USB Speicher Backup Automatisieren

Dieses Thema im Forum "Shell-Skripte" wurde erstellt von linuxmax, 23.12.2006.

  1. #1 linuxmax, 23.12.2006
    linuxmax

    linuxmax Jungspund

    Dabei seit:
    22.12.2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    hi
    Zeit zwei Woche suche ich ein Schell Skript was überwacht ein Katalog z.B
    /dev/sda1/Backup/Backup 1 er ist auf SD-128MB
    und nach dem wie prüft Datei ob frei gegeben ist macht Kopie nach /home/Backup_sda/ und Löscht sie aus den /dev/sda1/Backup 1 und wartet auf next Backup 2 usw.
    Problem habe ich mit USB , dauern aktualisieren , und ist langsam .
    Pausen Daten Fluss auf /sda1 will ich nicht haben ,ich will mehr das Automatisieren das ich nicht mehr braucht von Hand Kopieren (Backup Datei ist c. 25MB Groß) und der Speicher klein
    Darum suche ich was linkt die Backup aus der Speicher und löscht ,oder ein Buffor ?
    am besten ein Schell-Skript .
    ich weist nicht ob das geht ? Frage an Spezialisten. http://www.unixboard.de/vb3/images/icons/icon11.gif
    Danke und Winsch euch Fröhliche Weihnachten !
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Schlaubi_fi.de, 24.12.2006
    Schlaubi_fi.de

    Schlaubi_fi.de Mac OS X User

    Dabei seit:
    22.12.2004
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    also was Du ganz genau willst, weiß ich nicht...Deine Rechtsschreibung ist
    katastrophal und es sieht so aus als hättest Du die Übersetzung mit den Google-Sprachtools gemacht.

    Kannst Du Deine Anfrage vielleicht mal in Englisch stellen?

    Wie wärs, wenn Du die Kommandos, die Du "per Hand" machst mal hierhin
    postest? Das erklärt vielleicht mehr als Deine Worte...

    Nichts desto trotz - Frohe Weihnachten.
     
  4. #3 linuxmax, 24.12.2006
    linuxmax

    linuxmax Jungspund

    Dabei seit:
    22.12.2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hi cYa Schlaubi
    „Ohne Kritik gibt keine Politik“ hast t du recht, mein Rechtsschreibung ist katastrophal SORRY!!!
    also noch einmal
    SD Card 128MB <---USB-->PC/linux

    1.Prüft ob Backup 1 ist fertig auf „/dev/sda1/“,wenn ja kopiert „Backup 1“auf z.B „/home/x“ und dann wird „Backup 1“ gelöscht aus SD Card .
    2.Prüft ob Backup 2 ist fertig auf „/dev/sda1/“ ,wenn ja kopiert „Backup 2“auf z.B „/home/x“ und dann wird „Backup 2“ gelöscht aus SD Card .
    und so weiter ...
    danke
     
  5. #4 Schlaubi_fi.de, 24.12.2006
    Zuletzt bearbeitet: 24.12.2006
    Schlaubi_fi.de

    Schlaubi_fi.de Mac OS X User

    Dabei seit:
    22.12.2004
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    also ich versuchs mal...

    Woran erkennst Du denn, dass Backup 1, 2, ... fertig ist??? Ist Backup eine Datei, ein Image, oder ... ??
    Ein Ansatz, ...
    Code:
    bak="$(ls -1tr /dev/sda1/Backup* >&/dev/null)";
    if test -e "$bak"; then
        echo "Found: $bak";
        set -x
        cp $bak /home/x/;
        rm -i $bak
        set +x
    fi
    
     
  6. #5 linuxmax, 25.12.2006
    Zuletzt bearbeitet: 25.12.2006
    linuxmax

    linuxmax Jungspund

    Dabei seit:
    22.12.2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    hi
    Zuerst Danke für schnelle Antwort habe ich nicht gerechnet.
    das ist vier mich ein gute Bescherung!

    also, das ist ein teil von eine Image Datei.
    Gruß
    linuxmax
    .
    .
    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
    .

    hi Schlaubi_fi.de

    habe ich geprüft , löscht nix aus /sda1/ und kopiert auch nicht lehr /home/x ?
    kommt kein fehler meldung
    Frage ist das richtig
    if test -e "$bak"; ?
     
