Überwachung durch gesetze?

Dieses Thema im Forum "Member Talk & Offtopic" wurde erstellt von aspella, 11.04.2006.

  1. #1 aspella, 11.04.2006
    aspella

    aspella Eroberer

    Dabei seit:
    24.02.2006
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berllin
    es wurde ja beschlossen, dass viele Zigarettenautomaten entfernt werden und an anderen muss bzw soll man seine ec-karte rein schieben für eine alters kontrolle. das ist ja nicht weiter wild. fälschen sich die kinder halt nen ausweis und gehn in die kaufhalle.

    aber durch die eingabe der ec-karte, können die da nicht rausfinden wo sich wer wieviele Zigaretten kauft.




    meiner meinung nach sollte man das rauchen in der öffentlichkeit ganz verbieten. und was jeder zuhause macht ist sein ding.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 liquidnight, 12.04.2006
    liquidnight

    liquidnight Routinier

    Dabei seit:
    16.04.2005
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    meiner meinung nach sollten leute, die anderen personen die freiheit beschränken wollen, gleich mal nen monat hinter gitter verbringen.

    btw.: ich bin nichtraucher und mich stört der rauch auch des öfteren. deswegen aber ein generalverbot vorzuschlagen, würde mir nicht einfallen. dafür ist die freiheit einfach zu viel wert.
     
  4. pinky

    pinky König

    Dabei seit:
    11.08.2004
    Beiträge:
    795
    Zustimmungen:
    0
    von einem allgemeinen Rauchverbot halte ich auch nicht viel. Ein generelles Rauchverbot in allen öffentlichen Gedäuden (stadthallen, Restaurants,...) halt ich aber durchaus für angebracht.

    Was die Automaten angeht, wäre ich für die komplette Abschaffung dieser. Ich finde es einfach ein unding, dass sich Kinder völlig anonym und ohne jeglicher Kontrolle an Automaten Zigaretten besorgen können. Das darf einfach nicht sein!
     
  5. #4 Grünling, 12.04.2006
    Grünling

    Grünling Foren As

    Dabei seit:
    09.11.2005
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    ...,

    ach ja? Und was kommt dann als Nächstes?
    Wer den Überwachungs- und Verbotsstaat will, soll doch nach den USA auswandern. Dort kann er sich dann von der Homeland Security nach Herzenslust in den A...h glotzen und von jedem größenwahnsinnigen Kleinstadtbürgermeister vorschreiben lassen was er zu tun und zu lassen hat.
    Mal ehrlich, wer einen solchen Schwachsinn fordert kann nicht alle Latten am Zaun haben.
     
  6. roBSch

    roBSch Mitglied

    Dabei seit:
    11.12.2005
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0

    hey, mach mal halb lang...
    das hat nix mit überwachung und verbote zu tun..
    fakt ist, dass kindern die möglichkeit gegeben wird, sich drogen zu kaufen.
    wenn man den heutigen generationen was von "raucherbeinen und lungenamputationen" erzählt, LACHEN sie nur laut und ziehen weiter an ihrer (ähnlich wie heroin abhängig machenden) droge.

    (von alkohol mal ganz abgesehen)



    naja, fürn staat ist es ne offene quelle..
    ob denen die gesundheit der bürger kümmert, bezweifle ich schon lange..


    wir leben nunmal in einer gesellschaft der ausbeutung....

    wollen wir das?
     
  7. #6 aspella, 12.04.2006
    aspella

    aspella Eroberer

    Dabei seit:
    24.02.2006
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berllin
    ich bin selbst raucher. als ich anfang des jahres aufhören wollte, was auch ein paar tage geklappt hat, habe ich gemerkt wie das stinkt. nur wenn sie alle um einen herum rauchenist das nicht so einfach. denn wenn man mit raucht, dann merkt man das nicht so stark.

    in anderen ländern in europa ist es ja schon so, dass man nicht mehr an öffentlichen orten rauchen darf. und eine bekannte hat mir erzählt, als sie in italien urlaub gemacht hat, das die leute sich da sogar drann halten.
     
  8. zyon

    zyon undeadlyBSD

    Dabei seit:
    03.11.2005
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Göttingen
    Kann ich nur Bestätigen und finde ich sehr vorbildlich.
     
  9. #8 supersucker, 12.04.2006
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Das Rauchen an öffentlichen Plätzen zu verbieten ist genau so sinnvoll wie zu verbieten einen Koffer unbeaufsichtigt irgendwo stehen zu lassen um Terroranschlägen vorzubeugen.

    Es gibt meines Wissens nach keinen Fall in dem ein Verbot oder staatliche Repression irgendeinen positiven Effekt gehabt hätte.

    Wie immer wird versucht das Symptom (Jugendliche die rauchen) möglichst billig und schnell zu beseitigen, anstatt Ursachenforschung zu betreiben. Und den Kiddies nahezubringen das Rauchen nicht toll ist.

    Im Übrigen werden Drogen durch Verbote attraktiver.
     
  10. #9 Snowman, 12.04.2006
    Snowman

    Snowman Linux User

    Dabei seit:
    22.03.2006
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    ich bin ebenfalls Raucher und kann mir ehrlich gesagt mein Kaffee und meine Zigarette am Rechner nicht wegdenken. :) Aber Automaten sollte man abschaffen. Ich habe selbst mit 14 Jahren das Rauchen angefangen und bin der Meinung, dass das zu früh ist.

    Und nicht in der Öffentlichkeit zu Rauchen (Restaurant, Bar, Kino usw.) stört mich mitlerweile auch nicht mehr. Es ist eigendlich garnicht schlecht, da man dann nicht durchgängig an der Zigarette hängt.

