USB - Stick

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von subzero17, 16.06.2006.

  1. #1 subzero17, 16.06.2006
    subzero17

    subzero17 Doppel-As

    Dabei seit:
    13.06.2006
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Windeck (Bellingen)
    Habe ein Update von Suse 10.0 auf 10.1 gemacht und seitdem Probleme mit meinem USB-Stick. Er wird zwar erkannt und ich werde gefragt was ich mit dem neuen Medium machen möchte, wenn ich aber dann auf die Option in neuem Fenster öffnen wähle, bekomme ich die Fehlermeldung: "Failed to mount device"
    Egal ob ich als "normaler" User oder Root angemeldet bin.

    Hat da jemand eine Idee?

    Thanx subzero
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 FalseCAM, 16.06.2006
    FalseCAM

    FalseCAM Tripel-As

    Dabei seit:
    24.12.2005
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe dasselbe Problem, mit der Einschränkung, dass es bei mir als root noch funktioniert. Bei mir trat der Fehler auf, nachdem ich ein Komplettupdate von SuSE 10.1 mit smart gemacht habe.
    Wäre toll, wenn uns jemand helfen könnte.
     
  4. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Schaut doch einfach mal in die /var/log/messages und /var/log/syslog, was dort fuer Meldungen auftauchen, wenn ihr die Stick versucht einzuhaengen. Dann solltet ihr mal ueberpruefen, ob eure User die notwendigen Rechte auf das Device des USB-Stick haben. (mal per Hand gemountet?)
     
  5. #4 subzero17, 16.06.2006
    subzero17

    subzero17 Doppel-As

    Dabei seit:
    13.06.2006
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Windeck (Bellingen)
    alle user haben lese- und schreibrechte. habe auch schon versucht "von hand" sprich als root über die konsole zu mounten. funzt nicht.
     
  6. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Und welche Fehlermeldung kommt? Sind Meldungen im syslog oder der messages, wenn du mountest?
     
  7. #6 FalseCAM, 17.06.2006
    FalseCAM

    FalseCAM Tripel-As

    Dabei seit:
    24.12.2005
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Meine /var/log/messages sagt folgendes:
    Code:
    Jun 17 08:52:12 christian su: (to root) cam on /dev/pts/2
    Jun 17 08:52:12 christian su: (to root) cam on /dev/pts/2
    Jun 17 08:52:28 christian kernel: usb 2-2: new high speed USB device using ehci_hcd and address 3
    Jun 17 08:52:28 christian kernel: usb 2-2: configuration #1 chosen from 1 choice
    Jun 17 08:52:28 christian kernel: Initializing USB Mass Storage driver...
    Jun 17 08:52:28 christian kernel: scsi4 : SCSI emulation for USB Mass Storage devices
    Jun 17 08:52:28 christian kernel: usbcore: registered new driver usb-storage
    Jun 17 08:52:28 christian kernel: USB Mass Storage support registered.
    Jun 17 08:52:28 christian kernel: usb-storage: device found at 3
    Jun 17 08:52:28 christian kernel: usb-storage: waiting for device to settle before scanning
    Jun 17 08:52:33 christian kernel:   Vendor: TOSHIBA   Model: TransMemory       Rev: 1.04
    Jun 17 08:52:33 christian kernel:   Type:   Direct-Access                      ANSI SCSI revision: 00
    Jun 17 08:52:34 christian kernel: SCSI device sdc: 2004992 512-byte hdwr sectors (1027 MB)
    Jun 17 08:52:34 christian kernel: sdc: Write Protect is off
    Jun 17 08:52:34 christian kernel: sdc: Mode Sense: 23 00 00 00
    Jun 17 08:52:34 christian kernel: sdc: assuming drive cache: write through
    Jun 17 08:52:34 christian kernel: SCSI device sdc: 2004992 512-byte hdwr sectors (1027 MB)
    Jun 17 08:52:34 christian kernel: sdc: Write Protect is off
    Jun 17 08:52:34 christian kernel: sdc: Mode Sense: 23 00 00 00
    Jun 17 08:52:34 christian kernel: sdc: assuming drive cache: write through
    Jun 17 08:52:34 christian kernel:  sdc: sdc1
    Jun 17 08:52:34 christian kernel: sd 4:0:0:0: Attached scsi removable disk sdc
    Jun 17 08:52:34 christian kernel: sd 4:0:0:0: Attached scsi generic sg2 type 0
    Jun 17 08:52:34 christian kernel: usb-storage: device scan complete
    Jun 17 08:52:35 christian kernel: FAT: Unrecognized mount option "flush" or missing value
    Jun 17 08:52:37 christian kernel: FAT: Unrecognized mount option "flush" or missing value
    Jun 17 08:52:37 christian kernel: FAT: Unrecognized mount option "flush" or missing value
    
    
     
  8. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Offenbar benutzt du eine Mount-Option, die von FAT32 nicht unterstuetzt wird. Wie sieht denn der Eintrag fuer den USB-Stick in der fstab aus und wie hast du den denn versucht per Hand zu mounten (mit welchem Befehl)? Bekommst du einen Fehler, wenn du
    Code:
    mount -t vfat /dev/sdc1 /meinmountpoint
    ausfuehrst? ('meinmountpoint' natuerlich durch das Verzeichnis ersetzen, in das du mounten willst).
     
