Triple-Boot-Sytem mit OpenSUSE 10.1

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von mwunderlich, 27.05.2007.

  1. #1 mwunderlich, 27.05.2007
    mwunderlich

    mwunderlich Grünschnabel

    Dabei seit:
    10.04.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Leute,

    ich hatte die Idee, mir ein Triple-Boot-System einzurichten, mit OpenSUSE, Windows Vista und XP Pro. Dummerweise habe ich einfach drauflos installiert, ohne vorher zu recherchieren und nun funktioniert nur noch Linux. Hier die Details:

    - Ausgangskonfiguration:
    2 Platten mit 80 und 120 GB, je eine Partition
    Windows XP Pro auf der ersten Platte

    1. Schritt: Partitionierung
    Ich habe die 2. Platte partitioniert in:
    40 GB fuer Vista
    20 GB fuer OpenSUSE
    2 GB Linux Swap
    20 GB fuer Linux Home
    38 GB als Fat32 fuer Dateitransfer zwischen Linux und Windows

    2. Schritt: Installation von Vista Ultimate
    Lief problemlos, allerdings habe ich danach nicht ueberprueft, ob ich ein Dual-Boot-System habe, sondern:

    3. Schritt: Installation von OpenSUSE 10.1
    Lief auch problemlos.

    Nun ist das Problem, dass GRUB als Bootmanager zwar die beiden Windows-Partitionen erkannt hat, aber dass das Booten der selbigen per chainloader nicht funktioniert. Ich habe nur noch Zugriff auf OpenSUSE. Der Boot-Vorgang der Windows-Systeme bleibt haengen.

    Unten habe ich den Inhalt von /boot/grub/menu.lst aufgelistet.
    Hat jemand eine Idee, wie ich meine Windows-Installationen retten kann und die Triple-Boot-Option realisiere? Auf die boot.ini von XP habe ich moment keinen Zugriff.

    Gruss,

    damaddin


    # Modified by YaST2. Last modification on Sa Mai 26 16:45:13 IST 2007

    color white/blue black/light-gray
    default 0
    timeout 8
    gfxmenu (hd1,1)/boot/message

    ###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: linux###
    title SUSE Linux 10.1
    root (hd1,1)
    kernel /boot/vmlinuz root=/dev/hdb2 vga=0x314 resume=/dev/hdb3 splash=silent showopts
    initrd /boot/initrd

    ###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: xen###
    title XEN
    root (hd1,1)
    kernel /boot/xen.gz
    module /boot/vmlinuz-xen root=/dev/hdb2 vga=0x314 resume=/dev/hdb3 splash=silent showopts
    module /boot/initrd-xen

    ###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: Vendor diagnostic###

    title Vendor diagnostic
    chainloader (hd0,0)+1

    ###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: windows 1###

    title Windows XP Pro
    unhide (hd0,1)
    hide (hd1,0)
    chainloader (hd0,1)+1
    makeactive
    boot

    ###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: windows 2###

    title Windows Vista
    map (hd0) (hd1)
    map (hd1) (hd0)
    unhide (hd1,0)
    hide (hd0,1)
    chainloader (hd1,0)+1
    makeactive
    boot

    ###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: floppy###
    title Diskette
    chainloader (fd0)+1

    ###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: failsafe###
    title Failsafe -- SUSE Linux 10.1
    root (hd1,1)
    kernel /boot/vmlinuz root=/dev/hdb2 vga=normal showopts ide=nodma apm=off acpi=off noresume nosmp noapic maxcpus=0 edd=off 3
    initrd /boot/initrd
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 schwedenmann, 27.05.2007
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    Tripeboot

    Hallo


    Mach bei XP mal chainloader +1 ud nimm mal die hide sachen bei XP raus.
    Dann sollte XP erstmal booten.

