Umstieg auf KDE4.1

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von foexle, 31.07.2008.

  1. foexle

    foexle Kaiser

    Dabei seit:
    02.05.2007
    Beiträge:
    1.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarbrücken
    Sers Leute,
    hat wer ein gutes Tutorial zur hand, wie man sicher von gnome zu kde umsteigen kann ?
    Besser noch parallel laufen lassen ?
    Und hat wer schon erfahrungen damit gemacht und könnte mir sagen ob der umstieg/parallel lauf problemlos ist ?

    danke und greetz
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 marcellus, 31.07.2008
    marcellus

    marcellus Kaiser

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    0
    Was verstehst du unter parallel laufen lassen?

    Nein du kannst nicht beide gleichzeitig in einer x session laufen lassen. Aber du kannst sehr wohl qt anwendungen in gnome und gtk anwendungen in kde laufen lassen, falls das deine Frage beantwortet.

    Beide gleichzeitig am system installiert zu haben sollte auch keine Probleme machen.
     
  4. foexle

    foexle Kaiser

    Dabei seit:
    02.05.2007
    Beiträge:
    1.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarbrücken
    sry das parallel war bischen ungeschickt ausgedrückt :> natürlich kann ich nicht in einer x-session beide laufan haben ;) also ich meinte eher beide installiert haben und eine auswahl haben welchen ich nun starte
     
  5. Shorti

    Shorti Routinier

    Dabei seit:
    08.04.2007
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    0
    Wenn du nicht dein System neu installieren willst, würd ich erstmal parallel laufen lassen, und bei bedarf dann gnome löschen.
     
  6. foexle

    foexle Kaiser

    Dabei seit:
    02.05.2007
    Beiträge:
    1.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarbrücken
    ok wenn ihr nun mir ein gutes HowTo empfehlen könnt wäre ich dankbar :D
    da ich noch nie ein laufendes system den manager gewechselt habe ...
     
  7. espo

    espo On the dark side

    Dabei seit:
    17.05.2003
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Vielleicht hilft dir das:

    http://www.kde4.de/?page_id=105

    ich weis aber nicht ob dort die neuste KDE 4 Version drin ist oder doch nur ein snapshot.

    greetings
     
  8. Gorion

    Gorion Jungspund

    Dabei seit:
    15.04.2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hohentengen
    Also ich hab auf meinem Arch beides parallel laufen. Hab das Repository von KDEmod unstable eingetragen. Und dann KDE4 Paket installiert. Nach der Installation kann man dann im GDM die Session ändern auf KDE4 hat Arch automatisch gemacht.
    Das hier iss jetzt bissle lapidar geschrieben. Ich geb heute abend noch ma genauere Beschreibung wenn ich wieder zu Hause bin ;)
     
  9. foexle

    foexle Kaiser

    Dabei seit:
    02.05.2007
    Beiträge:
    1.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarbrücken
    ok also ganz normal nur die core installieren, und dann nach belieben die richtige pakete ? das habe ich so richtig verstanden

    dann schaun wa mal ob danach noch was hochfährt :D

    muss ich irgendwo im vorfeld schon auswählen welchen manager ich starten will ? also gibts dafür ne config ? oder mach ich das im loginscreen ?

    greetz
     
  10. espo

    espo On the dark side

    Dabei seit:
    17.05.2003
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Ja das wird über den Loginmanager geregelt. In deinem Fall wohl über den GDM.

    greetings
     
  11. #10 marcellus, 31.07.2008
    marcellus

    marcellus Kaiser

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    0
    Unter gentoo kannst du dir unter /etc/conf.d/xdm den display manager aussuchen.
    Da das ziemlich unlogisch für ziemlich jede andere distro ist nehm ich mal an, dass die Auswahl stark distributionsabhängig ist.

    Aber das ist im prinzip egal, ob du gdm oder kdm laufen hast die können beide mehr oder weniger das gleiche. Installier dir einfach dein kde laut distributions anleitung und wähls dann einfach in deinem [kg]dm aus.

    Du kannst gtk Programme wie gesagt auch ohne Probleme in kde verwenden, allerdings ist es vom performance standpunkt günstiger wenn du entweder nur auf gtk/qt setzt, weil du nicht shared libraries von beidem laden musst.
     
