomfa b68 Wandelnde Fehlfunktion

    Dabei seit:
    24.03.2007
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostwestfalen
    rEFIt = Unnötig
    Bootcamp = Unnötig
    Habe aber meiner Frau zuliebe rEFIt drauf. Welche Distributionen ich bisher ohne Probleme drauf hatte? Z.B. SUSE 10.0 und Ubuntu 7.* , Fedora 8 bis zur aktuellen Version; dann noch Arch Linux, Sabayon, Kongoni, Slackware usw.; alles ohne Probleme. Zwar auf einem iMac CoreDuo, aber der Unterschied dürfte nicht allzu groß sein.
    Dann sollte die Installation von rEFIt eventuell nochmal richtig ausgeführt werden. Von den Distributionen her sollte eigentlich jede aktuelle Distri installier- und benutzbar sein.
     
Thema:

Welch Distros eignen sich für rEFit?

Die Seite wird geladen...

Welch Distros eignen sich für rEFit? - Ähnliche Themen

  1. Welche Linux-Distros, gab es früher?

    Welche Linux-Distros, gab es früher?: Moin Moin, ist hier ggf noch nen uhr alter Tuxer, der mir sagen kann, welche Distrubtionen es zu Zeiten des 386 / 486 früher alles gab. und...
  2. Welche Paketquellen sind empfohlen? -CentOS 7.2.15.11

    Welche Paketquellen sind empfohlen? -CentOS 7.2.15.11: Hallo liebes Forum. Es scheint mir wie eine plumpe Anfängerfrage, jedoch habe ich zu dem Thema nichts sinnvolles gefunden. Ich habe CentOS...
  3. Anfänger Frage: Welchen Standard wählen

    Anfänger Frage: Welchen Standard wählen: Hallo, früher wußte ich nie wie ich anfangen muß. Heute weiß ich einfach anfangen und mir alles selbst beibringen. Was ich mich aber noch...
  4. Welche Distri für Programming from the Ground Up

    Welche Distri für Programming from the Ground Up: Hallo! Ich möchter gerne das Buch Programming from the Ground Up durcharbeiten. savannah_nongnu_org/projects/pgubook/ Da geht es um Programmieren...
  5. PCI-Soundkarte welche mit Debian Wheezy Kernel 3.16 läuft?

    PCI-Soundkarte welche mit Debian Wheezy Kernel 3.16 läuft?: Hallo zusammen Kann mir jemand eine Soundkarte vorschlagen, welche mit dem Wheezy-backports-Kernel v3.16.x läuft? Dabei sollte die Karte im...