Über einen XP Rechner ins Netz

Dieses Thema im Forum "Internet, lokale Netzwerke und Wireless Lan" wurde erstellt von LordClaYmour, 17.03.2004.

  1. #1 LordClaYmour, 17.03.2004
    LordClaYmour

    LordClaYmour Grünschnabel

    Dabei seit:
    17.03.2004
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute, als Linux Frischling habe ich mir grade Suse Linux 9.0 installiert, parallel zu XP.
    Mein Rechner geht über den Rechner meiner Eltern ins Internet. Mit XP kein Problem, da musste man nur Standartgateway einrichten und DNS Server, und das ganze war kein Problem.
    Nur wie funktioniert das mit Linux? Kann über die Konsole den Rechner meiner Eltern anpingen, habe meiner Netzwerkkarte auch eine IP zugewiesen (192.168.1.21; Eltern 192.168.1.1), nur habe ich keinerlei Einstellungsmöglichkeiten für den Standartgateway und DNS Server gefunden. Wo kann man das einstellen??
    Kann mir da jemand helfen?? In ein paar Tagen will ich auch auf dem Rechner meiner Eltern Linux installieren, nur würde ich gerne trotzdem auch heute schon über deren Windoof Rechner mit Linux ins Netz.

    Schoneinmal danke im vorraus für eure Tipps..
    Grüße
    Lord

    :help:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. hopfe

    hopfe Haudegen

    Dabei seit:
    01.04.2003
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aachen
    Sämtliche Einstellungen bezüglich deiner Netzwerks müßtest du mit Yast2 bearbeiten können.
     
  4. #3 LordClaYmour, 17.03.2004
    LordClaYmour

    LordClaYmour Grünschnabel

    Dabei seit:
    17.03.2004
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    naja oder auch nicht. Ich gehe ja auch mal davon aus, aber wie gesagt, als Linux Frischling habe ich bis jetzt keine Möglichkeiten gefunden...
     
  5. Ylin

    Ylin hm... ja

    Dabei seit:
    29.08.2003
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    Yast 2 starten, auf der linken Seite auf Netzwerkgeräte und dann hast du rechts alles, was du brauchst.
    Da kannst du dann die Sachen konfigurieren.
     
  6. #5 Chrissivo, 31.03.2004
    Chrissivo

    Chrissivo Grünschnabel

    Dabei seit:
    31.03.2004
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ok, soweit ist das ganze ja anscheinend gelöst. Aber wie macht man es anders herum? Ich möchte mit einem Winwods XP PC auf einen SuSE 9.0 Rechner zugreifen, der als Gateway fungieren soll!!! Wie bekommt man das hin?
    In einem anderen Thread habe ich bereits eine annähernde Lösung gefunden. Doch die funktionierte im Endeffekt nicht so, wie erwartet. Mit dem Windows-Rechner komme ich immer noch nicht ins Netz!
    Für Hilfe bin ich immer dankbar

    Chrissi
     
  7. hehejo

    hehejo blöder Purist

    Dabei seit:
    12.10.2003
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stein (Mittelfranken)
    Also mit dem Windowsrechner ist das auch kein Problem.
    Einfach die Eigenschaften der Netzwerkkarte öffnen und dann die Einstellungen bei TCP/IP ändern.
    Dort musst du evtl. eine IP vergeben und kannst dann auch einen Gateway angeben. Wenn du hier die IP deiner SuSE-Box eingibst müsste alles klappen.
    Hier bei mir zuhause funktioniert es auf jeden Fall so.
     
  8. #7 Paladin, 05.04.2004
    Paladin

    Paladin Mitglied

    Dabei seit:
    02.02.2004
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Kommt darauf an was für eine Internetverbindung du hast. Zuallererst musst du die Linuxkiste selber Internettauglich machen; sprich ADSL oder ISDN Tauglich machen. Dann wäre da die Einrichtung als CacheOnly DNS dran. Und natürlich muss IP Forwarding aktiviert sein. Als letztes noch Masquerading über ipTables und ggf. noch gleich diverse Firewall Regeln.

    Anzuraten ist das ganze aber wirklich nur falls du eine Flatrate hast.
     
