Ubuntu und WindowsXP

Dieses Thema im Forum "Installation & Basiskonfiguration" wurde erstellt von Flo-Z, 22.01.2007.

  1. #1 Flo-Z, 22.01.2007
    Zuletzt bearbeitet: 23.01.2007
    Flo-Z

    Flo-Z Grünschnabel

    Dabei seit:
    22.01.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich hab ein Problem:

    Meine Festplatten:
    laut Bios meldung:
    1. Festplatte (1. Partition ist WindowsXP) NTFS
    2. Festplatte (1. Partition ist /boot 2. / 3. /swap 4. /home)
    3. Festplatte (unwichtig)
    4. Festplatte (unwichtig)

    Windows XP war als erstes vorhanden und dann hab ich Ubuntu installiert.
    Wenn ich jetzt die 2. Festplatte als 1te Bootoption im Bios einstelle dann gibt er mir die Fehlermelung "BOOT DISC FAILURE" [oder so was]. Also hab ich mir gedacht GRUB ist nicht installiert dann -> Live CD rein und laut wwww.ubuntuusers.de
    weiter gemacht.
    Alles funkt soweit gut bis ich dann fdisk -l eingeben sollte: dort gibt er mich gar nichts aus. Hab mal im Manual nachgeschaut aber wurde nicht gescheiter.

    Als nächstes muss ich "grub-install /dev/hda" ausführen. /dev/hda tausch ich mit /dev/sdd2 weil in System->Festplatten so aufgelistet ist versteh ich auch nicht warum das nicht die selbe Reihenfolge wie im Bios ist) danach gibt er mir den Fehler :"The file /boot/grub/stage2 not read correctly".

    Was muss ich denn tun um einen Bootmanager zu konfigurieren um beide Betriebssysteme zu wählen (am liebsten GRUB).

    Könnte es davon abhängen, dass ich eine eigene Boot Partition habe?

    Danke schon im Voraus

    Florin
    .
    .
    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
    .

    Ich hab jetzt noch ein wenig herumprobiert

    immer auf der live-cd
    Code:
    sudo mkdir /mnt/ubuntu
    sudo mount /dev/sdd2 /mnt/ubuntu
    fdisk -l (Wieder nichts geschehen)
    sudo mount -o bind /dev /mnt/ubuntu/dev
    sudo chroot /mnt/ubuntu#
    grub-install /dev/sdd
    danach bekomme ich
    Code:
    Unknown partition table signature
    Unknown partition table signature
    Unknown partition table signature
    Unknown partition table signature
    Unknown partition table signature
    Unknown partition table signature
    The file /boot/grub/stage2 not read correctly.
    naja vielleicht hilft das was
    kann es sein dass mein bootsektor fehlerhaft ist?

    Ich hab danach auch versucht GRUB auf eine Diskette zu schrieben
    Code:
    mke2fs /dev/fd0
    sudo mkdir /media/floppy
    sudo mount -t ext2 /dev/fd0 /media/floppy
    sudo mkdir /media/floppy/boot
    cd /media/floppy/boot
    sudo cp /lib/grub/i386-pc/* .
    sudo cp /sbin/grub .
    sudo cp /boot/grub/menu.lst .
    cd /
    sudo umount /dev/fd0
    sobald ich von der diskette gebootet habe ist er einfach auf meine primäre booteinstellung gesprungen

    mal weiter schauen

    vielleicht kann mir ja jemand helfen

    Florin
    .
    .
    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
    .

    und wieder gehts weiter

    wenn ich jetzt
    Code:
    fdisk -l /dev/sdd 
    ausführe

    dann scheinen mir alle Partitionen schön auf

    d.h. Der Bootsektor dieser hdd muss in ordnung sein stimmts?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 darktrym, 23.01.2007
    Zuletzt bearbeitet: 23.01.2007
    darktrym

    darktrym Grünschnabel

    Dabei seit:
    23.01.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Also nochmal von vorn:

