Vista und Linux Optik im vergleich

Dieses Thema im Forum "Member Talk & Offtopic" wurde erstellt von hofmannc11, 03.07.2007.

  1. #1 hofmannc11, 03.07.2007
    hofmannc11

    hofmannc11 der der mit dem Tux tanzt

    Dabei seit:
    17.01.2007
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Langensalza
    Ich habe jetzt durch zufall bei MyVideo zwei schöne Videos gefunden. Das eine Zeigt Windows Vista und Linux im vergleich und das zweite zeigt Beryl in Aktion :)

    Ich bitte euch aber darum jetzt nicht wieder eine Linux ist das beste diskussion zu führen. Ich wollte diese beiden Videos nur mal zeigen für Leute die es mal interesiert wie Vista aussieht, oder was mit Beryl möglich ist.

    Video1 Vist Linux Optik
    http://www.myvideo.de/watch/1193551

    Video 2 Beryl in aktion
    http://www.myvideo.de/watch/324125

    Viel Spaß :)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 blue-dev, 03.07.2007
    blue-dev

    blue-dev stranger with blue eyes

    Dabei seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    0
    Ich finde Windows hat einen besseren Grundstyle.
    Ich hab seit Jahren nicht mehr mit Windows gearbeitet (zuletzt mit 2000 Prof.) und ich fand schon immer das man bei Linux viel Handarbeit anlegen muss für einen ordentlichen Style.

    Das gute an Linux ist nur das die Möglichkeiten unbegrenzt sind, wenn ich mich daran erinnere das es damals nicht möglich war seinen Style unter Windows 2000 überhaupt anzupassen....

    Die Videos sind beide ganz cool, Beryl hatte ich auch mal, ich wusste aber nicht das man damit so viel machen kann. Bei Gelegenheit installier ich das nochmal.
     
  4. #3 @rt, 03.07.2007
    Zuletzt bearbeitet: 03.07.2007
    @rt

    @rt Mitglied

    Dabei seit:
    23.06.2007
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Würde das eine aussehen wie das andere würde ich beides nicht mehr nutzen. :think:
    Hat aber beides seine Vorzüge.
    Nur warum muss das immer irgentwie verglichen werden?

    Wäre so als würde ich mich jetzt hier hin setzen und darüber Philosophieren,
    was besser schmeckt, Obst oder Gemüse.
     
  5. hex

    hex Lebende Foren Legende
    Moderator

    Dabei seit:
    10.12.2003
    Beiträge:
    1.775
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Hier hat sowieso jeder seinen eigenen Geschmack. Es gibt die Leute, die Eye-Candy mögen und andere denen ein simpler Window-Manager schon zu viel ist. Mir persönlich gefällt der Vista-Style. Das Beryl Video ist mir fast zu viel. Mit den explodierenden Fenstern und Zeug :D

    Geschmackssache!

    gruß hex
     
  6. sinn3r

    sinn3r Law & Order
    Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2006
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wentorf
    Ich mag Eyecandy auch nicht so sehr, hab zwar Compiz an wenn ich mit Gnome unterwegs bin, aber nur weil ich den Würfel recht gut finde.

    Ansonsten habe ich gerade alles in der Konsole, das ist für mich der beste Eyecandy :D
     
  7. #6 pcb-dennis, 03.07.2007
    pcb-dennis

    pcb-dennis Grünschnabel

    Dabei seit:
    03.07.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    beryl kann defintiv viel mehr, aber bei windows sieht man halt, dass das Paket von Profis abgestimmt wurde, ähnlich wie bei Mac OS X.

    Ich benutze Beryl ab und an zum zeigen, aber vom Dauergebrauch schrecke ich wegen XGL und nicht mehr funktionierendem GoogleEarth zurück :(

    Wenn man einige Funktionen in Beryl etwas einschränkt arbeitet es sich aber richtig gut damit inzwischen.
     
  8. sinn3r

    sinn3r Law & Order
    Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2006
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wentorf
    Was mir gerade mal so auffällt. Seht ihr wie das Vista ruckelt?
     
