von Linux auf die Windows Platte zugreifen

Dieses Thema im Forum "Anwendungen" wurde erstellt von Thunderbird, 03.04.2004.

  1. #1 Thunderbird, 03.04.2004
    Thunderbird

    Thunderbird Jungspund

    Dabei seit:
    14.02.2004
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    hi,

    folgende sache: ich habe auf der ersten Partition Windows Installiert und auf der zweiten Linux (Fedora), gibt es ein Programm womit ich von der Linux Partition auf die Windows Partition zugreifen kann um z.B. Musik, Videos usw von der Windows Partition rüberziehen kann?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. indigo

    indigo Haudegen

    Dabei seit:
    21.03.2003
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Hallo Thunderbird,

    versuch mal folgendes: benutzt Du als Desktop KDE? falls ja, dann mal mit der rechten Maustaste auf dem Desktop klicken und Neu erstellen > Gerät > Festplatte.. dann im Dialogfenster bei Gerät > /dev/hda1 auswählen....
     
  4. #3 qmasterrr, 03.04.2004
    qmasterrr

    qmasterrr Foren Gott

    Dabei seit:
    01.01.2004
    Beiträge:
    2.735
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germany/NRW/Wesel
    als hast du deine NTFS partition oder ein FAT ?
    auf NTFS kannst du nur lesen auf FAT aber auch schreiben
    mount /dev/hda1 -f ntfs /mnt/<mountpoint> # den <mountpoint> musst du vorher erstellen
    oder bei FAT
    mount /dev/hda1 -f vfat /mnt/<mountpoint> # den <mountpoint> musst du vorher erstellen

    wenn dir das zulang ist kannst du das in die /etc/fstab schreiben damit du mit "mount /dev/hda1" mounten kannst (zb als user)
    oder du machst dir wie jiin sagt nen icon auf das du klicken kannst
     
  5. #4 SilverHawK, 03.04.2004
    SilverHawK

    SilverHawK UnBanned

    Dabei seit:
    08.03.2004
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Franken - Coburg
    bzw. wlechen Kernel denn der neue frisst ja NTFS

    funzt bei mir tadellos :)

    ( Fedora Core 2 Test1 )
     
  6. #5 qmasterrr, 03.04.2004
    qmasterrr

    qmasterrr Foren Gott

    Dabei seit:
    01.01.2004
    Beiträge:
    2.735
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germany/NRW/Wesel
    aso wusste net ob der den neuen kernel hatt
     
  7. #6 redlabour, 03.04.2004
    redlabour

    redlabour -

    Dabei seit:
    23.05.2003
    Beiträge:
    4.353
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal, NRW
  8. zip

    zip Jungspund

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kurze DAU-Zwischenfrage, reicht es die Platten zu mounten. Oder muss ich dazu noch was in die etc/fstab schreiben? Oder macht der mount befehl genau das? :think:
     
  9. Cyber

    Cyber .:DISTORTED:.

    Dabei seit:
    16.05.2003
    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D -> BW -> Karlsruhe
    Der mount Befehl schreibt nur in die /etc/mtab, da hier immer die aktuelle gemounteten Laufwerke geführt werden. Die /etc/fstab wird dann z.B. dynamisch verwaltet (während des boot-prozesses) wenn Du einen volumemanager laufen hast, sprich im Hintergrund ein Daemon läuft und die Laufwerke überwacht und ggfs. automatisch mountet.
    Ist jetzt natürlich Deine Sache wie Du das haben möchtest, manuelles mounten, automatisches mounten beim boot oder komplette automatische Verwaltung der Datenträger.
     
  10. mo_no

    mo_no Linux User seit 2.0.35

    Dabei seit:
    29.09.2004
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    0
    @ zip
    Der mount Befehl schreibt nichts in die /etc/fstab.

    Mit einer entsprechenden Zeile sparst du dir beim Mounten nur die Optionen.
    /dev/hda1 /mnt/hda1 vfat noauto,user,umask=000 1 0
    Ein mount /dev/hda1 oder mount /mnt/hda1 reicht aus. Die restlichen Optionen list der mount Befehl dann auf der /etc/fstab.
    Laufwerke mit Einträgen in /etc/fstab können auch als Icons auf den KDE / Gnome Desktop gelegt werden.
     
