VirtualBox - VMware Alternative unter der GPL!

Dieses Thema im Forum "Linuxnews/Programmversionen" wurde erstellt von devilz, 15.01.2007.

  1. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    [​IMG]
    Ein neuer Player im Virtualisierungmarkt? Nicht ganz: Hersteller InnoTek entwickelte zusammen mit Connectix bereits den VirtualPC. Nachdem Microsoft 2003 Connectix kaufte, arbeitete das deutsche Unternehmen weiter am Linux-Support in VirtualPC und VirtualServer – und entwickelt seit 2004 VirtualBox für besondere Einsatzzwecke im Bereich Sicherheit und Desktop-Virtualisierung. Die Software wird beispielsweise bei Behörden eingesetzt, war aber nie für Endanwender erhältlich.

    http://www.heise.de/open/artikel/83678
    http://www.virtualbox.de/wiki/Downloads
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 damager, 15.01.2007
    damager

    damager Moderator

    Dabei seit:
    27.08.2003
    Beiträge:
    3.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich
    *fluch* diesmal warst schneller :sly:

    habs unter windows xp (sp2) getestet und läuft irgendwie flüssiger und schneller als vmware. ein linux-test unter opebsuse 10.2 steht noch aus und werde berichten :]
    wenn es dann noch ne möglichkeit gibt bestehende vmware-images zu verwenden bin ich glücklich...
     
  4. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Also mir gefällt es schon sehr gut - die Installation fluppt auch 1A.
    Die Gruppenrechte muß man halt von Hand setzen, aber das is ja auch kein Thema.
     
  5. #4 damager, 15.01.2007
    damager

    damager Moderator

    Dabei seit:
    27.08.2003
    Beiträge:
    3.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich
    nur der aufruf mit dem LD_LIBRARY_PATH ist "ungeschickt" .... aber der path lässt sich doch sicher in der /etc/ld.so.conf setzten oder?
     
  6. Dackel

    Dackel Tripel-As

    Dabei seit:
    06.12.2004
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Habe es kurz angetestet.

    Ich bentze Ubuntu 6.10:

    Erster gravierender Fehler.
    CD-Rom laufwerke wurden nkicht gefunden.

    Dann kommen halt isos zum Einsatz
     
  7. #6 damager, 15.01.2007
    damager

    damager Moderator

    Dabei seit:
    27.08.2003
    Beiträge:
    3.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich
    stimmt, mein laufwerke werden auch nicht erkannt :(
    mein erster test ist immer das aktuell DSL iso *g*
     
  8. #7 slasher, 15.01.2007
    slasher

    slasher König

    Dabei seit:
    22.03.2006
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    0
    nicht schlecht, aber man kann leider keine physikalischen Festplatten nutzen, das Dekodieren von komprimierten Dateien führt dazu, dass die Performance inaktzeptabel einbricht und schlussendlich stört mich die Dual-Lizenz extremst, da ich bei diesem Projekt eine Ausnutzung der Community vermute.

    Eine Verbesserung des Core's durch die Community, was ja erst einmal gut ist. Die "Goodies" verpackt dann InnoTek mit der stabilen und erweiterten Core und reibt sich die Hände.
    Gleichzeitig lacht sich diese Firma über die Community kaputt.

    MH!
     
  9. Marvin

    Marvin User

    Dabei seit:
    26.09.2006
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zuhause
    Bei mir erkennt er zwar die Laufwerke, stopt aber immer beim booten...:(
    Also man kann nichts installieren...
     
  10. #9 Hello World, 21.01.2007
    Hello World

    Hello World Routinier

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    Wo ist das Problem, solange das ganze Open Source bleibt? Niemand zwingt die Community, sich zu beteiligen, und die GPL sorgt dafür, dass jede Community-Entwicklung frei ist und bleibt. Ergo: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten.
     
  11. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Also bitte halte dich mal an die Boardregeln - dieser Umgangston ist hier nicht Willkommen!

    Danke!
     
  12. #11 hoernchen, 23.01.2007
    hoernchen

    hoernchen UBERgarstiges nagetier

    Dabei seit:
    17.02.2005
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    0
    erstens : wie schon erwaehnt : der ton !
    zweitens : open source != gpl. insofern selber an der nase nehmen.
     
  13. #12 Hello World, 23.01.2007
    Hello World

    Hello World Routinier

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    Heul doch (aber hör vorher auf zu plenken)
    Wo habe ich behauptet, dass Open Source==GPL sei? Fakt ist, dass VirtualBox unter der GPL steht und daher auch abgeleitete Werke unter der GPL veröffentlicht werden. Dieter Nuhrs altes Lebensmotto gilt also auch weiterhin...
     
