Verbinden zweier Netzwerke mit jeweils separatem Internetanschluss

Dieses Thema im Forum "Internet, lokale Netzwerke und Wireless Lan" wurde erstellt von sabayonlinux, 21.09.2009.

  1. #1 sabayonlinux, 21.09.2009
    sabayonlinux

    sabayonlinux Eroberer

    Dabei seit:
    24.02.2007
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Ich habe folgendes Problem: Da ich mit meinen Nachbarn gerne Dateien übers Lan austausche, und gerne mal über Lan spiele, möchte ich eine Verbindung zwischen seinem Netzwerk und meinem netzwerk legen. Da er seinen eigenen Internetzugang und somit auch seinen eigenen DHCP-Server hat, dürfen, die beiden netzwerke ja nicht im selbern Subnetz sein. Deshalb sind beide getrennt. So sieht es bisher aus: (siehe Anhang)


    Ich habe bereits ein Ethernet-Kabel zu ihm rüber gelegt, über Wlan muss es also nicht sein.

    Ich möchte also, dass jeder seiner Rechner mit jedem meiner Rechner zusammen verbunden ist, sprich also sich anpingen können, wie wenn sie im selben Subnetz wären.

    Man könnte ja auch beide Netzwerke zusammen in ein Subnetz stecken. Dann würden sich aber beide dhcp-Server ausbremsen. Jeder soll nämlich seine EIGENE Internetverbindung benutzen.
    Ich hätte mir das also so vorgestellt: (siehe Anhang)



    Wenn ich dazu noch einen Router bräuchte, würde ich gerne einen dd-wrt-Router verwenden ;) .

    Vielen Danke schon mal für eure Antworten :)
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. NoXqs

    NoXqs Routinier

    Dabei seit:
    07.05.2007
    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Nennt ihr beide vielleicht eine Fritz!box euer Eigen?
    Geht wahrscheinlich auch mit anderen Routern, aber bei der fritz.box ist das routing einfach zu konfigurieren.
    Ihr habt nämlich beide schon einen Router im Netzwerk, warum also einen neuen benutzen.
    Verbinde mittels Lan-Kabel beide Router und stelle im Routing auf dem einen Router jeweils die IP des anderen Routers als GW ins Zielnetz ein.

    Ich muss allerdings gestehen:
    Habe das noch nicht selbst konfiguriert, also ein bißchen Fummelarbeit könnte es für dich bedeuten.
     
  4. #3 sabayonlinux, 22.09.2009
    sabayonlinux

    sabayonlinux Eroberer

    Dabei seit:
    24.02.2007
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, danke für deine Antwort.
    Nein, wir haben keine Fritzbox, nur dd-wrt-Router.

    Weil es ja sonst auch wieder sein kann, dass mein Rechner nicht eine IP von meinem Router zugewiesen bekommt, sondern vom Nachbarn, da ich das Kabel zum Router meines Nachbarn ja in den Viefach-Switch meines Routers stecken würde. Und ich will ja nicht, dass ich eine IP-Adresse von meinem Nachbar bekomme, weil ich dann ja auch seine Gateway fürs Internet bekomme und ich ja über meinen internetanschluss rein will.
    Wenn ich also einen router dazwischenschalte, passiert das nicht.

    Nur wie würde das dann funktionieren?
     
  5. #4 BloodyMary, 22.09.2009
    BloodyMary

    BloodyMary Pornophon

    Dabei seit:
    15.03.2005
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bayern
    Du kannst auch bei einem Router DHCP ausschalten und Statische IPs vergeben. Oder du weist einen Router an nur an bestimmte MAC adressen IPs zu verteilen. Oder du benutzt einen Rechner als Gateway.
     
  6. bb83

    bb83 Frickler

    Dabei seit:
    16.12.2008
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Einem DHCP-Server sind Subnetze völlig egal. Sprich du hast gerade 2 Dhcp Server in einem Netz. Der schnellere gewinnt also momentan

    Entweder du nutzt VLANS, nur einen Dhcp Server, oder statische Ip's mit einem Subnetz aber 2 gateways(Jeder trägt seinen Router dann als gw ein).
     
  7. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 sabayonlinux, 22.09.2009
    sabayonlinux

    sabayonlinux Eroberer

    Dabei seit:
    24.02.2007
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antwort,
    Ich kann bei meinem DHCP-Server (tomato firmware) zwar statische IPs verteilen aber die automatische Verteilung von zufälligen IPs nicht abschalten.
    Die Idee mit dem Gateway finde ich nicht schlecht.
    Was müsste ich dort einstellen, wenn ich das mit einem dd-wrt Router lösen wollte?
     
  9. dartia

    dartia GESPERRT!

    Dabei seit:
    10.08.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke schon. Hast du denn das versucht?
     
Thema:

Verbinden zweier Netzwerke mit jeweils separatem Internetanschluss

Die Seite wird geladen...

Verbinden zweier Netzwerke mit jeweils separatem Internetanschluss - Ähnliche Themen

  1. Arch Linux via Hamachi zu bestehendem VPN verbinden

    Arch Linux via Hamachi zu bestehendem VPN verbinden: Guten Tag zusammen! Ich betreibe zu Hause einen kleinen Server für Minecraft und samba file sharing und möchte diesen nun zu meinem bestehenden...
  2. Kontextmenü mit einem Skript verbinden

    Kontextmenü mit einem Skript verbinden: Abend, wenn ich z. B. eine simple Umwandlung eines Bildformates in ein anderes über das KDE-Kontextmenü (Servicemenü nennt es sich im KDE oder...
  3. CoreOS und Kubernetes verbinden sich zu Tectonic

    CoreOS und Kubernetes verbinden sich zu Tectonic: CoreOS Inc. will Googles Containerverwaltung Kubernetes in die Unternehmen bringen. Das Container-Betriebssystem, das stark auf Konzepten aus...
  4. debian 7.8 live mit ssh verbinden?

    debian 7.8 live mit ssh verbinden?: hallo zusammen kreige das einfach nicht hin, auf dem system ist aber der port 22 offen. weder putty noch "bitvise ssh client" können drauf...
  5. shutdown mit script verbinden

    shutdown mit script verbinden: Hallo mein Vorhaben: einen link setzen von /sbin/shutdown bzw. /sbin/halt auf ein Script (nennen wir es shutdown.sh) mit folgendem Inhalt sudo...