USB audio device wird nicht erkannt

Dieses Thema im Forum "FreeBSD" wurde erstellt von aycaramba, 10.04.2006.

  1. #1 aycaramba, 10.04.2006
    aycaramba

    aycaramba Grünschnabel

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Community,

    bin relativ neu in FreeBSD und Unix daher leider noch nicht wirklich proof. Ich hoffe, dass mir jemand von Euch bei diesem laestigen Problem helfen kann.

    Hab jetzt auf meinem Notebook Sony VGN-FS285M FreeBSD 6.0-RELEASE installiert.

    Das Notebook hat einen Azalia Soundchip (Realtek/Intel High Definition Audio), der vom FreeBSD-Soundtreiber derzeit nicht unterstuetzt wird.

    Da es von diesem Soundchip unterschiedliche Baureihen gibt, ist es schwer zu sagen, ob ein bestimmter Laptop mit dem kommerziellen OSS-Treiber funktioniert, der an und fuer sich diesen Onboard Sound (zumindest in einem Beta-Stadium) supported. Bei mir tut ers jedenfalls nicht. Das Problem dabei ist, dass mehrere Devices denselben IRQ verwenden, so wie zB USB, AGP und eben dieser Onboard-Sound alle auf IRQ 16 liegen. Dies kann im Bios nicht geaendert werden. Sobald man den OSS-treiber also startet, verursacht man einen Kernel-Crash mit in etwa dieser Ausgabe:
    Code:
    Fatal trap 19: non-maskable interrupt trap while in kernel mode 
     instruction pointer = 0x20:0xc4ed5f83 
     stack pointer = 0x28:0xe4f1cae4 
     code segment = base 0x0, limit 0xfffff, type 0x1b 
     = DPL 0, pres 1, def32 1, gran 1 
     processor eflags = IOPL = 0 
     current process = 438 (sndconf) 
     trap number = 19 
     panic: non-maskable interrupt trap 
     Uptime: 9s 
     Dumping 1024MB (2 chunks)
    
    Zuweilen gibts fuer dieses Problem scheinbar keine Loesung.

    Meine Alternative ist also USB-Audio. Ich wuerde gerne mein Interface, dass ich in meiner Windows-Recording-Umgebung benutze zu diesem Zweck verwenden. Es handelt sich dabei um den kleinen Mobilen Adapter M-AUDIO Transit USB.

    Nun zu meinem Wehwehchen:
    Wenn ich den usb-audio-treiber mit kldload snd_uaudio lade und dann cat /dev/sndstat ansehe, scheint erstmal nichts auf:
    Code:
    alphaomega# cat /dev/sndstat
    FreeBSD Audio Driver (newpcm)
    Installed devices:
    alphaomega# 
    
    Allerdings wird der Adapter auch nicht als USB Audio Device erkannt:
    Code:
    alphaomega# dmesg | grep ugen0
    ugen0: Unknown Unknown, rev 1.00/1.00, addr 2
    alphaomega# 
    
    Und hier weiss ich nun nicht weiter. Kann es sein, dass das Kistl nicht den USB Audio Device Class Standards entspricht und deshalb nicht erkannt wird?

    Hat wer ne Idee? :hilfe2:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 DennisM, 10.04.2006
    DennisM

    DennisM Moderator u. Newsposter

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    4.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/NRW/Essen
    Was meldet dmesg wenn du das Gerät ansteckst?

    MFG

    Dennis
     
  4. #3 aycaramba, 10.04.2006
    aycaramba

    aycaramba Grünschnabel

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hi!

    es kommt ebenfalls...
    Code:
    ugen0: Unknown Unknown, rev 1.00/1.00, addr 2
    
    Das Kistl müsste als uaudio0 erkannt werden damit der snd_uaudio was damit anfangen kann.

    Scheinbar wird das Gerät erkannt wenn man die Firmware aus dem Windows-Treiber ladet, wie etwa hier unter NetBSD. Allerdings hab ich leider keine Ahnung wie ich das machen kann, da ich mich mit DFU nüsse auskenn. :(
     
  5. #4 exXplode, 20.12.2006
    exXplode

    exXplode Grünschnabel

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gauting, München
    Falls die Problematik (Mobiler Adapter M-AUDIO Transit USB) noch aktuell sein sollte, / Für alle, die diesen Thread über eine Google-Suche finden, hier noch ein Hinweis für das oben beschriebene Problem:

    Auf der Seite http://www.theory.physics.ubc.ca/transit.html findet sich eine ausführliche Einführung in das Thema "m-audio transit usb" und "linux".

    Ich bekomme in den nächsten Tagen mein Exemplar und schreibe dann so in 1-2 Wochen, was ich bis dahin für Linux-Erfahrungen mit der Transit USB gemacht haben werde ;)
     
  6. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

USB audio device wird nicht erkannt

Die Seite wird geladen...

USB audio device wird nicht erkannt - Ähnliche Themen

  1. Was ist mein Audio-Device?

    Was ist mein Audio-Device?: Hallo, war in /dev auf der Suche nach dem audio-Device, habs aber nicht gefunden. Ich weiß, dass ich schon mal an /dev/audio was geschickt habe....
  2. [Icecast] Problem mit Audio Device

    [Icecast] Problem mit Audio Device: [Ices] Problem mit Audio Device Ich hab Icecast und Ices nach diesem Tutorial eingerichtet: http://www.hanfbu.de/icecast-tutorial/ Doch beim...
  3. IRQ von ISA Audio device ändern

    IRQ von ISA Audio device ändern: Hi, ich verwende gentoo auf einem etwas älteren System mit einem onboard-Audiochip, der via ISA angebunden ist. Da es Probleme beim Abspielen von...
  4. onboard Audio device wird nicht erkannt

    onboard Audio device wird nicht erkannt: Hi, ich verwende einen betagten Rechner mit gentoo (2.4er kernel) als Router und würde ihm zwecks Streaming gerne das onboard Audio device...
  5. Linux-Version der Audio-Workstation REAPER kommt

    Linux-Version der Audio-Workstation REAPER kommt: Das unter Windows und Mac OS X verbreitete Audiobearbeitungsprogramm REAPER wird offenbar bald offiziell für Linux erhältlich sein. Testversionen...