Verbindungslevel WLAN unter Linux miserabel, unter Windows hervorragend

Dieses Thema im Forum "Internet, lokale Netzwerke und Wireless Lan" wurde erstellt von Tschisas_Kraist, 09.08.2009.

  1. #1 Tschisas_Kraist, 09.08.2009
    Zuletzt bearbeitet: 09.08.2009
    Tschisas_Kraist

    Tschisas_Kraist Jungspund

    Dabei seit:
    17.05.2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberkochen
    Hallo Gemeinde,
    in meiner Not wende ich mich an Euch. Stundenlange verzweifelte Suche im Netz brachte keine befriedigenden Ergebnisse :/

    Mein Problem: Ich würde gerne bei dem schönen Wetter auch mal auf der Terasse surfen, nur leider reicht die Reichweite nicht aus. Auf gut Deutsch: Ich habe keinen Empfang. Zuerst hatte ich natürlich den Router in Verdacht, daß die Sendeleistung zu schwach eingestellt ist. Jedoch schien alles irgendwie zu passen.
    Der nächste Weg war, daß ich mal auf meinem Lappi Windows startete. Was seltsam war: Das Netz wurde gefunden und die Signalstärke ist hervorragend. Als ich zwei Meter neben dem Router wieder Linux (Mandriva 2008.1 Spring) startete, zeigte er mir einen Verbindungslevel von 52% an. Daher denke ich mal, daß es nicht am Router liegt.

    Vielleicht mal ein paar Worte zu meiner Ausstattung:
    Router: DLink DI-524
    Netzwerkkarte: Ralink RT2500
    Betriebssystem: Mandriva 2008.1 Spring

    Ausgabe von iwconfig:
    Code:
    [root@localhost network-scripts]# iwconfig wlan0
    wlan0     IEEE 802.11g  ESSID:""
              Mode:Managed  Frequency:2.437 GHz  Access Point: 00:15:E9:0A:7D:E4
              Bit Rate=54 Mb/s   Tx-Power=20 dBm
              Retry min limit:7   RTS thr:off   Fragment thr=2346 B
              Encryption key:...[2]
              Link Quality=72/100  Signal level=-48 dBm
              Rx invalid nwid:0  Rx invalid crypt:0  Rx invalid frag:0
              Tx excessive retries:0  Invalid misc:0   Missed beacon:0
    
    
    Auszug aus der Datei ifcfg-wlan0:
    Code:
    DEVICE=wlan0
    BOOTPROTO=dhcp
    ONBOOT=yes
    METRIC=35
    MII_NOT_SUPPORTED=no
    USERCTL=yes
    RESOLV_MODS=no
    WIRELESS_MODE=Managed
    WIRELESS_ESSID=FH
    WIRELESS_ENC_KEY=...
    WIRELESS_WPA_DRIVER=wext
    IPV6INIT=no
    IPV6TO4INIT=no
    VPN_NAME=HTW-Aalen
    VPN_TYPE=openvpn
    DHCP_CLIENT=dhclient
    NEEDHOSTNAME=no
    PEERDNS=yes
    PEERYP=yes
    PEERNTPD=no
    WIRELESS_RATE=54M
    
    Hat von Euch einer eine Idee, was ich da machen könnte, so daß ich künftig auch unter Linux auf meiner Terasse surfen kann?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Dizzy

    Dizzy Brain Damage

    Dabei seit:
    02.05.2007
    Beiträge:
    857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Graz
    Welchen Treiber nutzt du? Falls es mehrere gibt, schon einen anderen probiert?
     
  4. #3 Tschisas_Kraist, 09.08.2009
    Tschisas_Kraist

    Tschisas_Kraist Jungspund

    Dabei seit:
    17.05.2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberkochen
    Könnte es tatsächlich auch am Treiber liegen? Siehst, daran hab ich noch gar nicht gedacht *g*
    Ich versuch mal rauszufinden, welchen ich habe. Dann versuch ich mal einen anderen zu installieren. Falls es dann nicht besser geworden ist, melde ich mich hier nochmal.

