vfat Gerät wiederherstellen

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von Pot, 14.05.2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Pot

    Pot Grünschnabel

    Dabei seit:
    14.05.2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hi @ all,

    ich wollte eine Festplatte formatieren, doch wie es so kommen musste habe ich die falsche Festplatte formatiert 'mkfs.vfat [geraet]'

    Tjaa.. die ca. 180GB gelöschte Daten möchte ich gerne wiederhaben. ;( Google hat mir bis jetzt nicht geholfen. Habe Debian Sarge 3.1 Kernel 2.6

    Danke schon im Voraus,
    Pot
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. heady

    heady Routinier

    Dabei seit:
    13.12.2005
    Beiträge:
    424
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Herzen Europas
    ich kenne ein gutes datenrettungstool, das aber nicht für linux ist: easy recovery professional
     
  4. #3 DennisM, 14.05.2006
    DennisM

    DennisM Moderator u. Newsposter

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    4.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/NRW/Essen
    Die Daten werden wohl weg sein.

    MFG

    Dennis
     
  5. heady

    heady Routinier

    Dabei seit:
    13.12.2005
    Beiträge:
    424
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Herzen Europas
    naja nicht ganz, wie gesagt es gibt spezielle tools, die
    dann doch noch daten wiederherstellen können
     
  6. Pot

    Pot Grünschnabel

    Dabei seit:
    14.05.2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    für was ist es dann?


    Solange ich sie noch nicht mit neuen Daten überschrieben habe müssen sie da sein;(
     
  7. #6 Bâshgob, 14.05.2006
    Bâshgob

    Bâshgob freies Radikal

    Dabei seit:
    29.07.2004
    Beiträge:
    2.334
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Ich würd zur Sicherheit noch ein
    Code:
    dd if=/dev/urandom of=/dev/$Platte bs=10240 conv=noerror
    über die Platte jagen um ganz sicher zu sein das auch alles weg ist.

    SCNR

    *Bevor* man irgendwelche Platten formatiert sollte man sich sicher sein das man weiß was man da tut!

    Im Zweifel lieber 3mal prüfen als einmal jammern.
     
  8. Pot

    Pot Grünschnabel

    Dabei seit:
    14.05.2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    da hast du wohl recht.. :P

    Der Befehl wird gerade ausgeführt...
     
  9. #8 DennisM, 14.05.2006
    DennisM

    DennisM Moderator u. Newsposter

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    4.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/NRW/Essen
    Nicht wenn auf 0 formatiert wurde.

    MFG

    Dennis
     
  10. Pot

    Pot Grünschnabel

    Dabei seit:
    14.05.2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    wie lange kann das so dauern bei einer 233GB HD?:think:
     
  11. #10 DennisM, 14.05.2006
    DennisM

    DennisM Moderator u. Newsposter

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    4.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/NRW/Essen
    Mindestens eine halbe Stunde, ohne Gewähr.

    MFG

    Dennis
     
  12. #11 Pot, 14.05.2006
    Zuletzt bearbeitet: 14.05.2006
    Pot

    Pot Grünschnabel

    Dabei seit:
    14.05.2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Na dann meld ich mich dann mal wieder ;)

    Danke für die Hilfe bisher.

    edit:
    Nun ist es jetzt schon 1h und 15min nach Fehlern suchen.. bis jetzt standen noch keine Fehlermeldungen.
    Wenn wirklich keine Fehler vorhanden sind:

    WIe kann ich das ganze jetzt wiederherstellen?
     
  13. #12 hoernchen, 14.05.2006
    hoernchen

    hoernchen UBERgarstiges nagetier

    Dabei seit:
    17.02.2005
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    0
    was genau laeuft denn ? hoffentlich nicht das : dd if=/dev/urandom of=/dev/$Platte bs=10240 conv=noerror
     
  14. Pot

    Pot Grünschnabel

    Dabei seit:
    14.05.2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    doch.. aber habs nach ca. 3h abgebrochen..

    hat jemand noch ein Tipp oder eine Idee die ganze Sache wiederherzustellen? Ansonsten überschreibe ich hald die Platte mit neuem Schrott ;)
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. brahma

    brahma Netzpirat

    Dabei seit:
    06.12.2005
    Beiträge:
    709
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    Die Daten sind nun endgültig weg. Mit dem Befehl hast Du die Platte 3 Stunden lang mit irgendwechen Zeichen überschrieben und somit auch die Daten....

    Ich habs damals mit dem Tool von OO-Software gemacht, kostst zwar was, aber ein Kollege hatte das und hat das bei der Platte gemacht. Danach waren zwar von der Anzahl alle Dateien wieder da, aber hatten als Namen nur Nummern, und das sortieren war mit zuviel und ich hab alles gelöscht :D
     
  17. #15 Bâshgob, 15.05.2006
    Zuletzt bearbeitet: 15.05.2006
    Bâshgob

    Bâshgob freies Radikal

    Dabei seit:
    29.07.2004
    Beiträge:
    2.334
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    rotfl

    Da fällt mir echt nix mehr zu ein. Lesen is nich so dein Ding, oder?

    :devil:

    Edit: Ich komm grad aus der Dusche, und ich hab Bauchmerzen vom Lachen. Das letzte Mal, das ich so gelacht habe war die Aktion mit dem 'brennenden Hamstergeschoß'

    *pruuuuuust*
     
Thema:

vfat Gerät wiederherstellen

Die Seite wird geladen...

vfat Gerät wiederherstellen - Ähnliche Themen

  1. Externe Festplatte - formatiert mit vfat - durch Linux defragmentieren lassen?

    Externe Festplatte - formatiert mit vfat - durch Linux defragmentieren lassen?: Hallo, Manchmal mache ich mir Sorgen um die Performance meiner externen Festplatten, die alle mit vfat formatiert sind. Die sind mit Sicherheit...
  2. Umlautfehler auf vfat-Partition

    Umlautfehler auf vfat-Partition: Hi, bei der Installation hat opensuse 10.3 meine vfat-Partition nicht erkannt, obwohl es unter 10.0 noch automatisch geschah. Ich habe den...
  3. wie schreibzugriff auf vfat dateisystem einrichten

    wie schreibzugriff auf vfat dateisystem einrichten: hallo allerseits ich habe hier meinen mp3-player liegen... stecke ihn ein mountet wunderbar, nur leider kann ich nicht darauf schreiben!...
  4. unbekannter Dateisystemtyp „vfat“

    unbekannter Dateisystemtyp „vfat“: Hi, versuche gerade die Compact Flash Card meienr DigiCam mit openSUSE 10.2 auszulesen. Leider ohne erfolg. Weder der Automount noch manuelles...
  5. vfat partition als homeverzeichniss

    vfat partition als homeverzeichniss: Hallo, ich habe meine vfat Partition bei der instalation als /home angegeben. Will ich jetzt aber user hinzufügen sagt er mir das er chown...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.