Ubuntu 6.06 - Internet nur nach deaktivieren/aktivieren von eth0

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von Amnon82, 12.08.2006.

  1. #1 Amnon82, 12.08.2006
    Zuletzt bearbeitet: 12.08.2006
    Amnon82

    Amnon82 Jungspund

    Dabei seit:
    23.07.2006
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hi. Ich hab mal Ubuntu 6.06 aufgespielt. Läuft alles so weit. Nur ein kleiner Schönheitsfehler. Ich benutze einen NETGEAR XE102 Powerlineadapter. Ins Internet komme ich nur, wenn ich die Netwerkkarte eth0 deaktiviere und dann wieder aktiviere. Bei Suse 10.1 hatte ich die Verbindung nur bei Suspend-Mode verlohren. Bei normalem Boot aber nicht. Was währe die beste Lösung, um den Fixaround zu automatisieren?

    Hier die Lösung:

    nForce4 und Ubuntu Dapper

    Es hat sich herausgestellt, dass unter Dapper der Bezug einer IP per DHCP während des Bootens nicht möglich ist. Erst durch (de-)aktivieren der Netzwerkkarte nach dem Booten, bekommt man eine IP zugewiesen. Dies lässt sich durch die Installation des an die AMD Architektur angepassten Kernels K7 korrigieren. Der Kernel kann wie jedes andere Programm auch über die Paketverwaltung installiert werden.

    *linux-k7
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mother-Brain, 13.08.2006
    Mother-Brain

    Mother-Brain Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2006
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    was? bedeutet das jezt??

    weil ich habe das selbe Problem! ......Wenn ich mit ubuntu inst netzt gehe (obwohl ich ipaddresse nicht beziehe sondern eine vorgegebene eingestellt habe)
    kann ich das erst wenn ich einmal deaktiviere und wieder aktiviere....... hab mir jetzt nen porfil angelegt.. wenn ich das lade geht es auch!

    kann wer mir den sagen was man da machenb kann/muss?

    weil das verstehe ich als newbie nicht!
     
  4. #3 Nemesis, 13.08.2006
    Nemesis

    Nemesis N3RD

    Dabei seit:
    28.01.2005
    Beiträge:
    2.165
    Zustimmungen:
    0
    na da steht, dass wenn du nen amd hast, dass du da am besten nen k7 kernel nimmst, denn damit kannst dapper die ip beim booten per dhcp beziehen. ansonsten musst du immer die karte (de-)aktivieren nach dem booten um eine ip zu bekommen. ;)
     
  5. #4 Mother-Brain, 13.08.2006
    Mother-Brain

    Mother-Brain Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2006
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    danke...............

    (jepp hab nen amd) aber wie installier ich mir den kernel?
     
  6. #5 Goodspeed, 13.08.2006
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Per apt-get oder sonstigen Paketverwaltungstools ...
    Die Pakete heißen dann "kernel-image-irgendwas" oder "linux-image-irgendwas" ...
    Wie wär's mit etwas Doku lesen??
     
  7. #6 Mother-Brain, 13.08.2006
    Mother-Brain

    Mother-Brain Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2006
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    hab nix via

    Code:
    apt-cache search kernel k7
    gefunden deswegen frage ich!

    also ich dachte für kernels brach man ihrgendwie was spezielles... naja aber deine antwort hat mich grade entäuscht Goodspeed............ und das bei einem Mod*g*

    Ich wollt ja keine genaue anleitung nen richtiger apt-get befehl hätt mir doch gereicht!

    Also nicht einfach immer auf die Doku verweisen....... persöhnliche Beratung ist immer besser und auch meinst eindeutiger!

    Wer nicht helfen will, der muss ja nichts schreiben... eher einen link einbauen fals das thema schon behandelt wurde (bei mir hat sufu nicht das passende rausgegeben!)

