Umzug Festplatte

Dieses Thema im Forum "Installation & Basiskonfiguration" wurde erstellt von schorsch312, 16.01.2008.

  1. #1 schorsch312, 16.01.2008
    schorsch312

    schorsch312 Routinier

    Dabei seit:
    18.07.2006
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    Meine Freundin hat für Ihren Laptop eine neue Festplatte bekommen, die alte war zu klein.
    Ich habe daraufhin da Ubuntu 7.10 neu installiert und /home rüberkopiert.
    Hat alles super geklappt, es würde mich nur interessieren, ob man auch alle Daten (/) rüberkopieren hätte können und dann nach dem Anlegen des MBR das System lauffähig wäre.
    Wenn nein, was müsste man noch tun oder geht das garnicht?
    Gruss, Georg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. doc

    doc Kaffeetrinker

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bremen
    ja, hätte man machen können.
     
  4. #3 biotecs, 16.01.2008
    biotecs

    biotecs Mitglied

    Dabei seit:
    06.01.2008
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Klar warum soll das nicht gehen? Funktioniert sogar tadellos, vorallem dann, wenn du deinen Kernel nicht speziell auf deine Hardware angepasst hast.
     
  5. sinn3r

    sinn3r Law & Order
    Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2006
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wentorf
    mbr sichern und kopieren mit dd
    achte auch auf die richtigen rechte des kopierten /home, denk auch daran das du eventuell die fstab anpassen musst.

    (gerne sind hier sda und hda umstellungen ;) )
     
  6. #5 biotecs, 16.01.2008
    biotecs

    biotecs Mitglied

    Dabei seit:
    06.01.2008
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ich würde es mit nem tar auf der einen Platte sichern und auf der anderen entpacken. An die Flags -p und evtl. --numeric-owner denken.

    MBR mit nem dd, aber wurde ja schon gesagt. Aber den MBR kann man ja auch schnell wieder neu schreiben, vor allem, wenn man die menu.lst hat.
     
  7. #6 schorsch312, 16.01.2008
    schorsch312

    schorsch312 Routinier

    Dabei seit:
    18.07.2006
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    klingt ja gut, werde ich es mal zu Backup-Zwecken testen.
    Gruss, Georg
     
  8. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Umzug Festplatte

Die Seite wird geladen...

Umzug Festplatte - Ähnliche Themen

  1. Festplattenumzug, Netzwerk geht nicht mehr

    Festplattenumzug, Netzwerk geht nicht mehr: OpenSuSE 11.0 Hallo ich hab mir eine neue Festplatte gekauft und mein bestehendes Dateisystem via tar gesichert. Nach der Partitionierung der...
  2. Festplatten Umzug

    Festplatten Umzug: Folgende Situation: Ich habe eine alte Platte /dev/hda. Von der möchte ich mit einer Partition auf eine neue umziehen (/dev/hdb) So schauts...
  3. Umzug auf SSD nicht ganz reibungslos

    Umzug auf SSD nicht ganz reibungslos: Hallo, ich möchte mein Debian auf eine SSD umziehen. Ich habe diese dazu passend formatiert und / mit rsync -av --one-file-system / /mnt/ssd auf...
  4. Umzug von WHS2011 auf FreeBSD

    Umzug von WHS2011 auf FreeBSD: Hallo, ich habe einen WHs2011 Backup Server auf den ich meinen WHS2011 Hauptserver über Acronis True Image 2014 sichere. Da ich die Hardware...
  5. Opensuse: Umzug auf MariaDB bereits vollzogen

    Opensuse: Umzug auf MariaDB bereits vollzogen: Kurz nachdem Michal Hrušecký vergangene Woche vorgeschlagen hatte, die Standard-Datenbank in Opensuse 12.3 von MySQL auf MariaDB umzustellen,...