UNter SuSE 10.2 eine Auslagerungsdatei erstellen?

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von Princeps, 03.07.2007.

  1. #1 Princeps, 03.07.2007
    Princeps

    Princeps Je ne sais pas!

    Dabei seit:
    18.05.2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hi,
    geht das denn?

    Ich wollt mir als 2. OS mein XP draufpacken, aber es wird mir gemeldet, dass er "keine Auslagerungsdatei erstellen kann"...

    Weiß evtl. jmd., woran das liegt (auch wenns jetzt nicht wirklich Linux ist^^) oder wie ich eine solche Datei, die auch unter WIN nutzbar ist, erstellen kan?

    MfG
    Princeps
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 icehawk, 03.07.2007
    icehawk

    icehawk PIRAT

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    www.piratenpartei.de
    Die "Auslagerungsdatei" ist unter Linux eine eigene Partition namens Swap. Ich glaub kaum, das man unter Linux eine XP-Auslagerungsdatei erstellen kann.

    Die Frage stellst du am besten mal in einem Windowsforum - da werden sie geholfen. Außerdem darfst du dort auch gleich die komplette Fehlermeldung posten, das hilft ungemein. Hast du evtl. keinen Platz für die Datei auf der XP-Partition?
     
  4. #3 Princeps, 04.07.2007
    Princeps

    Princeps Je ne sais pas!

    Dabei seit:
    18.05.2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hi,
    also ob das was im Windows-Forum nützt, weiß ich nciht, weil es ja eigentlich alles unter SuSE ist...

    Die Fehlermeldung lautet:

    "
    Code:
    Es ist ein interner Setup-Fehler aufgetreten.
    
    Es konnte keine Auslagerungsdatei erstellt werden.
    
    Das Setup muss beendet werden. Drücken Sie EINGABETASTE um das Setup zu beenden.
    "

    MfG
    Princeps

    P.S.: Die SWAP-Partition ist bei mir knapp 1.4 GB groß...dürfte also eigentlich nicht zu klein sein doer?
     
  5. #4 grandpa, 04.07.2007
    grandpa

    grandpa CLOSED

    Dabei seit:
    31.08.2005
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Code:
    P.S.: Die SWAP-Partition ist bei mir knapp 1.4 GB groß...dürfte also eigentlich nicht zu klein sein doer?
    Also das Win etwas mit der "Swap" anfangen könnte wäre mir neu. Nicht nur unter XP, auch bei MS-Vorgänger handelte es sich bei der "Auslagerungsdatei" um eine Datei (bei XP die pagefile.sys) und nicht um eine Partition. Zudem hat die Swap-partition kein übliches Filesystem so das es problematisch sein wird dort irgendwas "abzuspeichern". Evtl. lässt du zu deinem Vorhaben noch ein paar Infos raus oder, wie icehawk vorgeschlagen hat, in einem Win-Forum nachhaken (... interner Setup-Fehler aufgetreten)
     
  6. #5 supersucker, 04.07.2007
    Zuletzt bearbeitet: 04.07.2007
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    HÄH???

    Kannst du mir bitte mal verraten, wie du __unter__ Suse (O-Ton) Windows installieren willst?

    Das ist wohl offensichtlich ein Windows-Setup Fehler und hat nichts mit Linux zu tun.

    EDIT:

    Es ist unter Linux nicht möglich eine Auslagerungsdatei für Windows anzulegen, da es sich - wie der Name schon sagt - um eine Datei handelt. Und die wird __ausschließlich__ von Windows angelegt.
     
  7. #6 Princeps, 04.07.2007
    Princeps

    Princeps Je ne sais pas!

    Dabei seit:
    18.05.2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hmm... mit "unter SuSE" ,meint ich, dass ich Win nachträglich installiere...

    Ja. ich werd mich dann wohl mal an Uncle Google wenden... o.O

    MfG
    Princeps
     
  8. reni

    reni Guest

    Aber Platz, sprich eine freie Partition, hast du schon für Windows?
     
  9. #8 blue-dev, 04.07.2007
    blue-dev

    blue-dev stranger with blue eyes

    Dabei seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    0
    Das Sieht ja eher _nicht_ so aus.
    Du kannst mit deinem Suse Setup so weit ich weiß eine Partition verkleinern, versuch das mal, Windows bietet diese Möglichkeit nicht.
    Danach kannst du Windows eigentlich ohne Probleme Installieren.
    Die Faustregel ist aber eigentlich: Erst Windows, dann Linux.

    Nach deiner Win Installation wird Grub erstmal weg sein, den musst du mit der Suse-Cd neuinstallieren.
     
  10. #9 Zyrano, 04.07.2007
    Zuletzt bearbeitet: 04.07.2007
    Zyrano

    Zyrano Tripel-As

    Dabei seit:
    22.03.2007
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Vielleicht für DAU´s! Du kannst auch erst Linux installiert haben und danach Windows installieren. Indem du einfach nach der Installation von Windows dir deine SUSE DVD/CD schnappst und einfach den RERATUR Modi laufen lässt oder den MBR manuell überschreibst. (es geht also nur um den Master Boot Record = wenn du windows als erstes installierst und danach linux überschreibste den MBR der vorher von windows beschrieben war und da linux stand. GRUB als Bootloader verwendet kannst du dann im Bootmenu auch Windows auswählen) Anders herum funtzt das nicht so einfach da linux zwar ntfs lesen u.a auch schreiben kann und Windows halt keine ext,reiserfs oder auch swap partitionen lesen bzw. beschreiben kann.
    Die Fehlermeldung kann bedeuten das du zu wenig Festplattenspeicher für die gesamte Installation inkl. Pagefile.sys hast. Aber die Auslagerungsdatei in die SWAP schreiben kannst du auf jeden Fall knicken. wie soll Windoof denn eine SWAP Partition beschreiben können? Windows kann nur ntfs und fat
    .
    .
    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
    .