  9. #8 Jehova1, 03.07.2007
    Zuletzt bearbeitet: 03.07.2007
    Jehova1

    Jehova1 Routinier

    Dabei seit:
    22.08.2006
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wo die wilden Kerle wohnen
    Ja, aber bei mir persönlich ruckelt Beryl selbst auch gelegentlich. Das liegt aber imho mehr an Emerald als an Beryl selbst.

    1. Video
    Ich muss sagen, dass ich das Video einen Extrem unglücklichen Vergleich aufstellt. Ich würde sofort Vista wählen, wenn ich mich aufgrund der styles zu entscheiden hätte. Das wäre doch garnich nötig gewesen! Wenn ich meinen Desktop für eine solche Präsentation aufdonnern sollte würde ich anstatt auf bunten feuer-Effekten und wild animierten Panels lieber auf ein Ordentliches GTK- bzw Window-Decorator-Theme, einen schönen Desktophintergrund und vernünftige (nein nicht orange!) Icons setzen. Das ganze dann kombiniert mit nett fadenden Menüs und dem schönen Würfel würde dann auch eine gute Figur machen. Aber stattdessen dann lieber ein bescheuertes ms-ist-sowieso-doof-Video hintendran zu packen überzeugt mich wirklich nicht! Dummerweise konnte der Autor sein Vista nicht genauso hässlich modifizieren, wie er es mit seinem Linux geschafft hat.
     
  10. #9 gropiuskalle, 03.07.2007
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Sehr wahr gesprochen, Jehova1 - auf lange Sicht finde ich sogar einen liebevoll aufgemachten 2D-Desktop (bei dem man auch kein Ruckeln hinnehmen muss) viel schöner und auch in produktiver Hinsicht sinnvoller - aber warum keine orangenen Icons?
     
  11. #10 Jehova1, 03.07.2007
    Jehova1

    Jehova1 Routinier

    Dabei seit:
    22.08.2006
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wo die wilden Kerle wohnen
    Theoretisch spricht nichts dagegen und den Standard-Ubuntu-Look finde ich sogar recht harmonisch aber in diesem Fall finde ich den Bildschirm auch schon ohne Komplementärkontrast von Icons zu Wallpaper mehr als bunt genug.
    Zugegebenermaßen ware die Iconfarbe aber nicht das Fundament meiner Kritik^^
     
  12. Marvin

    Marvin User

    Dabei seit:
    26.09.2006
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zuhause
    Also ich finde das Linux wesentlich besser aussieht und nicht ruckelt.
    Wenn ich 3D Effekte unter Windows anmachen will ruckelt das selbst bei meiner ATI Radeon 9600 Pro (256 MB) bei Linux laufen compiz und Beryl mit der ATI Mobility Radeon 7500 (32 MB) flüssig.
    Das 2. Video ist mein lieblingsvideo das hat mich auf Beryl gebracht...
     
  13. Mike1

    Mike1 Niederösterreicher

    Dabei seit:
    21.12.2006
    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Naja, es kommt denk ich mal nich sosehr auf die Grafikkarte sondern mehr auf den RAM an.

    Ich finde 3D Desktops sowieso nicht besonders Sinnvoll...Mike==fast-default-Fluxbox User ;)
    Wobei ich eigentlich ein ordentlich eingerichtetes KDE produktiver als Flux finde^^
    So und jetzt muss ich erstmal Rasenmähen^^
     
  14. #13 gropiuskalle, 03.07.2007
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Stimmt, ich hab's mir gerade nochmal angesehen, das ist wirklich nicht sonderlich ansprechend. Ohnehin haben diese Vorführvideos so'ne komische Ästethik, dieses hektische 'Okay, ich hab' zwei Minuten und öffne einfach mal auf gut Glück irgendwelche Fenster und schwabbel damit herum und huiiiii, jetzt schaut mal, der tolle Würfel! Zack!, jetzt verbrennt hier ein Fenster und öhm... die Fenster können schwabbeln!' - das wirkt meistens ziemlich unbeholfen.
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. musiKk

    musiKk Dr. Strangelove

    Dabei seit:
    30.07.2006
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Naja. Ich mag z. B. die Fade-Effekte sehr. Beryl ist in der Hinsicht mit sehr vielen Einstellungen gut konfigurierbar. Und wenn jemand meint, das waeren zu viele, dann werfe ich in den Raum, dass sicher viele, die Beryl benutzen auch entsprechende Spielkinder sind und da gerne rumspielen und etwas Zeit verbringen. Ich z. B. auch.

