Videobearbeitungsprogramme - nur Probleme?

Dieses Thema im Forum "Anwendungen" wurde erstellt von Cdh, 28.07.2008.

  1. Cdh

    Cdh Mitglied

    Dabei seit:
    10.05.2008
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo,

    Zuerst mal mein System:
    Debian lenny, seit kurzem auch mit sid Quellen und Einiges aus dem debian-multimedia repo.
    P4 3,0ghz ht, 2.6.25-2-686 Kernel, nvidia geforce 6600 mit dem nvidia-glx Treiber, Onboard Intel Soundkarte, die mit alsa wunderbar läuft, nachdem ich dmix manuell einstellen musste.

    Ich wollte mir ein kleines Video zusammenbasteln, eigentlich nur Basisaufgaben: Bisschen schneiden, ein paar simple Effekte (negativ etc.) anwenden und das wars schon. Eigentlich eine leichte Aufgabe - dachte ich. Gucke ich doch mal ins repo:

    kdenlive - genau das, was ich gesucht habe.
    Problem: Das Ding friert dauernd ein, wenn ich einen zweiten Clip (und wenn es nur zwei Audio Dateien sind, passiert unabhängig vom Dateityp) hinzufüge, oder manchmal auch etwas später, wenn ich den zweiten Clip in die Zeitleiste ziehe. In der Konsole erschient natürlich keine Fehlermeldung. Ich habe es auch schon mit apt-get build-dep kdenlive und apt-get source --build kdenlive selbst kompiliert, gleiches Problem).

    Nächster Versuch:
    openmovieeditor funktioniert problemlos. Allerdings ist der Funktionsumfang und die Auswahl an Filtern doch etwas arg klein.

    Was haben wir noch?
    cinelerra - das Fette
    Nach dem starten kann ich erst mal nichts auf der Oberfläche anklicken - super. Nachdem ich das Programm dann gebeten habe, sich zu beenden und es dann neustarte, funktioniert schonmal das. Clips hinzufügen funktioniert - allerdings friert dabei das Zeitleisten-Fenster ein. Nach kurzem rumgeklicke sind zwei weitere Fenster eingefroren - schade. Selbst kompilieren funkionert nicht
    make: *** [binary-indep] Fehler 1
    dpkg-buildpackage: Fehlschlag: debian/rules binary gab Fehler-Exitstatus 2
    Build-Befehl »cd cinelerra-2.1.0~svn20080706 && dpkg-buildpackage -b -uc« fehlgeschlagen.

    Zuletzt noch kino - geht zwar einigermaßen, aber stürzt doch ähm... häufiger mal ab zwischendrin und ist zudem extrem lahm beim Importieren, legt dann noch verdammt riesige .dv Dateien an... Naja, eine Notlösung wäre es vielleicht.

    Die Fragen, die sich hierbei auftun sind dann:
    Warum zum Teufel läuft hier nix gescheit?
    Gibt es für mich noch irgendeine einfache Möglichkeit, mir mein Video zusammen basteln?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 kartoffel200, 28.07.2008
    kartoffel200

    kartoffel200 AMD Fanboy Since 2003

    Dabei seit:
    12.03.2007
    Beiträge:
    938
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    L wie localhost
    Poste doch mal was die Programme sagen beim abstürzen wenn du sie beispielsweise von der Konsole aus startest ;)
     
  4. #3 Cdh, 28.07.2008
    Zuletzt bearbeitet: 28.07.2008
    Cdh

    Cdh Mitglied

    Dabei seit:
    10.05.2008
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    kdenlive sagt nichts.
    Code:
    ~$ kdenlive
    kbuildsycoca running...
    Reusing existing ksycoca
    Das Fenster ist eben eingefroren, siehe Video...

    Kino stürzt jetzt gerade nicht mehr ab, aber das Audio importieren nimmt irgendwie kein Ende...

    Cinelerra gibt keine Fehler aus. In dem jeweiligen Fenster kann man aber nichts anklicken... Der Mauszeiger ändert sich aber noch entsprechend, wenn man man über die verschiedenen Felder geht...
     

    Anhänge:

    • out.zip
      Dateigröße:
      223,4 KB
      Aufrufe:
      2
  5. jonah

    jonah Benutzter Registrierer

    Dabei seit:
    18.11.2004
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bielefeld
    Moin!

    Es ist natürlich auch nicht empfehlenswert, ein Debian Lenny zu fahren, dann Sid-Quellen und/oder debian-multimedia-Quellen einzubinden, die vielleicht auch nicht zum verwendeten Release passen.

    Vielleicht liegt hier schon der Hund begraben.
     
  6. Cdh

    Cdh Mitglied

    Dabei seit:
    10.05.2008
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Sid musste leider rein, weil in Lenny einfach wichtige Pakete fehlen.
    In Lenny ist jetzt 2.6.25 Standard, obwohl es diesen Bug mit dem nvidia Treiber gibt, dass der nicht mehr richtig kompiliert. Den gefixten Treiber nvidia-kernel-source gibt's aber in Lenny nicht. Genausowenig wie nvidia-glx.
    Und sowas ist mir eben immer wieder mal aufgefallen.
     
  7. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Ticha

    Ticha Linux Missionar

    Dabei seit:
    21.07.2006
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    0
    ich benutze ubuntu und wollte gerade "cinelerra" installieren, leider gibts das nicht in den repos :(
     
  9. #7 schwedenmann, 02.08.2008
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    Lenny

    Hallo


    man könnte noch mit backports arbeiten, aber wie ja schon gesagt wurde, Lenny + Sid + Multimedia (ev. auch noch sid?), ist keine gute Kombination.


    Man sich bei debian entscheiden

    stable o. Testing, dann leider fast keine aktuellsten Pakete, dafür stabil?

    oder eben Sid oder Sidux, aktuell aber ein bißchen tricky.

    mfg
    schwedenmann

    P.S.
    Es gibt auch noch jashaka, aber afik keine debs.
     
Thema:

Videobearbeitungsprogramme - nur Probleme?

Die Seite wird geladen...

Videobearbeitungsprogramme - nur Probleme? - Ähnliche Themen

  1. grub-pc Probleme bei upgrade

    grub-pc Probleme bei upgrade: Hallo, ich habe beim dist-upgrade folgendes Problem: ---------- Nach dieser Operation werden 0 B Plattenplatz zusätzlich benutzt. Trigger für...
  2. Probleme mit YUM

    Probleme mit YUM: Hallo, ich habe CentOs 7 als Dualboot mit Windows 7 auf einen Dell Latitude E5510 installiert. Dies hat soweit auch alles geklappt. Leider habe...
  3. Forscher analysieren Durchsatzprobleme im Linux-Scheduler

    Forscher analysieren Durchsatzprobleme im Linux-Scheduler: Eine Gruppe von Forschern hat Fälle identifiziert, in denen der Scheduler im Linux-Kernel falsche Entscheidungen trifft und die CPUs nicht so gut...
  4. München: LiMux als Sündenbock für IT-Probleme?

    München: LiMux als Sündenbock für IT-Probleme?: Im Münchner Stadtrat soll später in diesem Jahr erneut über den Einsatz von Linux in der Stadtverwaltung diskutiert werden. Die Grünen vermuten,...
  5. BSI-Audit findet keine akuten Probleme in OpenSSL

    BSI-Audit findet keine akuten Probleme in OpenSSL: Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik hat OpenSSL auf seine Sicherheit untersuchen lassen. Die Analyse zeigt vor allem, dass die...