Wechsel von Suse

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von subzero17, 15.07.2006.

  1. #1 subzero17, 15.07.2006
    subzero17

    subzero17 Doppel-As

    Dabei seit:
    13.06.2006
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Windeck (Bellingen)
    Hallo,

    nach sieben Jahren Suse, etlichen Versionssprüngen, und seit 10.1 ein relativ unbrauchbares System, habe ich endgültig die Nase voll.
    Soweit so schlecht... Also ist ein Wechsel angesagt. Habe mich noch nicht endgültig (aber gedanklich wohl schon auf Kubuntu) festgelegt.
    Dabei schwebt mir ersteinmal das Starterkit von Easy Linux vor, weil dort z.B. Ati-Treiber etc. enthalten sind.
    Mein Sorge geht nun dahin, das ich wohl nach der Zeit in der ich Suse nutze zu eingefahren bin. Wie gross sind die Unterschiede, zwischen Suse und Kubuntu bzgl. Einrichtung des Systems? Installieren von Software, Grafik, Internet, Sound etc. ?
    Und ist es problematisch Suse ersteinmal auf dem Rechner zu lassen, bis dann das Kubuntu richtig läuft, d.h. alles eingerichtet ist? (bzw, was muss ich beachten bezgl. des Bootmanagers? btw=Grub)

    Schon mal vorab danke...

    Mein Sys:
    Athlon XP 1600 MHZ
    512 MB RAM
    70 GB HD
    ATI Radeon 9000
    Soundkarte (kein Plan was für eine. 10 Euro bei W***)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 MadJoker, 16.07.2006
    Zuletzt bearbeitet: 16.07.2006
    MadJoker

    MadJoker Tripel-As

    Dabei seit:
    06.06.2006
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tampa, FL
    Ich habe Ubuntu neben SuSE 10.1 installiert.
    Hierbei wurde Grub geändert und SuSE meinte sofort die Kernel Panik zu bekommen :dreht:
    Habe dann nochmal SuSE 10.1 Grub nachladen lassen. (mit der Installations DVD im Reparatur menü)
    Geht jetzt ohne Probleme. :D
    Habe sogar alle Patitionen miteinander eingebunden. Somit kann SuSE auf Ubuntu und Ubuntu auf SuSE zugreifen. (sind ja beides reguläre Raiser FS) ;)
    Habe mich mit Ubuntu noch nicht so viel beschäftigt. (die Installation ist sehr einfach, zumindest von der Live DVD)
     
  4. #3 subzero17, 16.07.2006
    subzero17

    subzero17 Doppel-As

    Dabei seit:
    13.06.2006
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Windeck (Bellingen)
    Klingt schon mal ganz gut. Habe vor Suse gänzlich ins Nirvana zu verbannen, wenn ich Kubuntu zum laufen bekomme. Denke ich lass es einfach mal drauf ankommen und probiere es.
     
  5. rikola

    rikola Foren Gott

    Dabei seit:
    23.08.2005
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    0
    Ich hatte mal kurz kubuntu installiert. Das Problem war, dass man den Drucker nicht direkt ueber cups und auch nicht ueber kprinter konfigurieren konnte, sondern das gnome-printer-panel. Deswegen bin ich doch bei Debian geblieben, weil ich das nervig fand.
    Aber vielleicht war ich auch nur zu faul, mich gruendlicher einzulesen.

    Ich denke, der groesste Unterschied ist die Paketverwaltung (dpkg vs rpm). Doch daran gewoehnt man sich sehr schnell.
     
  6. #5 Daniel Hansen, 16.07.2006
    Daniel Hansen

    Daniel Hansen Grünschnabel

    Dabei seit:
    16.07.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Pau (France)
    Habe jahrelang Fedora benutzt und anschliessend SUSE (ein paar Monate). Jetzt seit ca 2 Jahren Kubuntu. Die Paketverwaltung in Kubuntu ist allererste Sahne. Ich finde sie noch viel einfacher zu handhaben als RPM. Kubuntu ist für mich das erste Linux-System was fehlerfrei läuft und dabei kinderleicht zu bedienen ist. Was man im Gegensatz zu SUSE vielleicht vermissen wird ist das geniale YAST. Bei mir gab es da allerdings nur einen einzigen Augenblick (beim installieren meines WiFi-Routers und dazugehörigem USB-Stick). Nur da gab es mal ein paar Problemchen.

