Und die Schlingen werden enger....

Dieses Thema im Forum "Member Talk & Offtopic" wurde erstellt von brahma, 20.11.2006.

  1. brahma

    brahma Netzpirat

    Dabei seit:
    06.12.2005
    Beiträge:
    709
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/81267

    Also wenns schlimmer wird.....
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Floh1111, 20.11.2006
    Zuletzt bearbeitet: 20.11.2006
    Floh1111

    Floh1111 Realist

    Dabei seit:
    06.06.2006
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg (Niedersachsen)
    Ich bin fest davon überzeugt das wir uns mit unseren eigenen gesetzen irgendwann nochmal mal umbringen werden.

    Schaut euch doch mal die Relation an:
    Irgendwer hat hier so eine schöne Signatur mit "Kind misbrauchen 1500 euro..." oder so ähnlich.
    1 x Happy birthday auf der Straße singen 1350 Euro!

    Ist das nicht krank? Das ist doch eine totale verdrehung von nebensächligkeit und wirklich schlimmen sachen. FÜR SO ETWAS BEZAHLEN WIR DANN STEUERN???
    Ich als Richter würde mich weigern so etwas zu verhandeln!

    MFG
    Floh1111

    P.S. Ich weis ich rede gerade von uns mein z.Z. aber noch die Australier. Ich nehme aber an, dass in ein paar jahren meine Aussage richtig sein wird!
     
  4. Ticha

    Ticha Linux Missionar

    Dabei seit:
    21.07.2006
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    0
    Es ist doch heftig was die da in Australien vor haben. Australien war ja mal ein Traum vonmir... aber jetzt wird mir das doch etwas zu heavy :D

    Trotzdem... iregndwann is doch mal Schluss!!! Ich meine wenn ich mir Copyright rechte auf alle Vokale geben würde, dürfte ja keiner mehr sprechen ohne, dass ich reich werde oder sie eingelocht. Aber ich sage euch ^^ das kommt noch :D


    die Sprech Flat Rate :D
     
  5. brahma

    brahma Netzpirat

    Dabei seit:
    06.12.2005
    Beiträge:
    709
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    Warscheinlich ist der Satz "Sie Spinnen, die Australier" auch schon urherberrechtlich geschützt....

    /Ironie an
    Sammelt hier mal bitte wer die Strafen ein? Dann können wir im Kollektiv bezahlen, und damits nicht zu kompliziert wird, würde ich sagen, pauschal pro Beitrag 10€ auf Verdacht, das doch ein geschütztes Zitat drin steht....
    /Ironie aus

    Naja, Galgenhumor war noch nie meine Stärke....
     
  6. #5 supersucker, 21.11.2006
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Copyright ist die gleiche Krankheit wie das Fernseh-Programm, biologische Waffen oder auch vera am mittag.

    Aber hey, wie schon stallman treffend gesagt hat, nur weil etwas illegal ist, bedeutet nicht das nicht das es falsch ist, von daher gesehen kann man gar nicht genug copyright-Verletzungen begehen.
     
  7. #6 pitschi5, 21.11.2006
    pitschi5

    pitschi5 ***BOFH

    Dabei seit:
    30.04.2005
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wasserliesch, Germany
    hi,

    Als ich die Meldung gestern gelesen habe, musste ich erstmal überlegen haben wir heute den 1. April oder wie? Und dann wurde es mir erschreckend klar, dass das keine Hoax-Meldung ist.

    Das einzige was mich ein bißchen verwirrt ist, wo die dafür zuständige Industrie plötzlich diese Macht her nimmt Regierungen (wie man liest ja nicht nur eine sondern weltweit) so zu beeinflussen, das auf Wunsch Gesetze geändert werden und zwar zum Nachteil der Mehrheit und zum Vorteil der besagten Industrie.

    Bezahlen die Ihre Lobbyisten so übermäßig gut oder schmieren die so gut. Keine Ahnung, das würde mich mal interessieren.

    so long...
     
  8. #7 gropiuskalle, 21.11.2006
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ähm, nix für ungut, aber war das mal irgendwann anders, seit es so etwas wie 'Kapitalismus' im weitesten Sinne gibt? Gab es von dieser Seite aus jemals Bestrebungen, der Mehrheit entgegenzukommen? Und gab es da jemals Skrupel, Regierungen zu schmieren oder unter Druck zu setzen? Wer gelegentlich Zeitung liest oder Nachrichten schaut, dürfte eigentlich nicht gar so sehr aus den Wolken fallen...

