Vorschlag für das Forken von KDE gemacht

Dieses Thema im Forum "Anwendungen" wurde erstellt von Linthorul, 08.07.2008.

  1. #1 Linthorul, 08.07.2008
    Linthorul

    Linthorul Arch Luxer

    Dabei seit:
    01.12.2007
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    also die Kritik zu KDE 4 häuft sich, mir gefällt es auch nicht so wie ich es mir vorgestellt habe. Plasma war IMHO eine Fehlentwicklung.

    Nun möchte einer KDE3 forken und es nach Qt4 portieren. Ich würde das sehr begrüßen und auch gern mitmachen, leider habe ich nicht die erforderlichen Programmierkenntnisse dafür.

    Hier ist die komplette Ankündigung:
    http://blogbeebe.blogspot.com/2008/07/fork-proposal-rebuild-kde-3-with-qt4.html
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Edward Nigma, 08.07.2008
    Zuletzt bearbeitet: 08.07.2008
    Edward Nigma

    Edward Nigma Back again!

    Dabei seit:
    30.08.2003
    Beiträge:
    1.193
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Erde
    Also ich finde das reine Zeitverschwendung.
    KDE4 mag nicht jedermanns Sache sein. Aber wie wäre es die Energie in KDE4 zu stecken, damit es eines Tages so ist wie man es sich vorstellt. Forken kann in einigen Fällen sicher gut sein, aber ob es bei KDE zum Erfolg führt wage ich mal zu bezweifeln.
     
  4. joo

    joo Headbangkopfschmerz

    Dabei seit:
    29.07.2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Karlsruhe
    Dieser Person wünsche ich viel Spaß beim forken!

    Ich würde meinen Hintern drauf verwetten, dass da nichts bei rauskommt.

    Plasma ist ein Weg, die Schritte fehlen noch. Warte mal auf .5 oder .4 .

    greetz joe
     
  5. #4 supersucker, 24.07.2008
    Zuletzt bearbeitet: 24.07.2008
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Gratulation,

    ich hab wirklich selten so einen saudämlichen Vorschlag gehört.

    Ach, du hast keine entsprechenden Programmierkenntnisse?

    Überraschung, dein Compangnon wohl auch nicht.

    Also bitte bitte bitte: Schalt dein Gehirn ein. Das schaffst du bestimmt, oder?

    Da du ja nicht älter als 12 sein kannst, habt ihr ja in den jetzt kommenden Sommerferien viel Zeit um über eure "fähigkeiten" nachzudenken............und wir sind alle gespannt!

    Bestimmt kiriegt ihr mehr hin als die doofen, doofen Kde Entwickler!

    Die können ja eh nix!!

    Ich freue mich schon auf euren Neuentwurf, ihr als proffesionelle Entwickler legt da bestimmt ein Mörderding hin!!!!!!!!!!!!!!!!!1
     
  6. #5 pinky, 24.07.2008
    Zuletzt bearbeitet: 25.07.2008
    pinky

    pinky König

    Dabei seit:
    11.08.2004
    Beiträge:
    795
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    das wird nie was, wenn einer schon so anfängt:

    "No, I have absolutely no idea how much work would be involved."

    Das wird 100% nichts. In der Regel gibt es leute die viel reden und leute die einfach anpacken. Dieser scheint zur ersten Kategorie zu gehören. Ich hab noch nie ein Projekt oder Fork gesehen der mit Reden gestartet ist. Bei allem was jemals was geworden ist hat einer einfach zu Programmieren angefangen und andere haben sich mit der Zeit dazu gesellt.

    Ehrlich gesagt kann ich auch Aussagen wie "Plasma war IMHO eine Fehlentwicklung" nicht verstehen. Ich bin zwar ein GNOME'er durch und durch aber hier muss ich wirklich mal die KDE Jungs verteidigen. Was macht denn im Fall von Plasma eine Fehlentwicklung deiner Meinung nach aus? Und kannst du das überhaupt wirklich beurteilen wenn du über dich selber sagst: "leider habe ich nicht die erforderlichen Programmierkenntnisse dafür." ?

    Ich finde die rc's von KDE4.1 sehen schon sehr gut aus und ich bin mir sicher spätestens mit KDE 4.2 wird KDE4 voll einsatzfähig sein. Bis dahin kannst du ja gerne KDE3 weiter verwenden, in ein paar Wochen kommt ja sogar nochmal ein Update der 3er Serie raus.
     
  7. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. codc

    codc /dev/null

    Dabei seit:
    12.01.2004
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    0
    Es sind gerade Schulferien ... noch Fragen? und ab damit in den Sandkasten ....
     
