Vorschlag: Neue Benutzer und alte Threads

Dieses Thema im Forum "Sandkasten" wurde erstellt von slackfan, 08.05.2010.

  1. #1 slackfan, 08.05.2010
    slackfan

    slackfan König

    Dabei seit:
    18.04.2006
    Beiträge:
    809
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bonn
    Guten Abend,


    da mir in letzter Zeit unangehm auffällt, wieviele neue Benutzer Leichenschändung betreiben, frage ich mal unverbindlich nach der Möglichkeit, neuen Benutzern das Antworten auf Threads, älter als n Zeitraum zu untersagen. Ich sehe das in diesem Fall eher als Selbstschutz für alle Benutzer. Nie Nachteile dieses Verhaltens muss ich, so glaube ich, nicht erörtern. Ich möchte anmerken, dass das Unterbinden von Posts natürlich generell nicht schön finde. Vielleicht wäre auch eine abgestufte Regelung, z.B. eine Bestätigungsfrage, möglich.


    Ich lasse das nur mal als Anregung hier.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Dizzy

    Dizzy Brain Damage

    Dabei seit:
    02.05.2007
    Beiträge:
    857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Graz
    Eine Bestaetigungsnachfrage ist, finde ich, eine tolle Idee!
     
  4. rikola

    rikola Foren Gott

    Dabei seit:
    23.08.2005
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    0
    Halt ich auch fuer eine gute Loesung.
     
  5. Gast1

    Gast1 Guest

    Ja, finde ich auch gut - sollte aber nicht nur für Neulinge sein, sondern für alle.
    Auch mir ist es schon das ein oder andere mal passiert dass ich auf sehr alte Threads antwortete (wenn auch nicht in diesem Forum), einfach weil er in der 4./5. Position des boards stand, oder weil ich über die suche drauf kam. Dadurch macht der thread nämlich oft einen jungen Eindruck :)
     
  6. sinn3r

    sinn3r Law & Order
    Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2006
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wentorf
    Klingt im Grunde nicht schlecht, aber schauen wir erstmal was die neue VB-Version mit sich bringt.
     
  7. #6 marcellus, 10.05.2010
    marcellus

    marcellus Kaiser

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde eher threads nach einiger Zeit schließen. Ich hab ehrlichgesagt nicht viel Lust drauf mich durch mehrere Seiten eines Threads, den ich vermutlich damals auch schon gelesen hab durchzukämpfen.

    Ich denk doch das sich ein sehr großer Teil der Threads hier auf spezielle Einzelprobleme bezieht und nicht auf allgeingültiges, wie "Welche Distribution ist die beste für mich?" :P

    Im endeffekt würde man mit der Nachfrage vor allem die Mods ärgern und ich denk nicht, das Leichenschändung in viele Fällen gutgeheißen werden würde.
     
  8. #7 drfreak2004, 10.05.2010
    drfreak2004

    drfreak2004 Guest

    Ich bin dafür das Wort "im ENDEFFEKT" auf die Wortzensurliste zu stellen... das ist einfach nur übel und sinnfrei...
     
  9. seim

    seim seim oder nicht seim?

    Dabei seit:
    08.09.2006
    Beiträge:
    909
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /mnt/reallife
    Wenn ich bei Google als erstes Suchergebnis auf ein Thread stoße der exakt mein Problem widerspiegelt werde ich sicher keinen neuen anfangen damit dieser eben nicht für andere bei Google aufzufinden sind. Und da >scheiße< ich auch drauf ob dieser Thread älter als 10 Jahre ist oder nicht
     
  10. #9 gropiuskalle, 10.05.2010
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Oha, einer derartigen Sprachsensibilität begegnet man in Foren selten - Max Goldt hat die Umschreibung "im Endeffekt" mal als zuverlässigen Unterschichtsindikator bezeichnet, und dem stimme ich zu. "Sinnfrei" gehört aber ebenfalls in diese Kategorie, finde ich. ;)

    @topic: man sollte zwar darauf hinweisen, dass das Ausgraben von threads unter Umständen nicht sehr sinnvoll ist, aber nur, weil man hin und wieder eine goldene Schaufel vergibt, muss man doch nicht gleich an der Forensoftware herum schrauben. So schlimm ist das doch nicht.
     
  11. #10 Bâshgob, 10.05.2010
    Bâshgob

    Bâshgob freies Radikal

    Dabei seit:
    29.07.2004
    Beiträge:
    2.334
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Oh, soweit ist die Unterschicht schon, als das derlei Füllwatteworte in den gerne und oft genutzten Sprachschatz von Politikern, Managern, Funktionären und neoliberalen Brandstiftern übergegangen sind. Die Unterschicht von heute, nur am Rande bemerkt, kann in einer Vielzahl von Fällen mit solchen Worten nichts anfangen.
     
  12. #11 saeckereier, 10.05.2010
    saeckereier

    saeckereier Graue Eminenz

    Dabei seit:
    08.05.2005
    Beiträge:
    1.920
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönen Norden
    Klärt mich auf, was ist denn an Endeffekt sinnfrei?
     