    Am Anfang hat es mich noch gestört, z.B in Pub´s nicht zu Rauchen. Da ich 30% des Jahres in Irland zu tun habe und mir sehr gerne abends ein Pint gönne.
     
  11. hehejo

    hehejo blöder Purist

    Dabei seit:
    12.10.2003
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stein (Mittelfranken)
    Also ich als Nichtraucher freue mich über jedes Stückchen freie Luft.
    Als ich noch bei meinen Eltern (beide Raucher) gewohnt habe, war Rauch für mich normal und es roch auch nicht schlimm.

    Einmal haben wir einem Nachbarskind anonym einen Nikolaus geschenkt. Es hat nur mal kurz dran geschnüffelt und wusste sofort dass der Nikolaus von uns ist.

    Seit dem ich Ausgezogen bin, hat sich meine Nase wieder sensibilisiert und ich riche den Rauch auch und finde ihn schrecklich!

    Und am Schlimmsten ist imho der Mundgeruch von kettenrauchenden Dauerkaffeetrinkern.
     
  12. #11 patlkli, 12.04.2006
    patlkli

    patlkli Linux-Freak

    Dabei seit:
    23.11.2005
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landshut
    Ich bin und bleibe sicher ein Nichtraucher. Niemand in meiner Familie an den ich mich nun erinnern könnte war Raucher.

    Gegen ein Rauchverbot in öffentlichen Gebäuden hätte ich zumindest nichts, da es auch mich aufregt, wenn alles voller Rauch ist, dass man aber an Zigarettenautomaten die ec-Karte vorweisen muss ist bescheuert.

    Kaffee trink ich maximal 5 kleine Tassen in der ganzen Woche, was ich aber auch nur dann mach, wenn ich irgendwie müde bin.

    Grüße, patlkli!
     
  13. #12 Grünling, 12.04.2006
    Grünling

    Grünling Foren As

    Dabei seit:
    09.11.2005
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    ...,

    ich glaube hier haben einige nicht ganz mitbekommen was er da fordert :rtfm:

    ... da ist nicht von Gaststätten oder öffentlichen Gebäuden die Rede !!!

    Was kommt dann als nächstes? Ausgangsverbot für Leute mit unreiner Haut?
    Da wird ernsthaft die Einschränkung persönlicher Freiheiten gefordert und alle schreien "HURRA" ? Da frage ich mich doch wieso sich auf der anderen Seite derartig über DRM aufgeregt wird. Ist doch auch nur eine Art der Einschränkung von persönlicher Freiheit - also was soll's: ein dreifach Hoch auf DRM !!!
    Ob nun Raucher oder nicht, ist doch völlig unerheblich. Man sollte , wenigstens ab und an, mal geringfügig über die eigene Nasenspitze hinaus denken.
     
  14. #13 Snowman, 12.04.2006
    Snowman

    Snowman Linux User

    Dabei seit:
    22.03.2006
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Ich schätze mal schon das aspella eher Gaststätten oder öffentlichen Gebäude meinte als sie von dem Verbot zu rauchen in der Öffentlichkeit schrieb.
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. PBeck

    PBeck Routinier

    Dabei seit:
    11.08.2005
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Ob das rauchen an öffentlichen Orten zu verbieten sinnvoll wäre? Man bedenke mal die Steuerausfälle aus der Tabakabgabe ...
     
  17. #15 Grünling, 12.04.2006
    Grünling

    Grünling Foren As

    Dabei seit:
    09.11.2005
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    ...,

    könnte man durch höhere Steuern auf Medieninhalte wieder ausgleichen - DRM & Kill-Bill machen's möglich :devil:
     
Thema:

Überwachung durch gesetze?

Die Seite wird geladen...

Überwachung durch gesetze? - Ähnliche Themen

  1. Mozilla stellt Prinzipien für staatliche Überwachung auf

    Mozilla stellt Prinzipien für staatliche Überwachung auf: Mozillas Justiziarin Denelle Dixon-Thayer hat in einem Blogeintrag Prinzipien aufgestellt, an der legitime staatliche Überwachung sich ausrichten...
  2. Mozilla stellt Prinizipien für stattliche Überwachung auf

    Mozilla stellt Prinizipien für stattliche Überwachung auf: Mozillas Justiziarin Denelle Dixon-Thayer hat in einem Blogeintrag Prinzipien aufgestellt, an der legitime staatliche Überwachung sich ausrichten...
  3. Studie zur Massenüberwachung: Die EU soll wichtige Open-Source-Werkzeuge finanzieren

    Studie zur Massenüberwachung: Die EU soll wichtige Open-Source-Werkzeuge finanzieren: Zu diesem Ergebnis kommt eine vom Europäischen Parlament beauftragte Studie, die jetzt in zwei Teilen vorliegt und zur Diskussion in einem...
  4. Studie zur Massenüberwachung: Die EU sollte wichtige Open-Source-Werkzeuge finanziere

    Studie zur Massenüberwachung: Die EU sollte wichtige Open-Source-Werkzeuge finanziere: Zu diesem Ergebnis kommt eine vom Europäischen Parlament beauftragte Studie, die jetzt in zwei Teilen vorliegt und zur Diskussion in einem...
  5. IETF: Internet-Überwachung ist ein Angriff

    IETF: Internet-Überwachung ist ein Angriff: Die Internet Engineering Task Force (IETF) hat sich in RFC 7258 die Aufgabe gegeben, die Internet-Protkolle gegen Überwachung und Spionage...