verzeichnisse+unterverzeichnisse auslesen?

Dieses Thema im Forum "Shell-Skripte" wurde erstellt von ngpunkt, 07.05.2008.

  1. #1 ngpunkt, 07.05.2008
    Zuletzt bearbeitet: 23.01.2011
    ngpunkt

    ngpunkt Mitglied

    Dabei seit:
    28.11.2007
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    . . .
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. juan_

    juan_ König

    Dabei seit:
    22.01.2004
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    ähm, dann hast du aber nicht richtig geguckt.
    alleine hier im forum gibt es tausend threads dazu!

    irgendwo hier habe ich mal ein rubyscript dazu gepostet, falls es auch was anderes als sh sein darf.


    ciao
     
  4. Seeker

    Seeker Mitglied

    Dabei seit:
    14.12.2007
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Probier mal ls -R oder schau dir denn Befehl dir an.
     
  5. #4 Gott_in_schwarz, 07.05.2008
    Gott_in_schwarz

    Gott_in_schwarz ar0

    Dabei seit:
    22.04.2007
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Wenns keiner außer mir sagt, dann sag ichs halt.

    find
     
  6. Dvergr

    Dvergr Tripel-As

    Dabei seit:
    10.10.2006
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
  7. codc

    codc /dev/null

    Dabei seit:
    12.01.2004
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    0
    dir pfui Spinne - das ist bei SuSE afaik ein alias zu irgend ls -irgendwas aber nichts *NIX-natives.
     
  8. #7 gropiuskalle, 07.05.2008
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    So isses:

    Code:
    kalle@hoppers:~> alias
    
    [...]
    
    alias dir='ls -l'
    Ich finde das auch reichlich überflüssig.
     
  9. #8 Wolfgang, 07.05.2008
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Och das kann find mit sed auch. ;)
    Code:
    find ./ | sed -e 's![^/]*/!+++!g;s/+++/ &|/g'
    Gruß Wolfgang
     
  10. Seeker

    Seeker Mitglied

    Dabei seit:
    14.12.2007
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
  11. #10 Gott_in_schwarz, 07.05.2008
    Gott_in_schwarz

    Gott_in_schwarz ar0

    Dabei seit:
    22.04.2007
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Meinst du zufällig "finde nur Verzeichnisse"?
    Code:
    find . -type d
    Das man aber auch immer alles explizit erwähnen muss. Und ich hab jetzt hier kein tree installiert, aber wenn es eine Ausgabe wie "pstree" nur halt für Verzeichnishierarchien produziert, dann wäre das parsen dieser Ausgabe im Kontext eines Shellskripts a royal pain in the ass. Den output von find kann man direkt weiterverwenden.. Auch die Ausgabe von "ls -R" scheint erstmal "geparst" werden zu wollen, sprich einfaches Iterieren über Dateinamen ist damit auch nicht straight forward möglich.

    Ich kenne "dir" btw eigentlich auch nur aus winDOS Zeiten, aber hier (ubuntu) scheints ein wirkliches Programm (und kein Alias/Wrapperscript) zu sein. Aber die manpage schaut der von ls extrem ähnlich, und ich vermute mal ganz feist, dass die einfach noch eine "ls" binary unter dem Namen "dir" ins System gepackt haben, um cmd.exe Menschen ein wenig unter die behaarten Arme zu greifen. Aber dann wiederum:
    Code:
    md5sum /bin/{dir,ls}
    b6f0b5e8e78461f224dc778954490334  /bin/dir
    96fa54ba1486bdc462a7052848c43dee  /bin/ls
    Also es ist schonmal nicht exakt das gleiche.. (Was sowieso Schwachfug gewesen wäre, weil ein alias völlig ausgereicht hätte..)
    Code:
    dir --version
    Copyright (C) 2006 Free Software Foundation, Inc.
    This is free software.  You may redistribute copies of it under the terms of
    the GNU General Public License <http://www.gnu.org/licenses/gpl.html>.
    There is NO WARRANTY, to the extent permitted by law.
    
    Written by Richard Stallman and David MacKenzie.
    edit: (ohne wirkliches edit) ein wenig lange geschrieben :(
     
  12. #11 gropiuskalle, 07.05.2008
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hm, bei meiner SuSE gibt es sowohl das alias als auch die Anwendung 'dir' incl. mapage. Wenn ich 'dir' aus meinen aliassen herauswerfe, verhält sich der Befehl auch anders als das alias-dir (allerdings auch nur minimal anders als 'ls'). *etwasverwirrt* - Wozu das alles? :)
     
  13. #12 Gast1, 07.05.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 07.05.2008
    Gast1

    Gast1 Guest

    Mal wieder "SuSE ist ja so anders und hält sich nicht an Standards"-Tag?

    Ja, es ist mal wieder absolut typisch, daß die "Wir machen alles anders DAU-Distiri" SuSE mal wieder aus der Reihe tanzt.