    Ich verstehe immer nicht, warum alle so entsetzt tun...
     
  9. rasade

    rasade Eroberer

    Dabei seit:
    22.03.2004
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Runkel
    Ja da gibt´s nur eins Hunderttausende (Millionen) treffen sich und singen alle Happy Birthday, entweder sie lassen sich verhaften oder stellen Strafanzeige gegen sich und legen so die Gerichtsbarkeit lahm.... die Macht liegt immer noch beim Konsumenten - er ist sich dessen aber meist nicht bewußt. (allgemeine Antwort: Was soll ich alleine denn machen).

    Gruß
    Rainer
     
  10. #9 gropiuskalle, 21.11.2006
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Schon dass wir uns unbedingt als 'Konsumenten' bezeichnen müssen, ist doch sehr fragwürdig. Und mit dem Bewusstsein ist es so'ne Sache... wir leben in vergleichsweise liberalen Zeiten, deshalb glaube ich eher, es ist schlicht Feigheit.
     
  11. #10 posiputt, 21.11.2006
    posiputt

    posiputt zwar!

    Dabei seit:
    10.12.2004
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    hamburg
    du uebersiehst da einen nicht unwesentlichen punkt: der wirtschaftliche schaden des sog. "raubkopierens" in kombination mit der menge solcher "delikte" ist ungleich hoeher als der, der sich ergibt, wenn man die gleiche rechnung mit kinderschaendung durchfuehrt.

    muss wohl einfach viel oefter gesagt werden, dass der ganze mist, den zum beispiel die MI verzapft, nicht folge ihrer idiotie oder boshaftigkeit, sondern des wirtschaftssystems ist. die "soziale marktwirtschaft" ist auch ein (trotzdem bewohntes) luftschloss und kann da schon allein wegen ihres auf nationen begrenzten wirkungsraums ueberhaupt nichts gegen machen.

    ich hielte fuer logische konsequenzen:

    1. abschaffung aller nationalgrenzen
    2. ueberwindung der konkurrenzgetriebenen marktwirtschaft und ersetzung ihrer durch irgendwas bedarfsgetriebenes
    3. ueberwindung von rassismus, nationalismus und den ganzen anderen bekannten -ismen
    4. befoerderung der aufklaerung in die koepfe (wo sie sich naemlich keinesfalls befindet)

    das ist doch ganz einfach. dauert aber vielleicht ein paar hundert jahre :)
     
  12. Ticha

    Ticha Linux Missionar

    Dabei seit:
    21.07.2006
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    0
    Aber was bringt uns denn die Freiheit, wenn wir in unserem Handeln nicht mehr frei sind? Wenn alles was wir tun in unserem Leben kontrolliert und verkauft wird?

    Ist das Leben dann noch lebenswert? Und die Abschaffung aller Nationalgrenzen ...*prust*... entschuldige Mal, wird im Kapitalismus oder MArktwirtschaft NIEMALS möglich sein und auch nicht alle Probleme beseitigen. DA es immer benachteiligte gibt. IMMER. Und jene werden sich immer zur Wehr setzen. Erfolgreich oder nicht.
     
  13. #12 posiputt, 21.11.2006
    posiputt

    posiputt zwar!

    Dabei seit:
    10.12.2004
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    hamburg
    na das ist sicher richtig, aber das ist ja wie zu sagen "hat keinen zweck, den kuehlschrank zu erfinden, weil es IMMER verdorbene nahrungsmittel geben wird"

    aber abgesehen davon, wo kommt denn die sache mit dem "alles in unserem leben wird kontrolliert" her?

    dass alles besser oder alles gut wird, halte ich auch nicht fuer eine forderung, sondern fuer eine wahnvorstellung ;) aber warum sollte man nicht besser machen, was besser machbar ist? im bezug auf das wirtschaftssystem geht das ganz sicher. und klar wird es immer benachteiligte geben, aber das ist doch kein argument gegen das vorhaben, die zahl der benachteiligten moeglichst stark zu verringern.
     
