Treiberinstallation für NVIDIA-Grafikkarte

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von beate841, 30.12.2006.

  1. #1 beate841, 30.12.2006
    beate841

    beate841 Grünschnabel

    Dabei seit:
    30.12.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Wir haben uns einen neuen Rechner gekauft und Opensuse 10.2 darauf installiert. Damit fingen die Probleme an. Denn auf dem neuen Rechner ist die Grafikkarte onboard und es handelt sich um einen NVIDIA GeForce 6100 Grafikchip. Die angeblich dafür notwendigen Linux-Treiber haben wir runtergeladen und (mehr oder weniger erfolgreich) installiert. Doch der Rechner benutzt weiterhin den Vesa-Treiber, obwohl er in der sysinfo die Karte erkennt.

    Was können wir tun, damit wir nicht länger auf einen Bildschirm mit riesiger Schrift schauen müssen???

    Vielen Dank und viele Grüße,
    KATJA!!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 harry_m, 30.12.2006
    harry_m

    harry_m Foren As

    Dabei seit:
    14.11.2006
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Wenn ihr den KDE installiert habt, so muss es möglich sein, unter "Desktop konfigurieren" (Persönliche Einstellungen) unter "Erscheinungsbild/Schriften" kleinere Schriftarten auszuwählen.
     
  4. #3 root1992, 30.12.2006
    root1992

    root1992 von IT-Lehrern besessen

    Dabei seit:
    02.01.2006
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Märchenwald
    Den Treiber wirst du in der X-Configdatei ändern müssen. Wenn du suse hast, kannst du es vll auch mit dem sax2. Oder von Nv gibt es glaub ich auch ein prog.
     
  5. g0t0

    g0t0

    Dabei seit:
    25.05.2006
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    0
    Einfach in der /ect/x11/xorg.conf den Treiber auf "nvidia" setzen.
     
  6. Vegeta

    Vegeta Tripel-As

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Willkommen am UB.

    Was meinst Du mit mehr oder weniger erfolgreich installiert?

    Treiber herunterladen.
    Auf die Konsole wechseln.
    In das Verzeichniss des Treibers wechseln.
    Den Treiber mit chmod777 >Name von eurem Treiber< ausführbar machen.
    In den Runlevel 3 schalten (init 3) damit der laufende x-server beendet wird.
    Mit su sich Rootrechte verschaffen (su eingeben dann das Rootpasswort).
    In das Verzeichniss des Treibers wechseln und mit
    sh >Name von eurem Treiber< das skript ausführen.
    Dann folgt ihr den Anweisungen auf dem Bildschirm.
    Wenn alles fertig ist mit init 5 wieder zur graphische Oberfläsche zurück.
    Dann auf my computer klicken und wenn alles richtig gelaufen ist steht dann unter
    Grafikkarte nvidia.
     
  7. #6 beate841, 31.12.2006
    beate841

    beate841 Grünschnabel

    Dabei seit:
    30.12.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo nochmal!
    Danke für Eure zahlreichen Vorschläge!
    Also, wir haben den Treiber runtergeladen, sind auf die Konsole gewechselt und haben dann alles so gemacht, wie es in der Anleitung auf der Opensuse-Seite stand gemacht. Hat auch ne ganze Weile gut funktioniert, aber am Ende war der Bildschirm schwarz und nichts ging mehr bis zum nächsten Neustart. Da war dann aber wieder alles beim alten. Deshalb denke ich, dass der Treiber gar nicht richtig installiert ist oder es nicht der richtige ist (obwohl er es sein sollte). In diesem xconfig-File haben wir auch schon rumgetippt und den Treiber auf "nvidia" geändert. Das hat aber auch nur einen schwarzen Bildschirm produziert.
    Habt ihr sonst noch welche Ideen??

    Viele Grüße,
    KATJA!!!!
     
  8. #7 Jabo, 31.12.2006
    Zuletzt bearbeitet: 31.12.2006
    Jabo

    Jabo Aufgabe ohne Minister

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Sax?

    Hallo,

    ich würde vielleicht wirklich mal "Sax" versuchen (müßte auch gehen, wenn man gar nicht grafisch, sondern gleich in eine Konsole bootet (Runlevel 2 zum Beispiel) und sich als "root" einloggt.