  9. #8 subzero17, 18.06.2006
    subzero17

    subzero17 Doppel-As

    Dabei seit:
    13.06.2006
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Windeck (Bellingen)
    bekomme dann folgende meldung:
    mount: wrong fs type, bad option, bad superblock on /dev/sda1,
    missing codepage or other error
    In some cases useful info is found in syslog - try
    dmesg | tail or so

    muss ich vielleicht den usb-stick neu formatieren?
     
  10. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Laut deiner messages ist dein USB-Stick nicht sda, sondern sdc.
     
  11. #10 FalseCAM, 18.06.2006
    FalseCAM

    FalseCAM Tripel-As

    Dabei seit:
    24.12.2005
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Also ich bekomme keinen Fehler, es funktioniert aber eben nur als root.
     
  12. #11 DennisM, 18.06.2006
    DennisM

    DennisM Moderator u. Newsposter

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    4.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/NRW/Essen
    Steht das Ding denn in der fstab drin?

    MFG

    Dennis
     
  13. #12 FalseCAM, 18.06.2006
    FalseCAM

    FalseCAM Tripel-As

    Dabei seit:
    24.12.2005
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0

    Code:
    /dev/hda6            /                    reiserfs   acl,user_xattr        1 1
    /dev/sda1            /home                ext3       defaults              1 2
    /dev/sdb1            /shared              ext3       defaults              1 2
    /dev/hda5            swap                 swap       defaults              0 0
    proc                 /proc                proc       defaults              0 0
    sysfs                /sys                 sysfs      noauto                0 0
    debugfs              /sys/kernel/debug    debugfs    noauto                0 0
    usbfs                /proc/bus/usb        usbfs      noauto                0 0
    devpts               /dev/pts             devpts     mode=0620,gid=5       0 0
    /dev/fd0             /media/floppy        auto       noauto,user,sync      0 0
    /dev/hda7            /backup              ext3       acl,user_xattr        1 2
    
    Komischerweise kann ich den USB-STICK jetzt auch nicht mehr als root "automatisch" mounten. Vor wenigen Tagen ging es noch.
    Bei SD-Karten hab ich genau dasselbe Problem.
    Bei Firewiregeräten (CAMCORDER) genauso.
    subzero17 und ich, wir müssen uns beide irgendwie die Rechte am mounten von Geräten genommen haben.
     
  14. #13 rAcHe kLoS, 20.06.2006
    Zuletzt bearbeitet: 03.07.2006
    rAcHe kLoS

    rAcHe kLoS Grünschnabel

    Dabei seit:
    20.06.2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Gleiche problem bei Suse 10.1, allerdings habe ich nicht von 10.0 auf 10.1 geupdatet. Verwendet Ihr den Original Kernel oder habt ihr euch einen neuen gebaut ??

    Weis einer wo bei KDE die Automount Options gespeichert werden ? Ich kann einen Stick allerdings einfach mit Mount (mount /dev/sda1 /media/usbstick)ohne jegliche Option mounten.
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 rAcHe kLoS, 03.07.2006
    rAcHe kLoS

    rAcHe kLoS Grünschnabel

    Dabei seit:
    20.06.2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Keiner mehr eine Idee ?
     
  17. #15 subzero17, 12.07.2006
    subzero17

    subzero17 Doppel-As

    Dabei seit:
    13.06.2006
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Windeck (Bellingen)
    neuer versuch...

    melde mich noch mal zurück, mit meinem problem. habe durch zufall herausbekommen, das der stick nicht mit fat32 sondern fat16 formatiert ist.

    dmesg gibt als letzte zeilen folgendes aus, wenn ich ihn anschliesse:

    Unable to load NLS charset iso8859-1
    FAT: IO charset iso8859-1 not found
    Unable to load NLS charset iso8859-1
    FAT: IO charset iso8859-1 not found

    dumme frage... kann es sein, das ich den usb-stick einfach mal neu formatieren sollte?
     
Thema:

USB - Stick

Die Seite wird geladen...

USB - Stick - Ähnliche Themen

  1. USB Stick gesperrt

    USB Stick gesperrt: ′
  2. Mobiles Linux auf USB-Stick

    Mobiles Linux auf USB-Stick: Hallo, ich würde mir gerne auf einem USB-Stick eine Partition einrichten, auf der ein bootbares Linux ist. ich hatte schon ein Knoppix drauf,...
  3. MagicStick erhält Ubuntu Core als Alternative

    MagicStick erhält Ubuntu Core als Alternative: MagicStick ist ein derzeit auf Indiegogo finanzierter PC-Stick, der ein TV-Gerät in einen Smart-TV verwandeln soll. Wegen des großen Erfolgs ist...
  4. SSD auf einen (geringfügig) kleineren USB-Stick wiederherstellen

    SSD auf einen (geringfügig) kleineren USB-Stick wiederherstellen: Hallo, ich habe hier ein Ubuntu, instaliert auf einer SSD. Für einige Systemtests möchte ich das System auf einen USb-Stick klonen, der leider...
  5. Bootpartition von CentOS7 auf USB-Stick vergrößern

    Bootpartition von CentOS7 auf USB-Stick vergrößern: Hallo, ich knabbere mir schon seit einer Weile an folgendem Problem: auf einem HP Microserver G1610T habe ich CentOS7 installiert. Aus...