Verzeichnis-Skript

Dieses Thema im Forum "Unix Derivate & sonst. Unix Fragen" wurde erstellt von flugopa, 11.09.2007.

  1. #1 flugopa, 11.09.2007
    flugopa

    flugopa Der lernwillige

    Dabei seit:
    27.05.2006
    Beiträge:
    739
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo,

    unter linux funktioniert es, aber nicht unter
    SunOS testserver 5.9 Generic_117171-02 sun4u sparc SUNW,Sun-Fire-V210

    Woran könnte es liegen?

    #!/bin/bash
    for IN in `find . -type d | sed -e 's/.\/.///'`
    do
    #su. nach dateien im Startverz. mit Namen abc.verz
    if [ -f $IN.verz ]; then
    echo "noch keine liste fuer $IN vorhanden"
    else
    echo $IN
    fi
    sleep 1
    done
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 supersucker, 11.09.2007
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Ich vermute mal, das es an unterschiedlichen find oder sed - Versionen liegt.
     
  4. #3 P3AC3MAK3R, 11.09.2007
    P3AC3MAK3R

    P3AC3MAK3R Eroberer

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Gibt es eine Fehlermeldung?
     
  5. #4 floyd62, 14.09.2007
    floyd62

    floyd62 Routinier

    Dabei seit:
    01.05.2007
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    0
    Versuch doch mal, bei
    Code:
    for IN in `find . -type d | sed -e 's/.\/.///'`
    ein "-print" zu ergänzen, also
    Code:
    for IN in `find . -type d -print | sed -e 's/.\/.///'`
    Soweit ich weiss, gibt GNU-find den Namen der gefundenen Dateien aus, wenn keine anderen Aktionen angegeben sind, find auf Solaris macht das normalerweise nicht.

    Gruß, F.
     
  6. #5 engywuk, 19.09.2007
    engywuk

    engywuk Grünschnabel

    Dabei seit:
    19.09.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Code:
    for IN in `find . -type d | sed -e 's/.\/.///'`
    Hier ist ein / zuviel (oder ein \ zuwenig).

    Der s Befehl beim sed braucht genau drei /!

    Grüße
    Engywuk
     
  7. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Wolfgang, 19.09.2007
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Das ist niemals unter Linux ohne Fehlermeldung gelaufen!
     
  9. caba_

    caba_ (caba{_,}|manuw)

    Dabei seit:
    07.08.2007
    Beiträge:
    334
    Zustimmungen:
    0
    Code:
    sed -e 's/.\/.///'`
    Machst du 1 / weg (oder wie gesagt, ein \ dazu) Dann geht es.
    Zumindest hier und es läuft, aber ob es das gewünschte ergebniss bringt kann ich nicht sagen, dass musst du wissen
     
Thema:

Verzeichnis-Skript