  7. #6 Schlaubi_fi.de, 25.12.2006
    Schlaubi_fi.de

    Schlaubi_fi.de Mac OS X User

    Dabei seit:
    22.12.2004
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    es ist so schwierig Dir zu helfen, wenn man nicht genau weiß WAS Du
    willst bzw. WO denn der Fehler liegt...Deine Angaben sind einfach viel zu dürftig!!

    Poste doch bitte mal die Ausgabe von
    Code:
    ls -la /dev/sda1/
    Poste bitte ALLE Kommandos, die Du absetzt, um das Backup "manuell" durchzuführen.
     
  8. #7 linuxmax, 27.12.2006
    linuxmax

    linuxmax Jungspund

    Dabei seit:
    22.12.2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    hi
    besser kann ich nicht
    wie genau soll ich noch schreiben?
    1.Prüft ob Backup 1 ist fertig auf „/dev/sda1/“,wenn ja kopiert „Backup 1“auf z.B „/home/x“ und dann wird „Backup 1“ gelöscht aus /dev/sda1/ .
    2.Prüft ob Backup 2 ist fertig auf „/dev/sda1/“ ,wenn ja kopiert „Backup 2“auf z.B „/home/x“ und dann wird „Backup 2“ gelöscht aus /dev/sda1/ .
    habe ich so geprüft leider ohne Resultat.
    #!/bin/bash

    bak="$(ls -1tr /dev/sda1/Backup* >&/dev/null)";

    while true
    do

    if test -e "$bak"; then
    echo "Found: $bak";
    set -x
    cp $bak /home/x/;
    rm -i $bak
    set +x

    echo "geht nix"
    fi

    done
     
  9. #8 liquidnight, 28.12.2006
    liquidnight

    liquidnight Routinier

    Dabei seit:
    16.04.2005
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    wieso nimmst du nicht den inkrementellen backup-mechanismus von rsync ? den würde ich einfach mal vorschlagen anstatt mit verzeichnissen wie backup, backup1, backup2 rumzubasteln.
     
  10. #9 slasher, 28.12.2006
    slasher

    slasher König

    Dabei seit:
    22.03.2006
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    0
    linuxmax, such dir doch ein Forum in deiner Muttersprache oder nimm dir mehr Zeit für deine Beiträge. Das hat ja so kaum Sinn.
     
  11. #10 linuxmax, 28.12.2006
    Zuletzt bearbeitet: 28.12.2006
    linuxmax

    linuxmax Jungspund

    Dabei seit:
    22.12.2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    hi liquidnight
    Danke für das TIP ich versuche mit "rsync"
    .
    .
    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
    .

    Wie sehe ein Skript dann weiß ich um was geht , wie ich nicht helfen kann dann Schuld ist die Rechtschreibung,oder "suche dir doch ein Forum in deiner Muttersprache". leider Skript-Shell hat kein Rechtschreibung!
    traurig ist eure ausrede<< no ja alles ist freiwillig und trotzdem Danke für jede Hilfe
     
  12. #11 damager, 28.12.2006
    damager

    damager Moderator

    Dabei seit:
    27.08.2003
    Beiträge:
    3.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich
    du darfst das nicht persönlich nehmen aber es ist schwer jemanden zu helfen der nicht klar schildern kann was er für ein problem hat bzw. was er erreichen will.
    was wäre den deine muttersprache? evtl. haben wir hier jemanden der das für dich übersetzten kann :think:
     
  13. #12 Schlaubi_fi.de, 28.12.2006
    Schlaubi_fi.de

    Schlaubi_fi.de Mac OS X User

    Dabei seit:
    22.12.2004
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    0
    Das find ich jetzt unfair - ich hab Dir versucht zu helfen - so gut es geht, aber
    wie Damager schon schreibt, gestaltet sich das äußerst schwierig.



