Update von openSuSE 10.2 auf 10.3 möglich?

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von uhuebner, 09.07.2007.

  1. #1 uhuebner, 09.07.2007
    uhuebner

    uhuebner von Windows versaut

    Dabei seit:
    09.07.2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    noch 'ne Frage:
    Wenn ich jetzt openSuSE 10.2 installiere, werde ich dann über Software-Updates auf 10.3 wechseln können oder muss ich 10.3 dann (per ISO) neu-/überinstallieren?

    Gruss
    uhuebner
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Pascal42, 09.07.2007
    Pascal42

    Pascal42 Routinier

    Dabei seit:
    14.03.2007
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Vaihingen/Enz
    Ich nehme an, da wird es dann ein Update-Repo geben. Wofür sollte das "System-Update"-Modul von YaST gut sein? :D
     
  4. #3 uhuebner, 09.07.2007
    uhuebner

    uhuebner von Windows versaut

    Dabei seit:
    09.07.2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Keine Ahnung. Hab's ja noch nicht installiert...

    Aber danke für die Antwort.

    Gruss
    uhuebner
     
  5. daxter

    daxter Grünschnabel

    Dabei seit:
    08.07.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    nach einem system-update muß man aber keine kernel konfigurieren oder kompilieren oder? der kernel ist nicht so meine welt und lass darum lieber noch die finger von
     
  6. #5 Pascal42, 09.07.2007
    Pascal42

    Pascal42 Routinier

    Dabei seit:
    14.03.2007
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Vaihingen/Enz
    Weiß jetzt nicht, ob die in der 10.3 nen neuen Kernel einbauen... Aber selber kompilieren mußt du unter SuSE eh nicht, da gibt's den Kernel als rpm-Paket.
     
  7. #6 blue-dev, 09.07.2007
    blue-dev

    blue-dev stranger with blue eyes

    Dabei seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    0
    Ein Upgrade im Sprichwörtlichen Sinne ist bei Suse so als würde man die neue Version parallel installieren.
    Über das Repo kann man Suse auch nicht upgraden, dafür braucht man afaik die CD.
    Von einem Upgrade kann ich jedem auch nur abraten, Suse lässt 90% der alten Pakete als Leichen auf dem System zurück und die Abhängigkeiten werden oft fatal aufgelöst, ergo das System brauch 30 Minuten zum booten und ist eigentlich unbrauchbar.

    Das gleiche hätte euch allen die Boardsuche auch sagen können, das Thema Suse+Upgrade gabs hier schon ein paar mal.
     
  8. #7 tuxlover, 09.07.2007
    tuxlover

    tuxlover Der den Tux knuddelt

    Dabei seit:
    26.10.2005
    Beiträge:
    2.106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    berlin
    naja das upgrade funktioniert schon- wenn man nur die orignal opensuse paket drauf hat, die man mit der dvd bekommt. aber wer hat das schon. ich bin mir auch nicht sicher ob ich die 10.3 updaten will. ich glaube ich bleibe bei meiner 10.2,- da mir die murkslösung mit kde4 nicht besonders gut gefällt.
     
  9. #8 uhuebner, 09.07.2007
    uhuebner

    uhuebner von Windows versaut

    Dabei seit:
    09.07.2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Naja, das UMTS-Feature klingt da schon recht interessant. Ich habe da Hoffnung, dass damit UMTS-Karten á la Vodafone endlich komfortabler nutzbar sind.
     
  10. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Fuel

    Fuel Tripel-As

    Dabei seit:
    12.12.2005
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Soltau
    Update unter Suse ist ´nen Glücksfall. Eher Neu- oder Parallelinsatallation!:headup:
     
  12. #10 gropiuskalle, 11.07.2007
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ganz so schlimm ist es meiner Erfahrung nach nicht - aber tendenziell wirft SuSE die Pakete, welche sich nicht in der neuen Version befinden, ziemlich rigoros raus (nicht alles, aber doch einen recht großen Teil). Man sollte sich im Bedarfsfall diese Pakete also notieren (welche dies genau sind, wird beim upgrade aufgeführt). Etwas Ahnung benötigt eine solche Operation aber in jedem Fall, zudem es durchaus sein kann, dass das System an einigen Ecken etwas knirscht und man nachfeilen muss. Ich ziehe dies als Versuch aber dennoch einer kompletten Neuinstallation vor, da die Konfiguration einer detailiert angepassten Arbeitsumgebung unter Umständen wesentlich mehr Zeit in Anspruch nehmen kann.
     
Thema:

Update von openSuSE 10.2 auf 10.3 möglich?

Die Seite wird geladen...

Update von openSuSE 10.2 auf 10.3 möglich? - Ähnliche Themen

  1. Update error für OpenSuse 12.3 für "libsolv-tools-0.3.2-2.14.1"

    Update error für OpenSuse 12.3 für "libsolv-tools-0.3.2-2.14.1": Hallo, ich kann mein OpenSuse 12.3 nicht mehr richtig updaten. beim versuch bekomme ich folgende Meldung: ( 1/23) Installing:...
  2. openSuSE 10.1 und kernel-update

    openSuSE 10.1 und kernel-update: Moin! Habe bei 1&1 eine Kiste mit openSuSE 10.1 und möchte den Kernel updaten. Sourcen sind gesogen, aber leider scheitert das compilieren,...
  3. Architekturwechsel nach Update opensuse 11.1

    Architekturwechsel nach Update opensuse 11.1: Hallo, ich habe nach einem Update leider teilweise 32bit Pakete installiert. Das rpm Paket wurde ebenfalls umgestellt auf 32bit. Die 64bit...
  4. OpenSUSE diskutiert verlässliche Distributions-Updates

    OpenSUSE diskutiert verlässliche Distributions-Updates: Ein einfaches Update von einer Distributions-Version auf die nächste steht offenbar hoch oben auf der Wunschliste der OpenSUSE-Benutzer....
  5. Update Möglichkeiten in openSUSE

    Update Möglichkeiten in openSUSE: Ich wäre mal froh wenn mich einer über die verschiedenen update Möglichkeiten in openSUSE aufklären könnte. Ich nutze zur Zeit 11.1 mit KDE4....