  14. Ticha

    Ticha Linux Missionar

    Dabei seit:
    21.07.2006
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    0
    Es wird aber immer mehr benachteiligte geben ^^

    schau dir die entwiklcung doch einmal an ^^ siet dem WWII

    wenn du das weiter rechnest, sieht es richtig mies aus ;)
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 gropiuskalle, 21.11.2006
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    @Ticha:
    Derart pauschale Aussagen sind problematisch - seit dem zweiten Weltkrieg ging es gerade uns Deutschen doch immer besser - war es anfang der Fünfziger schöner in Deutschland zu leben als heute? Doch wohl kaum. Global betrachtet lässt sich ein solcher Satz ohnehin nicht einsetzen. Die Wirklichkeit ist immer etwas komplexer als griffige Slogans...

    Wie alt bist Du, mitte 50? Ich hab selten so einen desillusionierten Fatalismus erlebt - wozu soll den so ein Bild gut sein, hm? Was lernen wir daraus? Kann man eh' nix machen? Am besten aufgeben? Mal im Ernst... manche Wahrheiten sind zu nichts zu gebrauchen.
     
  17. #15 posiputt, 21.11.2006
    posiputt

    posiputt zwar!

    Dabei seit:
    10.12.2004
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    hamburg
    bisschen fatalistisch, finde ich. du bist also der ansicht, dass man eh nix aendern kann und es daher auch lassen sollte. aber dann darf man auch nicht meckern oder irgendwas kritisieren. dann ist auch die frage, warum man zu ueberhaupt irgendwas was sagt. weil prinzipiell, wenn man ja eh nix aendern kann, ist das einzige, was einen noch antreibt, der biologische selbsterhaltungstrieb. also kann man sich entweder ans nackte ueberleben klemmen oder - so moeglich - an den hedonismus. dann kann man ganz gemuetlich die unveraenderlichkeit aller dinge im rausch irgendwelcher drogen irgendwelcher art feiern.

    aber so seh ich das ja nicht wirklich. veraenderung ist zwangslaeufig und es gab auch schlimmere zeiten als jetzt, also muss es sich schonmal zum besseren veraendert haben. und das ist sicher nicht von alleine gekommen, sondern, weil leute sich oeffentlich zu ihrem willen nach veraenderung geaeuszert haben. manchmal kommt dabei eine revolution raus, in anderen faellen nur so was aehnliches (1848 :)) und manchmal kommt auch scheisze dabei raus wie das dritte reich oder die cdu. aber das ist alles besser als garnix zu machen. finde ich. wenn man naemlich garnix macht, kann sich alles nur zum schlechteren wenden.

    und so weiter. blabla. grundsatzdiskussion.

    so, das da oben kannst du alles ignorieren oder als gedankenanstosz weiterverwenden, was ich eigentlich fragen wollte, ist, wie du denn darauf kommst, dass die entwicklung seit dem zweiten weltkrieg irgendwie zwangslaeufig oder nicht zu bremsen ist?
     
Thema:

Und die Schlingen werden enger....

Die Seite wird geladen...

Und die Schlingen werden enger.... - Ähnliche Themen

  1. Bq Aquaris M10 Tablet mit Ubuntu Touch kann vorbestellt werden

    Bq Aquaris M10 Tablet mit Ubuntu Touch kann vorbestellt werden: Seit dem gestrigen Ostermontag kann das erste Tablet mit Ubuntu Touch und Konvergenz vorbestellt werden. Weiterlesen...
  2. Ur-Unix soll reanimiert werden

    Ur-Unix soll reanimiert werden: Der Australier Warren Toomey plant die erste Version von Unix wieder zum Laufen zu bringen. Dazu möchte er den in Ausdrucken vorhandenen...
  3. PHP Skripte werden nur im Verzeichnis des jeweiligen Benutzers ausgeführt

    PHP Skripte werden nur im Verzeichnis des jeweiligen Benutzers ausgeführt: Hallo zusammen, ich bin mit meinen Domains auf einen neuen Webserver umgezogen. Ein Teil meiner Domains lief auf Drupal als...
  4. Jolla: Tablet-Finanzierer sollen entschädigt werden

    Jolla: Tablet-Finanzierer sollen entschädigt werden: Der ins Trudeln geratene finnische Smartphonehersteller Jolla will ab Februar 540 weitere Jolla-Tablets ausliefern. Die restlichen Unterstützer...
  5. Jolla: Nicht alle Tablets werden ausgeliefert

    Jolla: Nicht alle Tablets werden ausgeliefert: In einem Ausblick auf das neue Jahr macht der finnische Smartphonehersteller Jolla im Firmenblog klar, dass nicht alle Tablets aus der...