USB-Platte kaputt?

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von Nerthus, 28.05.2006.

  1. #1 Nerthus, 28.05.2006
    Nerthus

    Nerthus Jungspund

    Dabei seit:
    06.07.2005
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich hab seit heute ein Problem mit meiner externen USB-Platte(TrekStor).
    Die Platte, die ich mit einem EXT2-Filesystem formatiert habe, wird vom Kernel
    einfach nicht mehr erkannt. Bisher habe ich immer eine eigene UDEV-Regel
    benutzt um immer die selbe Gerätedatei (/dev/usbdisk[0-9]) zu erzeugen
    und das Device beim booten anschließend via /etc/fstab zu mounten:

    Udev-rule:
    fstab :
    Die Prozedur (wenn auch nicht unbedingt sehr elegant) hat Wochenlang ohne
    Probleme funktioniert! Gestern hab ich das System sauber heruntergefahren
    und heute wird die Platte plötzlich nicht mehr erkannt und zwar weder beim
    booten noch durch hotpluging. Der Kernel-Ringpuffer enthält nach dem ein-
    stöpseln der Platte die folgenden Meldungen samt core-dump und call-trace:

    In den ersten Zeilen ist noch zu sehen, daß ein USB-Massenspeichergerät richtig
    erkannt wurde, aber dieses durch einen aufgetretenen Fehler (Fehlerkorrektur)
    nicht bereit ist.

    Ist mein Laufwerk kaputt bzw. gibt es irgendeine Möglichkeit an die Daten auf der
    Platte zu kommen?

    Danke, bye!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 catweazle, 28.05.2006
    catweazle

    catweazle Großwesir

    Dabei seit:
    16.02.2006
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Freising
    Kannst du sie überhaupt noch ansprechen, z.B. über fdisk oder dgl.?
    Wahrscheinlich aber, dieser Fehlermeldung nach, ist dies eher unwahrscheinlich.
    Dann musst Du es mit einem Recoveryprogramm auslesen lassen und diese dann danach ri. Schrottplatz befördern.
    Was anderes mache ich in so einem Fall auch nicht.

    MfG
    Catweazle
     
  4. #3 Nerthus, 29.05.2006
    Nerthus

    Nerthus Jungspund

    Dabei seit:
    06.07.2005
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    leider rührt sich überhaupt nix mehr. Die Platte arbeitet zwar noch und auch die
    Kontroll-LED am Gehäuse ist noch aktiv, aber sie ist nicht mehr mit den üblichen
    tools ansprechbar, da auch keine Gerätedatei erzeugt wird. Nach der obrigen
    Fehlermeldung ist keine Benutzung von USB-Geräten mehr möglich, weil entweder
    [usbcore] oder irgendein [scsi_mod] im Kernel abschmiert und sich nicht mehr
    entfernen lässt.

    Kennt jemand ein gutes Recoveryprogramm für Win/Unix das mit EXT2 klar kommt,
    damit ich wenigstens noch versuchen kann meine Daten zu retten?
     
  5. #4 damager, 29.05.2006
    damager

    damager Moderator

    Dabei seit:
    27.08.2003
    Beiträge:
    3.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich
    also fdisk -l /dev/usbdisk1 liefert keine daten mehr?
    die frage ist ...wenn er auch keine partitionen mehr hat ...was will man da noch retten? das evtl. der usb-port oder kabel defekt ist?
     
  6. #5 Nerthus, 29.05.2006
    Nerthus

    Nerthus Jungspund

    Dabei seit:
    06.07.2005
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    wie gesagt, es wird kein Device mehr erzeugt!
    Weder /dev/usbdisk1 noch ein vergleichbares wie /dev/sda1. Deshalb kann ich ja
    auch Programme wie fdisk oder fsck.ext2 nicht verwenden. Es muß
    doch die Möglichkeit geben, die Daten auf unterster Ebene ohne Verwendung eines
    Device und Dateisystems zu lesen. Cdrecord z.b arbeitet ja auch ohne
    Device-Namen....!?!

    Das Kabel und der USB-Port sind OK, das hab ich gleich als erstes geprüft!
     
  7. #6 Goodspeed, 30.05.2006
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Kernel-Version? Entlad mal das EHCI_HCD-Modul vor dem Anstecken ...
    Schon mal an einem anderen Rechner versucht?
     
  8. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 slasher, 30.05.2006
    slasher

    slasher König

    Dabei seit:
    22.03.2006
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    0
    ich würde die Festplatte aus dem Gehäuse entfernen und sie direkt an den IDE-Controller anschließen. So kann man auch direkt feststellen, ob die Platte einen Weg hat oder ob einfach nur das USB-Gehäuse einen Weg hat(USB-Port kaputt, IDE-Controller intern defekt usw...).
     
  10. #8 damager, 30.05.2006
    damager

    damager Moderator

    Dabei seit:
    27.08.2003
    Beiträge:
    3.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich
    eine eben unter den device-files? du meinst die scanbus-id's wie bei cdrecord?
    das sind doch imho emulierte scsi-id's.
    ich würde auch, wie von Goodspeed vorgeschlagen, die usb-module entladen bevor die platte angesteckt wird.
    an einem weiteren pc die platte mal versucht...oder zu mindet mit knoppix mal gebootet?

    ach ja, die ausrufezeichen sind überflüssig :]
     
Thema:

USB-Platte kaputt?

Die Seite wird geladen...

USB-Platte kaputt? - Ähnliche Themen

  1. Ubuntu - USB-Platte wird nicht erkannt

    Ubuntu - USB-Platte wird nicht erkannt: Hi miteinander, ich habe das Problem, dass meine neue 1,5 TB/USB/Platte nicht erkannt wird, die Platte ist noch nicht formatiert. In...
  2. USB-Platte defekt oder kann ich sie noch nutzen?

    USB-Platte defekt oder kann ich sie noch nutzen?: Hi, seit einiger Zeit macht mein Mybook 500GB einige Problem und ich verstehe nicht was los ist. Ein check mit fsck und den Parameter -c -v -y...
  3. USB-Platte

    USB-Platte: Hallo, wie kann ich erreichen, daß eine USB-Platte und ein USB-Stick immer auf bestimmten dev's gemountet werden? (Wir gehen mal davon aus,...
  4. USB-Platte dreht Nummerierung

    USB-Platte dreht Nummerierung: Hallo zusammen, ich hab mir mal eine USB-Platte 500GB geleistet um hier auch mal die ein oder andere Linux-Distri zu testen. Nun habe ich...
  5. Wieso mounted Kubuntu USB-Platten nicht automatisch?

    Wieso mounted Kubuntu USB-Platten nicht automatisch?: Hallo, bis vor kurzem nutzte ich noch Ubuntu 7.04 mit Gnome (so eine Art Probelauf für Linux 8) ). Beim Anstöpseln meiner externen USB-Platte...