    Es könnte sein, daß irgend was zwischen Grafikchip und Monitor falsch konfiguriert ist, mit Sax sähe ich da die besten Chancen, daß der Auflösungen und Frequenzen richtig einstellt. "Schwarzer Bildschirm" kann immer vieles sein, aber vielleicht auch ganz einfach der Monitor, der komische Werte kriegt und dann lieber nichts anzeigt als kaputt zu gehen.

    Übrigens, gibt es nicht mehr bei den neueren SuSEN (habe noch ne 9ner) die Möglichkeit, den Treiber über das Online-Update einzubauen? Früher wurde dann von Nvidia ein Script geladen, das die Installation SuSE-gerecht durchführt, aber die Infos auf OpenSuSE sind bestimmt aktueller.

    [Edit..]
    Dazu fällt mir noch das hier ein:
    Wie seid ihr also zur Konsole gewechselt?
     
  9. #8 beate841, 31.12.2006
    beate841

    beate841 Grünschnabel

    Dabei seit:
    30.12.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Wir haben Linux im Failsafe-Modus hochgefahren und sind so zur Konsole gelangt. Liegt da vielleicht der Fehler?? Ansonsten haben wir das mit dem Wechsel zum Level 3 gemacht.
    Was meinst Du denn, wie wir am besten zur Konsole wechseln und X abschießen sollten??

    Viele Grüße,
    KATJA!!!
     
  10. Jabo

    Jabo Aufgabe ohne Minister

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,

    so herum eigentlich gut, das Problem wäre ja evtl. das noch geladene Modul, wenn man aus X heraus "init 3" macht. Ob "Failsave" irgend was wichitges nicht mit läd, weiß ich gerade nicht, ich hätte halt in Runlevel 2 oder 3 gebootet von Grub aus, sodaß alles geladen wird, nur X nicht.

    Genau das, entweder aus X heraus init 2/3 und wie in dem Zitat das Modul ausklinken oder so wie ihr von "unten" in den Runlevel gehen, sodaß es gar nicht erst geladen wird.

    Aber war auch nur eine Idee, ich muß mich gerade mal mangels tiefgehender Erfahrung mit SuSE 10.2 zurück halten...
     
  11. #10 beate841, 31.12.2006
    beate841

    beate841 Grünschnabel

    Dabei seit:
    30.12.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jens!
    Also, wir haben das Problem gelöst. Und zwar haben wir nochmal was an der xorg.conf-Datei geändert. Wir hatten ja schon des Öfteren darin herumgeschrieben und nur einen schwarzen Bildschirm produziert. Heute haben wir dann nochmal die Einstellungen für Board Name, Driver und Vendor Name in der Section "Device" wie folgt geändert:

    Section "Device"
    BoardName "GeForce 6100"
    BusID "0:13:0"
    Driver "nv"
    Identifier "Device[0]"
    VendorName "NVidia"
    EndSection

    Damit hat alles geklappt!

    DANKE für Deine Hilfe und für die von allen anderen!!!

    Und ein tolles Jahr 2007 mit hoffentlich wenig unlösbaren Computerproblemen!

    Viele Grüße,
    KATJA!!!
     
  12. #11 harry_m, 31.12.2006
    Zuletzt bearbeitet: 31.12.2006
    harry_m

    harry_m Foren As

    Dabei seit:
    14.11.2006
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Treiberinstallation: wie es einfacher geht...

    Ganz zufällig fand ich einen Weg, der dem Linux Neuling mit Sicherheit vertrauter und einfacher vorkommen wird.

    Als erste nimmt man den Nvidia ftp-Server in die Quellenliste auf (YAST, "Installationsquelle wechseln"):

    [​IMG]

    Hier ein Beispiel für eine Liste mit Installationsquellen, mit der ich getrost auf CD's bzw. DVD's verzichten und immer aktuell bleiben kann:

    [​IMG]

    Danach geht man im YAST auf "Software installieren/loschen und gibt im Feld "Suche" den Suchbegriff "Nvidia" ein. Es kommt folgendes Fenster, in dem die angegebenen Pakete zur Installation ausgewählt werden sollen:

    [​IMG]

    Mit "Übernehmen" werden die Treiber heruntergeladen und installiert. Nachdem die aktuelle Sitzung beendet und wieder gestartet wurde sieht man schon das Nvidia-Logo, die 3D-Unterstützung ist aktiviert und alles läuft bestens.

