Warum noch partitionieren?

Dieses Thema im Forum "Installation & Basiskonfiguration" wurde erstellt von Gecko, 29.05.2009.

  1. Gecko

    Gecko Jungspund

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Board,

    in meinen 2 Jahren, die ich mittlerweile im Rechenzentrum arbeite, habe ich bei jeder Serverinstalltion immer brav partitioniert, so dass z.B. Logs, www-Files und die Datenbank nie die root-Partition (/) vollmüllen können. Das hat in Zeiten, wo Festplatten nicht größer als 80GB waren, auch Sinn gemacht. Jetzt, wo 500GB nicht mal mehr 100€ kosten, stellt sich für mich die Frage, Warum überhaupt noch partitionieren? Reicht es nicht eine /dev/sda1 zu haben, die das komplette System beheerbergt, und eine /dev/sda2, die 4GB Swap ist?

    Dabei habe ich auch über folgende Punkte nachgedacht, die für mich aber kein Grund sind zu partitionieren:
    ? Daten wie Logs, www-Files und Datenbanken könnten das System vollmüllen
    ! Ausgeschlossen, die Systeme werden per Nagios auf Festplattenkapazitäten überwacht

    ? Ggf. braucht man bei einer Neuinstallation nur die root-Partitionen neuinstallieren
    ! Ich habe ein Vollbackup und dazu referenzierend inkrementelle Backups. Zusätzlich laufen meine Server im RAID. Bis da ein System wirklich neu installiert wird, benötigts schon etwas.

    Vielleicht kann mir ja jemand von euch plausieble Gründe nennen. Ich würde mich arg drüber freuen.


    Beste Grüße,
    Gecko
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 HeadCrash, 29.05.2009
    HeadCrash

    HeadCrash Routinier

    Dabei seit:
    16.05.2009
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bayern
    Hallo,

    wir hatten hier letzt den Fall das eine Datenbankanwendung verrückt gespielt hat und ein Filesystem zumüllte das mehrere GB groß war.

    Theoretisch kannst du durch die Partitionierung ein bisschen was an der Systemsicherheit machen, in dem du Filesysteme Readonly mountest und so Scherze (wenn ich den Kollegen erwisch der /home ohne ausführrechte gemountet hat ...).

    Wir packen hier in der Regel außer /boot und /swap in ein LVM was nahezu so flexibel ist wie eine einzige große Partition.

    mfg
    HeadCrash
     
  4. Gecko

    Gecko Jungspund

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hi HeadCrash,

    > wir hatten hier letzt den Fall das eine Datenbankanwendung verrückt gespielt hat und ein Filesystem zumüllte das mehrere GB groß war.
    naja, wie schon geschrieben. Ich hab Nagios am laufen, was mich bei Überschreiten von Schwellwerten per SMS benachrichtigt. Die Schwellwerte sind auch so gesetzt, dass ich es rechtzeitig mitbekomme.

    > Theoretisch kannst du durch die Partitionierung ein bisschen was an der Systemsicherheit machen, in dem du Filesysteme Readonly mountest und so Scherze
    Ok, da gebe ich dir Recht, aber Standard-Sachen wie Web, MySQL, ... sind solch statische Sachen eher net so cool.

    > Wir packen hier in der Regel außer /boot und /swap in ein LVM was nahezu so flexibel ist wie eine einzige große Partition.
    Hab ich bisher meist auch gemacht, bzw. mach es bei meinen Xens auch immernoch :)


    Danke und beste Grüße,
    Gecko
     
  5. sinn3r

    sinn3r Law & Order
    Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2006
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wentorf
    Auf meinem Fileserver sind verschiedene Partitionen in verschiedenen Raid-Modi auf verschienden Platten untergebracht.
     
  6. #5 HeadCrash, 29.05.2009
    HeadCrash

    HeadCrash Routinier

    Dabei seit:
    16.05.2009
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bayern
    Nagios ham wir dafür auch im Einsatz per Alamierung via Pager.

    Aber zurück zum Thema, kannst du jederzeit schnell genug reagieren? Ich schlaf auch irgendwann einmal ;)

    Was spricht dagegen den Datenberreich für eine Datenbank und Webauftritte in Unterschiedliche Partitionen zulegen.
     
