Tabulatorlänge in VIM

Dieses Thema im Forum "Anwendungen" wurde erstellt von hehejo, 24.02.2004.

  1. hehejo

    hehejo blöder Purist

    Dabei seit:
    12.10.2003
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stein (Mittelfranken)
    Hallo Leute,
    bestimmt ist es nicht schwer, aber ich bekomm es einfach nicht raus, wie ich die Tabulatorlänge im VI/VIM einstelle.
    Der macht da einen riesen Schritt...

    Gruß,
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 HangLoose, 24.02.2004
    HangLoose

    HangLoose kleiner Bruder von ruth

    Dabei seit:
    07.11.2003
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    HH
    moin

    in die .vimrc

    set tabstop=2

    rein.

    Gruß HL
     
  4. hehejo

    hehejo blöder Purist

    Dabei seit:
    12.10.2003
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stein (Mittelfranken)
    Wunderbar, vielen Dank!
     
  5. #4 hehejo, 24.02.2004
    Zuletzt bearbeitet: 24.02.2004
    hehejo

    hehejo blöder Purist

    Dabei seit:
    12.10.2003
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stein (Mittelfranken)
    Ähm,
    es geht doch nicht.
    Obwohl es in meiner ~/.vimrc steht (als Letztes in der Datei) ist der Tabstopp immer wieder zu lang!
    An was liegt denn das? Warum weigert sich der VIM das richtig einzulesen?

    Starte ich vim ohne Übergabe eines Dateinamens, dann macht er den Tabstopp richtig. Mit Dateinamen nicht!
     
  6. #5 HangLoose, 24.02.2004
    HangLoose

    HangLoose kleiner Bruder von ruth

    Dabei seit:
    07.11.2003
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    HH
    hi

    eventuell meintest du auch gar nicht tabstop, sondern automatic indent, also automatische einrückung


    " Set automatic indent
    :set cindent shiftwidth=2


    Gruß HL
     
  7. #6 hehejo, 24.02.2004
    Zuletzt bearbeitet: 24.02.2004
    hehejo

    hehejo blöder Purist

    Dabei seit:
    12.10.2003
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stein (Mittelfranken)
    Hm, tja leider funzt das auch nicht...
    in der ersten Zeile nach einer Einrückung..

    while i < 10:
    bla
    bla


    oder

    while i < 10
    bloa
    bla

    Sehr seltsam
     
  8. #7 HangLoose, 24.02.2004
    HangLoose

    HangLoose kleiner Bruder von ruth

    Dabei seit:
    07.11.2003
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    HH
    hm, du arbeitest aber schon mit vim und nicht mit gvim, oder? ich glaube die haben verschiedene configs.
     
  9. hehejo

    hehejo blöder Purist

    Dabei seit:
    12.10.2003
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stein (Mittelfranken)
    Ne ne, ist schon der pure vim.
    Ich hab oben noch was angefügt...
     
  10. #9 HangLoose, 24.02.2004
    HangLoose

    HangLoose kleiner Bruder von ruth

    Dabei seit:
    07.11.2003
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    HH
    hm, um was für files handelt es sich eigentlich, c oder c++?
     
  11. #10 HangLoose, 24.02.2004
    HangLoose

    HangLoose kleiner Bruder von ruth

    Dabei seit:
    07.11.2003
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    HH
    hast du folgende passage in deiner .vimrc?

    if has("autocmd")
    " Enabled file type detection
    " Use the default filetype settings. If you also want to load indent files
    " to automatically do language-dependent indenting add 'indent' as well.
    filetype plugin on
    endif " has ("autocmd")



    Gruß HL
     
  12. hehejo

    hehejo blöder Purist

    Dabei seit:
    12.10.2003
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stein (Mittelfranken)
    Ja, das ist drin.
    Die Dateien sind .java .cpp .h .py
    Wenn ich eine "normale" Datei ohne Endung aufmache, dann stimmten die Tabulatoren jetzt.
    Das hier
    Code:
    :set cindent shiftwidth=2
    wollte auch nicht funtkionieren.
    Na ja schon..
    Es ist folgendes: Bei einem .cpp funktioniert es jetzt.
    Die Einrückung passt, aber hier bei Pythonprogrammen schafft er es nicht.. Wenn ich den : weglasse dann kann er es, aber mit nicht..
    Sehr seltsam...
     
  13. #12 HangLoose, 24.02.2004
    HangLoose

    HangLoose kleiner Bruder von ruth

    Dabei seit:
    07.11.2003
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    HH
    hm, so fit bin ich mit vim auch noch nicht. wüsste jetzt auch nicht, woran es liegt.

    aber was noch ganz praktisch ist, zumindest bei c files

    makeprg=gcc\ -o\ %<\ %

    das sorgt dafür, das bei einem :make im befehlsmodus, er das file gleich

    ala gcc -o file file.c compiliert.


    Gruß HL
     
  14. hehejo

    hehejo blöder Purist

    Dabei seit:
    12.10.2003
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stein (Mittelfranken)
    Oh, das ist praktisch..
    Bisher hab ich immer außerhalb kompiliert.
    In einer "Kofler_Auflage" hab ich ein schönes Skript gefunden, dass in Abständen den Timestamp deiner Datei mit dem alten Timestamp vergleicht. Ist der Alte anders, dann wird kompiliert, gepackt undsoweiterundsofort.

    Weißt du zufällig wie ein Makefile aussehen muss?
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 HangLoose, 24.02.2004
    Zuletzt bearbeitet: 24.02.2004
    HangLoose

    HangLoose kleiner Bruder von ruth

    Dabei seit:
    07.11.2003
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    HH
  17. thorus

    thorus GNU-Freiheitskämpfer

    Dabei seit:
    03.11.2002
    Beiträge:
    757
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Passau, Niederbayern
    :set ts=3

    Das ist das was du suchst. ;)
    Geht natürlich auch in der .vimrc, einfach : weglassen.

    Oder, wenn du das nur für ein paar Dateien brauchst, einfach eine Modeline machen ;)
    /* vi:set ts=2: */
     
Thema:

Tabulatorlänge in VIM