VPN und co. für Debian

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von ReduX08, 30.08.2008.

  1. #1 ReduX08, 30.08.2008
    ReduX08

    ReduX08 Foren As

    Dabei seit:
    13.05.2008
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Tag,
    Ich beschäftige mich gerade mit VPN's und möchte auf meinem Debian Rechner auch mal eines Installieren.
    Ich habe gehört das OpenVPN ganz gut sein soll.
    Jedoch möchte ich ein paar Funktionen haben und zwar:
    Die meisten Client Rechner werden WIndows Systeme sein, ich möchte wenn möglich dort kein extra client installieren müssen, sondern dies über die in WIndows intigrierte VPN Verbindung einrichten können.
    Auf dem VPN-Server sollte jeder User eventuell 1GB Speicherplatz haben um die Daten im VPN zwischenzuspeichern.
    Optimal wäre auch noch wenn man die VPN User in eine MYSQL Datenbank eintragen könnte um somit schnell user hinzufügen und löschen kann (kann man eventuell ein WEbinterface bauen).
    Funktioniert das so wie ich das möchte?

    MFG ReduX08
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast1, 30.08.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.08.2008
    Gast1

    Gast1 Guest

    Dann kannst Du aber wohl openVPN vergessen.

    "Default"-Client bei XP nutzt PPTP, OpenVPN kann das aber AFAIK nicht (was in dem Fall eher ein "Feature" ist, daß openVPN das nicht kann).

    Vielleicht kann man ja beide Seiten zu IPsec überreden, ob/wie das geht, wird Dir dann die jeweilige Dokumentation verraten.
     
  4. #3 ReduX08, 31.08.2008
    ReduX08

    ReduX08 Foren As

    Dabei seit:
    13.05.2008
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Abend,
    Habe mich gerade auch schlau gemacht und auch gelesen das es bei OpenVPN nicht geht.
    Da ich gelesen habe, dass es bei den meisten so ist, werde ich wohl nicht drumherum kommen auf den Client Rechnern die Software zu installieren.

    Mir ist da gerade nochmeinaml eine Idee gekommen und zwar:
    Wäre es mit OpenVPN auch möglich, da auf dem VPN Server auch Apache installiert ist, eine Homepage bzw. einen Dienst laufen zulassen der nur für Mitglieder des VPN Netzwerkes erreichbar ist und nicht von außen auf dem server? Bzw. klar lässt sich das mit iptables lösen, aber auf dem Apache möchte ich noch eine Page haben die normal erreichbar sein soll.

    MFG ReduX08
     
Thema:

VPN und co. für Debian

Die Seite wird geladen...

VPN und co. für Debian - Ähnliche Themen

  1. Microsoft stellt Netzwerk-Software für Router und Switches auf Debian-Basis vor

    Microsoft stellt Netzwerk-Software für Router und Switches auf Debian-Basis vor: Auf dem OCP-Summit in San Jose stellt Microsofts Mark Russinowich die neue Netzwerk-Softwaresammlung SONiC vor, die auf der Basis von Debian...
  2. Der Freeze-Termin für Debian 9 »Stretch« wird verschoben

    Der Freeze-Termin für Debian 9 »Stretch« wird verschoben: Der Beginn der Vorbereitung zur Veröffentlichung, der nächsten Version Debian 9, bei Debian »Freeze« genannt, wird um zwei Monate nach hinten...
  3. Support für Debian 6 nähert sich dem Ende

    Support für Debian 6 nähert sich dem Ende: Fünf Jahre nach der Veröffentlichung wird der Support für Debian 6.0 (»Squeeze«) am 29. Februar 2016 planmäßig eingestellt. Benutzer, die ihre...
  4. »The Debian Administrator's Handbook« für Debian 8 »Jessie«

    »The Debian Administrator's Handbook« für Debian 8 »Jessie«: Die Autoren des Standardwerks zur Installation, Konfiguration und Administration von Debian haben das »Debian Administrator's Handbook« auf die...
  5. Veröffentlichung von Debian 8 »Jessie« für den 25. April geplant

    Veröffentlichung von Debian 8 »Jessie« für den 25. April geplant: Nach rund einem halben Jahr Entwicklungszeit soll die achte Ausgabe von Debian am 25. April mit dem Codenamen »Jessie« veröffentlicht werden. Sie...