  7. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 saeckereier, 29.05.2009
    saeckereier

    saeckereier Graue Eminenz

    Dabei seit:
    08.05.2005
    Beiträge:
    1.920
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönen Norden
    Generell folgendes:
    1. Nagios ist Monitoring. Wenn ein Prozess die Platte zumüllt, dann sagt Nagios Achtung. Nagios beseitigt aber nicht die Ursache.
    2. Partitionieren ist ein Weg getrennte Bereiche mit festgelegten Größen anzulegen, aber nicht der einzige. Wer kein LVM,EVMS, ... verwendet ist selber schuld.
    3. Warum eine Partition für SWAP? Geht doch auch alles über LVM. Es spricht überhaupt nix dagegen auch ein LV für SWAP und root anzulegen, setzt nur eine konfigurierte initrd voraus. Aber gerade das sollte in einem RZ mit vielen Server recht leicht, weil einmal zu erstellen, sein. (Sofern das die Distributionen nicht eh mitbringen und Zeritfizierungsaspekte mal ausser Acht gelassen)
     
  9. Gecko

    Gecko Jungspund

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    @sinn3r:
    Wow, öhm, ok... Ich hab ziemlich genau ein (Hardware)-RAID laufen, und das spiegelt alle Platten ;)

    @HeadCrash
    Man gewöhnt sich dran. Meist werd ich auch nicht bei der ersten SMS wach. Mein Nagios meldet Warnings ab weniger 10% frei, aber ohne Benachrichtigung, erst bei weniger 5% frei gehen Alarme raus.

    Naja, meiner Meinung nach spricht der "Aufwand" eine Partition, oder LV, zu vergrößern dagegen. Ein Beispiel: Ein wirklich guter Kunde hatte vor paar Monaten nen Server ins RZ bei uns gestellt. Partitionierung wurde mit ihm geklärt => die Datenbank kommt auf nen LV. Anfangsgröße war 40GB. Hat net lang gedauert, waren die 40GB voll und mussten auf 60GB erhöht werden. Vor nicht mal 4 Wochen waren auch die 60GB voll und mussten vergrößert werden.
    Im Grund genommen solls mir egal sein, aber unser Kunde musste dafür jedes Mal zur Kasse gebeten werden, da wir natürlich die Vergrößerung abrechnen mussten.

    @saeckereier:
    ich hab auch nie etwas anderes behauptet.

    Das man nicht nur partitionieren kann, sondern auch eigene LVs erstellen kann, ist mir schon klar. Adaptiv zur Partitionierung stellt sich aber trotzdem die Frage, warum getrennte "Bereiche" erstellen? Von Szenarien wie Servervirtualisierung, wo jedes System seinen eigenen LVs zur Verfügung haben sollte, mal abgesehen.

    Du hast glaube ich meine Frage nicht richtig gelesen! Ich wollte nicht wissen *OB* ich mein System bloss in root (/) und SWAP aufteilen kann, sondern warum ich überhaupt partitionieren sollte, respektive LVs erstellen.


    Danke und beste Grüße,
    Gecko
     
Thema:

Warum noch partitionieren?

Die Seite wird geladen...

Warum noch partitionieren? - Ähnliche Themen

  1. awk: warum gibt close -1 zurück ?

    awk: warum gibt close -1 zurück ?: Hallo, bei diesem Gawk-Skript liefert close() ein -1 zurück. Warum ? Das File sortiert.txt wurde erfolgreich von sort angelegt ... Ist ein close...
  2. Warum wird meine Antwort von den Moderatoren nicht freigegeben

    Warum wird meine Antwort von den Moderatoren nicht freigegeben: Hallo, ich habe am 02.08. im Unterforum Shell-Skripte den Beitrag "Kurzzusammenfassung der Befehle und Progr. für die shell" erstellt....
  3. Warum wird die IP-Adresse aller Forumsnutzer ständig an yahoo weitergeleitet?

    Warum wird die IP-Adresse aller Forumsnutzer ständig an yahoo weitergeleitet?: Zugegeben, das ist etwas provokativ gefragt. Aber die IP-Adresse ist ein personenbezogenes Datum, was den Datenkraken immens hilfreich bei der...
  4. Ars Technica: Warum Mark Shuttleworth weiter in Canonical investiert

    Ars Technica: Warum Mark Shuttleworth weiter in Canonical investiert: Canonical könnte heute bereits profitabel arbeiten, doch die Entwicklung der kommenden Ubuntu-Produkte verschlingt zunächst einmal viel Geld....
  5. Verwendet Ihr Linux oder BSD. Warum ?

    Verwendet Ihr Linux oder BSD. Warum ?: Mich würde es einfach mal interessieren, warum ihr welches UNIX-System verwendet. Also eine Linux-Distribution oder ein BSD-Derivat ? Des...