Viren und Spyware

Dieses Thema im Forum "Linux OS" wurde erstellt von feduser6up, 25.02.2007.

  1. #1 feduser6up, 25.02.2007
    feduser6up

    feduser6up Grünschnabel

    Dabei seit:
    04.10.2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo hab mal ne frage:

    Habe vorgestern einen bericht gelesen das zwar Mac und Linux von der Sicherheit am besten ist aber nur einen Punkt von Windows entfernt (quelle:chip) Naja und das Hacker ebenso Linux nutzen und Linux hacjen jetzt meine Frage also ich kenne keine Antispyware Prog für Linux und die Antiviren Produkte für Linux sind ja nicht gerade der traum mit Real Time Protection etc. Das gerücht Private User werden überhaupt nicht angegriffen ist ja wohl wirklich eins. Nun wie schützt mann sich unter Linux mit Spyware?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Jehova1, 25.02.2007
    Zuletzt bearbeitet: 25.02.2007
    Jehova1

    Jehova1 Routinier

    Dabei seit:
    22.08.2006
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wo die wilden Kerle wohnen
    Wenn schon dann schützt du dich gegen Spyware.
    Aber das ist unter Linux imho nicht nötig, da das Rechte-System es fremden Dateien unmöglich macht, auf Administrationsfunktionen zuzugreifen.

    Wenn du also ein Programm mit Virus inside aus dem Internet hast und ihr erlauben wolltest, deinem System zu schaden müsstest du
    1. Die Datei herunterladen
    2. Die Datei ausführbar machen
    3. Dich als Root einloggen
    4. Und die Datei ausführen.
    Da so etwas eher selten aus Versehen passiert ist die Motivation von Kriminellen eher gering, überhaupt Viren für Linux zu schreiben.

    Und die sache mit "einen Punkt von Windows entfernt" mag ich nichtsorecht glauben.
    Dort muss man für die selbe Aktion nämlich
    1. Auf die Datei doppelklicken
    und nicht mehr.

    Ansonsten gilt: Nur vertrauliche Software installieren. Mit der Installation gibst du Programmen nämlich automatisch die Möglichkeit Administrationsaufgaben auszuführen.
     
  4. Jenne

    Jenne Little Linuxer

    Dabei seit:
    27.12.2005
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Also da kann ich Jehova1 nur recht geben. Linux ist doch schon was ganz anderes als Windows....
    (Zum Glück :) )

    MFG Jenne
     
  5. grey

    grey -=[GHOST]=-

    Dabei seit:
    28.07.2006
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Wenn du dich mit dem Thema beschäftigen willst, dann wirst du um eine gute Firewall-Lösung nicht drum rum kommen. Damit kannst du schon mal unerwünschten Zugriff von außen unterbinden.

    Um Angriffe zu erkennen und gegebenfalls abzuwehren solltest du dich mit dem Thema IDS beschäfftigen.

    Virenscanner gibt es und es sollte eigentlich nicht das Problem sein, Dateien, die du runterlädst, erstmal durch den Scanner zu jagen.

    Der Gefahr durch rootkits kanst du z.B. mit rkhunter und/oder chkrootkit begegnen.

    Ansonsten befindet sich das beste Gegenmittel zwischen deinen beiden Ohren ... ;)
     
  6. #5 Jabo, 25.02.2007
    Zuletzt bearbeitet: 25.02.2007
    Jabo

    Jabo Aufgabe ohne Minister

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,

    die *Real Time Protection* ist ein Traum, und ganz besonders oft wird er unter Windows geträumt.

    Wenn ein Scanner einen Virus meldet, kann es sein, daß einer da ist. Meldet er keinen, heißt das nicht, daß *keiner* da ist.

    Es gibt durchaus Scanner mit Daemon für Geld zu kaufen, kann man ja machen. Ansonsten finde ich Mail-Filter viel wichtiger, weil Linux ja durchaus verseuchte Mails verbreiten kann, auch wenn es gegen das Windows-Malware-Zeugs selber immun ist.

    Auch (Mail-)Virenscanner lassen sich als "Dienst" betreiben, wenn man sie in Amavis konfiguriert (die gängigsten gehen von selbst mit den Voreinstellungen) - auch dann, wenn der Scanner selber für Linux keinen Daemon mit bringt (bei mir z.B. F-Prot, ich hatte aber auch schon AntiVir, für das es mit TK-Antivir auch eine grafische Oberfläche gibt).

    Insgesamt hast du einfach, wenn du dich ein bißchen an das hier im Thread gesagte hälst, mindestens 97% der Sorgen nicht, die du unter Windows hast, also ist die Produktpalette entsprechend gering.

    Die Frage, wie denn das mit der Antivirensoftware unter Linux sei, ist oft die erste, die jemand stellt, weil die Paranoia unter Windows so verbreitet ist. Aber ich habe z.B. ein Windows XP zu geschraubt von den Diensten her, daß ich nicht mal ne Firewall brauche, wenn das Teil direkt am DSL-Modem im Netz hängt. Es sind einfach keine Ports auf.

    Ich will damit sagen: Konfiguriere deine Möhre (*egal*, was drauf läuft!) so, daß sie keine Angriffsfläche bietet statt überall Löcher einzubauen und dann Türsteher dafür einzustellen.

    Der Rest wurde glaube ich gesagt (Rootkithunter, Firewall...)

    Übrigens, Firewall... Der Netzwerkverkehr läuft bei Linux durch den Kernel, dort ist auch Netfilter/IP-Tables implementiert. Also *nicht* eine Zusatz-Software wie Outpost oder Zonealarm unter Windows. Es gibt aber einige grafische Hilfen, das Teil einzustellen.
     
Thema:

Viren und Spyware

Die Seite wird geladen...

Viren und Spyware - Ähnliche Themen

  1. Firewall und Virenschutz

    Firewall und Virenschutz: Hallo, eingentlich ist das Thema alt. Wird aber unter Linux meiner Ansicht nach eher weniger behandelt, weil viele der Meinung sind, soetwas...
  2. CentOS - Sicherheit vor Viren oder Hackangriffen

    CentOS - Sicherheit vor Viren oder Hackangriffen: Hallo Community, ich möchte mir in den nächsten Monaten einen Rootserver zulegen und mich in nächster Zeit intensiv in CentOS 6 einarbeiten....
  3. Virenscanner für Fileserver

    Virenscanner für Fileserver: Moinsen, ich hab' heute mal AntiVir durchscannen lassen (unter Windows) und witziger weise hat der auch mein Netzlaufwerk gescannt - das von...
  4. Windows Viren unter Knoppix aufspühren und beseitigen?

    Windows Viren unter Knoppix aufspühren und beseitigen?: Ist das möglich? Ich hab da was von ClamAv gehört aber ist das bei der Knoppix DVD dabei und wenn ja ja, wie benutze ich es?
  5. Antivirenprogramm installieren und einrichten

    Antivirenprogramm installieren und einrichten: Hallo liebe Gemeinde, ich hoffe ich schneide nicht ein nerviges Thema wiedermal an, aber so wirklich fündig wird man mit der Suche nicht. Ich...