USA Behörden toben sich in den Bürgerdatenbanken Deutschlands aus?

Dieses Thema im Forum "Member Talk & Offtopic" wurde erstellt von sim4000, 28.09.2008.

  1. #1 sim4000, 28.09.2008
    sim4000

    sim4000 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    12.04.2006
    Beiträge:
    1.933
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In meinem Zimmer
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Stollentroll, 28.09.2008
    Zuletzt bearbeitet: 28.09.2008
    Stollentroll

    Stollentroll Schattenparasit

    Dabei seit:
    11.03.2006
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Was in der ersten und der zweiten Quelle nicht gesagt wird (oder ich habs überlesen) ist, dass das nur diejenigen betrifft, die in die USA reisen. Und da fährt man ja eh nicht mehr hin, seit die einem Fingerabdruck und Irisscan bei der Einreise abnehmen.

    Aber gibts nicht auch ein ähnliches Abkommen zwischen EU und USA, das das Europaparlament noch etwas entschärft hat?

    Edit:

    Die Links passen irgendwie nicht zusammen. Beim dritten scheint es um den Datenaustausch bei Flugreisen zu gehen, die beiden anderen behandeln dieses Abkommen.

    Wird wohl stimmen, steht auch in der Financial Times: http://www.ftd.de/politik/internati...leben-interessieren-US-Beh%F6rden/418449.html

    Sieht auch irgendwie so aus, als sei das eine Erweiterung von diesem Abkommen: http://www.focus.de/politik/ausland/terrorfahndung_aid_264724.html

    Edit2: Das meinte ich mit dem Abkommen zwischen EU und USA: http://europa.eu/scadplus/leg/de/lvb/l33277.htm
     
Thema:

USA Behörden toben sich in den Bürgerdatenbanken Deutschlands aus?

Die Seite wird geladen...

USA Behörden toben sich in den Bürgerdatenbanken Deutschlands aus? - Ähnliche Themen

  1. Behörden: LibreOffice und OpenOffice sollen verbessert werden

    Behörden: LibreOffice und OpenOffice sollen verbessert werden: Neuerungen beim Versand von Serienbriefen, der Abschnittverwaltung und den Vorlagen für Writer und Calc sollen zu noch besseren freien...
  2. Südtirols Behörden wechseln zu LibreOffice

    Südtirols Behörden wechseln zu LibreOffice: Die Regierung der italienischen Provinz Südtirol gab gestern Pläne bekannt, innerhalb der nächsten drei Jahre alle Büroarbeitsplätze der...
  3. Ukraine arbeitet an eigener Linux-Distribution für Behörden

    Ukraine arbeitet an eigener Linux-Distribution für Behörden: Nach Russland möchte auch die Ukraine Hand an proprietäre Bits und Bytes legen und ein eigenes nationales, auf Linux basierendes Betriebssystem in...
  4. »Where .com meets .org«: Der Business- und Behördenkongress auf dem LinuxTag 2009

    »Where .com meets .org«: Der Business- und Behördenkongress auf dem LinuxTag 2009: Um den praktischen Einsatz quelloffener Software in Unternehmen und öffentlichen Verwaltungen geht es auf dem Business- und Behördenkongress, der...
  5. Bundesrechnungshof rügt Microsoft-Abhängigkeit der Behörden

    Bundesrechnungshof rügt Microsoft-Abhängigkeit der Behörden: Der deutsche Bundesrechnungshof hat in seinem Jahresbericht deutliche Worte für mehr Einsatz von Open-Source-Software und Adoption von offenen...