    Keine Ahnung ob Dir mein Beitrag hilft aber ich kann nur sagen. Kubuntu -> Trau Dich ruhig :)
     
  7. #6 root1992, 16.07.2006
    root1992

    root1992 von IT-Lehrern besessen

    Dabei seit:
    02.01.2006
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Märchenwald
    Ich habe auch mein SuSe 9.1 "deinstalliert". Hald einfach die Platte platt gemacht.
    Und bin dann zu Debian + FreeBSD gewechselt jetzt bloß noch FreeBSD.
    Da soviel ich weiß Ubuntu so ähnlich wie Debian ist, kann ich es dir empfehlen.
     
  8. #7 subzero17, 16.07.2006
    subzero17

    subzero17 Doppel-As

    Dabei seit:
    13.06.2006
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Windeck (Bellingen)
    ok... habe jetzt die dvd hier liegen und das easylinux-heft bezgl. der installation gelesen. klingt soweit alles kinderleicht.
    einziger punkt an dem ich hänge ist die internet-einwahl. es wird dort beschrieben, dass man dsl über die konsole starten soll. Für mich kein problem, aber für meine freundin, da sie sich konsolenmässig überhaupt nicht auskennt. gibt es evtl. ein ähnliches einwahlprogramm unter kde wie suse es hat (kinternet)?

    und danke für eure ermutigungen...! :-)
     
  9. #8 Nemesis, 16.07.2006
    Zuletzt bearbeitet: 16.07.2006
    Nemesis

    Nemesis N3RD

    Dabei seit:
    28.01.2005
    Beiträge:
    2.165
    Zustimmungen:
    0
    ahm, dann nimm doch einfach kinternet.
     
  10. #9 subzero17, 16.07.2006
    subzero17

    subzero17 Doppel-As

    Dabei seit:
    13.06.2006
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Windeck (Bellingen)
    upps... ist doch dabei? wusste ich nicht. dann frage ich mich, warum in einer angeblichen einsteiger-zeitschrift wie easy-linux nur die einwahl über die konsole erklärt wird. entschuldigt dann die frage, aber nach sieben jahren suse hat man wohl automatisch ein brett vorm kopf! :D
     
  11. #10 Nemesis, 16.07.2006
    Nemesis

    Nemesis N3RD

    Dabei seit:
    28.01.2005
    Beiträge:
    2.165
    Zustimmungen:
    0
    naja, das "schon dabei" ist relativ, ich weiss nich ob es in den repos ist, und ich bin gerade zu faul mein nb zu booten.
    aber wenns unter suse läuft, warum solls nicht auch unter ubuntu laufen?
     
  12. #11 subzero17, 16.07.2006
    subzero17

    subzero17 Doppel-As

    Dabei seit:
    13.06.2006
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Windeck (Bellingen)
    auch wieder wahr. wenn's wirklich nicht dabei ist sollte es sich eigentlich irgendwo auftreiben lassen.
    letzte frage, dann nerv ich euch nicht mehr... (erst nach der installation) die einzige freie partition die ich hab hat 20 gb. irgendwie ziemlich gross, aber ich denke, da sowieso kein anderes os mehr auf den rechner kommt, sollte das doch relativ egal sein... oder?
     
  13. #12 Nemesis, 16.07.2006
    Nemesis

    Nemesis N3RD

    Dabei seit:
    28.01.2005
    Beiträge:
    2.165
    Zustimmungen:
    0
    hm, das gibts wohl echt nur für suse, dann versuch ma kppp
     
  14. #13 subzero17, 16.07.2006
    Zuletzt bearbeitet: 17.07.2006
    subzero17

    subzero17 Doppel-As

    Dabei seit:
    13.06.2006
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Windeck (Bellingen)
    ok.. hat alles wunderbar gefunzt. muss sagen super. bessere hardwarerkennung als suse. muss jetzt noch ein wenig hand anlegen und einiges nachinstallieren dann ist es perfekt.
    danke an alle hier!!! werd demnächst als neuling bestimmt noch die ein oder andere frage haben... hoffe ihr helft mir dann auch wieder.
    @madjoker: ich hatte die probs mit grub nicht. hatte sofort beides eingetragen und kann beides problemlos starten.