    Auch wenn es jemandem zu profan vorkommen mag, ohne die "init 3" bzw. "init 5" Befehle aus zukommen: für einen Desktop Rechner durchaus vertretbar.

    Gruß
    Harry

    P.S.: und obendrauf hat man auch die Möglichkeit an der Karte ein Wenig herumzuschrauben (s. Liste der Module, die Nvidia zur Verfügung stellt!)

    P.P.S.: weder mit APT noch mit SMART habe ich ein besseres bzw. einfacheres Ergebnis erzielen können.
     
  13. Jabo

    Jabo Aufgabe ohne Minister

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Ah, ok.... Also der Treiber war in Ordnung, er wußte aber nicht, mit welchem Device er reden soll...

    Wieso ist das nicht in der xorg.conf gelandet? Oder ist das beim editieren verschütt gegangen?

    "nv" ist erstaunlich?!

    @harry_m
    Das stand aber auf der SuSE-Seite, die hier zitiert wurde, daß man die Installationsquelle entragen soll:
    Ich dachte es ginge um ein Phänomen, das eintritt, wenn das nicht klappt?

    Egal, beides gut und ist ja gelöst!
     
  14. #13 beate841, 31.12.2006
    beate841

    beate841 Grünschnabel

    Dabei seit:
    30.12.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Die Sache mit der Yast-Installation und dem Runterladen der Pakete von dem Server hatten wir ja schon längst gemacht, aber das hat nichts genützt. Und es wurde nicht von selbst in die xorg.conf eingetragen. Auf den Eintrag "nv" kamen wir nur durch Zufall, "Nvidia" hat nichts genützt.
    Aber egal, hauptsache es funktioniert alles. Und ich bin sicher, unsere Probleme mit mp3s und einem DVD-Player werden wir (vielleicht auch Dank dieses Forums) auch noch lösen!!!

    KATJA!!!
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Jabo

    Jabo Aufgabe ohne Minister

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hi,

    jo, allerdings. Wegen mp3 und dvd ... das ist aber nicht das Standard-Problem, daß SuSE (und andere) das nicht mehr unterstützen aus patentrechtlichen Gründen? Also daß win32codecs und libdvdcss fehlen?

    Ich würde mal nach Packman und Videolan suchen, wenn es daran hapern sollte.

    So, aber nu wird's hier Zeit, ist schon 23:00 :D
     
  17. sinn3r

    sinn3r Law & Order
    Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2006
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wentorf
Thema:

Treiberinstallation für NVIDIA-Grafikkarte

Die Seite wird geladen...

Treiberinstallation für NVIDIA-Grafikkarte - Ähnliche Themen

  1. Treiberinstallation für AVM ISDN Karte

    Treiberinstallation für AVM ISDN Karte: Hallo Ich versuche nun schon seit einiger zeit den AVM Treiber für eine AVM ISDN PCI Karte unter Suse 10.1 zu installieren, und es will einfach...
  2. Treiberinstallation für Anfänger

    Treiberinstallation für Anfänger: Hallo, ich möchte wie viele andere auch, von Windows auf Linux (Suse 10.2) umsteigen. Die Installation war auch kein Problem. Lediglich...
  3. Ruckler nach ATI Treiberinstallation

    Ruckler nach ATI Treiberinstallation: Also ich habe etwas Probleme mit den offiziellen ATI Treibern. Offensichtlich wurde alles korrekt installiert, allerdings ruckelts bei mir bei...
  4. Autom. Treiberinstallation

    Autom. Treiberinstallation: Hallo, wie kann man diesen Treiber "NVIDIA-Linux-x86-180.29-pkg1.run" autom. installieren? Wie sollte das Skript aussehen?
  5. Maus und USB-Treiberinstallation

    Maus und USB-Treiberinstallation: Ich würde gerne wissen, wie ich machen kann, dass mein USB auch als 2.0 läuft, wie es das unter Knoppix, Ubuntu, Kubuntu, SUSe tut. Mein OS:...