    Außerdem hab ich in meinem vorletzen Posting zu diesem Thema folgendes
    geschrieben, Du hast es jedoch nicht gemacht.
    Neuer Versuch: Könntest Du dies bitte tun? (Wenn Du etwas nicht verstehst musst Du es bitte sagen)
     
  14. #13 linuxmax, 29.12.2006
    linuxmax

    linuxmax Jungspund

    Dabei seit:
    22.12.2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    hi Schlaubi_fi.de
    alle meine Kommandos Backup NOCH "manuell"
    cp -v /dev/sda1/Backup1 /home/x/
    rm -iv /dev/sda1/Backup1
    .
    cp -v /dev/sda1/Backup2 /home/x/
    rm -iv /dev/sda1/Backup2

    Danke für deine Hilfe!
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Xanti, 29.12.2006
    Zuletzt bearbeitet: 29.12.2006
    Xanti

    Xanti Mouse Organist

    Dabei seit:
    05.09.2004
    Beiträge:
    1.855
    Zustimmungen:
    0
    Hmm, schwere Geburt. ;)

    Erstmal, was meinst Du mit

    Was ist das für ein Backup? Woran erkennt man, dass es fertig ist?

    Dein Kopieren und Löschen kann man mittels

    Code:
    cp -f /dev/sda1/Backup1 /home/x/ &&
    rm -f /dev/sda1/Backup1
    
    (dabei wird nur gelöscht, wenn erfolgreich kopiert wurde.)

    oder ;)

    Code:
    mv -f /dev/sda1/Backup1 /home/x/
    
    Gruss, Xanti
     
  17. #15 linuxmax, 29.12.2006
    linuxmax

    linuxmax Jungspund

    Dabei seit:
    22.12.2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    hi
    ich meine
    "Prüft ob Backup 1 ist fertig auf „/dev/sda1/" das Backup 1 Datei genau 25 MB hat
    dann mit "cp" wie fertig ist "rm" .

    /dev/sda1/backup 1 --- 25MB (Fertig)dann cp /home/x und
    rm /dev/sda1/backup 1
    /dev/sda1/backup 2 --- 250KB (busy) waits "cp" soll warten wie Datei fertig 25MB und "rm" soll warten wie "cp" fertig ist.

    bei mir "cp" kopiert alles,egal ob die Datei Fertig ist oder nicht "rm" löscht auch egal ob Datei fertig ist oder nicht . Das Backup dann ist nicht komplett.
    Danke!
     
Thema:

USB Speicher Backup Automatisieren

Die Seite wird geladen...

USB Speicher Backup Automatisieren - Ähnliche Themen

  1. BackupPC Speicherort für Backups ändern

    BackupPC Speicherort für Backups ändern: [gelöst] BackupPC Speicherort für Backups ändern hallo, hab nun backuppc erfolgreich zum laufen gebracht jedoch müsste ich den speicherort der...
  2. User sollen Dateien speichern und ändern, aber nicht neu anlegen dürfen

    User sollen Dateien speichern und ändern, aber nicht neu anlegen dürfen: Hallo liebe Helfer, welche Einstellungen muss ich in der smb.conf bzw. unter Linux vornehmen, damit User vorhandene Dateien öffnen und speichern...
  3. Systempartition um den Speicherplatz der zweiten Disk erweitern

    Systempartition um den Speicherplatz der zweiten Disk erweitern: Guten Tag liebe Leute Ich habe einen virtuellen Server mit 2 Disk a je 25GB. Nun möchte ich, das meine Hauptpartition um diese zusätzlichen 25GB...
  4. html seite runterladen und die Inhalte als .txt-Date speichern

    html seite runterladen und die Inhalte als .txt-Date speichern: Hallo! Ich bin noch neu auf dem Gebiet, von daher denke ich sind meine Fragen für manche von euch recht simpel. Mit den Standardbefehlen habe ich...
  5. Mozilla startet Kampagne gegen Vorratsdatenspeicherung in Deutschland

    Mozilla startet Kampagne gegen Vorratsdatenspeicherung in Deutschland: Mozilla engagiert sich erstmals auch in Deutschland politisch und ruft die Politiker dazu auf, die Vorratsdatenspeicherung zu stoppen. Dazu hat...