  9. #7 Floh1111, 25.07.2008
    Zuletzt bearbeitet: 25.07.2008
    Floh1111

    Floh1111 Realist

    Dabei seit:
    06.06.2006
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg (Niedersachsen)
    Gute Güte weißt du eigentlich wie viel Zeilen Code du da portieren willst?
    Hast du dir KDE4 übehaupt mal genauer angesehen? Ich teste jetzt schon seit Jahresanfang immer die aktuellsten Builds vom KDEMOD-Team und ich muss sagen der RC war schon richtig gut.

    Natürlich gibt es echt große Bereiche in denen es noch hapert, besonders bei einzelnen Programmen die wichtige Teile von Kde ausmachen (Amarok, KdeDev besonders Quanta ärgert mich!, Konversation, Kaffeine, Dragon, Ark) und bei mir lassen einige Plasmoids beim inititalisieren KDE abstürzten (denke das sind aber nur kompilierfehler) und doch war ich letzte Woche überrascht als ich mir mal die Einstellungsmöglichkeiten in Systemconig näher angeschaut habe. Da kann man nämlich so gut wie alles einstellen was es einzustellen geben könnte (Veränder dir das Aussehen von KDE4 doch einfach, hast du bei KDE3 doch bestimt auch gemacht oder?).
    Kopete hat riesige Fortschritte gemacht, die Pimsuite ist sehr gut gelungen, Dolphin finde ich ebenfalls klasse auch wenn man sich daran gewöhnen muss, die idee mit den Plasmoids ist absolut spitze nur fehlen mir irgendwie die richtigen Plasmoids und ich check den Sinn der "herauszomen"-Funktion des Desktops irgendwie nicht, K3B siet auch schick aus, ich habe es noch noch in Action probiert, der Education Teil ist auch gut, besonders gefällt mir Marble und Kstars...

    Hach weiß eigentlich garnicht was die Meckerer jetz noch zu Mecken haben. Anfang des Jahres und im Laufe der Monate war ich auch sehr enttäuscht von Kde, aber so langsam wird das ;)

    Vorallem wurde der Unterbau komplett umgekrempelt und so gut wie alles wird abstrahiert und die Programme die du siehst greifen auf Layer im Untergrund zu die alle komplett neu sind (Phonon, Akonadi etc.).
    Wusstest du eigentlich das man Kde auf Linux, Mac und Windows installieren kann (Bzw. können wird)? Und zwar ohne arg viel portieren zu müssen? Mach das erstmal nach!

    So, das ist mein Bild von KDE und das sieht eigentlich ganz gut aus. (sry für das kde bashing^^)
    Vielleicht überlegst du dir das nochmal mit dem portieren...

    Bye
    Floh111
     
Thema:

Vorschlag für das Forken von KDE gemacht

Die Seite wird geladen...

Vorschlag für das Forken von KDE gemacht - Ähnliche Themen

  1. Linux Foundation sucht Vorschläge für Open-Source-Projekte in Not

    Linux Foundation sucht Vorschläge für Open-Source-Projekte in Not: Die Core Infrastructure Initiative (CII) der Linux Foundation ruft auf der heute gestarteten und erstmals in Deutschland abgehaltenen LinuxCon...
  2. Eric Raymond: Vorschlag für Freecode-Nachfolger

    Eric Raymond: Vorschlag für Freecode-Nachfolger: Der Open-Source-Aktivist Eric Raymond will einen Nachfolger für die offenbar eingestellte Webseite Freecode.com schaffen. Dieser soll vollständig...
  3. Vorschlag für ein neues Veröffentlichungsmodell bei Debian

    Vorschlag für ein neues Veröffentlichungsmodell bei Debian: Lars Wirzenius und Russ Allbery haben einen Vorschlag ausgearbeitet, wie Debians Veröffentlichungs-Prozess gestrafft werden kann. Weiterlesen...
  4. Vorschlag für regelmäßige langfristig unterstützte Linux-Kernelversionen

    Vorschlag für regelmäßige langfristig unterstützte Linux-Kernelversionen: Linux-Entwickler Greg Kroah-Hartman hat angeregt, das Erfolgsmodell der langfristig unterstützten Linux-Kernelversionen auf eine regelmäßige Basis...
  5. Vorschlag für zusätzliche aktuellere Debian-Veröffentlichungen

    Vorschlag für zusätzliche aktuellere Debian-Veröffentlichungen: Der von Debian-Entwickler Joey Hess unterbreitete Vorschlag, wie der Abstand zwischen stabilen Debian-Versionen durch zusätzliche...