vnc durch ssh tunneln?

Dieses Thema im Forum "Anwendungen" wurde erstellt von Nemesis, 22.08.2008.

  1. #1 Nemesis, 22.08.2008
    Nemesis

    Nemesis N3RD

    Dabei seit:
    28.01.2005
    Beiträge:
    2.165
    Zustimmungen:
    0
    hi,
    ich versuche über vnc auf meinen remotedesktop zuzugreifen. das ganze sollte über ssh getunnelt werden. was gibts da für eine möglichkeit ?

    anfangs habe ich nomachines nx verwendet, aber das macht probleme mit dem private-/public-key. nun suche ich ersatz.

    hat jemand nen tipp ?

    thx!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 uzumakinaruto, 22.08.2008
    uzumakinaruto

    uzumakinaruto Tripel-As

    Dabei seit:
    23.05.2008
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gifhorn
    ssh SERVERNAME -L 12345:SERVERNAME2:5900

    danach kannst du mit localhost:12345 auf den vnc server von SERVERNAME2 zugreifen
     
  4. #3 Nemesis, 22.08.2008
    Nemesis

    Nemesis N3RD

    Dabei seit:
    28.01.2005
    Beiträge:
    2.165
    Zustimmungen:
    0
    naja, das geht unter win so schlecht ;)
    ich muss von nem windows client drauf zugreifen, desshalb auch putty.
     
  5. #4 uzumakinaruto, 22.08.2008
    uzumakinaruto

    uzumakinaruto Tripel-As

    Dabei seit:
    23.05.2008
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gifhorn
    bei putty ist das genauso einfach :D
    Connection => SSH => Tunnel

    sourceport: 12345
    destination port: SERVERNAME2:5900

    geht natürlich auch mit allem anderen.
    achte darauf, das der sourceport nicht verwendet wird, sprich hast du einen vnc server auf dem windows installiert, so kannst du nicht den port 5900 benutzen ;)
     
  6. #5 saeckereier, 22.08.2008
    saeckereier

    saeckereier Graue Eminenz

    Dabei seit:
    08.05.2005
    Beiträge:
    1.920
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönen Norden
    Bei der Frage hab ich auch erst gedacht was soll das.. Es hilft zu beschreiben, dass man a) Windows benutzen muss und b) denkt, mit Putty ginge das Portforwarding nicht.

    Aber wie uzumakinaruto schreibt kann man das wunderbar im Dialog einstellen. (Du musst übrigens Local Tunnel mit auswählen auf der beschriebenen Seite)
     
  7. #6 uzumakinaruto, 23.08.2008
    uzumakinaruto

    uzumakinaruto Tripel-As

    Dabei seit:
    23.05.2008
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gifhorn
    //OT
    endlich hast du mal nichts an meinen ausführungen auszusetzen .. ich mache mal schnell 3 kreuze an meine wand .. schön groß :D
     
  8. #7 Nemesis, 23.08.2008
    Zuletzt bearbeitet: 23.08.2008
    Nemesis

    Nemesis N3RD

    Dabei seit:
    28.01.2005
    Beiträge:
    2.165
    Zustimmungen:
    0
    was meinst du da mit SERVERNAME2 ? da muss dann 127.0.0.1 hin?
    ich glaub daran lags, dass ichs bei putty nich hinbekommen hab, ich hab da immer auch die ip angegeben, auf die ich mittels ssh verbunden hab.


    edit

    ok, habs soweit hinbekommen :) jetzt hab ich aber nur nen grauen bildschirm ... über die konsole lässt sich daran auch nichts ändern. wie startet man da gdm ?

    ...

    aber ich seh schon ... die verbindung ist sogar schon recht langsam, wenn ich nur icedove oder was öffne. ich muss wohl doch sehn, obs nicht nen weg mit NX gibt.

    thx!
     
  9. #8 uzumakinaruto, 23.08.2008
    uzumakinaruto

    uzumakinaruto Tripel-As

    Dabei seit:
    23.05.2008
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gifhorn
    bespiel:
    du hast einen server auf den du dich einwählst (ssh.example.de)
    du hast in diesem netzwerk noch weitere server:

    ssh.example.de
    192.168.0.1

    www.example.de (webserver)
    192.168.0.2

    ftp.example.de (ftp-server)
    192.168.0.3

    und du möchtest dich via vnc auf den webserver gehen ;)

    sourceport: 12345
    destinationport: www.example.de:5900 oder 192.168.0.2:5900

    jetzt verstanden was servername2 ist?

    wenn du einen grauen bildschirm hast, dann stimmt etwas nicht.
    den wenn ich auf meinem debian den vnc-server gestartet habe und mich dann dahin verbunden habe, hatte ich einen grauen bildschirm, mit einem schwarzen fenster (bash) oben links.
     