  12. #11 guitarman, 31.07.2008
    Zuletzt bearbeitet: 31.07.2008
    guitarman

    guitarman pro open source

    Dabei seit:
    27.12.2007
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
  13. #12 kbdcalls, 04.08.2008
    kbdcalls

    kbdcalls Master of Universe

    Dabei seit:
    16.10.2006
    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    0
    Bei Debian gibt es momentan KDE4.1 nur in experimental. Dazu wird SID gebraucht. Ob das mit Lenny auch klappen würde weiß ich nicht, die sind ja momentan recht nah beieinander. Setzt man Etch ein wird man ums selbstkompilieren nicht drumrumkommen.
     
  14. #13 tuxlover, 04.08.2008
    Zuletzt bearbeitet: 05.08.2008
    tuxlover

    tuxlover Der den Tux knuddelt

    Dabei seit:
    26.10.2005
    Beiträge:
    2.106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    berlin
    das Geheimnis heißt Xnest. mal die manpage lesen aber meiner meinung nach müsste es mit:

    Code:
    Xnest startkde :1

    funktionieren
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Gorion

    Gorion Jungspund

    Dabei seit:
    15.04.2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hohentengen
    Ich bin euch noch eine Antwort schuldig zu meinem obigen Thread. Also bei arch isses so, dass man ähnlich wie bei Debian die Repositories in die Konfigurationsdatei des Paketmanagers pacman einträgt. Das Repository von KDE4.1 iss im Moment auf KDEmod core.
    Welches Repo für Ubuntu gilt weiss ich net. Aber Google hilft dir bestimmt. Bevor du KDE4 installierst solltest du einen Login-manager like gdm, xdm, etc installiert haben. Aber das hat Ububuntu denk ich von Haus aus. Bei mir wars im Gnome-Paket auch dabei als Gdm.
    Wenn du jetzt aus deinem Paketmanager heraus KDE4 installierst kannst du nach der Installation und einem Neustart die Session im GDM auswählen. Einfach von Gnome auf KDE4 und schon bootet er KDE fertig.
    Mfg Michael
     
  17. #15 tuxlover, 05.08.2008
    tuxlover

    tuxlover Der den Tux knuddelt

    Dabei seit:
    26.10.2005
    Beiträge:
    2.106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    berlin
    dieses repo gilt für ubuntu: http://www.kubuntu.org/news/kde-4.1

    gdm oder kdm sind nicht unbedingt erforderlich, solange er einstellt, dass nach dem einloggen kde4 gestartet wird. das müsste glaube ich in der datei Xsessions festgelegt sein (achtung gefährliches halbwissen).

    grüße tuxlover
     
Thema:

Umstieg auf KDE4.1

Die Seite wird geladen...

Umstieg auf KDE4.1 - Ähnliche Themen

  1. Europäisches Parlament fordert mit Nachdruck Umstieg auf Open Source

    Europäisches Parlament fordert mit Nachdruck Umstieg auf Open Source: Das Europäische Parlament fordert die Europäische Kommission auf, dafür zu sorgen, dass proprietäre Software in allen EU-Institutionen mit...
  2. Das Europäische Parlament fordert mit Nachdruck den Umstieg auf Open Source

    Das Europäische Parlament fordert mit Nachdruck den Umstieg auf Open Source: Das Europäische Parlament fordert die Europäische Kommission auf, dafür zu sorgen, dass proprietäre Software in allen EU-Institutionen mit...
  3. Die Region um Athen erwägt den Umstieg auf freie Software

    Die Region um Athen erwägt den Umstieg auf freie Software: Im letzten Jahr häuften sich die Meldungen abseits von Limux, dass Städte und Regionen in Europa auf freie Software und offene Formate setzen...
  4. Umstieg von MS Windows XP auf Linus openSUSE 13.1

    Umstieg von MS Windows XP auf Linus openSUSE 13.1: Guten Tag ins Forum ! Man sehe mir bitte meine Anfängerfrage nach, auf die ich bislang noch keiner Antwort fündig geworden bin ! Im...
  5. Großbritannien plant den Umstieg auf freie Office-Suiten und offene Formate

    Großbritannien plant den Umstieg auf freie Office-Suiten und offene Formate: Die britische Regierung will mit der Einführung von freier Office-Software und offenen Formaten nicht nur Geld einsparen sondern auch den...