  11. .cil.

    .cil. Grünschnabel

    Dabei seit:
    01.03.2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo...

    also, weiß jetzt nicht, ob das hier her passt. Bin ein absolutes Schäfchen in Sachen Linux. Hab Suse 9 und verwendete es bisher immer nur für's Netz (kmail, surferei,...), Muzak, bissel Gimp. Auf den anderen Partitionen hab ich Win xp installiert. Jetzt ist es so, dass mir sobald ich mit Linux auf win zugreife es zwar funktioniert, aber mein kde zu spinnen anfängt bis zum ständigen Abstürzen und Hängenbleiben. Was sich übrigens auch auf Win auswirkt, wenn ich das hochfahren will. Meine letzte Festplatte hatte es zerschmissen aber ich kenn mich ja net aus. Also... kann es an den Zugriffen liegen? Von Linux auf Windows? Was mach ich falsch...? Wäre fein, wenn ihr einen Rat für mich hättet. Ähm... einen, den ich DAU verstehe ,}

    .cil.
     
  12. #11 illtiss, 01.03.2005
    illtiss

    illtiss Routinier

    Dabei seit:
    19.01.2005
    Beiträge:
    449
    Zustimmungen:
    0
    WinXP auf ntfs Dateisystem? Damit kommt Linux noch nicht zu 100% klar. Komisch is bei SuSE darf man von Anfang an auf ntfs schreiben. Bei allen anderen Distributionen wird Windoof auf ntfs Partitionen im Read only modus gemountet.
     
  13. .cil.

    .cil. Grünschnabel

    Dabei seit:
    01.03.2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    ja, auf ntfs.
    hmmm... also, am Besten alles nochmal runter und... dann? Wechseldatenträger statt "mal-eben-rübergreifen"?
     
  14. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 illtiss, 01.03.2005
    illtiss

    illtiss Routinier

    Dabei seit:
    19.01.2005
    Beiträge:
    449
    Zustimmungen:
    0
    ja mach ich auch so, oder du nimmst dir was weiss ich 10G von deiner Winplatte als eigene Partion und machst die mit FAT32 dann hast sowol unter Windoof und unter Linux die Platte
     
  16. .cil.

    .cil. Grünschnabel

    Dabei seit:
    01.03.2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Danke dir ,}
     
Thema:

von Linux auf die Windows Platte zugreifen

Die Seite wird geladen...

von Linux auf die Windows Platte zugreifen - Ähnliche Themen

  1. Intel Compute Stick mit Linux oder Windows 8.1

    Intel Compute Stick mit Linux oder Windows 8.1: Intel hat einen Mini-Computer vorgestellt, dessen Ausmaße kaum über die eines USB-Sticks hinausgehen. Trotzdem steckt darin ein PC, der in der...
  2. Linux-Varianten eines fortschrittlichen Trojaners für Windows entdeckt

    Linux-Varianten eines fortschrittlichen Trojaners für Windows entdeckt: Die Linux-Varianten basieren auf dem Trojaner Turla, den Forscher der Sicherheitsunternehmen Kaspersky Labs und Symantec im Jahresverlauf...
  3. Dateien von Linux & Unix auf eine Windowsfreigabe kopieren - wie geht das?

    Dateien von Linux & Unix auf eine Windowsfreigabe kopieren - wie geht das?: Hallo, wie kann ich mit einfachen Linuxmitteln Dateien auf eine Windowsfreigabe kopieren ohne irgendwelche Tools geschweige denn die grafische...
  4. Tamil Nadu ersetzt Windows XP durch Linux

    Tamil Nadu ersetzt Windows XP durch Linux: Das Ende von Windows XP trifft den indischen Bundesstaat Tamil Nadu nicht unvorbereitet. Zur Ablösung wird BOSS Linux empfohlen. Weiterlesen...
  5. SYSTEMADMINISTRATOR LINUX/WINDOWS (M/W) Frankfurt

    SYSTEMADMINISTRATOR LINUX/WINDOWS (M/W) Frankfurt: Hallo, einer unserer Kunden sucht einen SYSTEMADMINISTRATOR LINUX/WINDOWS. IHRE AUFGABEN Entwicklung, Implementierung, Weiterentwicklung der...