ubuntu 5.04-welche systemanforderungen?

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von murph, 31.03.2006.

  1. murph

    murph Doppel-As

    Dabei seit:
    19.03.2006
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    welche systemanforderungen hat ubuntu 5.04?
    n freund von ir wills auf nem alten laptop installieren, auf dem grade noch windows95 lief.
    thx4infos!

    ---
    ich habe vorher gegooglet, aber nix gefunden!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. cremi

    cremi Dude

    Dabei seit:
    15.02.2004
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    AUT/Ktn
  4. #3 sono, 31.03.2006
    Zuletzt bearbeitet: 31.03.2006
    sono

    sono Sack Flöhe Hüter

    Dabei seit:
    31.01.2004
    Beiträge:
    1.299
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    http://webfrap.de
    Ansonsten einfach mal testen und zur Not ne alte Suse 7.3 mit KDE 2 oder so besorgen.

    Die gibts noch überall im Netz. Oder ihr besorgt euch sowas wie damnsmall Linux. Das könnte auch mit 64 MB gerade so mit X Laufen.

    Gruß Sono
     
  5. murph

    murph Doppel-As

    Dabei seit:
    19.03.2006
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    der hat grade 200mhz!

    @cremi: beim ersten google-link stand darüber nix!
     
  6. sono

    sono Sack Flöhe Hüter

    Dabei seit:
    31.01.2004
    Beiträge:
    1.299
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    http://webfrap.de
    Sorry , hatte es auch überlesen. Steht doch was dabei :

    Mit 200 Mhz solltet ihr ne alte Distrie oder wie gesagt ne Minidistrie testen.
    Da gibts einige Minilinuxe die laufen könnten.
     
  7. murph

    murph Doppel-As

    Dabei seit:
    19.03.2006
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    weiß yemand so, was sich da anbietet?
    das rauszusuchen ist schwer, deshablb: falls es yemand so weiß, bitte schreiben
     
  8. rikola

    rikola Foren Gott

    Dabei seit:
    23.08.2005
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    0
    Ich nehme an, dass das Problem mit heutigen Distributionen ist, dass die meisten eine Ramdisk anlegen, aus der dann alle moeglichen Treiber geladen werden koennen. Das verbraucht Speicher. Wenn das System mal installiert ist (waere) und Du Deinen Kernel kompilieren kannst, sollte der Rechner nicht das Problem sein, solange Du einen schlanken Windowmanager benutzt.

    Wenn's nicht unbedingt Linux sein soll, haben die BSD's vielleicht einen kleinere Kernel, so dass dort die Anforderungen geringer sind, s. z.B.:
    http://www.freebsd.org/doc/en_US.ISO8859-1/books/faq/install.html#FOUR-MEG-RAM-INSTALL
    Damit haette ich es sogar noch auf einen alten x486 mit 20MB installieren koennen ;-)
     
  9. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Das Problem ist nicht die RAM-Disk, die fuer Treiber genutzt wird. Selbst wenn du alle Treiber fuer einen Rechner dort reinpacken wuerdest (was keine Distro tut, sondern meist nur die fuer IDE/SCSI-Controller und die genutzten Dateisysteme), haettest du ne RAM-Disk von max. 3-5 MB. Das Problem ist viel eher der Installer, der soviel RAM verbraucht.
    Man kann Ubuntu auch auf 200MHz installieren, sollte dann aber eben kein KDE oder Gnome mitinstallieren. Erstmal ein Minimal-System raufpacken und wenn alles installiert ist, den Kernel neu backen, damit man moeglichst viel an RAM einsparen kann (z.B. ohne RAM-Disk, also die Sachen, die nach der Installation in der initrd sind, einfach fest in den Kernel einbinden) und das ganze auf den Prozessor optimiert. Danach dann einfach X installieren und nen Lightweight-WM wie Windowmaker oder FVWM nutzen.
    Aber ich persoenlich wuerde bei so'nem alten Schleppi auch eher zu einer Minidistro (kann man ja jederzeit um benoetigte Software erweitern) raten oder mal das gute alte Debian-Woody anschauen. Da war der Installer auch noch nicht so RAM-unfreundlich.
     
  11. murph

    murph Doppel-As

    Dabei seit:
    19.03.2006
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    für den brauch aber die möglichkeit, eine internetverbindung aufzumachen, um die sachen zu downloaden.
    wie ist da denn der befehl? hab ya keinen mc, kein make usw,
    dqa bin ich unerfahren...
     
Thema:

ubuntu 5.04-welche systemanforderungen?

Die Seite wird geladen...

ubuntu 5.04-welche systemanforderungen? - Ähnliche Themen

  1. Canonical definiert Ziele für Ubuntu 16.10 »Yakkety Yak«

    Canonical definiert Ziele für Ubuntu 16.10 »Yakkety Yak«: Auf dem derzeit stattfindenden Ubuntu Online Summit (UOS) zur Entwicklung von Ubuntu 16.10 »Yakkety Yak« wurden in der Eröffnungssitzung einige...
  2. Artikel: Ubuntu und Kubuntu 16.04 LTS

    Artikel: Ubuntu und Kubuntu 16.04 LTS: Dieser Artikel beleuchtet die Neuerungen von Ubuntu 16.04 LTS »Xenial Xerus« vor allem in den beiden wichtigsten Desktop-Ausgaben, Unity und KDE....
  3. Ubuntu LTS: Viele Sicherheitslücken ungepatcht

    Ubuntu LTS: Viele Sicherheitslücken ungepatcht: Einem Bericht des Computer-Magazins »ct« zufolge kann die von »Ubuntu LTS« versprochene Langzeitpflege nicht das halten, was sie verspricht. Viele...
  4. Ubuntu loggt sich aus nach aktualisierung auf 16.04

    Ubuntu loggt sich aus nach aktualisierung auf 16.04: Während dem Update auf Ubuntu 16.04 hat sich Ubuntu aufgehängt. Nach 6 Stunden habe ich es abgebrochen. Nach einem Neustart konnte ich mich nicht...
  5. Ubuntu 16.10 soll »Yakkety Yak« heißen

    Ubuntu 16.10 soll »Yakkety Yak« heißen: Ubuntu-Gründer Mark Shuttleworth hat sich für »Yakkety Yak« als Name für die nächste Ubuntu-Version entschieden. Weiterlesen...