Versch. WLAN-Standorte ohne Pers.-Firewall

Dieses Thema im Forum "Internet, lokale Netzwerke und Wireless Lan" wurde erstellt von worker, 22.07.2007.

  1. worker

    worker König

    Dabei seit:
    29.03.2007
    Beiträge:
    848
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    ich würde gerne von Euch wissen, wie Ihr das mit Euren Laptops löst ...

    Da ich seit kurzem UbuntuStudio auf meinem Lappi hab, hab ich schon mal den Gedanken daran _verschwendet_ eine (Personal-)Firewall einzusetzen ... was aber (in meinen Augen) Unsinn ist.
    Es wäre wohl besser an bestimmten Standorten (/anderen Standorten als Zuhause) einfach die entspr. Dienste abzuschalten.
    Ein Script wäre gut - aber da ich einer GUI nicht abgeneigt bin ;), würde ich fast solch eine Lösung, in diesem Fall, vorziehen (nat. mit Rückmeldung über den Erfolg).
    Kennt jemand solch ein Programm ?
    Bzw. Wie löst Ihr das ?

    Cu
    W.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sym

    sym Funktionalist

    Dabei seit:
    30.10.2006
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe normalerweise alle Dienste die ich nicht immer brauche deaktiviert, und starte nach dem Booten das was ich zu dem Zeitpunkt gerade brauche.
    Erstmal alles starten und dann deaktivieren weil man es nicht braucht ist der falsche Weg denke ich.
     
  4. worker

    worker König

    Dabei seit:
    29.03.2007
    Beiträge:
    848
    Zustimmungen:
    0
    ok, aber
    a) finde ich Deine Vorgehensweise doch ein wenig umständlich für mich, weil
    b) ich zu 60%-75% den Laptop Zuhause nutze und da ist es ok, wenn die Dienste gleich gestartet werden, die ich hier auch nutze.

    Es geht mir hier eigentlich um eine Profil-Verwaltung der Dienste.

    Cu
    W.
     
  5. sym

    sym Funktionalist

    Dabei seit:
    30.10.2006
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Du kannst dir auch einfach ein Shellscript schreiben das die Dienste alle anschmeißt, das führst du dann halt aus wenn du daheim bist. So viel Arbeit macht das auch nicht.
    Ich habe mir ein kleines Script geschrieben das meine verschiedenen Netzwerkinterfaces startet, da hab ich den Kram auch gleich alles mit reingesteckt. Das erste was ich nach dem Booten mache (sofern ich ein Netzwerk benötige) ist das Script anschmeißen, das macht dann je nach Parameter auch gleich noch die paar anderen Sachen mit.
     
  6. worker

    worker König

    Dabei seit:
    29.03.2007
    Beiträge:
    848
    Zustimmungen:
    0
    Ja, habe mir jetzt mal zwei Scripts geschrieben: zuhause.sh und unterwegs.sh
    Das muss wohl für´s Erste reichen ;) ...
    Danke für die Anregungen :) ...
     
  7. #6 sim4000, 23.07.2007
    sim4000

    sim4000 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    12.04.2006
    Beiträge:
    1.933
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In meinem Zimmer
    Du könntest auch die Runlevel dafür missbrauchen.
    Runlevel 3 oder 2 ist unterwegs, und Runlevel 5 ist normal zuhaus.

    Lg, sim.
     
  8. worker

    worker König

    Dabei seit:
    29.03.2007
    Beiträge:
    848
    Zustimmungen:
    0
    Im Grunde schon, nur
    a) bei Ubuntu(Studio) scheint das eh so ne "Sache" mit den Runlevels zu sein ...
    b) es gibt bei dieser Distri, soweit ich weis, nur den Runlevel 1,2 und 5
    c) ich brauche den X-Server (und das Netzwerk auch recht oft) auch unterwegs ...
    Von daher wohl weniger geeignet der Runlevel ...
    Aber danke für die Anregung ;).
     
  9. Zedar

    Zedar Conquer All

    Dabei seit:
    26.02.2007
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gemünden
    Wie wärs wenn du gleich in Grub Profile anlegst, in einem wird dein "Zuhause"-Skript gestartet, im anderen dein "Unterwegs"-Skript.

    Da musst du nicht mal das Skript extra starten.

    Gruß Zedar
     
  10. #9 supersucker, 23.07.2007
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Häh?

    Wenn einem das nicht passt, kann man das ändern. Sprich was es "gibt" und was es nicht "gibt" bestimmt man selber.

