Über Win-Viren und das perverse Verhalten von DSL Verbindungen unter Linux

Dieses Thema im Forum "Member Talk & Offtopic" wurde erstellt von 001, 04.05.2004.

  1. 001

    001 Routinier

    Dabei seit:
    15.02.2004
    Beiträge:
    362
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    syberia
    Von diesem neuen Vierendigenz hat ja wohl jeder mitlerweile schon gehört,
    hab mich auch vor ein par Tagen infiziert aber da ist mir was seltsames aufgefallen.
    Verbindung und Browser unter Linux haben genau so gesponen wie die sachen unter Windoze.
    Warum das? Hat das was damit zu tuhn? Weiß da einer was?
    Hab Linux erstmal nicht mehr neu installiert weil ich nicht weiß was ich mit dieser Problematik anfangen soll
    und mir deswegen auch 10 Jahre grübelei ersparen möchte.
    Wer weiß wie ich damit umgehn soll bitte schreiben.
    Würde Freitag gerne wieder Linux installieren. (Will da Slackware testen :rolleyes: )
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Aracon

    Aracon Routinier

    Dabei seit:
    12.10.2003
    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    0
    Virus unter GNU/Linux? Sasser? Sehr²³ unwarscheinlich!!!!

    Gehst du vielleicht über einen Windows Rechner ins Netz oder sowas?
     
  4. 001

    001 Routinier

    Dabei seit:
    15.02.2004
    Beiträge:
    362
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    syberia
    Genau das hab ich mir ja auch gedacht als ich s bemerkt habe.
    Vonwegen Win-Rechner:
    Ich hab in der regel 2 Partitonen einen mit Win und eine mit Linux
    fals das gemeint war.
    Aber wie oben schon erwänt hab ich Linux noch nicht drauf,
    werde das auch nicht tuhn befor ich nicht sicher sein kann woher das komt und wie ich es vermeide.
    Ist halt doch sehr sehr lästig die sache. :(
     
  5. #4 RlDdLeR, 04.05.2004
    RlDdLeR

    RlDdLeR BENUTZT GOOGLE - VERDAMMT

    Dabei seit:
    04.04.2003
    Beiträge:
    702
    Zustimmungen:
    0
    Quintessenz: Keine Angst, du darfst aber die betroffenen Windows-User auslachen!
     
  6. tr0nix

    tr0nix der-mit-dem-tux-tanzt

    Dabei seit:
    11.07.2003
    Beiträge:
    1.585
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz, Opfikon/Glattbrugg
    Oh man, mach mir nicht Schiss ;). Hatte mit der winxp ws auch seltsame connection-probs. Hab beim ISP ein Ticket eröffnen lassen die sollen mir mal die line resetten. Jetzt ist alles wieder i.O. hab nur mega viele ICMP-Requests. Koennte aber auch vom p2p Client kommen.
     
  7. #6 nikster77, 04.05.2004
    nikster77

    nikster77 Routinier

    Dabei seit:
    15.03.2004
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Vielleicht spinnt die Verbindung so weil jede Menge Windows-Maschinen am Netz hängen
    und massenweise Last verursachen?
    Mein ppd ist gestern mit error-code 15 gestorben... provider überlastet.
    Ich glaub jedenfalls nicht das dein/mein Linux deswegen mit Sasser infiziert ist.

    gruss

    Niels
     
  8. #7 HangLoose, 04.05.2004
    HangLoose

    HangLoose kleiner Bruder von ruth

    Dabei seit:
    07.11.2003
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    HH
    moin

    aus einer heise meldung


    Gruß HL
     
  9. 001

    001 Routinier

    Dabei seit:
    15.02.2004
    Beiträge:
    362
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    syberia
    Ne also mit Provider hatte das nichts zu tuhn.
    Hatte alle anzeichen von dem.
    Naja wie auch immer eine gute sache hats ja.
    Bald wirds wieder X Linux Distris auf Heft-CDs geben weil alle umsteigen wollen
    weil se genervt sind,
    einige bleiben dann sogar bei Linux oder lassen zumindest ein Partition Linux laufen :)
     
  10. #9 nikster77, 04.05.2004
    nikster77

    nikster77 Routinier

    Dabei seit:
    15.03.2004
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    ...hmmmm....
    wenn heise.de sagt das es etwas mit der netzlast zu tun hat bun ich geneigt dem zu glauben....

    Niels
     
  11. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 schlauch, 05.05.2004
    schlauch

    schlauch schlauch

    Dabei seit:
    30.04.2004
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Main
    das mit der Netzlast ist auch nicht das erste mal so, war bei den RPC-Würmern teilw. recht ähnlich AFAIR.
    Damals sind dann auch einige hingegangen und haben ICMP-Pakete auf den Routern blockiert... zumindest vorübergehend.
    ansonsten kann man sich mit ethereal ja auch mal anschauen was alles an paketen so aufläuft auf der lokalen kiste, das ist ja auch immer mal wieder ganz aufschlussreich ;)
     
  13. #11 qmasterrr, 05.05.2004
    qmasterrr

    qmasterrr Foren Gott

    Dabei seit:
    01.01.2004
    Beiträge:
    2.735
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germany/NRW/Wesel
    du könntest auch gucken ob es sich unter einer livecd anders verhält

    gestern war bei mir auch sense da ging fast nix mehr und dass ist dann immer dann wenn ich große sachen (sprich iso) laden will.
    /*
    darum sage ich man sollte MS wegen fahrlässigkeit verklagen (wer sowas veröffentlicht muss halt leiden)

    die die sasser haben sollte man auch verklagen weil die zu geizig sind sich einen virenkiller zu kaufen
    ?¿? */
     
Thema:

Über Win-Viren und das perverse Verhalten von DSL Verbindungen unter Linux

Die Seite wird geladen...

Über Win-Viren und das perverse Verhalten von DSL Verbindungen unter Linux - Ähnliche Themen

  1. Wiederherstellen von überschriebenen Dokumenten auf debian samba

    Wiederherstellen von überschriebenen Dokumenten auf debian samba: Ich habe ein Problem. Vor Kurzem hat der Trojaner cryptologer einen Schaden eingerichtet. Glücklicherweise gab es eine Sicherung auf...
  2. Samba4 AD DC über VPN

    Samba4 AD DC über VPN: Ich verwende momentan einen Debian 8 root Server bei strato. Ein VPN i(l2tp/ipsec) ist installiert und der interfacename für die Verbindung ist...
  3. Matthew Garrett über die Sicherheit von Ubuntu Snaps

    Matthew Garrett über die Sicherheit von Ubuntu Snaps: Snaps als neues Paketformat sind eines der Highlights von Ubuntu 16.04. Linux-Entwickler Matthew Garrett hat sie unter dem Gesichtspunt der...
  4. Lets Encrypt geht in den Regelbetrieb über

    Lets Encrypt geht in den Regelbetrieb über: Die Linux Foundation teilt mit, dass das unter ihrem Schirm stehende Projekt Let's Encrypt die Beta-Phase abschließt und den Regelbetrieb...
  5. Canonical berichtet über die Verbreitung von Ubuntu

    Canonical berichtet über die Verbreitung von Ubuntu: Unter dem Titel »Ubuntu is everywhere« berichtet Canonical über Anwenderzahlen und Verbreitung am Desktop, bei Mobilgeräten und in der Cloud....