    edit:

    ok .... zu früh gefreut. habe doch probleme. habe versucht gnome nachzuinstallieren. hauptsächlich, weil ich dringend gimp benötige.
    die installation lief auch ganz normal bis ca 90%. danach ist das system eingefroren und die einzige rettung nach ewiger wartezeit war dann ein hard-reboot.
    erstaunlicherweise konnte ich gnome dann trotz der nicht vollständigen installation starten. das problem ist, das ich jetzt keine software mehr installieren kann.
    wenn ich adept versuche zu starten bekomme ich folgende fehlermeldung:

    Im Titel des Dialogfensters:
    "Read only mode : Database Locked - Adept Manager"

    und die eigentliche fehlermeldung:

    "You will not able to change your system settings in any way (install, remove or upgrade software), because another process is using the packaging system database (probably some other Adept application or apt-get or aptitude). Please close the other application before using this one."

    da das system noch relativ jungfräulich ist, wäre eine komplette neuinstallation kein problem.

    hoffe ihr wisst rat....
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Harno, 23.07.2006
    Zuletzt bearbeitet: 23.07.2006
    Harno

    Harno Grufti

    Dabei seit:
    30.06.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Regensburg
    Selbe Fehlermeldung hatte ich auch schon gehabt. Konnte dann mit einem "sudo apt-get update" im Terminal, welches dann fehlerhaft endete und noch mit einem "dpkg --configure -a" (ACHTUNG: den dpkg weiss ich leider nimmer genau auswendig, aber apt-get update liefert nach der fehlermeldung den genauen wortlaut) abgeschlossen werden wollte. Seitdem läuft wieder alles wie's soll bei mir.
    Das Update kann recht lange dauern wenn ein paar der Server nicht erreichbar sein sollten. Die Timeouts sind wohl so bei 1 bis 2 Minuten. Also einfach mal laufen lassen und nicht abbrechen.

    Hoffe es hilft auch bei dir. ;)


    Gruß, Harno

    edit: ich hatte diese Fehlermeldung nachdem der Paketmanager zuvor ein upgradefähiges paket erkannt hatte und bei dessen installation abgestürtzt war und nicht vollständig installierte.
     
  17. #15 Nemesis, 23.07.2006
    Nemesis

    Nemesis N3RD

    Dabei seit:
    28.01.2005
    Beiträge:
    2.165
    Zustimmungen:
    0
    synaptics oder ähnliches hast du da nich noch offen?
    nur apt-get install ... und dann kommt der fehler nach der halben installation?
     
Thema:

Wechsel von Suse

Die Seite wird geladen...

Wechsel von Suse - Ähnliche Themen

  1. Stadtverwaltung Saragossa wechselt von Opensuse zu Ubuntu

    Stadtverwaltung Saragossa wechselt von Opensuse zu Ubuntu: Die spanische Stadt Saragossa setzt wie München in der Stadtverwaltung konsequent auf Open Source und hat im Laufe des Sommers erste Linux-Rechner...
  2. Wechsel von openSUSE zu Fedora

    Wechsel von openSUSE zu Fedora: Hallo Leute, ich möchte von openSUSE (12.1) zu Fedora wechseln und dabei meine /home partition beibehalten. KDE als Desktopoberfläche möchte ich...
  3. Architekturwechsel nach Update opensuse 11.1

    Architekturwechsel nach Update opensuse 11.1: Hallo, ich habe nach einem Update leider teilweise 32bit Pakete installiert. Das rpm Paket wurde ebenfalls umgestellt auf 32bit. Die 64bit...
  4. Wechseldatenträger unter Ubuntu 8.10/7.10 und openSUSE Linux 11.1

    Wechseldatenträger unter Ubuntu 8.10/7.10 und openSUSE Linux 11.1: Hallo, ich habe Ubuntu 7.10/8.10 und openSUSE Linux 11.1 KDE 4 virtuell in der "Virtual Box" von Sun installiert. dazu habe ich noch eine...
  5. Opensuse Bootsplash wechseln - jetz nix mehr

    Opensuse Bootsplash wechseln - jetz nix mehr: hi, ich wollte meinen bootsplash ändern, habe die bilder in /etc/bootsplash/themes/SuSE/images gewechselt und dann mit mkinitrd -s 1024×768...