    Da in den beiden Videos die Effekte von Beryl gerade auf diesen nervigen Beamer bzw. das "in die Taskleiste"-Geflutsche eingestellt wurden, kommt es gegen Vista in diesem Fall imho schlecht weg. Ich finde aber z. B. die Uebersicht aller Fenster von Beryl viel uebersichtlicher, als die Faecherei bei Vista.

    Das sind so ein paar Impressionen, die ich habe.

    edit: Achja... Beryl kommt ja auch mit aelteren Grafikkarten gut klar und verlangt keine DirectX9/10(?)-Monster.
     
  17. #15 hofmannc11, 03.07.2007
    hofmannc11

    hofmannc11 der der mit dem Tux tanzt

    Dabei seit:
    17.01.2007
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Langensalza
    Also wenn ich wirklich ehrlich bin, ich bin kein besonderer Freund von Würfel Desktop und Wackelden Fenstern. Das macht mich irgendwie nervös wenn meine Fenster irgendwie rumspinnen. Aber das ist reine Geschmakssache :)

    Es ist klar, das Microsoft eine einheitlichere Desktop Umgebung erstellen kann, da Microsoft ja nicht das Problem mit der eine hat Gnome der andere KDE hat. Das Vista jetzt so ruckelt denke ich liegt eher an einer schlechten aufnahme, bei einem Nachbar läuft es schön flott. Aber unter Vista ist eben der Nachteil, die Abwärtskompatibilität bis hin zu Windows 95. Das zert die leistung extrem nach unten. Aber das war ja schon bei jeden neuen Windows ein prob.

    Ich denke Microsoft sollte wirklich mal darüber nachdenken beim Vista Nachfolger nocheinmal ganz von vorne anzufangen. Dan klappt es auch wieder mit der Perfomance ohne Highend Hardware. Was aber Microsoft nie tun würde, weil wer will schon ein Betriebssystem für das es zum start keine Software gibt. Das sind eben so die Probleme kommerzieller Anbieter.
     
Thema:

Vista und Linux Optik im vergleich

Die Seite wird geladen...

Vista und Linux Optik im vergleich - Ähnliche Themen

  1. MontaVista stellt MontaVista Linux 6 vor

    MontaVista stellt MontaVista Linux 6 vor: Der Spezialist für eingebettete Linux-Systeme MontaVista hat die Version 6 seines Linux für eingebettete Geräte vorgestellt. Weiterlesen...
  2. linux oder doch vista?

    linux oder doch vista?: hallöchen unixgemeinde ich stehe vor folgendem problem: ich habe mich selbständig gemacht und arbeite von zuhause aus über das internet. da ich...
  3. Wien ersetzt Linux durch Windows Vista

    Wien ersetzt Linux durch Windows Vista: Die Stadt Wien will in diesem Jahr noch 8 Millionen Euro für eine teilweise Migration zu Windows Vista ausgeben, ihr angepasstes Linux-System...
  4. Linux -> Vista mit smbclient

    Linux -> Vista mit smbclient: Hallo Leute! Auf meiner xbox läuft Xebian (so ziemlich debian sarge) und auf nem anderne PC eben Vista Home Premium. Auf letzterem sind shares...
  5. Linux + Win Xp +Win Vista

    Linux + Win Xp +Win Vista: Hallo Liebe Mit Unix'er :) Ich habe von meinem Lehrer den Auftrag in der Schule bekommen mir eine Linux version zu installieren. Hab dann...