  9. #8 Chrissivo, 19.04.2004
    Chrissivo

    Chrissivo Grünschnabel

    Dabei seit:
    31.03.2004
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ok,
    also mit der Linuxkiste komme ich schon ins Internet *freu*.
    Mache ich auch gerade. Mir wurde in einem anderen Thread so eine Seite mit einem IP-Tables-Generator empfohlen. habe ich auch genutzt(http://www.harry.homelinux.org/modules.php?name=iptables_Generator). Aber so recht funktionieren tut das ganze noch nicht wirklich. Zumindest vom XP-Rechner.
    Wieso lohnt sich das ganze überhaupt nur bei einer Flatrate? Bei KInternet kann man doch einstellen, dass es sich alleine wieder abwählen soll(tut es ja auch bei mir). Wo lässt das mit CacheOnly DNS einstellen?
    Muss ich bei den DNS-Server in der Windows-Konfiguration die Namensserver meines Providers einstellen, oder kann ich diese freilassen???
    Wie bitte ist das mit den Firewall-Regeln zu verstehen?
    Ich habe im Moment die mitgelieferte Susefirewall2 aktiviert und konfiguriert. Dabei habe ich vorgegeben, dass sie sich nicht vor dem internen Netz schützen soll.
    Passt das so???
    Vielen Dank ersteinmal für die Hilfe, ich probiere dann weiter *g*

    THX

    Chrissi
     
  10. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Lumpi

    Lumpi Haudegen

    Dabei seit:
    14.06.2006
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dessau
    Hi,

    Wenn Du von deiner Workstation (Client) über einen anderen PC (Server) eine Verbindung ins Internet aufbaust,
    geht dann die Zugriffsregelung vom Server aus.

    Die Frage ist nur, ob du wirklich getrennt wirst, wenn dein Client-PC das Internet abschaltet.

    Das ist abhängig von der Menge der Daten, die dann dein Server noch ins Internet sendet.
    (Mitunter sind das doch ziemlich viele)
    Dann kann der Server nicht erkennen das die Phase zur Trennung erreicht ist und
    unterbricht NICHT die Verbindung!

    Gruß Lumpi
     
  12. #10 kanonix, 20.06.2006
    kanonix

    kanonix Jungspund

    Dabei seit:
    06.06.2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Also ich habe einen Linuxbasierten Router (FLI4l) an dem ein Linux-Client haengt:
    Wenn ich im WebFrontEnd am client einfach nur "Verbindung trennen" waehle
    BLEIBT der router natuerlich TROTZDEM ONLINE! nur die verbindung client-router wird getrennt.
    Bei FLI4l gibt es allerdings auch die Moeglichkeit den Router vom Client aus herunterzufahren, ,NUR DANN wird die Verbindung getrennt.. Oder eben den router direkt runterfahren. Sonst wirds ohne flat kostspielig..
     
Thema:

Über einen XP Rechner ins Netz

Die Seite wird geladen...

Über einen XP Rechner ins Netz - Ähnliche Themen

  1. Linux über einen USB-Stick booten

    Linux über einen USB-Stick booten: Hi, ich habe bei mir folgende Situation: Rechner mit 2 Festplatten, auf einer ist Windows 7 auf der anderen Linux installiert. Ein Dualboot...
  2. Debian ruft seinen Technischen Ausschuss zur Klärung über das künftige Init-System an

    Debian ruft seinen Technischen Ausschuss zur Klärung über das künftige Init-System an: Die Debian-Entwicklergemeinde ist sich uneins, welches Init-System zukünftig Debian starten soll. Jetzt soll der Technische Ausschuss entscheiden,...
  3. Wie kriege ich rsh (oder Ersatz) über einen SSH-Tunnel ans Laufen?

    Wie kriege ich rsh (oder Ersatz) über einen SSH-Tunnel ans Laufen?: Hi! Ich möchte in einem gesicherten Netzwerk eine Ablaufsteuerung implementieren. Bisher loggt sich der Kontroll-Server per SSH mit Zertifikat...
  4. FIND über gesamtes Dateisystem, einen Ordner (Partition) auslassen...

    FIND über gesamtes Dateisystem, einen Ordner (Partition) auslassen...: Hallo, ich möchte gern über das gesamte Dateisystem einen find nach einer Datei laufen lassen: find / -name DATEI dabei möchte ich aber...
  5. Zugriff über VPN auf einen Windows-Server

    Zugriff über VPN auf einen Windows-Server: Hallo Unix-Gemeinde, ich benutze SuSE Linux 10.0 und habe, was Netzwerke betrifft, überhaupt keine Ahnung. Das Problem ist folgendes: Ich...