unerwartetes Einfrieren des Systems

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von indigo, 15.12.2004.

  1. indigo

    indigo Haudegen

    Dabei seit:
    21.03.2003
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Hallöchen,

    ich habe hier an meinem Linux-Rechner ein großes Problem und bin mit meinem Latein am Ende. Na jedenfalls lief mein Rechner damals ohne Probleme bis Oktober diesen Jahres. Von da an kam es immer wieder vor, daß wenn ich mich als herkömmlicher User eingeloggt und KDE 3.3 gestartet hatte, irgendwann der Desktop eingefroren ist, so daß nur noch ein Neustart des Systems half :( ich dachte erst, daß es sich um ein GraKa-Problem handeln würde, habe die 3D-BEschleunigung ausgeschaltet, half nichts..auch das Abschalten des DMA-Modus bei den beiden Platten, die ich drinne habe, half auch nichts. Mittlerweile habe ich herausgefunden, daß mein System sehr oft dann einfriert, sobald ich z.B. etwas abspeichern möchte, sich ein Dateirequester öffnet..weiß jemand Rat, worum es sich handeln könnte?
    ich muß dazusagen, daß ich mom. noch eine alte Kiste benutze, hier die Daten dazu:

    AMD 300MHz
    Creative AGP-GraKa NVidia TNT Chipsatz 16MB
    196MB Ram (SD)
    2x 8GB Seagate HD
    und eben ein DVD-Laufwerk
    OS: SuSE 9.1 Pro

    auf jeden Fall ist es schon schlimm, damit zu arbeiten, weil ich jeden Moment, sobald ich etwas öffne oder speichere, damit rechnen muß, daß er mir wieder einfriert...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 qmasterrr, 15.12.2004
    qmasterrr

    qmasterrr Foren Gott

    Dabei seit:
    01.01.2004
    Beiträge:
    2.735
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germany/NRW/Wesel
    also so ein Problem hatte ich vor kurzem auch,
    check mal dein datensystem und suche bei dmesg nach fehlern.
    (bei mir hat nur formatieren geholfen)
     
  4. #3 Luzifer, 15.12.2004
    Luzifer

    Luzifer Schachspieler

    Dabei seit:
    09.03.2004
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Alpha Quadrant
    Ich denke mal da ist was an deiner Festplatte kaputt :headup:
     
  5. #4 Atomara, 15.12.2004
    Atomara

    Atomara Debrandeter User

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    1.255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland , Nrw , Münsterland
    nicht wenn komplett alles einfriert

    sollte die festplatte defekt sein friert das system nicht ein , es kann bloß keine anwendungen mehr ausführen trotzdem läuft es aus dem ram weiter


    ich hate früher mal das problem mit suse , ist zwar ganz schön lange her aber ich erinnere mich dass es was mit dem kernel zu tun gehabt haben muss
     
  6. #5 Havoc][, 15.12.2004
    Havoc][

    Havoc][ Debian && Gentoo'ler

    Dabei seit:
    27.07.2003
    Beiträge:
    898
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/BaWü/Karlsruhe (bzw. GER/NRW/Siegen)
    Weisst du mit welcher Fehlerroutine das/die Programme darauf reagieren? Nein. Wahrscheinlich nicht. Es kann durchaus passieren das das System dann komplett einfriert.

    Wie sagt memtest?

    Havoc][
     
  7. #6 Atomara, 15.12.2004
    Atomara

    Atomara Debrandeter User

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    1.255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland , Nrw , Münsterland
    glaub mir wenn ich die festplatte abschalte friert nichts ein
     
  8. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Havoc][, 15.12.2004
    Havoc][

    Havoc][ Debian && Gentoo'ler

    Dabei seit:
    27.07.2003
    Beiträge:
    898
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/BaWü/Karlsruhe (bzw. GER/NRW/Siegen)
    Und glaub du mir, ich hab Kunden bei denen Passiert ne ganze Menge mehr wenn die ihre Festplatten abschalten ;). Wenn irgendwelche Dienste laufen die gerade in diesem moment etwas benötigen oder etwas schreiben wollen (z.B. Datenbank. Die wollen bei uns komischerweise andauernd was schreiben oder lesen). Dasn zieht das Ding den ganzen Rechner/Server runter.
    Welche Probleme gibt es also, daran zu überlegen ob es nicht ein Festplatten fehler sein könnte?

    Havoc][
     
  10. #8 qmasterrr, 16.12.2004
    qmasterrr

    qmasterrr Foren Gott

    Dabei seit:
    01.01.2004
    Beiträge:
    2.735
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germany/NRW/Wesel
    Also wie gesagt, ich hatte vor kurzem einem FS Fehler und sobald ein Programm auf eine fehlerhafte Inode zugegriffen hat, ist der Rechner eingefroren, für 3-5minuten. Plötzlich ist er dann für 4h eingefroren und ich habe ihn ausgemacht.

    Also festplatte kann schon sein.
     
Thema:

unerwartetes Einfrieren des Systems

Die Seite wird geladen...

unerwartetes Einfrieren des Systems - Ähnliche Themen

  1. Shellscript unerwartetes Dateiende

    Shellscript unerwartetes Dateiende: Hallo zusammen, folgendes Script führe ich in einer .bat via cygwin und curl aus. Beim Ausführen erhalte ich die einen Syntaxfehler:...
  2. Unerwartetes Datenstromende - Ubuntu/Rythmbox

    Unerwartetes Datenstromende - Ubuntu/Rythmbox: Nachdem ich Rythmbox v0.8.8 nun (endlich) überreden konnte mp3s von meinem StreamingSrv abzuspielen, kommt die nächste Hürde: Kaum ist das...
  3. starten - einfrieren

    starten - einfrieren: irgendwie scheint mich linux nicht zu mögen. abgesehen von meinem problem, dass ich das wlan nicht zum laufen kriege (siehe...
  4. Einfrieren wegen überhitztem Netzteil?

    Einfrieren wegen überhitztem Netzteil?: Hallo, ich hab das Problem - nur unter Linux - dass mein Netzteil zB beim Komprimieren, Extrahieren und Verschieben großer Dateien bzw Archive...
  5. Einfrieren unter Suse 10.2

    Einfrieren unter Suse 10.2: Hallo! Ich habe folgendes Problem: Unter Suse 10.2 mit KDE friert das system manchmal einfach ein! Der mauszeiger bewegt sich zwar noch, aber...