    Warum vista nciht will, trotz map, weiß ich nicht, ev. auch hier hide mal rausnehmen und probieren.

    mfg
    schwedenmann
     
  4. #3 mwunderlich, 27.05.2007
    mwunderlich

    mwunderlich Grünschnabel

    Dabei seit:
    10.04.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo schwedenmann,

    danke fuer deine Antwort! Ich habe die GRUB-Eintraege jetzt wie folgt veraendert (hide sachen rausgenommen):

    title Windows XP Pro
    chainloader (hd0,1)+1
    makeactive
    boot

    ###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: windows 2###

    title Windows Vista
    map (hd0) (hd1)
    map (hd1) (hd0)
    chainloader (hd1,0)+1
    makeactive
    boot

    In beiden Faellen haengt das booten jetzt mit der Meldung:
    "Error 12 : Invalid device requested."

    Ich habe dann einfach mal probiert, das "makeactive" rauszunehmen und bekommen dann die Fehlermeldung:
    "NTLDR is missing".

    Diese Datei koennte ich von einer anderen XP installation uebertragen, aber ich habe leider keine Ahnung, wie ich von Suse aus an die Windows-Partitionen rankomme.

    Was koennte ich denn noch probieren?

    Gruss,

    damaddin
     
  5. #4 schwedenmann, 27.05.2007
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    Tripleboot

    Hallo


    sag mir nochmal nur wo jeweils c für Xp und Vista liegen

    und mach bei Xp chainloader+1

    mfg
    schwedenmann
     
  6. #5 mwunderlich, 27.05.2007
    mwunderlich

    mwunderlich Grünschnabel

    Dabei seit:
    10.04.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    C liegt fuer XP auf der ersten Partition von Platte 1. Fuer Vista liegt's auf der ersten Partition der zweiten Platte.

    Das funktioniert nur mit Leerzeichen "chainloader +1". Es kommt dann die Meldung "Boot from CD" und die Fehlermeldung "no boot device found, enter Boot disk and press enter!" Ich habe im Bios geschaut und die beiden Festplatten sind als die ersten beiden Boot-Geraete eingetragen.

    Gruss,

    Martin
     
  7. Zyrano

    Zyrano Tripel-As

    Dabei seit:
    22.03.2007
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    installations-reihenfolge - 1.xp dann vista danach linux - läuft oder einfach dvd einlegen von vista - MBR neu schreiben lassen, dann kannste xp und vista booten und danach nochmal von der suse dvd starten und grub in den mbr schreiben - danach kannste zwischen windows und linux wählen, wobei du die möglichkeit hast, wenn du windows wählst nochmals zwischen vista und xp zu wählen

    gruß zyrano
     
  8. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Triple-Boot-Sytem mit OpenSUSE 10.1

Die Seite wird geladen...

Triple-Boot-Sytem mit OpenSUSE 10.1 - Ähnliche Themen

  1. OpenSuse Conference vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg

    OpenSuse Conference vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg: Zum mittlerweile achten Mal findet die OpenSuse Conference statt. In diesem Jahr wird sie vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg abgehalten. Der Call...
  2. OpenSuse Conference vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg

    OpenSuse Conference vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg: Zum mittlerweile achten Mal findet die OpenSuse Conference statt. In diesem Jahr wird sie vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg abgehalten. Der Call...
  3. OpenSuse bietet aktuelles KDE mit LEAP oder Tumbleweed

    OpenSuse bietet aktuelles KDE mit LEAP oder Tumbleweed: OpenSuse bietet zwei neue Images an, die die neuesten KDE-Pakete aus den Git-Repositories enthalten. Die Images basieren auf den Varianten Leap...
  4. Opensuse 13.1 erreicht Evergreen-Phase

    Opensuse 13.1 erreicht Evergreen-Phase: Version 13.1 der Linux-Distribution Opensuse hat jetzt das Ende ihrer regulären Lebensdauer erreicht. Doch im Rahmen des Evergreen-Projektes wird...
  5. Opensuse Leap jetzt in öffentlichen Clouds verfügbar

    Opensuse Leap jetzt in öffentlichen Clouds verfügbar: In den öffentlichen Clouds von Amazon, Google und Microsoft stehen ab sofort virtuelle Maschinen mit Opensuse Leap 42.1 zur Verfügung. Weiterlesen...