  14. #13 Berlinerping, 29.01.2007
    Zuletzt bearbeitet: 29.01.2007
    Berlinerping

    Berlinerping Jungspund

    Dabei seit:
    19.12.2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Habe nun auch mal Probiert VirtualBox zum Laufen zu bringen, was erstmal klasse funzte. Bin eigendlich begeistert wenn ich an einem Ziehl kommen würde. ;)
    Einrichtung und make module mit make install ging einwandfrei.
    Starten und einrichten der VirtualBox klappt.

    Dos 6.22 hängt sich auf beim Formatieren der Festplatte. (Spielerei und Nostalgie, wollte sogar Win 3.11 dort machen)

    Win 98 SE lies sich installieren nur dann war es das schon denn Treiber für Sound und Grafik war einfach nicht möglich, somit ging auch alles andere nicht was Sound oder Grafik beansprucht. :(
    Kann aber auch darann liegen das von anfang an PCI System Peripheral nicht korekt installiert wurde und nur der Standard VGA installiert wurde, beides mit einem Gelben Ausrufezeichen.
    Netzwerk funzte bestens kam sogar ins I-Net, da ich kein DSL oder Modem installieren muss da ich nur ein Router ansprechen brauchte.
    Habe das gefühl das die Hardware nicht richtig durchgereicht wird.

    Morgen ist dann erstmal Win XP drann.
    Bin jetzt schon überzeugt das andere Linux Dis. funzen werden.
    Kommt dann noch später drann. :)

    p.s. Zu eurer Art sich hier zu unterhalten:es ist Traurig sowas zu lesen! Ich dachte dieses Forum dient hier zum Meinungs und Erfahrungs-austausch und nicht für Beleidigungen und angebereien ! :(
    Es wäre schön wenn alle sich hier unterstüzen und helfen in jeder Form !!!! :headup:
    MfG
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 slasher, 29.01.2007
    slasher

    slasher König

    Dabei seit:
    22.03.2006
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    0
    ja, in der Tat. Das ist wirklich traurig, denn es heißt "lesen" :).
     
  17. brahma

    brahma Netzpirat

    Dabei seit:
    06.12.2005
    Beiträge:
    709
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    So, alle Rechtschreibfehler angesprochen? Alle Beleidigungen geklärt? Fein, dann können wir ja zurück zum Thema kommen....

    Ich hab gerade mal etwas auf der Seite rumgeguckt, und freu mich das es sogar ein passendes DEB für mich gibt, was die installation natürlich vereinfacht und auch zum experimentieren einlädt ;)

    Ich werds dann nachher auch mal unter Etch testen und meine Erfahrungen zurück geben ;)

    Kann mir jemand sagen ob man VM-Ware images konvertieren kann? Oder eventuell auch echte Installationen konvertieren kann? VM-Ware hat dafür ja leider nur ein Win-Programm bisher herausgebracht....

    Achja, das die Core unter die GPL zu stellen und die Plugins vlt. nicht, ist durchaus eine gängige Variante. Das hat den Vorteil, das Privatleute wie wir das Programm nutzen können, und Firmen für ihre Spezialwünsche Geld für die Plugins zahlen müssen ;)
     
Thema:

VirtualBox - VMware Alternative unter der GPL!

Die Seite wird geladen...

VirtualBox - VMware Alternative unter der GPL! - Ähnliche Themen

  1. Debian Lenny & VmWare 1.x - Wechsel nach VirtualBox empfehlbar?

    Debian Lenny & VmWare 1.x - Wechsel nach VirtualBox empfehlbar?: Gute Nacht Gemeinde ;) Ich darf gerade mal wieder zittern da es ein Kernel Upgrade (Etch auf Lenny) gab - jedesmal wenn ich den Kernel verändere...
  2. Server 9.04 VMWare,Virtualbox und co

    Server 9.04 VMWare,Virtualbox und co: Hallo zusammen, Ich hab bei mir ein Server stehen mit ubuntu 9.04 64bit version. Ich möchte auch gerne Virtuelle Maschinen drauf rennen lassen....
  3. Virtualboxproblem

    Virtualboxproblem: Hallo Folgnedes Problem: Ich kann ohne Probleme In Debian-Sid, 64Bit und virtualbox-dkms Unixoide installieren, wenn es sich um eine...
  4. Artikel: Gasterweiterungen und Netzwerkoptionen für Virtualbox

    Artikel: Gasterweiterungen und Netzwerkoptionen für Virtualbox: Dieser Artikel stellt die Gasterweiterungen von Oracles Virtualbox für Linux-Gäste vor. Danach widmet er sich umfassend den Netzwerkoptionen von...
  5. VirtualBox 5.0 erschienen

    VirtualBox 5.0 erschienen: Oracle hat die Virtualisierungssoftware VirtualBox in der Version 5.0 freigegeben. Neben Leistungssteigerungen und Unterstützung für neuere...