    Soll keine anschwärtzung sein oder so.... ich finde das forum klasse und auch alle mods (einschließlich dich, ihr mach eure sache gut)! Aber ich hätt nicht gefragt wenn ein google klick genügt hätt!

    mfg Mother-Brain
     
  8. #7 Nemesis, 13.08.2006
    Nemesis

    Nemesis N3RD

    Dabei seit:
    28.01.2005
    Beiträge:
    2.165
    Zustimmungen:
    0
    "apt-cache search kernel k7" gibt bei mir ne menge treffer

    was hättest du gerne für ne antwort?
    eine bei der du nichts mehr selber nachlesen/suchen musst?

    würdest du erst in der doku suchen, müsste man dich nicht auf links zur doku verweisen

    wenn dus nicht mit der konsole machen willst, dann nimm doch die gui synaptics


    mfg,
    nemesis
     
  9. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Goodspeed, 13.08.2006
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Du hast hier was missverstanden ... das ist ein Forum und kein Hersteller-Support oder ne Hotline.
    Und "Mod" != "allwissender-Lehrer-der-seine-Schäfchen-an-die-Hand-nimmt-und-durch-alle-Höhen-und-Tiefen-begleitet" :D
    Und hättest Du den Link gelesen, wärst Du auf DAS gestoßen ...
    Und wenn die von Dir genannte Suche _nix_ findet, sollten wir mal Deine sources.list genauer anschauen ...
     
  11. #9 Mother-Brain, 13.08.2006
    Zuletzt bearbeitet: 13.08.2006
    Mother-Brain

    Mother-Brain Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2006
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    nen hersteller hotline (wenn es nicht kostenlos ist [das programm]) hätt ich zur sau gemacht!

    ich kauf doch kein Produkt wenn es dann nicht richtig funktioniert....lol

    nein, das habe ich schon richtig verstanden! Aber netten support bekommt man hier immer!(oder soll ich mich jetzt nach nem anderen umschauen o.O. ???)

    das stimmt... ich war nen bissel dumm das nicht zufinden..... :think: dafür entschuldige ich mich jetzt auch *tschuldigung*

    zu meiner suche: war zu blöd nicht deine schuld........... trotzdem wirkte dein post nicht freundlich :( ;( aber insgesamt sehe ich schon ein das ich den fehler gemacht habe!

    also graz Mother-Brain

    ps: installier mir jetzt
    Code:
    apt-get install linux-k7
    und nicht nur den kernel, da ist das:
    Code:
    linux-image-2.6.15-26-k7 linux-image-k7 linux-restricted-modules-2.6.15-26-k7
      linux-restricted-modules-k7
    
    alles drinn......

    wenn das falsch ist dann hab ich gleich nen problem*G*


    //Edit:

    ahhhhh... es löst leider das Problem nicht *heul*

    also: wenn ich starte, kann ich mir meinen kernel aussuchen!
    habe den 2.6.15-25-k7 genommen!

    (ja nach der installertion habe ich neugestartet!!)

    aber ich konnte nicht ins internet!!

    erst als ich wieder deaktivierte und wieder aktivierte(4 mal musste ich das machen)
    konnte ich ins internet!

    hat wer ne idee was ich machen könnt?
     
Thema:

Ubuntu 6.06 - Internet nur nach deaktivieren/aktivieren von eth0

Die Seite wird geladen...

Ubuntu 6.06 - Internet nur nach deaktivieren/aktivieren von eth0 - Ähnliche Themen

  1. Snappy Ubuntu soll das Internet der Dinge erobern

    Snappy Ubuntu soll das Internet der Dinge erobern: Im Dezember 2014 hatte Mark Shuttleworth mit »Snappy Ubuntu« eine auf Ubuntu Core basierende kleine Distribution vorgestellt, die in einer Reihe...
  2. Internetzugang ubuntu über virtualbox

    Internetzugang ubuntu über virtualbox: Hallo, habe auf einem xp-Rechner virtualbox und dann ubuntu8.04-server installiert. Komme aber mit ubuntu nicht ins Internet, aber mit...
  3. Internetfreigabe unter Ubuntu Netbook Remix

    Internetfreigabe unter Ubuntu Netbook Remix: Hi, ich habe gestern mit Linux angefangen und muss sagen, schade dass ich nicht eher umgestiegen bin :) Nun habe ich alles soweit hinbekommen,...
  4. Ubuntu-Server mit Domäne, Benutzerverwaltung, Internetsperre etc.

    Ubuntu-Server mit Domäne, Benutzerverwaltung, Internetsperre etc.: Hallo, ich bin in ein Schulprojekt involviert, in dem wir einen Ubuntu-Server aufsetzen müssen. Dieser Server soll in eine Klasse gestellt...
  5. Verbindungsmanager für mobiles Internet für Ubuntu

    Verbindungsmanager für mobiles Internet für Ubuntu: Das Programm launch2net für Linux, das den Verbindungsaufbau über USB-Funkmodems vereinfachen soll, ist nun auch für Ubuntu erhältlich....