    Den X-Server kann man sowohl in Runlevel 2,3 oder auch 5 starten. Das Runlevel selbst spielt dafür keine Rolle.
     
  11. #10 worker, 23.07.2007
    Zuletzt bearbeitet: 23.07.2007
    worker

    worker König

    Dabei seit:
    29.03.2007
    Beiträge:
    848
    Zustimmungen:
    0
    Hm ... das wäre eine sehr nette Idee ;) ...
    Kannst Du mir auch ein Stichwort geben, wie das funktioniert ?
    Ich meine, als Parameter (wird ja nur an den Kernel übergeben(?) ) wird das wohl nicht funktionieren.
    .
    .
    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
    .

    Hm, da kenne ich mich nicht aus ...
    Fällt aber auch ins Wasser, da ich damit nichts anfangen kann,wenn entweder Netzwerk läuft oder garnicht.
    Da ist die Idee mit den Scripts weitaus besser - für mich ;)
     
  12. Zedar

    Zedar Conquer All

    Dabei seit:
    26.02.2007
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gemünden
    Ok, das stimmt, das dürfte etwas komplizierter werden :) . Soweit hatte ich nicht gedacht, Sorry!

    Oder wenn du dir Benutzerprofile anlegst... Ist nur die Frage was schneller geht. Ich denke da ist die Wahl mit den Skripten besser!

    Gruß

    Zedar
     
  13. worker

    worker König

    Dabei seit:
    29.03.2007
    Beiträge:
    848
    Zustimmungen:
    0
    Hm, aber eine nette Idee ist es trotzdem ... ich denke nochmal darüber nach, vielleicht kann ich davon doch noch was "ableiten" ... ;)

    Benutzerprofile werde ich wohl nicht benutzen, da ist das Datenhandling wohl doch etwas suboptimal (für mich) :)
     
  14. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Zedar

    Zedar Conquer All

    Dabei seit:
    26.02.2007
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gemünden
    Ich habe in Sachen Programmierung wirklich nicht die leiseste Ahnung, aber vielleicht kannst du ja auslesen lassen, welcher Grub-Eintrag verwendet wurde und dann das betr. Skript laden. Ich hab aber wirklich keine Ahnung ob das überhaupt geht und wenn wie man sowas anstellen könnte.

    Vielleicht mit Bootparametern? (Bloß nicht lachen, ich bin wirklich noch ein bitterböser Noob :D )
     
  16. netcat

    netcat Jungspund

    Dabei seit:
    27.07.2007
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    shorewall- gut, einfach, schnell augesetzt, sicher.
     
Thema:

Versch. WLAN-Standorte ohne Pers.-Firewall

Die Seite wird geladen...

Versch. WLAN-Standorte ohne Pers.-Firewall - Ähnliche Themen

  1. Cryptomator: Transparente Verschlüsselung für Cloud-Verzeichnisse

    Cryptomator: Transparente Verschlüsselung für Cloud-Verzeichnisse: Das freie Programm Cryptomator, dessen Version 1.0 kurz bevorsteht, soll für eine einfache, sichere und transparente Verschlüsselung von...
  2. Der Freeze-Termin für Debian 9 »Stretch« wird verschoben

    Der Freeze-Termin für Debian 9 »Stretch« wird verschoben: Der Beginn der Vorbereitung zur Veröffentlichung, der nächsten Version Debian 9, bei Debian »Freeze« genannt, wird um zwei Monate nach hinten...
  3. Mozilla setzt Kampagne über Verschlüsselung fort

    Mozilla setzt Kampagne über Verschlüsselung fort: Mozilla hat ein zweites Video zum Thema Verschlüsselung freigegeben, das zur Aufklärung und als Diskussionsgrundlage dienen soll. Weiterlesen...
  4. Mozilla startet Kampagne zu Verschlüsselung

    Mozilla startet Kampagne zu Verschlüsselung: Die Mozilla Foundation startet eine Kampagne, um Internetnutzer über Verschlüsselung aufzuklären. Weiterlesen...
  5. Mozilla verschiebt erneut die Signaturpflicht für Add-Ons

    Mozilla verschiebt erneut die Signaturpflicht für Add-Ons: Mozilla verschiebt den Zeitpunkt, ab dem es keine Präferenzeinstellung zum Laden unsignierter Add-ons mehr gibt, auf Firefox 46. Weiterlesen...