    Ich schätze mal du benutzt den 2.6.19 Kernel wegen den sdd Eintrag.
    Dann sind sd[a..d] deine Festplatten (je nach Anschlusskabel Master,Slave, Master Slave).( uname -a Kernel bestimmen)
    Solltest du kein 2.6.19 Kernel benutzen, sondern einen mit <2.6.19 dann heißen die hd[a..d]. Nun musst du nur herausfinden, wo deine Linux Platte(also /boot) ist.Paritionsnummern beginnen mit 1.
    Also hda[1..3] z.B.



    Solltest du den neueren Kernel benutzen, sollten in fstab und grub logischerweise die akt. Namen der Geräte stehen,also hd? oder sd?.
    Also grub kann immer im Bootsektor bleiben sofern es funktioniert.
    Angepasst muss nur /boot/grub/menu.lst.

    fdisk gibt nicht den Bootsektor aus sondern die Paritionen auf der Festplatte. Im Bootsektor ist entweder Windows oder Grub,Lilo etc.
    Für weitere Infos einfach mal bei wiki suchen. Da steht ne Menge drin.
     
  4. MTS

    MTS Kaiser

    Dabei seit:
    09.11.2002
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW, Bochum
    fdisk -l /dev/sdd

    Die Ausgabe davon wär auch schön. Du hast ja 4 Linux Partitionen. Die musst du ALLE
    in dein ubuntu Verzeichnis mounten.

    sudo mount /dev/sdd2 /mnt/ubuntu
    sudo mount -o bind /dev /mnt/ubuntu/dev
    sudo mount /dev/??? /mnt/boot

    Naja, das Home Verzeichnis ist nicht so wichtig ;-)

    dann erst chroot!
     
  5. Flo-Z

    Flo-Z Grünschnabel

    Dabei seit:
    22.01.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Danke habs jetzt gekneikst. Ich hab aber inzwischen die Boot Partition weggelassen. Jetzt funktionierts.
     
  6. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Ubuntu und WindowsXP

Die Seite wird geladen...

Ubuntu und WindowsXP - Ähnliche Themen

  1. Canonical definiert Ziele für Ubuntu 16.10 »Yakkety Yak«

    Canonical definiert Ziele für Ubuntu 16.10 »Yakkety Yak«: Auf dem derzeit stattfindenden Ubuntu Online Summit (UOS) zur Entwicklung von Ubuntu 16.10 »Yakkety Yak« wurden in der Eröffnungssitzung einige...
  2. Artikel: Ubuntu und Kubuntu 16.04 LTS

    Artikel: Ubuntu und Kubuntu 16.04 LTS: Dieser Artikel beleuchtet die Neuerungen von Ubuntu 16.04 LTS »Xenial Xerus« vor allem in den beiden wichtigsten Desktop-Ausgaben, Unity und KDE....
  3. Ubuntu LTS: Viele Sicherheitslücken ungepatcht

    Ubuntu LTS: Viele Sicherheitslücken ungepatcht: Einem Bericht des Computer-Magazins »ct« zufolge kann die von »Ubuntu LTS« versprochene Langzeitpflege nicht das halten, was sie verspricht. Viele...
  4. Ubuntu loggt sich aus nach aktualisierung auf 16.04

    Ubuntu loggt sich aus nach aktualisierung auf 16.04: Während dem Update auf Ubuntu 16.04 hat sich Ubuntu aufgehängt. Nach 6 Stunden habe ich es abgebrochen. Nach einem Neustart konnte ich mich nicht...
  5. Ubuntu 16.10 soll »Yakkety Yak« heißen

    Ubuntu 16.10 soll »Yakkety Yak« heißen: Ubuntu-Gründer Mark Shuttleworth hat sich für »Yakkety Yak« als Name für die nächste Ubuntu-Version entschieden. Weiterlesen...