  13. #12 gropiuskalle, 10.05.2010
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Sinnfrei ist v.a. der Begriff "Sinnfrei", denn das ist schlicht und ergreifend kein deutsches Wort. "Im Endeffekt" ist einfach hässlich und ein wenig elegantes Füllwort.

    Sehe ich überhaupt nicht so, aber benutze ich die "Unterschicht" in einem anderen Sinne als es üblich ist; im Allgemeinen werden damit Sat1-verkrustete Hartz-IV-Familien aus Berlin-Hellersdorf bezeichnet, Hauptschulabschluss muss nachgeholt werden etc., ich mag solche elitären Sichtweisen und Begriffe aber überhaupt nicht. Stattdessen beziehe ich mich mit dem Unterschichts-Begriff gerne auf das Bemühen, einer bestimmten Schicht zu entkommen (egal welche das ist), z.B. durch die Verwendung von Blähwörtern, falsch verstandenen Fremdwörtern oder auch (nochmal Max Goldt) durch das Lesen vom "Spiegel" (statt "Stern"), wodurch sich mancher meilenweit über den Durchschnitt wähnt, obwohl es kaum Zentimeter sind.
     
  14. baud

    baud Routinier

    Dabei seit:
    19.03.2007
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke aber so entstehen Threads mit gleichem Inhalt doppelt.
    Weil man ja eben nicht mehr auf eine damals gestellte Frage neu eingehen kann.
    Ich habe auch schon mal bewusst auf einen alten Thread geantwortet. Weil im gleichen Zusammenhang ein neues Problem auftritt ! Man muss es ja immer dabei schreiben sonst gibt es wieder die Schaufel. Ich bin gegen ein automatisches schließen !
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Bâshgob, 11.05.2010
    Bâshgob

    Bâshgob freies Radikal

    Dabei seit:
    29.07.2004
    Beiträge:
    2.334
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Gut, dann haben wir augenscheinlich abweichende Vorstellungen vom Begriff "Unterschicht"[1]. Und dann meint der Herr Goldt augenscheinlich ebenso diese andere "Unterschicht", welche du im o.a. Absatz so schön definierst.

    [1] Unterschicht bedeutet für mich eben diese der Definition "soziale Unterklasse" der "sozialen Schichtung". Leider existiert diese real und wächst stündlich möchte ich fast sagen. Den von dir beschriebenen Typus bezeichne ich als "Windbeutel".
     
  17. #15 gropiuskalle, 11.05.2010
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ich bin nicht "der Herr Goldt", den habe ich hier nur mehr oder weniger passend und in würzender Absicht reingewürfelt. Ob der das auch so sieht, weiß ich nicht, das ist ja auch kein Germanist oder Soziologe, sondern ein Kolumnen-Schreiber (da weiß man nie so genau). Ich mag das Wort "Unterschicht" bzw. die übliche Art seiner Verwendung nicht (und eine zeit lang war dieses Wort ja fast Tagesthemen-kompatibel) und begrüße daher jede sich bietende Form der Reinterpretation.

    Eventuell ist das jetzt aber auch etwas offtopic.
     
Thema:

Vorschlag: Neue Benutzer und alte Threads

Die Seite wird geladen...

Vorschlag: Neue Benutzer und alte Threads - Ähnliche Themen

  1. Vorschlag für ein neues Veröffentlichungsmodell bei Debian

    Vorschlag für ein neues Veröffentlichungsmodell bei Debian: Lars Wirzenius und Russ Allbery haben einen Vorschlag ausgearbeitet, wie Debians Veröffentlichungs-Prozess gestrafft werden kann. Weiterlesen...
  2. Vorschlag: Jabber Benachrichtigung über neue Antworten

    Vorschlag: Jabber Benachrichtigung über neue Antworten: Hi, hier mal ein Vorschlag, kommen ja so selten welche. Wenn das Board per Jabber über neue Threads informieren würde, das wäre GENIAL. Keine...
  3. Vorschlag: Neues Forum für Linuxserver

    Vorschlag: Neues Forum für Linuxserver: Hi zusammen, wie wär's denn mit einen neuen Forum für "Linuxserver" im unixboard.de. Ich denke da an Themen die halt in erster Linie für den...
  4. Vorschlag zu persistenten Netzwerk-Interface-Namen

    Vorschlag zu persistenten Netzwerk-Interface-Namen: Martin Pitt, Ubuntu- und Debian-Entwickler, hat auf den Mailinglisten beider Distributionen einen Vorschlag unterbreitet, Netzwerkkarten künftig...
  5. Linux Foundation sucht Vorschläge für Open-Source-Projekte in Not

    Linux Foundation sucht Vorschläge für Open-Source-Projekte in Not: Die Core Infrastructure Initiative (CII) der Linux Foundation ruft auf der heute gestarteten und erstmals in Deutschland abgehaltenen LinuxCon...