    Befehle oder Windows eigene progz zur Partitionsverkleinerung gibt es nicht - es gibt zwar den Befehl "expand" aber der dient nur zur vergrößerung eines volumes. Also dafür nimmst du am besten SUPER ERD und startest von der cd und wählst den punkt PQ Magic (Power Quest Partition Magic) aus darunter kannst du dann die Größe aller Partitionen beliebig verändern.
     
  11. reni

    reni Guest

    Wie ... Was ... ? In einem Linux-Forum wird PM empfohlen? *staun*

    Das ist mir bisher noch kaum passiert.
    Von diesem PM sollte man besser alle Finger lassen, da es sehr gern die Partitionstabelle mehr als unbrauchbar macht!

    Meine Empfehlung ist GParted von Live-CD:
    http://gparted.sourceforge.net/livecd.php
     
  12. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 blue-dev, 04.07.2007
    blue-dev

    blue-dev stranger with blue eyes

    Dabei seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    0
    Nein, Windows (was ist Windoof?) kann _nicht_ nur fat und ntfs.
    Für Windows gibt es Treiber für so gut wie jedes beliebige Filesystem, und da es ja einige Closed Source Filesystems gibt kann Windows div. sogar besser handeln als Linux.

    Es gibt außerdem die Möglichkeit eigene Treiber mit in die Installation zu laden, diese kann dann auch Ext3 und Co Problemlos als Partition erkennen (nur erstellen / vergrößern / verkleinern geht nicht).

    Ps: Ob es für DAUs ist oder nicht, schon mal was von usern gehört die kein Suse Linux verwenden? Dort ist der Vorgang kein Klickbunti "reparier mir mal schnell den MBR" sondern etwas komplizierter.
     
  14. #12 Athur Dent, 04.07.2007
    Athur Dent

    Athur Dent Handtuchhalter

    Dabei seit:
    08.12.2006
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Du hast zwar recht, für PM ist das das falsche Forum und GPartet ist auch vollkommen gut und ..... sicherlich hier auch die sinnvollste Empfehlung.
    Aber das man von PM die Finger lassen bzw. das PM die Partitionstabelle unbrauchbar macht ist mir bei Jahrelanger Nutzung noch nie vorgekommen. PM ist schon i.O. man muss es halt nur besitzen (kaufen) aber sonst habe ich nur gute Erfahrungen mit dem Tool gemacht.

    @ Princeps
    Ich tippe auch recht stark, das Du keine oder eine zu kleine Partition für Windows bereitstellen willst - soll XP ins I - Net, so würde ich mind. 20 GB empfehlen.
    Also Partitionen mit einem Tool Deiner wahl (würde aber auch GPartet empfehlen) checken bzw. ändern (hier ist es besser vorher zu Wissen was man macht - auch wenn der eigendliche Vorgang recht simpel ist - so kann der falsche KLICK doch schnell zum Datenverlust führen). Danach wie von Zyrano
    beschrieben den MBR wieder herstellen.

    Eine Windowsinstallation benötigt Platz als (soll als google hilfe dienen)
    - Unpartitionierter Bereich
    - oder eine NTFS - Primärpartition
    - oder eine Fat32 - Primärpartition


    Selber noch nie getestet - deswegen bin ich unwissend.
    Suse kann die Partitionen doch auch verkleinern / vergrößern. Dann muss ich doch nur Platz schaffen und Windows auf dem frei gewordenen Platz installieren - also ohne zusätzliches Tool - oder?
     
Thema:

UNter SuSE 10.2 eine Auslagerungsdatei erstellen?

Die Seite wird geladen...

UNter SuSE 10.2 eine Auslagerungsdatei erstellen? - Ähnliche Themen

  1. Suse Linux Enterprise 12 SP1 erweitert Hardware-Unterstützung

    Suse Linux Enterprise 12 SP1 erweitert Hardware-Unterstützung: Suse hat das erste Service Pack für Suse Linux Enterprise 12 veröffentlicht. Mehr als ein Jahr nach der Freigabe von Suse Linux Enterprise 12...
  2. SUSE Linux Enterprise 12 unterstützt 64-Bit-ARM-CPUs

    SUSE Linux Enterprise 12 unterstützt 64-Bit-ARM-CPUs: Der Nürnberger Linux-Distributor SUSE hat sein Partner-Programm ausgeweitet und angekündigt, acuh 64-Bit-ARM-Prozessoren mit SUSE Linux Enterprise...
  3. Docker in Suse Linux Enterprise Server 12 nun vollständig unterstützt

    Docker in Suse Linux Enterprise Server 12 nun vollständig unterstützt: Der Linux-Distributor stellt eine vollständige Implementierung der Container-Software Docker für den im Oktober 2014 erschienenen Suse Linux...
  4. Unterstützung für Opensuse 11.4 endet

    Unterstützung für Opensuse 11.4 endet: Version 11.4 der Linux-Distribution Opensuse, die im Rahmen des Evergreen-Projektes über einen langen Zeitraum hinweg unterstützt wurde, hat das...
  5. Unterstützung für Opensuse 12.2 beendet

    Unterstützung für Opensuse 12.2 beendet: Das Suse-Team hat die Unterstützung für Opensuse 12.2 nach knapp 17 Monaten am 27. Januar eingestellt. Alle Nutzer dieser Distribution sollten...