ulimit - Erklärung

Dieses Thema im Forum "Linux OS" wurde erstellt von placebo, 25.03.2008.

  1. #1 placebo, 25.03.2008
    placebo

    placebo Mitglied

    Dabei seit:
    24.07.2006
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Hi Community,

    wer kann mir den ulimit Befehl näher erläutern?
    Ich weiß das man mit diesem Befehl auf dem System Ressourcen begrenzen kann. Doch was bedeuten diese im einzelnen?

    Code:
    linux:~# ulimit -a
    core file size        (blocks, -c) 0
    data seg size         (kbytes, -d) unlimited
    file size             (blocks, -f) unlimited
    max locked memory     (kbytes, -l) unlimited
    max memory size       (kbytes, -m) unlimited
    open files                    (-n) 1024
    pipe size          (512 bytes, -p) 8
    stack size            (kbytes, -s) unlimited
    cpu time             (seconds, -t) unlimited
    max user processes            (-u) 8192
    virtual memory        (kbytes, -v) unlimited
    
    Einige sind klar, was mich näher interessiert ist, was steckt hinter:
    core file size
    data seg size
    stack size
    pipe size
    virtual memory (Swap?!)

    Merci
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 TypeRyder, 25.03.2008
    TypeRyder

    TypeRyder Unknown

    Dabei seit:
    23.07.2007
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Süddeutschland (Exil)
    Tja, mit dem Ausführen des Befehls aus Deiner Signatur ist Dir wohl ein kleines Mißgeschick passiert - dumm sowas, aber läßt sich recht einfach wieder nachinstallieren - einfach mal den Paketmanager Deines Vertrauens bemühen.

    Dann sollte Dir ein einfaches
    Code:
    man ulimit
    weiterhelfen.

    Falls das allerdings ein Ausdruck von Faulheit ist, dann ein ganz besonders herzliches RTFM + STFW - und natürlich auch noch die hier
     
  4. #3 Gast1, 25.03.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25.03.2008
    Gast1

    Gast1 Guest

  5. #4 Wolfgang, 25.03.2008
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Nein, ulimit ist ein shell - buildin.

    Deshalb man bash /ksh oder was immer verwendet wird.

    Auszug aus man bash:
    Wolfgang
     
  6. #5 placebo, 25.03.2008
    placebo

    placebo Mitglied

    Dabei seit:
    24.07.2006
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Genau aus diesem Grund habe ich die Signatur.
    Ich lese die Manpage, bevor ich was schreibe.
    Ich google bevor ich was schreibe.
    Und ich bekomme immer noch solche Antworten, obwohl ich das gemacht habe.
    Ich formuliere nun meine Frage präzieser:


    Was bedeutet diese einzelnen Werte genau???
    Was ist: core file size
    Was ist: data seg size
    Was ist: stack size
    Was ist: pipe size
    Was ist: virtual memory (Swap?!)

    ... und bitte um eine vernünftige Antwort.
    Danke
     
  7. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 sinn3r, 25.03.2008
    Zuletzt bearbeitet: 25.03.2008
    sinn3r

    sinn3r Law & Order
    Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2006
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wentorf
    core-dumps bzw. files enthalten exakt den Speicherinhalt eines Programmes zum Zeitpunkt des Absturzes. Wenn sich also ein Programm verabschiedet, sorgt das Betriebssystem dafuer, dass der Speicherinhalt auf der Festplatte verewigt wird. Sowas eignet sich sehr fuer Programmierer, die herausfinden wollen, warum ihre Software fehlerhaft ist und abschmiert. Mit einem Debugger koennen sie den core-dump untersuchen und Fehler lokalisieren.

    http://en.wikipedia.org/wiki/Maximum_segment_size

    http://www.isd.mel.nist.gov/projects/rtlinux/rtutorial-2.0/doc/ex10_stack.htm

    http://de.wikipedia.org/wiki/Virtuelle_Speicherverwaltung

    Und btw, zu schreiben das du die man-Pages bereits gelesen hast, macht ein wesentlich besseren Eindruck als der hier: [​IMG]
    Die Ergebnise mit Hilfe von Google in ca. 7 Minuten gefunden...
     
  9. #7 placebo, 25.03.2008
    Zuletzt bearbeitet: 25.03.2008
    placebo

    placebo Mitglied

    Dabei seit:
    24.07.2006
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Danke für deine Antwort, sowas wollte ich hören!


    Ich bin ein lustiger Mensch und fand den Smiley komisch ;)
    Trotzdem werde ich meine Signatur ändern, da die umgekehrte Psychologie immer noch funktioniert ;)
     
Thema: ulimit - Erklärung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. linux ulimit

    ,
  2. linux änderung ulimit

    ,
  3. ulimit

Die Seite wird geladen...

ulimit - Erklärung - Ähnliche Themen

  1. ulimit greift nicht ?

    ulimit greift nicht ?: Hi Leute, ich bin gerade ulimit am testen. Für Testzwecke wollte ich das Limit für RAM auf ~10MB setzen. ulimit -a core file size...
  2. Der start-stop-daemon setzt eigenen max open files Wert (ulimit -n)

    Der start-stop-daemon setzt eigenen max open files Wert (ulimit -n): Hallo zusammen Habe eine Frage zu open files bei Linux. Die maximale open Files bei Linux kann man ja über ulimit -n einstellen. Oder man...
  3. Aus welcher Datei im /proc/<PID>/ hat ulimit seine Daten?

    Aus welcher Datei im /proc/<PID>/ hat ulimit seine Daten?: Hallo zusammen Weiss jemand wo der Befehl ulimit seine Daten her hat! Ich finde es im /proc/ irgendwie nicht. In einer Doku stand es sei im...
  4. Erklärung Samba-Optionen valid users, read -und write list

    Erklärung Samba-Optionen valid users, read -und write list: hi leutz, habe Samba 3 unter centos 5.4 installiert und gleich mal ein kleines Verständnisproblem ;) : Laut Samba ist es doch so, dass nur die...
  5. Erklärung von Attachmate zur Zukunft von openSUSE

    Erklärung von Attachmate zur Zukunft von openSUSE: Nachdem Attachmate den Kauf des größten Teils von Novell beschlossen hat, hat das Unternehmen eine Klarstellung zur Zukunft von SUSE und openSUSE...