  10. #9 Nemesis, 23.08.2008
    Nemesis

    Nemesis N3RD

    Dabei seit:
    28.01.2005
    Beiträge:
    2.165
    Zustimmungen:
    0
    ja, nun hab ichs verstanden.

    das mit dem grauen fenster hab ich auch rausbekommen, aber wie oben bereits erwähnt, das ganze ist zu langsam, da ist NX schon was anderes.
     
  11. #10 uzumakinaruto, 23.08.2008
    uzumakinaruto

    uzumakinaruto Tripel-As

    Dabei seit:
    23.05.2008
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gifhorn
    muss es den unbedingt vnc sein? wieso wählst du dich nicht einfach per ssh ein und gibst dann die befehle ein???

    was die gui kann, kann die konsole doch schon lange ;)
     
  12. #11 Nemesis, 23.08.2008
    Nemesis

    Nemesis N3RD

    Dabei seit:
    28.01.2005
    Beiträge:
    2.165
    Zustimmungen:
    0
    ne, ich hab nur gern gaim und icedove auf dem server laufen, die konsole is mir da zu stressig.
    wie gesagt, nx ist da optimal, nur lässt er mich da eben nich rein, wenn ich passwort-autentifizierung daktiviere.
     
  13. Mike1

    Mike1 Niederösterreicher

    Dabei seit:
    21.12.2006
    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    wofür brauchst du solche Programme auf einem Server?? O_O
     
  14. #13 Nemesis, 23.08.2008
    Nemesis

    Nemesis N3RD

    Dabei seit:
    28.01.2005
    Beiträge:
    2.165
    Zustimmungen:
    0
    das ist kein server im eigentlichen sinne, das ist ne kiste auf die ich von unterwegs aus zugreifen kann und emails lesen etc.
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 uzumakinaruto, 23.08.2008
    uzumakinaruto

    uzumakinaruto Tripel-As

    Dabei seit:
    23.05.2008
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gifhorn
    dann richte doch ein webserver und roundcubemail als web mail client ein. ein dovecot der dir die mails anzeigt und fetchmail/getmail um sie abzuholen.

    habe ich hier zuhause genauso ;)
    oder mach es ohne web mail client und tunnel nur den port 110 (pop3) 143 (imap) durch ssh und greife mit einem normalen mailclient auf deine mails zuhause zu ;)
    das habe ich auch so gemacht, als kleinen zusatz.
    portable thunderbird holt sich alle mails von localhost:143 (getunnelt nach hause) und fertig
     
  17. #15 Nemesis, 23.08.2008
    Nemesis

    Nemesis N3RD

    Dabei seit:
    28.01.2005
    Beiträge:
    2.165
    Zustimmungen:
    0
    webserver läuft schon drauf, die mails hol ich mit getmail und als imapd verwende ich dovecot ;)
     
Thema:

vnc durch ssh tunneln?

Die Seite wird geladen...

vnc durch ssh tunneln? - Ähnliche Themen

  1. WLAN durch VPN tunneln

    WLAN durch VPN tunneln: Hi, ich bin gerade dabei mich etwas in VPN einzuarbeiten. Dabei habe ich mir gedacht, ich könnte mein WLAN sicherer machen, in dem ich den...
  2. Proxy umgehen und Firewall durchtunneln illegal?

    Proxy umgehen und Firewall durchtunneln illegal?: Hi. Mich würde mal interessieren, ob es illegal ist, eine Firewall und Proxysystem zu durchdringen. Szenario: -Großes LAN/WLAN Netz mit mehreren...
  3. PATH wird nicht richtig durchsucht

    PATH wird nicht richtig durchsucht: Hi zusammen, ich nutze das Forum schon seit längerem , allerdings hat mir bis jetzt immer die Suchfunktion weitergeholfen. Bei meinem aktuellen...
  4. Kunden-Skript ausgelöst durch Linux-Cluster Pacemaker

    Kunden-Skript ausgelöst durch Linux-Cluster Pacemaker: Hallo! Ich komme aus der AIX-Welt wo es im HACMP-Cluster die Möglichkeit der Ausführung eines Start- bzw. Stop-Skriptes im Zuge einer...
  5. Forscher analysieren Durchsatzprobleme im Linux-Scheduler

    Forscher analysieren Durchsatzprobleme im Linux-Scheduler: Eine Gruppe von Forschern hat Fälle identifiziert, in denen der Scheduler im Linux-Kernel falsche Entscheidungen trifft und die CPUs nicht so gut...