    Obwohl, mindestens etwas ..... bei SuSE liegt "dir" zumindest in /usr/bin und nicht z.B. in /bin, wo es ja wohl nach einhelliger Meinung kaum etwas zu suchen hätte, oder?

    Da gehören nur *NIX-eigene Sachen hin und nur absolute "Kernanwendungen" (das meiste in /bin/ findet sich auch in Paketen wie coreutils, bash&Co, iputils usw. also absoluten Basispaketen wieder), richtig?

    Also hat "dir" auf einem ordentlichen Linux eigentlich gar nichts zu suchen und schon zweimal nicht in /bin ....

    Code:
    which dir ls
    /usr/bin/dir
    /bin/ls
    
    cat /etc/*release
    openSUSE 10.2 (i586)
    VERSION = 10.2
    LSB_VERSION="core-2.0-noarch:core-3.0-noarch:core-2.0-ia32:core-3.0-ia32"
    (Eine Bitte an alle "reine Lehre"-Debilianer .. macht es nicht bei Euch, es könnten Tränen fliessen .....)
     
  14. #13 gropiuskalle, 07.05.2008
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ich finde schon, dass SuSE sich (abgesehen vom KDE-Pfad, der mit KDE4 jedoch auch "standardisiert" wird) recht eng an Dinge wie die FSH und dergleichen hält - dementsprechende Vorurteile kommen meist von Leuten, die sich eh nicht an SuSE annähern mögen und sind somit ziemlich uninteressant.

    Nur wozu einerseits 'dir' im System ist (ein für sich offenbar ziemlich verzichtbares Beinahe-Plagiat) und selbiges per alias gewissermaßen deaktiviert wird, verstehe ich nicht so ganz.

    Ups, es wird OT...
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Gast1

    Gast1 Guest

    Der Sinn hinter der Geschichte ist mir auch nicht präsent, aber zumindest sind da alle Distries, die ich hier "griffbereit" habe, praktisch gleich "sinnlos".

    Code:
    rpm -qf $(which dir)
    coreutils-6.4-10
    
    (openSUSE 10.2)
    
    dpkg -S $(which dir)
    coreutils: /bin/dir
    
    (Debian Lenny)
    
    pacman -Qo $(which dir)
    /bin/dir ist in coreutils 6.11-1 enthalten
    
    (Archlinux)
    Wobei letztere beide allerdings keinen alias (ls -l) für "dir" anlegen und somit dieses direkt ausgeführt wird.
     
  17. #15 Gott_in_schwarz, 07.05.2008
    Gott_in_schwarz

    Gott_in_schwarz ar0

    Dabei seit:
    22.04.2007
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    hier und hier ein wenig Aufklärung. Scheint wohl eher GNU zu sein, die dafür "verantwortlich" sind.. (Also gleiche sourcen, fast exakt gleiches Verhalten, ...)
    Also ich finds recht sinnfrei. Aber nunja, dafür gibts so viieel tolles gnu-Zeugs und außerdem nutzt dir ja eh keiner. Aber was haben die sich bloß dabei gedacht? Hm..
     
Thema:

verzeichnisse+unterverzeichnisse auslesen?

Die Seite wird geladen...

verzeichnisse+unterverzeichnisse auslesen? - Ähnliche Themen

  1. 2 Zeilen aus einer txt auslesen

    2 Zeilen aus einer txt auslesen: Hallo Leute, ich habe eine Datei die immer aus zwei zusammenhängenden Zeilen besteht, als Beispiel: DE0006231004 # 15,04 Infineon DE0005785604...
  2. Teil einer Variablen auslesen und in neue Variable schreiben

    Teil einer Variablen auslesen und in neue Variable schreiben: Hallo, ist für Euch bestimmt ganz einfach, aber trotz googlen komme ich nicht auf eine Lösung. In Variable x habe ich stehen: xy,ab Nun möchte...
  3. Datei auslesen und fund per MAil versenden.

    Datei auslesen und fund per MAil versenden.: Hallo folgendes Script habe ich zur Zeit in Arbeit. Und zwar führe ich über "at" ein kleines Script aus was in einem Logfile nach bestimmten...
  4. Dateien auslesen und Daten systematisch angeordnet in Datei ausgeben

    Dateien auslesen und Daten systematisch angeordnet in Datei ausgeben: Guten Abend, ich hätte da mal eine Frage. Bin mir recht sicher, dass es in der Shell funktionieren sollte, aber kenne mich damit kaum aus....
  5. ca. 1200 PDF-Dateien auslesen und bestimmte Daten in eine CSV-Datei speichern

    ca. 1200 PDF-Dateien auslesen und bestimmte Daten in eine CSV-Datei speichern: Hallo Leute, heute brauche ich mal einen dringenden Rat von Euch. Ich habe hier etwas mehr als 1200 PDF-Dateien (Text), die jeweils ein...