    Aber vielen Dank für diesen Tip :)
    Oftmals sind es die einfachen Dinge, an die man nicht denkt *g*
     
  5. Gast1

    Gast1 Guest

    's/könnte/Es wird sehr wahrscheinlich/g'

    Gerade daran sollte man als erstes Denken, wenn $HARDWARE nicht ordentlich funktioniert, vor allem, wenn man eine etwas ältere

    Distribution und eine dieser Billigkarten

    verwendet.

    Neuerer Kernel oder neuere Distribution (= automatisch mit neuerem Kernel) oder compat-wireless (= neuere Treiber für ältere Kernelversionen zurückportiert) verwenden, auf "linuxwireless.org" vorbeischauen und sich dort einlesen.
     
  6. #5 Tschisas_Kraist, 10.08.2009
    Tschisas_Kraist

    Tschisas_Kraist Jungspund

    Dabei seit:
    17.05.2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberkochen
    @Rain_Maker: Vielen Dank.
    Das mit dem Kernel-Update war die Idee. Immerhin habe ich jetzt einen Verbindungslevel von 70%, wenn ich zwei Meter neben dem Router stehe. Mal schauen, ob es jetzt bis auf die Terasse reicht (kann ich gerade leider nicht testen, weil es mal wieder schifft).

    Ich stürze mich grundsätzlich halt erst einmal auf die Einstellungen, wenn etwas nicht so tut, wie ich es will. Meistens ist dann das Problem auch damit behoben. Naja, die WLAN-Karte habe ich auch bislang vernachlässigt. Bis vor kurzem hatte ich noch keine Terasse und somit auch kein WLAN benötigt, weil ich eh alles verkabelt habe :)

    Hm... neue Distri verwenden ist leider nicht drin. Dazu müßte mein Laptop die Hardware-Anforderungen erfüllen *hust* :/

    Du siehst: Nicht nur die WLAN-Karte ist billig, sondern gleich das komplette Gerät :D
     
Thema:

Verbindungslevel WLAN unter Linux miserabel, unter Windows hervorragend

Die Seite wird geladen...

Verbindungslevel WLAN unter Linux miserabel, unter Windows hervorragend - Ähnliche Themen

  1. Routing 2 Subnetze (WLAN und ETH)

    Routing 2 Subnetze (WLAN und ETH): Hallo, hoffe ich bin hier richtig. Ich habe ein Raspberry Pi welcher als WLAN-Accesspoint dient. Dabei sehen die Interfaces wie folgt aus: wlan1...
  2. Installation, aber wo hin mit dem WLAN Passwort?

    Installation, aber wo hin mit dem WLAN Passwort?: Hallo, ich hab nicht gewußt wohin mit dem Wlan-Passwort (WPA2). Dadurch habe ich MidnightBSD gefunden und da installier ich was, aber es ist...
  3. Raspberry Pi 3 mit WLAN und Bluetooth

    Raspberry Pi 3 mit WLAN und Bluetooth: Die Gerüchteküche um einen neuen Raspberry Pi köchelt schon seit einigen Monaten. Jetzt gibt es erste konkrete Hinweise, was Nutzer von dem neuen...
  4. Suche WLAN Nano USB Dongle mit 802.11n Standard für Linux

    Suche WLAN Nano USB Dongle mit 802.11n Standard für Linux: Hallo allerseits. Ich bin auf der Suche nach einem Nano USB Dongle welches den 802.11n Standard kann und unter Linux (ab Kernelversion 3.10...
  5. Google bringt WLAN-Router mit Gentoo Linux auf den Markt

    Google bringt WLAN-Router mit Gentoo Linux auf den Markt: Google stellt einen Router vor, der mit Gentoo Linux läuft und dem ac-Standard entspricht. Der »OnHub« genannte Router wurde zusammen mit dem...